Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

PPL steuerlich absetzen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: Mo Mai 01, 2017 10:58 am    Titel: PPL steuerlich absetzen Antworten mit Zitat

Hallo,

habt ihr Erfahrung damit, ob man einen PPL mit einem Luft- und Raumfahrttechnik oder Ingenieursstudium steuerlich absetzen kann? Ich google schon länger, konnte aber nichts eindeutiges finden. Bisher lediglich den Hinweis, dass es nur dann als Werbungskosten oder Sonderkosten zu deklarieren wäre, wenn die Ausbildung erforderlich ist für die Berufsausübung.

Danke euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1933

BeitragVerfasst am: Mo Mai 01, 2017 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz genau. Du verdienst mit Deinem PPL weder direkt noch indirekt Geld und der Fiskus stuft es solange keine eindeutiger Notwendigkeit nachgewiesen werden kann, schnell als Freizeittätigkeit bzw. Hobby ein. Für Dein Studium brauchst Du ja auch keinen Flugschein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: Mo Mai 01, 2017 9:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie würde es aussehen, wenn man eine ATPL Theorie zusätzlich macht? In Österreich scheint das BMF sehr kulant zu sein, was die Anrechnung des PPL als Etappe zur ATPL betrifft. Im Endeffekt wird wohl eh nur der Termin beim Amt helfen, aber Erfahrungen wären trotzdem spannend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1933

BeitragVerfasst am: Di Mai 02, 2017 5:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann im Übrigen nichts absetzen, was nicht eingezahlt wurde. In Deutschland läuft das i.d.R Mittels Verlustvortrag d.h. Werbungskosten werden Gewinnen der Ausübung der Tätigkeit entgegengerechnet - wenn Du also Mittels der Fliegerei nichts erwirtschaftest, dann gibt es auch nichts abzusetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: Di Mai 02, 2017 10:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da wäre in Österreich die Situation laut BMF anders, geht sehr wohl. Man braucht natürlich Einkünfte >11000, aber das wäre zum Glück nicht das Problem Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.