Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Asthma und Allergien

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Farrier
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.10.2019
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mo Okt 28, 2019 12:58 pm    Titel: Asthma und Allergien Antworten mit Zitat

Hallo! Very Happy
Also mein Ziel ist es, Pilot für Transportflugzeuge bei der Bundeswehr zu werden. Bezüglich zu den medizinischen Voraussetzungen habe ich allerdings noch ein paar offene Fragen.

Ich habe naemlich Asthma, allerdings ist es mittlerweile sehr viel besser geworden (Ich bin 16). Es macht sich nur nach schwerem Ausdauersport bemerkbar und ich muss auch keine Cortisonhaltige Medikamente einnehmen.
Wie streng sind hierbei die Voraussetzungen zur Wehrfliegerverwendungsfähigkeit?

Desweiteren habe ich Allergien, insbesondere Hausstaub/Milben und Gräser/Pollen. Mir ist klar, dass ich z.B als Jetpilot rausfliege, aber hier wieder die Frage: Wie streng sind die Voraussetzungen für Transportflugzeugführer?
Und ab wann spricht man von schwerer Beeinträchtigung? Ist die Einnahme von Medikamenten schon ein NoGo?

Vielen Dank im Vorraus! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alt&Neu
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 474

BeitragVerfasst am: Mo Okt 28, 2019 9:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Einnahme von Medikamenten und Berufsfliegerei vertragen sich meist nicht... weder zivil noch militärisch.

Letztendlich wird das FlugMedInst in FFB Deine Tauglichkeit oder eben auch Nicht-Tauglichkeit feststellen, wenn Du das 2-3 tägige Assessment an der OPZ bis dahin bestanden hast.

Vor der Fliegertauglichkeit steht erst einmal die Diensttauglichkeit als Soldat.

Prinzipiell ist es nicht schlecht, dass Bewerbungsverfahren soweit wie möglich mitzumachen... gibt es doch die Möglichkeit, ein auch in anderen Berufen nicht unübliches Berwerbungsverfahren kennen zu lernen.

Faktisch kann Dir nur ein AMC oder Fürsti (auchh ein AMC) die Frage genau beantworten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.