Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Ausbildung bei AUA, trotzdem andere Airline ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Superseven
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 10:38 am    Titel: Ausbildung bei AUA, trotzdem andere Airline ? Antworten mit Zitat

Guten Tag,

wenn ich die Ausbildung über die AUA mache, dann findet diese bei der EFA statt und ich habe ein verbindliches Jobangebot. Wenn ich mich direkt bei der EFA bewerbe, habe ich kein verbindliches Jobangebot. In beiden Fällen hätte ich 40000 Euro Schulden, aber eben einen festen Job, wenn ich es direkt über die AUA mache. Sollte ich doch zu einer anderen Airline wollen, könnte ich dann die 40000 Euro begleichen und direkt wechseln, sodass es nur Vorteile hat es direkt über die AUA zu machen?

Sehe ich das richtig?



Über eine Antwort würde ich mich freuen.


MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bruchpiloOt
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.09.2013
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 10:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die 40.000 € sind nur eine Selbstbeteiligung am gesamten Kostenpaket. Es ist möglich mit der Ausbildung der AUA auch zu einer anderen Airline zu gehen, dann werden aber die gesamten Ausbildungskosten zur Rückzahlung fällig. Ich kann dir nicht sagen, wie hoch diese sind. Sie dürften aber im Rahmen von 100000 € liegen.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RedEagle_AUT
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 94
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 10:54 am    Titel: Re: Ausbildung bei AUA, trotzdem andere Airline ? Antworten mit Zitat

Superseven hat folgendes geschrieben:
Sollte ich doch zu einer anderen Airline wollen, könnte ich dann die 40000 Euro begleichen und direkt wechseln, sodass es nur Vorteile hat es direkt über die AUA zu machen?

Sehe ich das richtig?

Ein Wechsel (ohne erneute Selektion) innerhalb der LH Group, egal von welcher Airline zu einer anderen Airline, ist nicht vorgesehen, zumindest für Ab-Initio.

Wenn man sich die Situation ansieht, ergibt das natürlich auch Sinn.
Die AUA wird nicht Piloten für sich selbst ausbilden, wenn diese ab Tag 0 sofort wechseln könnten (z.B. zur LH).
Selbiges gilt für EFA ATPL die nur für die Eurowings Group ausbildet, die werden vermutlich auch kein Interesse daran haben, dass ihre Flugschüler wo anders hin wechseln.

Aber wenn man mal 500h oder 1500h On-Type hat, und eine vollwertige ATPL, steht einem natürlich alles offen, dazu müsstest du dich aber dann als Direct Entry Pilot bewerben (bzw. Ready Entry, wenn du sofort Wechseln willst).
Dabei wirst du dann aber vermutlich wie ein externer Pilot behandelt, und musst natürlich die komplette Ready Entry Selektion nochmals durchlaufen.

Die Bindung wird vermutlich zwischen 5 oder 10 Jahren liegen, wenn du früher kündigen und dich als Direct oder Ready Entry Pilot bewerben willst, wirst du vermutlich den Restbetrag deiner Schulden begleichen müssen, ob es noch andere Klauseln gibt, weiß ich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Superseven
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 01.09.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

vielen Dank für eure Antworten !

Wenn die 40000 Euro nur ein Teil sind und ich mich direkt bei der EFA bewerbe, ist es dann nicht sehr wahrscheinlich bei LH unter zu kommen oder eben auch EW nach der Ausbildung, da diese eben auch nichts zu verschenken haben?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RedEagle_AUT
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 94
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 11:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Superseven hat folgendes geschrieben:
und ich mich direkt bei der EFA bewerbe, ist es dann nicht sehr wahrscheinlich bei LH unter zu kommen oder eben auch EW nach der Ausbildung, da diese eben auch nichts zu verschenken haben?

Im Moment haben die Airlines wieder etwas mehr Bedarf, und daher gibt es auch so viele Selektionen im Moment.

Bei der EFA kommt es drauf an, wo du dich bewirbst, EFA MPL ist für die LH Group vorgesehen (also AUA, CLH und LH), und EFA ATPL für die Eurowings Group (EWE, EWG, und Brussels).
Wenn du die Ausbildung durchlaufen hast, bist du dann in einem Bewerber Pool, wo dich die Airlines aus der LH Group rekrutieren können bzw. du dich auch aktiv bewerben kannst.

Ob du irgendwann auf deinen "Schulden" sitzen bleibst, ist abhängig davon, ob du ein Job Angebot ablehnst, oder nicht.
Vertraglich ist soweit ich weiß, irgendein Zeitraum von 3 bis 5 Jahren festgelegt, in denen du quasi auf Job-Suche bist, solltest du innerhalb dieses Zeitraums kein Angebot bekommen und dabei kein Angebot abgelehnt hast, werden die Schulden teilweise oder ganz erstattet.

Chancen stehen im Moment gut irgendwo im LH Konzern zu arbeiten, aber wie du geschrieben hast, dass du direkt zur LH kommst ist nicht sicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.