Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Flugstunden pro Jahr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Bundeswehr
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Tornado_Flow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: So Feb 09, 2014 10:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Missverhältnis hatten wir auch so im Kopf als wir im letzten Mai in Jagel waren und uns das Geschwader angeschaut haben, aber der stlv. Kommodore sagte, dass sich das gegeben hätte und jetzt wieder gleich viel da wären. Wie das in den nächsten Jahren weiter geht kann ich natürlich nicht prognostizieren...
_________________
If flying were the language of man, soaring would be it's poetry!

Phase I: 18.03-20.03.2009
Phase II: 22.07-28.07.2009
PhaseIII: 26.10-30.10.2009(Jet-Frontseat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bjoern
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.03.2006
Beiträge: 172

BeitragVerfasst am: Di Feb 11, 2014 9:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MPcinqcentdix hat folgendes geschrieben:

Der Gedanke mit den Flugstunden war der, dass ich gelesen habe, es gäbe weniger WSOs als Piloten in den Tornadogeschwadern. Das ließe natürlich folgenden Schluss zu: die WSOs fliegen sogar öfter als die Piloten! Aber Deinen Aussagen entnehme ich, dass ich da falsch liege.


Auf Büchel trifft das größtenteils zu. Meist fliegen WSOs ein paar (10-20) Stunden mehr im Jahr. Und Da weiterhin mehr Piloten wie WSOs ausgebildet werden, wird sich das auch nicht wirklich ändern.

Die momentan offizielle Nutzungsdauerplanung für den Tornado lautet 2025+. Das kann jetzt alles oder nichts heissen...

@Tornado_Flow
Die Frage der nuklearen Teilhabe mit Eurofighter hat nichts mit der Stationierung des TaktLwG 73 in Laage zu tun. Auch nach einer grundsätzlichen entsprechenden Umrüstung wäre nicht jeder EF dazu befähigt. Das NT nicht mit dem EF gemacht wird hat technische und finanzielle Gründe.
_________________
"For some must watch that most can sleep"
(Shakespeare)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bruchpilot11
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.02.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do Feb 13, 2014 6:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bjoern hat folgendes geschrieben:
MPcinqcentdix hat folgendes geschrieben:

Der Gedanke mit den Flugstunden war der, dass ich gelesen habe, es gäbe weniger WSOs als Piloten in den Tornadogeschwadern. Das ließe natürlich folgenden Schluss zu: die WSOs fliegen sogar öfter als die Piloten! Aber Deinen Aussagen entnehme ich, dass ich da falsch liege.


Auf Büchel trifft das größtenteils zu. Meist fliegen WSOs ein paar (10-20) Stunden mehr im Jahr. Und Da weiterhin mehr Piloten wie WSOs ausgebildet werden, wird sich das auch nicht wirklich ändern.

Die momentan offizielle Nutzungsdauerplanung für den Tornado lautet 2025+. Das kann jetzt alles oder nichts heissen...

@Tornado_Flow
Die Frage der nuklearen Teilhabe mit Eurofighter hat nichts mit der Stationierung des TaktLwG 73 in Laage zu tun. Auch nach einer grundsätzlichen entsprechenden Umrüstung wäre nicht jeder EF dazu befähigt. Das NT nicht mit dem EF gemacht wird hat technische und finanzielle Gründe.


Exakt, verstehe auch nicht welchen Zusammenhang du zwischen den beiden Faktoren herstellen möchtest. Laage ist zur Zeit im wesentlichen ein Schulungsgeschwader. Wie das in Zukunft wird bleibt abzuwarten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jetfan123
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 15.08.2009
Beiträge: 35
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2014 7:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier vielleicht noch ein interessanter Artikel (jedoch etwas veraltet):

http://www.bverwg.de/entscheidungen/entscheidung.php?ent=170712B1WB66.11.0

Das hier finde ich auch krass, anscheinend macht dem Eurofighter-Fliegen doch nicht soviel Spass:

https://www.jurion.de/Urteile/BVerwG/2012-06-26/BVerwG-1-WB-1812?q=eurofighter&age=10y&sort=1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Semaex
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: So Aug 30, 2015 4:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Thread is zwar schon bisschen älter, aber ich würde gerne noch mal ein Update zur Sprache bringen, etwas das hier gar nicht erwähnt wurde:

Bei der Flugbereitschaft BMVg, die der Luftwaffe angehört, wird auf Airbus A310/319/340 und Global 5000 (und Cougar, aber darüber kann ich nichts sagen) sicherlich noch am meisten geflogen.

Die Flieger sind überaus gut gewartet und ohne auf Kosten zu schauen werden sie schnellstmöglich instand gesetzt, was natürlich mit dem Auftrag zusammenhängt, dass die Politiker immer überall hinfliegen können sollen.

Also ich muss mal grob über den Daumen schätzen, aber 30-50 Stunden im Monat sind für den ein oder anderen Piloten sicherlich drin, vor allem wenn ein- bis zweimal pro Woche über den großen Teich geflogen wird oder Westafrika oder Mazar angesteuert werden. Da kann man einiges an Stunden loggen.

Pilotenbedarf besteht hier sowieso im Übermaß. Die Crewplanung ist ständig unter Zwang, die Flieger adäquat zu besetzen.
Leider hat da die BW-Bürokratie ihre Finger im Spiel und die Flugbereitschaft kann nicht einfach so viele Stellen besetzen wie sie will, sondern muss sich an die Maßgaben der Personalstellen halten. Alles typisch BW; Angebot und Nachfrage decken sich so gut wie nie.


Summa summarum ist die FlBschft BMVg also eine interessante Alternative. Vor allem, weil man nach einem SaZ-16 Verhältnis mit 2000 Stunden auch in der zivilen Welt gerne gesehen wird, mit Rating auf einem (Großraum)Flugzeug inklusive (Einschränkung: Kaum einer fliegt zivil noch den A310, da bringt das Rating auch nicht viel).
_________________
You know you're an aviation enthusiast when you look at your neighbour's cars and think about fleet commonality.

InterCockpit E511 // Flugbereitschaft BMVg // DC Aviation
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Bundeswehr Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.