Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Unternehmen müssen Absage nicht begründen... ABER....

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Nordwind
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 04.01.2016
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Mi Okt 26, 2016 6:18 pm    Titel: Unternehmen müssen Absage nicht begründen... ABER.... Antworten mit Zitat

"Wenn ein Unternehmen einen Bewerber ablehnt, muss es generell keine Auskunft über die Gründe für die Ablehnung geben. Totales Schweigen der Personaler kann sich vor Gericht aber negativ auswirken."

http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/urteil-ueber-bewerbungen-unternehmen-muessen-absage-nicht-begruenden/6529222.html


Sollte jemand trotz umfangreicher Fliegerischer Erfahrung abgelehnt werden und man hat erfahren, das der Arbeitgeber vor allem Flugschüler mit deutlich geringerer Qualifikation eingestellt hat könnte man die Entscheidung des Arbeitgebers anfechten (max 2 Monate nach Ablehnung).
Noch bessere Chancen hätte man wenn man noch zusätzlichen Verdacht auf Verstoß gegen das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt) hat. Dazu gehören Alter, Herkunft etc.

Das lustige ist ja, das grade der DLR Test kein Ergebnis liefert, das dem AGG entspricht weil beim DLR Test ja kein Wert auf Qualifikation gelegt wird.

Eigentlich war der DLR Test ja auch für angehende Flugschüler und entwickelt um Kandidaten für eine zukünftige Pilotenausbildung zu selektionieren.
Bei den Ready Entries zeigt sich nur, wie wenig Relevanz dieser Test Heute hat. Ich habe noch kein wissenschaftliches Papier gefunden das grundsätzlich "DLR Besteher" irgendwie bescheinigt bessere Piloten zu sein.
Und was ist auch ein besserer Pilot?? Von der Flugunfallstatistik ist die LH sogar eher hinter Air Berlin (Air Berlin hatte die letzen 10 Jahre fast immer eine besser Flugunfallstatistik wie die Lufthansa und bei Air Berlin flogen überwiegend die Piloten ohne den DLR Test).
Trotzdem tun viele immer so als ob der DLR Test ein Wundermittel wäre.
Vielleicht haben sich Heute jedoch die Anforderungen geändert un dieser Test ist gar nicht mehr relevant?
Hier wären statistische Vergleiche angebracht bezw. Studienarbeiten von Studenten, welche den DLR Test hinterfragen bezw. mit anderen Selektionen vergleichen würden.

Bis Heute bemängel ich, das nicht der Kandidat mit der größten fliegerischen Erfahrung den Test schafft sondern der Pilot der den Test am besten gelernt hat / oder ein Naturtalent ist (Früher hat das DLR heftig bestritten das man sich für den Test vorbereiten kann!! Schon diese Interpretation zeigt, wie unwissenschaftlich und falsch das DLR in Sachen Forschung ist.)
Ist das dann nicht auch eine Diskriminierung wenn ein Arbeitgeber erfahrene Piloten sucht und fast nur Flugschüler einstellt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mi Okt 26, 2016 10:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der DLR Test ist eine reine Farce wenn es darum geht nur „Piloten“ zu selektieren, in Wirklichkeit wird damit weit mehr “selektiert“.

Ich bin auch der Überzeugung, dass gerade vor allem ältere Direct Entries mit dem Verfahren auf die Schnauze fallen, wenn dieses Kriterium nicht berücksichtigt wird und alle über einen Kamm geschert werden.

Angeblich ist jedoch ADAPT das Goldstandard Testverfahren für Piloten:

ADAPT is the only pilot selection system that is fully compliant and currently exceeding IATA Guidance Material and Best Practice for Pilot Aptitude testing.

http://www.resourcegroup.co.uk/what-we-do/symbiotic-performance-solutions/assessment-selection/full-adapt/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Fr Okt 28, 2016 7:28 am    Titel: Re: Unternehmen müssen Absage nicht begründen... ABER.... Antworten mit Zitat

Nordwind hat folgendes geschrieben:
Ich habe noch kein wissenschaftliches Papier gefunden das grundsätzlich "DLR Besteher" irgendwie bescheinigt bessere Piloten zu sein.
Das behauptet die DLR doch gar nicht. Du musst zwischen GU und FU unterscheiden - und gerade bei der FU geht es ja explizit um die FIRMEN-Eignung. Ganz normales Assessment, wie in zig anderen großen Unternehmen auch. "Wer passt in deren Laden?" ist die Frage, nicht "wer ist der bessere Pilot". Und das sagen die einem auch, muss man doch fairerweise feststellen.

Zum anderen: ob man in einer Firma glücklich wird, in die man sich (gegen deren willen) hineingeklagt hat, ist eine andere Sache, die man bedenken sollte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: So Okt 30, 2016 8:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Man wird in solchen Fällen als Kläger üblicherweise nicht auf eine Einstellung, sondern auf einen finanziellen Anspruch/Vergleich bestehen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: So Okt 30, 2016 10:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

... und dieser beträgt wahrscheinlich ca. 3 Monatsgehälter.
Hinzu kommt, dass nun alle anderen Unternehmen vorgewarnt sind, dass man zu der Sorte Bewerber gehört, die "ungemütlich" werden können. Die HR-Leute sind ja recht gut vernetzt. Viel "Glück" dann noch bei der weiteren Jobsuche! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: So Okt 30, 2016 10:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Glück sehen das einige anders, weshalb sich Unternehmen eben nicht jede Schikane ohne Konsequenzen erlauben können.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.