Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

SWISS Stufe I 9.1.2018 Erfahrungsbericht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Fandet Ihr diesen Erfahrungsbericht hilfreich
ja
80%
 80%  [ 17 ]
nein
9%
 9%  [ 2 ]
Mir fehlt eine Info - bitte PN an mich
9%
 9%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 21

aviatorMarc
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 20.01.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Sa Jan 20, 2018 4:34 pm    Titel: SWISS Stufe I 9.1.2018 Erfahrungsbericht Antworten mit Zitat

Hallo zusammen, ich schreibe diesen Erfahrungsbericht da mir das Board in vielen Bereichen geholfen hat, aber auch oft unnötig viel Panik verbreitet wird und hier mal ein paar Fakten aktualisiert werden sollten.

Zu den Touchscreens gab es ja schon einige Diskussionen.
Es ist ein Monitor der Firma ELO, sehr wahrscheinlich auch mit eingebautem Rechner: ELO 15 bzw. 17" Tochscreen

http://www.elotouch.de/touchscreen-computer/x-series-17-zoll-aio-touchscreen-computer.html

Joystick: Logitech Extreme 3D Pro
https://www.logitechg.com/de-de/product/extreme-3d-pro-joystick

Falls die Links nicht mehr funktionieren, einfach mal nach der Produktbezeichnung auf Ebay suchen.

Also wie geht läuft Stufe 1 ab?
Man wird pünktlich zu Beginn des Asessments vom Warteraum in den Übungsraum geholt.
Dort stehen ca. 30 Touchscreens und auf den Screens steht auch bereits dein Name. Über den ganzen Tag wirst du die verschiedenen Tests exakt an diesem dir zugewiesenen Platz bearbeiten und zwischendurch gibt es immer mal wieder Pausen.

Wie die Reihenfolge der Test war weiß ich nicht mehr genau aber auf jeden Fall war am Vormittag KRN und VMC dran.

Ich gehe jetzt mal auf die einzelnen Tests ein - so wie Ich sie im Skytest üben konnte und was anders war beim Swiss Asessment. Reihenfolge wie im Trainingsprotokoll:

KRN: Nehmt euch hier wirklich 1 - 2 Monate Zeit und übt täglich es kamen auch Rechnungen mit Kommazahlen dran, also sowas wie 8523.75 - 3355.3 natürlich auch Quadrieren und Wurzelziehen. Ca. 10 eher leichte - 5 mittlere und 5 schwierige Aufgaben.

Wobei KRN wirklich ein Thema ist, da will ich kein Gejammere hören, das kann jeder entsprechend üben und diesen Test mit Bravour bestehen.

OWT: hier haben ja viele Ihren Stress, es ist auch ein wenig herausfordernd, da die SWISS mit einer Unterteilung von 9 Stufen testet und im CBT ist die Aufteilung ja anders. Mir hat die Gegenübermethode sehr geholfen und dann eben + / - 2 rechnen. Hier ist es wirklich wichtig dass man nicht verharrt und sofort zum nächsten Zeiger geht, auch wenn man das erste Instrument nicht ablesen kann. Auch hier wieder reine Übungssache. Meiner Meinung nach sind aber 30 üben Tage defintiv zu wenig für diesen Test.

RAG: Meine Aufgaben waren eher einfach, andere hatten anspruchsvollere Rechnungen. Quadrieren sollte man können aber auch Volumen ausrechnen und Geometrie wäre auch nicht verkehrt. Hier ist es auch wieder eine Übungssache und wie einer vor mir im Board geschrieben hat: Uiuiui Mathe mein Sorgenkind, Stoff aus der Oberstufe usw. ist defintiv übertrieben.
Es sind alles machbare Dreisatzaufgaben. Für die man kein Genie sein muss, sondern einfach nur ausreichend üben.

Das schöne an diesem Test ist auch, man kann zwischen den 20 Aufgaben hin und herschalten und hat eine Gesamtzeit die für alle Aufgaben gilt. Somit kann man die einfachen schnell rechnen und dann weiter zu denen die ein wenig mehr Zeit brauchen.
Zusätzlich bekommt man noch 2 Blatt Papier, für Nebenrechnungen, die aber wieder eingesammelt werden, damit man die Aufgaben hier nicht veröffentlicht. Was natürlich ein bisschen seltsam als Argumentation ist. Denn jemand der das Asessment erfolgreich durchläuft, kann sich die Aufgaben auch so merken und hier veröffentlichen. Dafür braucht er kein Blatt Papier mit nach Hause nehmen. Andererseits, die Blätter werden ja nicht mit deinem Namen beschriftet, also wird eine Zuordnung zu den Bewerbern bei 20+ Teilnehmern schwierig.

ROT:
Hier befindet sich am Platz auch gleich ein Kopfhörer den man für diese Übung aufsetzen soll. Bei KRN ja auch schon.
Die Ansagen sind am Anfang echt langsam, werden aber mit der Zeit schneller. Wer hier gut geübt hat schaff auch diesen Test.

SKT:
Den kann man wirklich gut am iPad üben, bzw. an nem Rechner mit Touchscreen. Nicht so gut im CBT wenn man mit der Maus klickt, weil die Reaktion dann natürlich viel langsamer ist. Bei der SWISS am besagten ELO Touch, macht man ja alles mit Fingern. Man muss sich das so vorstellen, der Monitor steht vor einem, man stützt die Ellenbogen am Tisch auf und dann schaltet man durch. Dementsprechend sollte man sich bei seinem Übungsaufbau Zuhause auch ein entsprechendes Setup einrichten.

VFF:
Mir ist immer noch nicht klar warum ein Pilot das können soll. Teilweise muss man echt raten. Ich hab auch hier im Board keine gute Anleitung dazu gefunden. Es war auch bei uns der erste Test am morgen. Hier waren manche wirklich gut, andere nicht so gut und was noch wichtig zu erwähnen ist, ist die Zeit die man pro Bild hat.
Ich glaube man hat 20 Sekunden. Tut euch den Gefallen, zählt mit. Wenn Ihr im Kopf bis 15 zählt, die Figur immer noch nicht erkannt habt, dann ratet. Denn nach ca. 20 Sekunden schaltet es auf das nächste Bild um. Was eben einigen passiert ist: Sie tippen genau in dem Moment, als es auf das nächste Bild umschaltet und weil der Touchscreen mega sensibel ist, hat man dann im schlimmsten Fall 2 Falscheingaben direkt hintereinander.

Auch hier muss ich den Testablauf ein wenig kritisieren. Denn kein Cockpit ist so ausgelegt, dass man so leicht solche fatalen Falscheingaben machen kann. Hier haben Bewerber, die davor in der Gastro oder an anderer Stelle mit solchen Bildschirmen gearbeitet haben einen erheblichen Vorteil.

VLR:
Sehr sehr einfacher Test. Hier wird der Pfeil in einem Quadrat auf dem Bildschirm durchgecheckt. Das Quadrat hat ca. 10cm x 10cm und in diesem bewegt sich eben der Pfeil. Kam bei uns Nachmittags, zum Schluss als vorletzter Test dran. Danach kam nur noch MIC

VMC:
Hier Kommen schon teilweise die Symbole aus dem CBT dran aber auch Formen die an ein Warndreieck oder so erinnern. War machbar. Mit Gregor Staub Mega Memory oder einem anderen Gedächtnistraingsprogramm kann man sich darauf professionell vorbereiten. Ich hab den Symbolen einfach in meinem Kopf verschiedene Namen gegeben. Clown von Saw, Penis schwarz, rot usw… oder eben das entsprechende Pendant.

Je skuriler die Bezeichnungen sind, die du den Symbolen gibst, desto einfacher wird der Test. Man Kann sich dann auch Geschichten ausdenken wie roter P landet auf pinker P… - dann wird euch sofort auffallen ob die Reihenfolge noch stimmt.
Hier haben kreative Menschen einen guten Vorteil.

DRT:
Ich liebe diesen Test. Hier habe ich für mich eine Technik entwickelt mit der ich immer 100% schaffe. Bei Interesse PN.

Meine Technik wird euch hier auf jeden Fall zu den selben positiven Resultaten führen und euch eine Menge Zeit beim Üben sparen. Hatte hier bereits nach wenigen Durchgängen konstant 100%. Das war bei der Swiss dann eben nicht anders, denn drückst du ja auch auf einem Touch. Der Testablauf im CBT mit der Tastatur ist auch hier nicht Ideal. Besser iPad oder Surface.

PPT:
20 Minuten für 40 Würfel. Seid schnell, die Würfel sind auch nicht so einfach und es sind Würfel mit Punkten drauf.
Wie schon gesagt, nicht trödeln, das ist auch so ein Test den muss man wirklich exzessiv auf Geschwindigkeit vorher üben damit es geht.


MIC:
Auch hier schreiben ja viele von Trainingseinheiten und sogar Piloten die einem das ganze erklären. Dies war bei uns nicht der Fall. Die Erklärung kommt vom einem geführten Trainingsablauf am Computer. Nicht vorher üben raten hier manche? Vergesst es! Umbedingt! Erst kommen 3 Trainingsdurchläufe. Kurs konstant halten, Höhe konstant halten, bzw. steigen / sinken und dann noch Geschwindigkeit.

Man muss den Logitech Joystick hier wirklich krass reinlegen um eine Reaktion in diesem Simulator zu bekommen.
Hier sieht man an Video:
https://www.youtube.com/watch?v=cb8Xo5lK0zg

Das kommt schon ganz realistisch an den SWISS Mic Test ran. Die Geschwindigkeit regelt man aber eben bei diesem Test auch wieder über den Touchscreen. Es ist wichtig immer der Reihe nach alle Werte zu checken. Also Kurs passt - ckeck - weiter zu Höhe - check - weiter zu Geschwindigkeit. Dann kann man gut auf die Zahlenfolgen achten.

Ein persönlicher Tipp noch, dieser Test kommt ganz zum Schluss. Viele sind bereits müde, in dem Raum ist es zusätzlich heiß und nicht mit der Übung vertraut. Es ist wirklich so dass es hier um alles oder nichts geht.
Deswegen mein Tipp: esst Mittag kein Fleisch, keine Burger oder irgendwas das schweer im Magen liegt. Ihr werdet es bereuen. Trinkt lieber Apfelsaft, haut euch ein paar gute Müsliriegel über den Tag ein und schaut das Ihr zwar gesättigt Aber nicht müde seid.

Ich würde sagen sicher die hälfte der Teilnehmer hat Nachmittags um 3 bereits gegähnt, war dementsprechend teilweise unkonzentriert und nicht mehr auf Höhe der Leistung. Um an diesem Tag bei der Swiss zu sein hast du vorab bereits viel Geld und Zeit investiert. Gerade letzteres gibt dir niemand mehr wieder. Nimm es nicht auf die leichte Schulter. Du kannst dich kein 2tes mal bewerben.

Wenn du durchgefallen bist, war es dass. Pilot zu sein, gerade bei dieser Airline ist ein Traum. Eine einmalige Change. Meiner Meinung nach kann jeder all die Test schaffen. Wenn du dich beharrlich drauf vorbereitest und das ganze zu deiner Mission machst.

Es ist alles keine unmögliche Sache und Stufe 1 ist komplett in deiner Hand. Wenn du Stufe 1 nicht schaffst hast du zu wenig geübt und oder dich körperlich nicht in bester Verfassung befunden. Auch wenn hier manche lachen mögen, aber sieh es als ganzheitliche Sache. Mit der richtigen Ernährung, ausreichend Übung und genung trinken wirst du diesen Tag locker erfolgreich überstehen.

In aller Freundschaft,
der Commander.

P.S am nächsten Tag kam übrigens schon morgens die Mail das ich Stufe 1 bestanden hab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
squawkVFR
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 05.11.2017
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Mi Feb 07, 2018 10:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sind die Punkte auf den Würfeln die gleichen wie in den CBTs?
_________________
All green, no blue.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulukaii2
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.02.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Jun 14, 2018 2:33 pm    Titel: Re: SWISS Stufe I 9.1.2018 Erfahrungsbericht Antworten mit Zitat

aviatorMarc hat folgendes geschrieben:

KRN: Nehmt euch hier wirklich 1 - 2 Monate Zeit und übt täglich es kamen auch Rechnungen mit Kommazahlen dran, also sowas wie 8523.75 - 3355.3 natürlich auch Quadrieren und Wurzelziehen. Ca. 10 eher leichte - 5 mittlere und 5 schwierige Aufgaben.

Wobei KRN wirklich ein Thema ist, da will ich kein Gejammere hören, das kann jeder entsprechend üben und diesen Test mit Bravour bestehen.

OWT: hier haben ja viele Ihren Stress, es ist auch ein wenig herausfordernd, da die SWISS mit einer Unterteilung von 9 Stufen testet und im CBT ist die Aufteilung ja anders. Mir hat die Gegenübermethode sehr geholfen und dann eben + / - 2 rechnen. Hier ist es wirklich wichtig dass man nicht verharrt und sofort zum nächsten Zeiger geht, auch wenn man das erste Instrument nicht ablesen kann. Auch hier wieder reine Übungssache. Meiner Meinung nach sind aber 30 üben Tage defintiv zu wenig für diesen Test.


Habe mal zwei Fragen dazu:

- womit am besten KRN üben, wenn ja auch Kommauafgaben drankommen?
- was meinst du mit "bei SWISS ist eine Unterteilung von 9 Stufen"? Heißt das, dass die Zeiger von 1 bis 9 gehen und nicht wie bei Skytest von 1 bis 8 ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.