Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Quo vadis Airbus A380

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Do Sep 15, 2016 9:56 pm    Titel: Quo vadis Airbus A380 Antworten mit Zitat

Dieser Artikel des manager Magazins

http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/dr-peters-singapur-airlines-schockt-fondsanleger-a-1112400.html

beschreibt die Situation der Dr Peters Group als Lesinggeber für 4 A380 der Singapore Airlines und 5 A380 bei Air France.
Die erste an einen Kunden ausgelieferte A380 wird 2017 , nach 10 jähriger Betriebszeit zum Leasingrückläufer, bisher ohne Anschlußverwendung.

Wenn ich mich recht erinnere hat Airbus seinerzeit auf die Entwicklung einer Parallelverwendung als reine Frachtmaschine verzichtet.

Rächt es sich jetzt das kleinere Flughäfen nur sehr eingeschränkt über Kapazitäten und Equipment zur Abfertigung verfügen? Und dieses fehlende Gerät einem flexiblen Einsatz zu Aufwändig und damit unwirtschaftlich macht? Ist das ein wesentlicher Grund warum die "klassischen Zweitverwender" Ferien Charterflieger wie z.B. Condor oder TUI diese Maschine nicht einsetzten wollen? Immerhin kann doch ne A380 mit 540 Paxen, das 3-Fache eines A320 (180) Paxe befördern.

Ist eine Verwendung außerhalb der Langstrecke aufgrund zu hohem Verschleiß daher unwirtschaftlich? Denn im Gegensatzt zur Boeing 747 kam die A380 auch nicht für den japanischen Inlandsverkehr in Frage. Gibt es denn außer dem Hub-Spoke Einsatzkonzept noch andere wirtschaftliche Betriebsarten? Hat Airbus also bei der Konstruktion zu wenig Bandbreite für alternative Betriebskonzepte geliefert? Gibt es da überhaupt noch Korrekturmöglichkeiten? Und / oder gibt es gute Gründe diesen Typ "überleben" zu lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5556
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Fr Sep 16, 2016 5:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man nicht ein entsprechendes LANGSTRECKEN Passagieraufkommen hat, dann kann man so ein grosses Schiff einfach nicht brauchen

Sieh zb Lufthansa an: Hier wird immer wieder aufs neue herumgereichten, wo man den A380 überhaupt einsetzen kann, und nicht zuletzt hat LH ja alles daran getan, um den letzten bestellten A380 NICHT von Airbus abnehmen zu müssen.
Nur durch Einstellung von Paralellstrcken (Z.b. MUC-SIN) kann nun der A380 auf der FRA -SIN Strecke sinnvoll eingesetzt werden, aber das ist nicht unbedingt das, was der Kunde möchte. Der Trend geht hier eindeutig zu sparsam kleineren Flugzeugen die zb auch öfters am Tag Langstrecke fliegen.
Und auf der Kurzstrecke den A380 einzusetzen: No way. Dafür ist er nicht gebaut (das "umdrehen" dauert zu lange) .
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Sa Sep 17, 2016 11:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo flapfail, beim Umdrehen ist sicher noch viel Spielraum. Auf Kurzstrecke gibt es kaum Gepäck und so gut wie keine Fracht. Und die Bahn putzt auch nicht nach jedem Fahrgast. Klar ist aber auch für 800+ Gäste braucht es passende Flugsteige oder 20 Flughafenbusse. Und wenn da nur 3 Paxe anfangen Pokemons zu jagen...

Dennoch sollte es günstiger sein können als manche Straßen oder Zugstrecken? Beispiel, LH fliegt jeden Tag 4-6 mal HAM - FRA und HAM - MUC. und zurück. Hamburg ist ein "innerstädtischer" Flughafen und hat daher Lärmprobleme. Es gibt eine Menge vergleichbarer Flughäfen mit ähnlichen Randbedingungen. Insofern wenn die Flughäfen auf die Airlines Druck ausüben würden / politisch bedingt müßen, so ergeben sich automatisch Grenzen im Wachstum bei den "kleinen" Direktverbindungen.

Ähnliche Situation bei den beliebten Ferienzielen. Da starten zur Saison 15-20 Maschinen von 5 Gesellschaften, von HAM nach PMI täglich. Warum können sich da nicht mehrere Gesellschaften zu Konferenzen wie in der Schifffahrt zusammenschließen und gemeinsam ne 380 chartern/betreiben? Ich denke da wäre auch noch Luft nach oben.

Daher frage ich mich einfach, wieso die Airbus Verkäufer es nicht hinbekommen auch neue Infrastrukturkonzepte und neue Vermarktungsmodelle für ihre Produkte zu entwerfen und neuen Kunden anzubieten? Könnte die A380 Fertigung derzeit die übrige Produktion und damit Margen kanibalisieren?

Woran liegt es, dass die derzeitig operierende A380 Flotte so/zu wenig Geld verdient., dass außer den Scheichs sich kaum ein anderer Betreiber eine Weiterentwicklung wünscht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: So Sep 18, 2016 7:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das Dreamlinerkonzept von Boeing scheint das langfristig bessere: mehr non-stop Punkt zu Punkt Verbindungen, was besser für den Kunden ist. Der A380 ist nur für ganz bestimmte Strecken und Auslastungen rentabel. Die größte Enttäuschung des A380 als Pax, ist das das Ticket für das Fliegen wider Erwarten dadurch für mich nicht einen €uro günster geworden ist und die Kiste war auf manchen Flügen aufgrund technischer Mängel eine Zumutung. Wo ist da ein Mehrwert ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Labskaus
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.03.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2016 10:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D, post: hat folgendes geschrieben:
und die Kiste war auf manchen Flügen aufgrund technischer Mängel eine Zumutung. Wo ist da ein Mehrwert ?



Nach 10 Jahren am Markt sollte das doch eigentlich behoben sein. Ich kann es nicht beurteilen, ich kenn die A380 nur von außen. Spielt die A380 erst ihren Vorteil bei wesentlich höheren Treibstoffkosten als es jetzt der Fall ist, aus?

Sie kostet so viel wie 3 A320 und schleppt 3 mal soviel Paxe. Das allein ist aber kein Vorteil genauso wie Treibstoff + Personal auch nur einen Teil der Betriebskosten ausmacht. Ich meine da hat man 30 Jahre Zeit gehabt die 747 in ihrer Anatomie zu zerlegen, bessere Werkstoffe und Verfahren zur Verfügung und dann gibt es am Ende nur ein ganz kleines profitables Fenster? Hat Airbus da zu viele Entwicklungsgelder auf Irrwegen und Fehlern verspielt?

Ich frage mal ketzerisch, muß man die Pläne erst an die Chinesen verkaufen, damit es ein Erfolg wird? Wäre die A380 erfolgreicher, wenn die Herstellungskosten 25% niedriger wären.

In der Schiffahrt hat man zuerst auch die Maersk Frachter mit 400 Meter länge und 60 Meter breite als nicht zukunftsfähig abgetan. Aber mittlerweile haben sich diese Schiffe unfallfrei etabliert. Zwar nur auf bestimmten Verbindungen, aber da sind sie ne Macht. Nur, außer den Scheichs, schafft das wohl keine andere Airline. Deshalb wäre meine Frage, wo dauerhaft effektive und profitable Nieschen für die A380 liegen würden, die groß genug wären, dass Airbus die Produktion in Europa aufrecht erhalten kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.