Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

EB SWISS Stufe IV (PIT) 17-18.12.2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
limaoscarzulu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.02.2019
Beiträge: 95
Wohnort: EDQB

BeitragVerfasst am: Mo Dez 23, 2019 12:53 am    Titel: EB SWISS Stufe IV (PIT) 17-18.12.2019 Antworten mit Zitat

Grüezi miteinand und willkommen zu meinem Stufe IV-EB!

Nachdem ich Anfang Dezember die II und III erfolgreich abschließen konnte, ging es nun SWISS-typisch zügig weiter, was gut zwei Wochen Vorbereitungszeit bedeutete.
Angereist bin ich diesmal mit dem Zug aus meiner nordbayerischen Heimat, was mit der SBB auch echt weiterempfehlenswert ist. Übernachtet hab' ich in einem tollem AirBnB in Kloten, wer da auch nächtigen möchte schreibt mir am besten eine PN Smile

PIT Tag I

Mit mir auf dem Plan für die beiden Tage stand noch ein Phillip, viele Grüße falls du das liest! Ich hatte jeweils um 8 und 11 eine Session, was Aufstehen um 05:50 bedeutet hat, um zur LAT mit dem Bus zu fahren und um rechtzeitig (07:30) da zu sein.

Der erste Tag gliedert sich in eine Einführung, in der es in der ersten Session um die Broschüre geht und um ein erstes Zurechtfinden im PIT. Mir hat mein freundlicher Instruktor (ehemaliger 777-CPT bei LX) alles sehr gut erklärt und es blieb keine Frage unbeantwortet. Gegen Ende geht dann auch die Tür zu und man ist im PIT "eingeschlossen", was aber - wider Erwarten - mich kaum gestört hat, da ich so beschäftigt war dass mir die Tür herzlich egal war Wink

Im zweiten "Flug" blieb der PIT die ganze Zeit über geschlossen, und man fliegt nach "aural instructions", wie es die Broschüre nennt. Klappte ziemlich problemlos, dementsprechend positiv war auch das Feedback.
Zum Ende erfolgt noch ein kurzes Briefing was am zweiten Tag wichtig wird und dann ist man auch schon entlassen.

Fazit erster Tag: fliegt sich wie ein Flugzeug und macht fast schon ein bisschen Spaß

PIT Tag II

Den Abend des ersten Tages hab' ich damit verbracht nochmal das Gegenkursrechnen zu üben und mich ein letztes Mal intensiv mit dem Prozeduren zu beschäftigen.

Über die dritte Session gibt es nicht viel zu sagen. Man fliegt "according to instructions from chart" und muss diese interpretieren und gleichzeitig abfliegen. Workflowmanagement wird hier extrem wichtig, man sollte also immer die Schritte ordentlich vorausplanen und nicht ins Hintertreffen geraten. Feedback beim Debriefing auch hier sehr gut, kleinere Fehler gemacht, diese aber auch korrigiert.

Die vierte und letzte Session war nochmals anspruchsvoller als die dritte, da die Flugaufgabe schwieriger wird und zum Ende hin langsam die Konzentration nachließ. Bei mir äußerte sich das durch ein ungenauer werdendes Kursrechnen am Ende - man kann die Kompassrose für den PIT nicht oft genug angeschaut haben! Im PIT sind mir Fehler aufgefallen die ich dann auch korrigieren konnte, was natürlich aber wieder- Workflowmanagement und so - Zeit gekostet hat die man für die nächste Rechnung wieder gebraucht hätte. Dementsprechend fiel auch das Debriefing aus, in der der Instruktor dann auf die nicht gemeldeten Fehler einging.
Moralisch ziemlich angeschlagen durch den anstrengenden letzten Flug konnte ich es dann zuerst gar nicht so recht glauben als mir die Hand geschüttelt wurde und zum bestandenen PIT gratuliert wurde. Very Happy
Phew, durchatmen!

Es geht also Ende Januar in den Endspurt! Shocked

Zum Abschluss noch ein paar Tipps für die die es noch vor sich haben:

1. Lernt die Kompassrose, in- und auswendig, inklusive der Himmelsrichtung und den drei "Mitteldingern" z.B. S-SSO-SO-OSO-O

2. Broschüre und Prozeduren lernen! Sachen wie Nase hochnehmen ohne Steigleistung gesetzt zu haben sollte nicht passieren

3. Trainiert eure Merkfähigkeit um die Anweisungen im Kopf behalten zu können und nicht so oft eure Augen von den Instrumenten nehmen zu müssen


Das soll es von mir für dieses Mal gewesen sein. Ich wünsche euch Boardlern und allen Besuchern hier einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt und schöne Feiertage. Danke fürs Lesen, und falls Fragen auftauchen gerne in die PNs damit.

adé merci,
Lukas
_________________
ad astra
🇨🇭 SWISS I-VI [✓]
Board [✓ vorfinanziert]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pyrat
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 28.01.2019
Beiträge: 57
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mo Dez 23, 2019 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch! Lustig, wie man sich immer selber wieder zurückversetzt fühlt beim Lesen solcher EB's Very Happy

Viel Erfolg für den letzten Teil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.