Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa/Austrian

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Berufsgrunduntersuchung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
daimler124
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 69
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Mi Feb 28, 2018 12:38 pm    Titel: Lufthansa/Austrian Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

mal eine Frage zur Konkurrenz-Bewerbung:

Ich möchte mich, nach negativem Screening bei SWISS in Stufe III, sowohl Austrian als auch LH bewerben.

Hier ist die Frage ob das zum einen möglich ist und, sofern das der Fall ist, in welcher Reihenfolge das geschehen muss, um nicht bei einem anderen nicht mehr zugelassen werden zu können.

Danke für eure Hilfe.....

Best wishes
_________________
warum ein leben lang träumen, wenn man träume leben kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
epsteen
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 22.07.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mi Feb 28, 2018 1:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, du hast leider nur einen Versuch und kannst dich für die Airline entscheiden, die deinen persönlichen Anforderungen entspricht.
Die nimmst du dann. In dem Anforderungsprofil steht:

Bewerbung AUA:
Zitat:
Sie haben entweder noch nicht an einer luftfahrtpsychologischen Eignungsuntersuchung für Flugzeugführer beim DLR teilgenommen bzw. Sie sind NICHT BU oder FQ negativ


Bewerbung LH-Kurse
Zitat:
Sie haben entweder noch nicht an einer luftfahrtpsychologischen Eignungsuntersuchung für Flugzeugführer beim DLR teilgenommen bzw. Sie sind nicht BU oder FQ/GQ negativ.


Failst du die BU für AUA, bist du gleichzeitig auch bei LH draußen und umgekehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daimler124
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 69
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Mi Feb 28, 2018 1:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Super, danke für die Antwort Wink
_________________
warum ein leben lang träumen, wenn man träume leben kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3211
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Fr März 02, 2018 8:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch eine ganz störrische Idee, falls es mit der BU klappt: Die FQ heißt FIRMENqualifikation. Wenn man bei der AUA FQ nicht weiterkommt, schließt das nicht die LH FQ/GQ aus und umgekehrt.

Allerdings würde ich es auch bei einer negativen BU einfach versuchen. Solche firmenübergreifenden Ausschlüsse sind arbeitsrechtlich eh fragwürdig.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RedEagle_AUT
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 15.10.2016
Beiträge: 43
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr März 02, 2018 9:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
Wenn man bei der AUA FQ nicht weiterkommt, schließt das nicht die LH FQ/GQ aus und umgekehrt.


Prinzipiell gebe ich dir recht. In einer idealen Situation wäre es so.
Aber das stimmt leider nicht so ganz. Wenn EFA FQ oder EFA GQ negativ ist, darf man sich bei der AUA nicht mehr bewerben.

austrianpilot.at hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schon einmal an einer BU oder FQ teilgenommen habe und diese war negativ. Darf ich mich dann nochmal bewerben?

Als ab initio Kandidat dürfen sowohl BU als auch FQ nur einmal gemacht werden. Bei negativer BU oder FQ ist eine Bewerbung bei Austrian Airlines NICHT möglich.


Umgekehrt ist es etwas komplexer. AUA PIT negativ, EFA GQ MPL und EFA GQ ATPL zulässig. AUA FQ negativ, EFA GQ MPL gesperrt. EFA GQ ATPL möglich.

www.european-flight-academy.com/faq hat folgendes geschrieben:
Ich bin durch die Auswahl bei Austrian Airlines gefallen. Kann ich mich bei EFA bewerben?

Sofern Sie den ersten Auswahlschritt, die Berufsgrunduntersuchung (BU), bestanden und nur die Group Qualifikation (GQ bzw. FQ) von Austrian Airlines nicht bestanden haben, können Sie sich bei der EFA mit dem Nachweis der bestandenen BU von Austrian Airlines bewerben. Damit steht Ihnen der Weg in beide ATPL Kurse der EFA offen. Sollten Sie in einer AUA GQ bzw. FQ nur den Pilot Instrument Trainer („PIT“) nicht bestanden haben, können Sie sich auch für den MPL Kurs bewerben.


Lg
RedEagle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5765
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Fr März 02, 2018 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

RedEagle_AUT hat folgendes geschrieben:
Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
Wenn man bei der AUA FQ nicht weiterkommt, schließt das nicht die LH FQ/GQ aus und umgekehrt.


Prinzipiell gebe ich dir recht. In einer idealen Situation wäre es so.
Aber das stimmt leider nicht so ganz. Wenn EFA FQ oder EFA GQ negativ ist, darf man sich bei der AUA nicht mehr bewerben.

austrianpilot.at hat folgendes geschrieben:
Wenn ich schon einmal an einer BU oder FQ teilgenommen habe und diese war negativ. Darf ich mich dann nochmal bewerben?

Als ab initio Kandidat dürfen sowohl BU als auch FQ nur einmal gemacht werden. Bei negativer BU oder FQ ist eine Bewerbung bei Austrian Airlines NICHT möglich.


Umgekehrt ist es etwas komplexer. AUA PIT negativ, EFA GQ MPL und EFA GQ ATPL zulässig. AUA FQ negativ, EFA GQ MPL gesperrt. EFA GQ ATPL möglich.

www.european-flight-academy.com/faq hat folgendes geschrieben:
Ich bin durch die Auswahl bei Austrian Airlines gefallen. Kann ich mich bei EFA bewerben?

Sofern Sie den ersten Auswahlschritt, die Berufsgrunduntersuchung (BU), bestanden und nur die Group Qualifikation (GQ bzw. FQ) von Austrian Airlines nicht bestanden haben, können Sie sich bei der EFA mit dem Nachweis der bestandenen BU von Austrian Airlines bewerben. Damit steht Ihnen der Weg in beide ATPL Kurse der EFA offen. Sollten Sie in einer AUA GQ bzw. FQ nur den Pilot Instrument Trainer („PIT“) nicht bestanden haben, können Sie sich auch für den MPL Kurs bewerben.


Lg
RedEagle


Das ist doch alles nur mehr willkürlich und sinnfrei.
Wenn da mal jemand dagegen klagt, würde es mich stark wundern, wenn ihm nicht recht gegeben wird Rolling Eyes
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
benoit
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: Fr März 02, 2018 11:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist nicht Sinnfrei. Das PIT der AUA ist anspruchsvoller als das SIM der GQ deswegen ist es auch logisch jmd eine 2te Chance zu geben wenn er daran gescheitert ist. Zur negativen FQ ist es auch logisch da inzwischen jeder weiss dass in Zukunft die GQ der ATPL Ausbildung die zu EW führt vereinfacht sein wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5765
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Sa März 03, 2018 8:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

sorry aber ich finde es wäre höchste Zeit, wenn für ALLE Airlines der LH Group die gleichen Aufnahmevoraussetzungen UND Tests gelten würden, um Pilot zu werden.
Ein Pilot bei EW macht die gleiche Arbeit wie ein Pilot der beider LH Mainline fliegt. Der Anspruch ist der Gleiche.
Wenn es dann am Ende der Ausbildung noch eine Firmenqualifikation gibt, die unterschiedlich ist, dann könnte ich meinetwegen damit leben.
Aber dann ist man schon Pilot, und es kommt nur mehr darauf an, ob man tatsächlich die berühmte "DNA" der LH Mainlinepiloten hat, oder eben die DNA der Swiss oder AUA oder EW. Das kann man ja dann bei einer FQ ermitteln
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3211
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: So März 04, 2018 11:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

RedEagle_AUT hat folgendes geschrieben:
Wenn EFA FQ oder EFA GQ negativ ist, darf man sich bei der AUA nicht mehr bewerben.

Sie können einem schlecht verbieten, eine Bewerbung abzusenden. Versuch macht klug.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Berufsgrunduntersuchung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.