Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

BU 03.06. MPL-Programm

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
PilotMM18
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 11.04.2019
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Mo Jun 10, 2019 9:08 pm    Titel: BU 03.06. MPL-Programm Antworten mit Zitat

Moin,

da ich wahnsinnig von den Berichten anderer über die BU profitiert habe, würde ich auch gerne meinen Teil dazu beitragen, anderen die Angst vor der BU zu nehmen und meine gesammelten Erfahrungen mit euch teilen.

Zu mir und meiner Vorbereitung:
Ich bin 19 Jahre alt habe 2018 mein Abitur in Berlin absolviert (Mathe, Physik LK). Seit etwa Anfang April bereite ich mich intensiv auf die BU vor, habe mir das Buch Physik f SuB, einige Logiktest-Trainer angeschafft und auch das Programm von Vimana (v. a. für Mathe, Physik) für meine Vorbereitung genutzt.

Meine Werte vor der BU:
SKT (LVL 3): 97%
OWT (LVL 3): 86%
RMS (LVL 2): 30%; 5,72 Z.
VMC (LVL 3): 86%
ROT (LVL 3): 93%
PPT (LVL 1): 20 W. 100% bei ca. 7 min.
ENS : 91%
KRN (LVL 3): 72%
TVT : 57%
RAG : 78%

Anreise + Vortag:
Ich bin ein Tag vorher (am Sonntag) in Hamburg angekommen und habe mir ein Zimmer für eine Nacht im MotelOne gebucht. Am selben Tag bin ich mit 4 weiteren BU'lern noch Abendessen gegangen bei Jim Block. Gegen 23 Uhr waren wir wieder im Hotel und haben uns auf die Zimmer verabschiedet. Am Abend habe ich nicht mehr Lernen können, weil ich schon recht müde war und ich der Meinung bin, dass mir das nicht viel gebracht hätte. Also bin ich dann ins Bett, konnte allerdings kaum schlafen und bin ziemlich oft aufgewacht, weswegen ich am Testtag ziemlich knülle war.

Testtag (03.06.):

Ich habe mir meinen Wecker auf 6:30 Uhr gestellt um noch in Ruhe frühstücken zu können...habe leider überhaupt nichts gegessen, weil ich so aufgeregt war. Also ging es für mich und 4 weitere BU'ler um 7:30 Uhr in Richtung DLR. Dort angekommen, mussten wir 20 Minuten auf die Prüfleiterin warten ehe wir in Raum gebeten wurden.

Die Tests werde ich mit ++,+,o,-,-- bewerten

Dann wurde es ernst:


VMC:
Ich hatte sehr großen Respekt vor dem Test, jedoch zu Unrecht. Es lief sogar richtig gut bei mir, obwohl ich von den unterschiedlichen Symbolen überrascht wurde. 2-,3-,4back liefen sehr gut, nur bei 5back hab ich mir nur noch wenige merken können und hab nach dem Motto "...das Symbol kam lange nicht..." geantwortet.

Gefühl: +


TVT:
ich habe mich bei meiner Vorbereitung vor allem auf Physik und Mathe konzentriert und wurde belohnt. Der Test hat positiv auf VMC aufgebaut und konnte min. 70% Richtig beantworten.

Gefühl: ++


--10 Minuten Pause, Zeit zum Trinken (Ihr dürft kein Trinken mit enden Platz nehmen!)


RMS:
bei dem Test hatte ich bei den ersten paar Durchlaufen zu hause extrem schlechte Werte, die sich nur langsam verbesserten. Der Test ist der gleiche wie im CBT, keine Überraschung, jedoch war ich meine tollen schallabdichtenden Kopfhörer gewohnt... das war ein ordentliches Downgrade auf die des DLR's.
Im Schnitt konnte ich mir zwischen 4 und 6 Zahlen merken, einmal sogar 9 und einmal 0, weil ich mir zu viele Zahlen merken wollte...ging voll nach hinten.

Gefühl: o


SKT:
Das ist ein reiner Lerntest. Er ist fast geschenkt, wenn man ihn einige Male üb Wie im CBT aufgebaut außer, dass sich das Blau etwas unterscheidet.
Der Test ging etwa 5 Minuten und dann war auch schon Pause.

Gefühl: ++

--10 Minuten Pause

PPT:
Das war wirklich mein Lieblingstest. Seit den ersten Übungen habe ich gute Werte erzielt. Auch bei der BU hat mir der Test Spaß gemacht. Für die 40 Würfel in 20 Minuten habe ich etwa 15 gebraucht, so dass ich den anderen noch zuschauen konnte, wie sie sich teilweise durch den Test gequält haben.

Gefühl:++


KRN:
rein akustisch, nicht zu anspruchsvoll. Ich habe mir ebenfalls Quadratzahlen bis 30 und Kubikzahlen bis 10 Auswendig gelernt. kann ich nur weiterempfehlen.

Gefühl: +

-- 10 Minuten Pause


MIC:
Meeeeega lange Einführungsphase. Während der Einführungsphase hatte ich leichte Probleme, doch auf einmal als der Test begann, konnte ich kaum den Kurs halten.

Gefühl: -


--1h Pause -> ab zu BurgerKing


RAG:
Ich bin eigentlich gut in Mathe und verstehe Zusammenhänge schnell, doch bei dem Test bin ich fast vom Glauben abgefallen. Ich hatte vielleicht 5 gewusst und beim Rest musste ich viel raten. Totalausfall! Ich habe relativ viel dafür gelernt, aber die Aufgaben waren nicht in >1 min zu lösen. Man muss auf jeden Fall schriftlich +,-,.,: können.

Gefühl:--


OWT:
Hier war es zum Glück nicht ganz so anspruchsvoll. Die Anzeige ist nicht ganz LVL 3, aber annähernd und die Uhren und Zeiger waren etwas anders dargestellt als beim CBT, aber trotzdem machbar.

Gefühl: +


ROT:
Ich habe in vielen Berichten gelesen, dass es zum einschlafen ist, ich kann euch sagen - Stimmt!! am Anfang zumindest, gegen Ende des Tests wird es schlagartig schnell, weshalb es mich einige Male rausgehauen hat. Aber alles in allem war es ok

Gefühl: +


183 Psychologische Fragen:
wer am schnellsten ist, hat am längsten Pause

--10 Minuten Pause


Endlich der letzte Block!! Mittlerweile wollte ich nur noch nach hause.

ENS:
Für Englisch habe ich nichts gelernt. Seit 2 Jahren schaue ich nur noch Filme und Serien auf englisch und war für 4 Wochen in einem Englisch-Camp.
Der Test war wirklich nicht schwer. Es wurde Grammatik, Synonyme und Redewendungen abgefragt - nichts neues. Einige Redewendungen habe ich noch nie gehört und musste raten, aber der Rest war trotzdem machbar.

Gefühl: +


TEC:
Zu dem Zeitpunkt dachte ich, dass es nicht mehr so schwer wie bei Mathe wird, doch Technik hat mich komplett auseinander genommen - und das obwohl ich Mathe und Physik LK hatte. bei Technik habe ich ausschließlich raten und herleiten müssen, auf anhieb gewusst habe ich nichts. "Mittelstufenphysik" von der viele berichten, war keine Spur.
Nach dem Test wollte ich nur noch raus aus Hamburg und hatte ein extrem schlechtes Gewissen.

Gefühl: --

Ich hatte kaum noch Hoffnungen irgendwie bestanden zu haben, weshalb ich mich am Tag darauf bei der Bundeswehr und bei Condor beworben habe.
Fliegen ist das einzige, was mich im Moment interessiert und es gibt nichts, wofür ich mehr brenne als Kapitän eines Flugzeuges zu sein.


2 Tage nach der BU hat eine BU’lerin aus unserer WhatsApp-Gruppe gefragt, ob wir schon ein Ergebnis hätten (weil es schon einen Erfahrungsbericht vom 04.06. gab mit einem positiven Ergebnis). Ich habe sofort geschrieben "nein" und habe mich im Anschluss in mein E-mail-Postfach eingeloggt um nach einem Ergebnis zu gucken. Und dann...ganz oben eine ungelesene Mail von der Lufthansa.. ich bin auf die E-mail gegangen und habe nach einem festgedrucktem "Bestanden" gesucht - aber leider keins gefunden. Also habe ich die E-mail gelesen. "....wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können..." Ich bin fast umgekippt und hatte den ganzen Tag ein Grinsen auf dem Gesicht. Es hätte alles an dem Tag passieren können - ich hätte weiter gegrinst.
Das Gefühl ist einmalig.
Und jetzt geht es an die GQ-Vorbereitung!


Ich hoffe den ein oder anderen mit meinem Bericht geholfen zu haben, falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir diese gerne stellen (hier unter dem Post oder per PM).

Viel Erfolg an alle, die die BU noch vor sich haben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flying Fortress
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 26.01.2016
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Mi Jun 12, 2019 8:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schöner und hilfreicher Bericht, viel Erfolg bei der FQ!
_________________
No surrender
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diesundjenes
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 12.05.2019
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Fr Jun 28, 2019 6:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hey!
Herzlichen Glückwunsch!!Hast du bereits eine Info von der LH wann du zur FQ kannst? Ich war auch am 03.06. mit dabei und wundere mich, dass es noch immer keine Rückmeldung gibt.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.