Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Berufliche Möglichkeiten nur mit Medical 2

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
schwaki94
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 15.09.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: So Feb 26, 2017 5:24 pm    Titel: Berufliche Möglichkeiten nur mit Medical 2 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

im November 2012 hatte ich meine (negative) Lufthansa BU, im Sommer 2014 hatte ich meine erfolgreiche Swiss Stufe 1, wurde danach aber aus medizinischen Gründen nicht weiter berücksichtigt.

Ich bekomme aus bestimmten Gründen kein Medical 1 (zumindest nicht hier in Deutschland/in EASA-Gebieten). Auch direkte Rücksprache mit Fliegerärzten vom DLR in Köln oder mit Anwälten, die sich auf Flugmedizin spezialisiert haben, bestätigten mir die Tatsache, dass ich wegen eines angeborenen Handicaps hierzulande kein Medical 1 erhalten werde.

Da ich freizeitmäßig aber viel fliege (Segelflug, Motorflug) und eine SPL (früher GPL) sowie PPL(A) habe, habe ich natürlich auch ein Medical 2 Wink

Meine Frage ist nun: Seht ihr irgendwelche Möglichkeiten, beruflich mit der Fliegerei zu tun zu haben, auch wenn "nur" das Medical 2 vorhanden ist? Kann man da (ggf. auch nur nebenberuflich) in irgendeiner Weise was anfangen, oder gibt es da ausschließlich nur mit Medical 1 die Möglichkeit, Geld verdienen zu können?

Ich bin für Eure Meinung sehr dankbar!

Viele Grüße
Marius

EDIT: Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass ich derzeit (ziemlich erfolgreich) in einem BWL-Studium bin, welches ich mit dem Bachelor Ende 2018 abschließen werde. Vielleicht lässt sich da ja irgendwas "kombinieren" Rolling Eyes Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mo Feb 27, 2017 7:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du wirst ohne Klasse 1 nicht für einen kommerziellen Flugbetrieb einsetzbar sein.

Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, dass Du Dich vielleicht irgendwie, irgendwann mit Deinem BWL Beruf (vielleicht im Außendienst) so selbständig machst und mit einer Privatmaschine selber zu Deinen Auswärtsterminen fliegst, wenn es das Wetter zulässt. Das machen einige Juristen und andere Spezialisten, die Europaweit Kunden haben. Wenn das ganze Hand und Fuss har, kannst Du das auch steuerlich absetzen. Als BWLer solltest Du ja die Fähigkeit haben, die Lukrativität des Unterfangens vorher gründlich zu überprüfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2017 7:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fluglehrer

Man braucht dafür nur die CPL Theorie, nicht die Praxis ergo reicht ein Medical Klasse 2.

Ob man als PPL FI wirklich viel Geld verdient, sei dahingestellt. Aber es kommt ein bisschen was rein.
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2017 11:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

da sollte man nochmal nachlesen, denn ich glaube auch für die CPL Theorie braucht man Med. Class 1.

zumindest beim ATPL gibt es soeine Regelung, und bis auf ein paar Fächer ähnelt es sich ja...
_________________
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2017 3:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nein, ist nicht nötig. Wink

Kenne einen Fall, bei dem es ohne Medical Klasse II geht
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwaki94
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 15.09.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Mo März 06, 2017 8:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für eure Antworten Smile Das dachte ich mir schon fast, aber ich dachte, vielleicht kennt einer von euch durch Betriebsinterna o.ä. irgendwelche anderen Möglichkeiten außer denen des Berufspiloten.

Die Idee mit dem eigenen Flugzeug für Geschäftsreisen klingt an sich sehr interessant - werde ich zumindest nicht ganz außen vor lassen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 2:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Werkverkehr (z.B. Bizjet für rein firmeninterne Reisen) geht mit Class 2 und Privatschein, wenn man nicht als Pilot in der Firma angestellt (vergütet) wird. Idealerweise ist man Firmenchef.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5554
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 10:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Schienenschreck hat folgendes geschrieben:
Werkverkehr (z.B. Bizjet für rein firmeninterne Reisen) geht mit Class 2 und Privatschein, wenn man nicht als Pilot in der Firma angestellt (vergütet) wird. Idealerweise ist man Firmenchef.


Aber auch der Firmenchef braucht einen Copiloten und kann nicht alleine durch die Welt düsen. (selbst wenn er eine Phenom, oder einen Citationjet besitzt, denn als Firmenchef hat man zuviel im Kopf , als sich zu 100 % um die Fliegerei zu kümmern. Da braucht man einen fähigen Copiloten, der die fliegerische Nebenarbeit macht. Wink
Ich spreche aus eigener Erfahrung, habe das lange genug (als Copilot )für einen Firmenbesitzer gemacht Cool
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 11:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
Ich spreche aus eigener Erfahrung, habe das lange genug (als Copilot )für einen Firmenbesitzer gemacht Cool


Ahh, na klar. Das fehlte ja noch in deinem imaginären CV.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 12:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
Aber auch der Firmenchef braucht einen Copiloten und kann nicht alleine durch die Welt düsen.

Nun, dann macht noch ein Kollege das AZF und übernimmt den Funk. Für Single-Pilot-Flugzeuge wie CJ braucht der weder Lizenz noch Typerating.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.