Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lufthansa sucht Piloten für Eurowings
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5550
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 3:11 pm    Titel: Lufthansa sucht Piloten für Eurowings Antworten mit Zitat

http://www.aero.de/news-22267/Luffthansa-sucht-fliegendes-Personal-fuer-Eurowings-Europe.html


https://www.career.aero/eurowings-intern/de/job/show/id/1945

EW Angebot für NFF:

44000 brutto/Jahr (1.-5.Jahr) und Arbeitszeit-Konto (281 Sektorem je Jahr)
ab dem 282. Sektor 50€ mehr Brutto je Sektor. Ab dem 6. Jahr ca. 30% Gehaltserhöhung.
Off Tage und Stundenlimits nach Easa, 1,4€ Spesen je Stunde Abwesenheit (Offblock-onblock).
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 357
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 5:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, das wirft bei mir einige Fragen auf. Was genau bedeutet das Arbeitszeit-Konto? Und was genau ist ein Sektor und was nützt es, wenn ab dem 282. Sektor 50€ brutto dazukommen? Und was kann man sich zusätzlich als Spesen ausrechnen, durchschnittlich? Und bedeutet es für die NFF, dass sie in den ersten fünf Jahren keine Gehaltserhöhung bekommen, oder hast du das nur für die Übersichtlichkeit zusammengefasst?

Ich bin gerade etwas verwirrt, denn auf den ersten Blick wirkt das, als ob das Gehaltsniveau für die potentiell einsteigenden NFF nochmal niedriger liegt als für die Piloten von Eurowings, zumindest laut http://www.pilotjobsnetwork.com/jobs/Eurowings_GmbH
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 5:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Sektor ist ein Flug von A nach B. Auf Kurzstrecke bekommt man die Sektoren natürlich schneller zusammen, weil man z.B. durchaus 6 kleinere Sektoren am Tag schaffen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HighEGT
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 13.05.2014
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

6 Legs mit einem Airbus und einer Crew ist schon sehr optimistisch. Hast ja nur 11h inkl. Briefing im besten Zeitfenster. Wird wohl eher bei 2 langen oder 4 kurzen (in Ausnahmen nen 5. Leg) im Schnitt liegen wenn das Konzept analog 4U sein soll - Stationsdienste und Übernachtungen daheim.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 357
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, dankeschön! Ich habe mir hier gerade mal eine Beispielrechnung aufgestellt, aber auch da kann etwas nicht stimmen. Ich komme mit 44000€ Grundgehalt auf rund 3670€ im Monat, brutto. Rechnet man dann entsprechend lh-pilot.de mit in der Regel 4 Umläufen pro Monat mit jeweils 5 Arbeitstagen à durchschnittlich 4 Legs (die ja, wenn ich das richtig verstanden habe, gleichbedeutend der Sektoren sind), hat man 960 Sektoren im Jahr. Diese 960 Sektoren abzüglich der 281 nicht bezahlten Sektoren macht 679 Sektoren, von denen jeder mit 50€ vergütet wird. Das macht auf das Jahr gerechnet zusätzliche 2829€ jeden Monat. Zusammen mit den 3670€ Grundgehalt wären wir bei etwa 6500€ im Monat, also KTV-Niveau. Ich weiß dass ich eventuellen Urlaub nicht mit einberechnet habe, trotzdem kommt mir das Gehalt bei dem Angebot nach meiner Rechnung viel zu hoch vor. Wo liegt mein Denkfehler? :o
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
N7U
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.06.2015
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 8:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bedenke, dass du im Jahr nicht mehr als 900 Stunden kommerziell fliegen darfst – somit dürfte bei 960 Sektoren ein Durchschnittsflug nicht länger als 56 Minuten dauern. Beim großen Vorbild Easyjet fliegt man, je nach Basis, etwa 450 Sektoren im Jahr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5550
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 8:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
Ok, dankeschön! Ich habe mir hier gerade mal eine Beispielrechnung aufgestellt, aber auch da kann etwas nicht stimmen. Ich komme mit 44000€ Grundgehalt auf rund 3670€ im Monat, brutto. Rechnet man dann entsprechend lh-pilot.de mit in der Regel 4 Umläufen pro Monat mit jeweils 5 Arbeitstagen à durchschnittlich 4 Legs (die ja, wenn ich das richtig verstanden habe, gleichbedeutend der Sektoren sind), hat man 960 Sektoren im Jahr. Diese 960 Sektoren abzüglich der 281 nicht bezahlten Sektoren macht 679 Sektoren, von denen jeder mit 50€ vergütet wird. Das macht auf das Jahr gerechnet zusätzliche 2829€ jeden Monat. Zusammen mit den 3670€ Grundgehalt wären wir bei etwa 6500€ im Monat, also KTV-Niveau. Ich weiß dass ich eventuellen Urlaub nicht mit einberechnet habe, trotzdem kommt mir das Gehalt bei dem Angebot nach meiner Rechnung viel zu hoch vor. Wo liegt mein Denkfehler? Surprised


Richtig gerechnet.
Dieses Modell wird heute schon bei diversen LCC´s wie Easy angewandt.
Niedriges Grundgehalt, aber wenn du viel leistest d.h. viele Sektoren fliegst, dann kommt auch mehr kohle rein.
Die 281 legs werden auf 2 Jahre aufgerechnet, und sind wie ein Arbeitszeitkonto zu sehen
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jetA
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 22.08.2012
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 9:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Steht seitens des Arbeitgebers eigentlich auch die Überlegung hinter diesem System, Teilzeit so unattraktiv wie möglich zu machen (da ja erst ab 281 Sektoren mehr pro weiteren Sektor bezahlt wird)?
Seitens des Arbeitgebers zu verstehen, da er natürlich auch bei TZ Piloten die gleichen Fixkosten hat (Checks etc.).
Aber die potentiellen NFFs wird das nicht freuen. Da werden sicherlich einige mit baldiger TZ gerechnet haben um eine einigermaßen gute Work-Life Balance zu haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4681
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Di Aug 11, 2015 10:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:

Ich bin gerade etwas verwirrt, denn auf den ersten Blick wirkt das, als ob das Gehaltsniveau für die potentiell einsteigenden NFF nochmal niedriger liegt als für die Piloten von Eurowings, zumindest laut http://www.pilotjobsnetwork.com/jobs/Eurowings_GmbH


Nur eine Vermutung - könnte es sein, dass die Eurowings, die sucht ( und in Österreich sitzt!) eine andere Eurowings sein, als die, die wir bereits aus Düsseldorf (bald Köln) kennen? Wenn ja, was geschieht mit der anderen?

Wenn man so - ich rechne einfach mal nicht nach- auf KTV Gehalt kommt, versteh ich übrigens noch weniger, warum die VC sich so extrem sperrt. Klar, die Gehaltserhöhungen werden deutlich geringer sein und die Altersvorsorge auch nicht so üppig, aber von "Lohndumpig" kann man wirklich nicht sprechen, das wäre für mich etwas, was ca auf Vueling Niveau wäre, das allerdings klingt doch ordentlich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5550
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Aug 12, 2015 8:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:

Wenn man so - ich rechne einfach mal nicht nach- auf KTV Gehalt kommt, versteh ich übrigens noch weniger, warum die VC sich so extrem sperrt. Klar, die Gehaltserhöhungen werden deutlich geringer sein und die Altersvorsorge auch nicht so üppig, aber von "Lohndumpig" kann man wirklich nicht sprechen, das wäre für mich etwas, was ca auf Vueling Niveau wäre, das allerdings klingt doch ordentlich!


Das sehe ich auch so, wenn man das EW Gehalt mit den Sektoren hochrechnet dann kommen ca 70.000€ Bruttogehalt/Jahr heraus, und das wäre mehr als ein KTV NFF heute am Anfang bekommen würde.
Ich denke da werden sich schon genug NFF dafür melden, es sollten aber die Vertragsbedingungen genauer definiert werden, beispielsweise steht nichts in der Ausschreibung, wo man stationiert wird, bzw. wie ein Wechsel des Stationierungsortes später einmal möglich ist.
Das ist also das "MOVE", von dem Spohr gesprochen hat Wink
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 357
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Mi Aug 12, 2015 9:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

..genau. Und vor allem steht da nichts von späteren Wechselmöglichkeiten zur Passage, und das wird ja auch nicht wenige interessieren.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5550
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Aug 12, 2015 10:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
..genau. Und vor allem steht da nichts von späteren Wechselmöglichkeiten zur Passage, und das wird ja auch nicht wenige interessieren.

Ich denke der KTV Passage stirbt auf kurz oder lang. Dann wird's auch nichts mehr zu wechseln geben.
Spohr wartet auch sicher noch ab, wieviel Zugeständnisse er von der VC noch herauspressen kann. Davon wird es auch abhängen, inwieweit es noch später mal eine Wechselmöglichkeit in die (Langstrecken?-) Passage des Premium Bereiches der LH geben wird.
Erstmal wird es eine laaaange Warteliste von GWI Piloten mit altem Vertrag geben, die alle erstmal die nächsten zig Jahre in die verbleibende Mainline hinein wollen. ("WAIT")
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.