Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wissenschaftliche Publikationen Farbsehen: lantern test etc.

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
mindinwinds
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do März 21, 2019 10:55 pm    Titel: Wissenschaftliche Publikationen Farbsehen: lantern test etc. Antworten mit Zitat

Hallo alle,

nachdem das Farbsehen eine häufige Hürde auf dem Weg ins Cockpit ist, und hier im Forum etliche Berichte existieren, möchte ich ergänzend ein paar wissenschaftliche Publikationen zum Thema anbieten. Nach Art und Schwere einer Farbfehlsichtigkeit ist damit eine genauere Einschätzung möglich, wie wahrscheinlich es ist, einen lantern test zu bestehen.

Zusammenfassung basierend auf den am Ende aufgeführten Publikationen:

Auch Farbtüchtige ("Normalsichtige") fallen durch manche lantern tests? Ja.
Bei leichter Farbfehlsichtigkeit kann man einen lantern test bestehen? Ja.
Verschiedene lantern tests (Spectrolux, Beyne, Holmes-Wright) führen zu unterschiedlichen Ergebnissen und sind damit potentiell unfair? Ja.
Der lantern test eignet sich nicht allein zur eindeutigen Feststellung der Farbtüchtigkeit? Richtig.

Deswegen ist der lantern test immer der Zweittest, wenn eine Farbfehlsichtigkeit festgestellt wurde.

Bei einer leichten Grünschwäche bzw. Deuteranomalie ist die Wahrscheinlichkeit, einen lantern test zu bestehen, noch am größten. Bei einer Rotschwäche bzw. Protanomalie ist die Wahrscheinlichkeit geringer. Die Grünschwäche tritt bei Frauen und Männern häufiger als die Rotschwäche auf, deswegen ist es richtig nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen, wie hier im Forum schon mehrfach bestätigt wurde. Über die Art der Farbsehschwäche, ob grün oder rot, gibt z.B. der Test Farnsworth D-15 Auskunft.

Gehört man zu den Dichromaten, bei denen ein Zäpfchentyp auf der Netzhaut defekt ist, also Deuteranopie ("Grünblindheit") oder Protanopie ("Rotblindheit"), scheint ein Bestehen aller möglichen lantern tests ausgeschlossen, wie mehrere Publikationen übereinstimmend zeigen. Das kann man z.B. schon im Jugendalter mit einem Anomaloskop bestimmen, es betrifft ca. 1% aller Männer. Natürlich steht es jedem frei es trotzdem zu versuchen, um sich abzusichern.

Die Zusammenfassung dient lediglich Eurer Information, weil ich selbst betroffen bin und nach meiner Erfahrung leider wenige Augenärzte und Webseiten hierzu eine konkrete Auskunft geben können. Ich habe studiert, bin aber kein Mediziner.

Wer noch weitere Infos aus wissenschaftlicher Forschung hat und falls einige Aussagen nicht ganz korrekt zusammengefasst oder korrigiert werden müssen, ergänzt das bitte einfach im thread.

Drücke allen die Daumen!

---

K.G.H. Bailey, T. Carter, Consistency of secondary colour vision tests in transport industries, Occupational Medicine, Volume 66, Issue 4, June 2016, Pages 268–275
https://academic.oup.com/occmed/article/66/4/268/1752619

Theresa J. Squire, Marisa Rodriguez-Carmona, et al., Color Vision Tests for Aviation: Comparison of the Anomaloscope and Three Lantern Types, Aviation Space and Environmental Medicine 2005; 76(5):421-9
https://www.researchgate.net/publication/7847948_Color_vision_tests_for_aviation_Comparison_of_the_anomaloscope_and_three_lantern_types
-> Tabelle 3 auf Seite 426 zeigt einen Vergleich der Erfolgsquoten des Anomaloskops im Vergleich zu drei Laternentypen

Barry L. Cole, A.J. Vingrys, Who fails lantern tests? Documenta Ophthalmologica 1983
https://www.researchgate.net/publication/16592275_Who_fails_lantern_tests

Barry L. Cole, Ka-Yee Lian, Carol Lakkis, Color vision assessment: fail rates of two versions of the Farnsworth lantern test, Aviation Space and Environmental Medicine 2006; 77:624–30
https://www.researchgate.net/publication/7004063_Color_Vision_Assessment_Fail_Rates_of_Two_Versions_of_the_Farnsworth_Lantern_Test

Die Artikel auf researchgate.net sind zum größten Teil über "Download full-text PDF" verfügbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PatrickH
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 02.06.2017
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: Mi Apr 17, 2019 10:13 pm    Titel: Beyne-Test Replika Antworten mit Zitat

Moin,

Die Infos die du gibst kann ich so nur unterstützen und bestätigen. Wer tatsächlich unverbindlich herausfinden möchte, wie er sich im Lanterntest nach Beyne schlagen würde, kann diesen Test bei mir probehalber durchführen. Ich habe ein Replikat des Geräts angefertigt dass die Farben genauso wiedergibt.

MfG

Patrick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.