Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Herzenssache
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 3:00 pm    Titel: Herzenssache Antworten mit Zitat

Hallo an alle

Ich habe einen 11jährigen Sohn.

Sein Traum ist es, wie bei vielen Kindern, später einmal als Pilot die Welt zu erkunden! Schon als Kleinkind saß er staunend im Kinderwagen wenn wir uns am Flughafen startende und landende „Flieger“ angeschaut hatten. Daheim sitzt er oft am PC und fliegt mit seiner Pilotenbrille und seinem Joystick interaktive Flugzeuge durch die Welt. Auch so ein Flugsimulator ist von der Bedienung her nicht wirklich leicht, aber er behält Steuerung und Programmierung im Kopf und macht da einen sehr guten „Job“! Auch schulisch bewirkt das ZIEL mal Pilot zu werden positive Ergebnisse. Was uns natürlich auch sehr freut.
Ich weiß dass es durch die verschärften Sicherheitsbestimmungen wahrscheinlich zu 99,9% unmöglich ist, aber kennt jemand eine Möglichkeit für meinen kleinen „Piloten“ einmal auf einem Jumpseat platznehmen zu können? Wir selber haben für Ihn einen Rundflug mit einer Cessna organisiert, wo er überglücklich war. Aber an eine „echten Maschine“ kam dies natürlich nicht ran.
Falls jemand eine Idee oder einen Vorschlag hat, bitte schreibt es mir.

ALLE Airlines die ich angeschrieben habe, konnten mir leider nicht weiterhelfen. Jetzt seid Ihr wahrscheinlich meine letzte Hoffnung.
Würde es dem kleinen soooo gerne ermöglichen.

Wir wohnen in der Nähe von München (30km). Würden aber auch einiges an Strecke dafür auf uns nehmen.

Vielen Dank für Eure Zeit

P.S. Dies ist mein erster Eintrag ins Forum, sollte der Beitrag im falschen Thema sein...bitte schiebt ihn zum richtigen Thema...Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QuebecRomeo
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 27
Wohnort: EDHI final 23

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 4:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey!

Also, die meisten airlines nehmen nur noch airline-Angehörige mit im cockpit. Bei der airline, bei welcher ich derzeit noch arbeite, kannst du als interner einen Antrag auf Cockpitzutritt stellen, der mindestens sieben Tage im Voraus im Flugbetrieb eingereicht werden muss. Legitim sind allerdings nur "dringende" Anträge, und auch diese können abgelehnt werden.

Weiterhin muss die Person im cockpit gemäß den meisten internen Regulationen ein "ABP", eine "able-bodied-person" sein, die im Notfall auch in der Lage wäre, die Piloten zu evakuieren bzw. aktiv bei der Evakuierung der Passagierkabine helfen können muss. Das ist oft mit einem Mindestalter von 18 Jahren verbunden.

Letztendlich ruht die letzte Entscheidung beim Kapitän. Im Voraus anfragen wird mit großer Sicherheit immer abgelehnt werden. Die einzige Chance, die ich sehe, ist auf regulären Passagierflügen beim einsteigen nach einem Besuch im cockpit am.Boden zu fragen und dort die Situation dem Kapitän schildern. Die Chancen, dass sich ein Kapitän kurzfristig gegen den geltenden Gesetzen widersetzt, sind aber ebenfalls verschwindend gering.

Liebe Grüße
_________________
Descending through level 100, 340 KIAS:
"Soll ich high speed requesten?"
"Ne, der merkt das schon"

AUA PK4
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5549
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 5:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

QuebecRomeo hat folgendes geschrieben:


Weiterhin muss die Person im cockpit gemäß den meisten internen Regulationen ein "ABP", eine "able-bodied-person" sein, die im Notfall auch in der Lage wäre, die Piloten zu evakuieren bzw. aktiv bei der Evakuierung der Passagierkabine helfen können muss. Das ist oft mit einem Mindestalter von 18 Jahren verbunden.



Das ist auch einer der Hauptgründe, warum ein 11 Jährigem "alleine" nicht am Jump im Cockpit mitgenommen wird. Bestenfalls mit einem erwachsenen Anghörigen zusammen.
Allerdings würde ich so nur Bekannte von mir mitnehmen, nicht aber unbekannte Personen - die man nur über ein Internet-Portal - wie hier - kennt
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 5:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für Deine Antwort.

Leider arbeitet bei uns niemand bei einer Airline, auch im Freundeskreis gibts da niemanden.
Vor dem Flug mal nachfragen is so eine Sache. Extra ein Flug buchen in der Hoffnung dass wir eine Chance haben, is halt eine Kostenspielige Angelegenheit. Wir fliegen auch nicht jedes Jahr in den Urlaub.
Deswegen hatte ich die Airlines angeschrieben. Wenn ich da ein ok bekommen hätte, würde ich natürlich die Tickets gerne zählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

[/quote]Das ist auch einer der Hauptgründe, warum ein 11 Jährigem "alleine" nicht am Jump im Cockpit mitgenommen wird. Bestenfalls mit einem erwachsenen Anghörigen zusammen.[/quote]

Ich würde mein Sohn ja nicht alleine ins Flugzeug schicken. Ich würde dann brav hinten in der Kabine sitzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winti
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 6:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fürchte, dass es ganz ohne gute Kontakte ausgeschlossen ist deinen Sohn auf einen Jumpseat zu bekommen.
Allerdings gibt es zB über Anbieter wie ProFlight https://www.proflight.com in München die Möglichkeit, den großen Fliegern zumindest simuliert näher zu kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 7:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:
Ich fürchte, dass es ganz ohne gute Kontakte ausgeschlossen ist deinen Sohn auf einen Jumpseat zu bekommen.
Allerdings gibt es zB über Anbieter wie ProFlight https://www.proflight.com in München die Möglichkeit, den großen Fliegern zumindest simuliert näher zu kommen.


Ich glaube bei der Sache hab ich chronischen VitaminB Mangel Sad . Vielen Dank für den Link!
Wir waren am Sonntag in München bei ipilot. Den Gutschein hatte dee Sohnemann zum Geburtstag bekommen. Da durften er und sein Bruder 2Stunden lang austoben.
Ich werde da irgendwie am Ball bleiben...is mir zu wichtig um gleich aufzugeben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mi Sep 06, 2017 11:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke persönlich es ist die Sache bei dem Aufwand eigentlich überhaupt nicht wert - für eine kurzweilige Befriedigung - da kann man genauso gut oder sogar besser ein Cockpit Video schauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Do Sep 07, 2017 7:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Ich denke persönlich es ist die Sache bei dem Aufwand eigentlich überhaupt nicht wert - für eine kurzweilige Befriedigung - da kann man genauso gut oder sogar besser ein Cockpit Video schauen.



Das hat nichts mit einer "kurzweiligen Befriedigung" zu tun. Hier gehts um Neugier, Interesse und voralem Träume.

„A dream doesn’t become reality through magic; it takes sweat, determination and hard work.“ – Colin Powell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Do Sep 07, 2017 10:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin von 18-26 mehr als fünf mal beim Jumpseat mitgeflogen, nett fragen hat bisher immer funktioniert. Klar gibt es Regeln und Vorschriften, und ja, die Piloten werden immer kritischer, aber dennoch drücken die meisten ein Auge zu. Allerdings wird dir niemand offiziell ein "go" darauf geben.

Also mein Vorschlag, einfach versuchen auf einem Flug. Falls du sicher gehen möchtest, kannst du auch Rundflüge über z.B. Jochenschweizer buchen, dort kann man z.B. mit einer AN-2 fliegen. Oder du suchst dir über Wingly und co eine Mitfluggelegenheit für euch, je nach Geldbeutel könnte das auch eine zweimotorische Maschine sein. Ich kann derzeit nur eine Katana anbieten Wink
_________________
>>> Pilotenboard Wiki <<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Do Sep 07, 2017 10:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Freeze hat folgendes geschrieben:
B1900D hat folgendes geschrieben:
Ich denke persönlich es ist die Sache bei dem Aufwand eigentlich überhaupt nicht wert - für eine kurzweilige Befriedigung - da kann man genauso gut oder sogar besser ein Cockpit Video schauen.



Das hat nichts mit einer "kurzweiligen Befriedigung" zu tun. Hier gehts um Neugier, Interesse und voralem Träume.

„A dream doesn’t become reality through magic; it takes sweat, determination and hard work.“ – Colin Powell


Sehe ich anders. Für mich klingt das schon ein bisschen fanatisch. Wie die anderen schon gesagt haben: fragen und mehr als eine Antwort kostet es nichts - aber es is halt auch ein Arbeitsplatz mit Vorschrifen.
Bei mir sind die Gäste im Reiseflug immer herzlich willkommen, 99% der Leute interessiert's nicht - ich fliege jedoch einen Bizjet - den für deinen Sohn zu chartern, nur damit er auf dem Jumpseat kommt ist mit Sicherheit ne Nummer zu hoch - denn dafür könntest Du Deineme Sohnemann locker einen PPL pro Stunde spendieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Freeze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 06.09.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Do Sep 07, 2017 11:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
den für deinen Sohn zu chartern, nur damit er auf dem Jumpseat kommt ist mit Sicherheit ne Nummer zu hoch


Das denke ich auch Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.