Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Simulator Skytest

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Meece_Andre
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 4
Wohnort: Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: Mi Sep 10, 2014 3:19 pm    Titel: Simulator Skytest Antworten mit Zitat

Hi!

Ich übe gerade am Skytest die Steig- und Sinkflüge. Allerdings muss ich dazu ausschließlich den Schubhebel von 2000 auf 1600/2400RPM stellen ohne das Steuerhorn zu mir zu ziehen oder von mir wegzudrücken.
In der Analyse scheine ich den Kurs perfekt geflogen zu sein auf diese Weise.

Muss ich demnach wirklich nur den Schubhebel betätigen bei den Steig und Sinkflügen?
Danke schonmal!

Lg
Maurice
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
LSGNixo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.07.2013
Beiträge: 150
Wohnort: bei EDWI

BeitragVerfasst am: Mi Sep 10, 2014 8:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich kenne Skytest nicht.
In der FQ genügt es jedoch definitiv nicht, lediglich mit dem Schub Steig- und Sinkflüge zu kontrollieren, allein schon deshalb, da die Simulator-Flugzeuge nicht auszutrimmen sind und somit ständiger korrigierender Input, vor allem um die Querachse, erforderlich ist.

Bin im Sim relativ gut damit gefahren, einen z.B. Sinkflug mit RPM-Änderung und Höhenruder-Input gleichzeitig ein-/auszuleiten.
_________________
[ BU 07/13 // FQ 03/14 // Medical 04/14 ]
Waiting for NFF since 05/14.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stearman87
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: Fr Sep 12, 2014 1:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

inwieweit muss man sich beim Simtraining mit Turbulenzen beschäftigen? Ich bereite mich auch mit Skytest auf den Simulator vor und habe das Problem, dass mit zunehmenden Turbulenzen meine horizontale Abweichung zunimmt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LSGNixo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.07.2013
Beiträge: 150
Wohnort: bei EDWI

BeitragVerfasst am: Fr Sep 12, 2014 11:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
Kann mich an keine Turbulenzen erinnern. Wenn, dann relativ unerheblich.
_________________
[ BU 07/13 // FQ 03/14 // Medical 04/14 ]
Waiting for NFF since 05/14.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stearman87
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: Sa Sep 13, 2014 9:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen lieben Dank für Die Info!!
Hast Du einen Tipp wie man den Übergang bspw. aus einer Kurve in eine Steigung oder eine sinkende Gerade am besten koordiniert? Habe bislang Kurven 2 Sekunden vor Ende der aktuellen Geraden eingeleitet und 5° vor Erreichen des Zielkurses mit dem Ausleiten der Kurve und Einleiten der Höhenveränderung begonnen... Ist diese "Technik" empfehlenswert?
Würdest Du ausserdem dazu raten, die Uhr auch in den Kurven zu nutzen?

Vielen lieben Dank für Deine Hilfe Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LSGNixo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.07.2013
Beiträge: 150
Wohnort: bei EDWI

BeitragVerfasst am: So Sep 14, 2014 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Uhr muss man in jedem Flugabschnitt nutzen, sei es eine Gerade oder ein Kurvenflug. Nur so kannst du auch sicher sein, die Kurve nicht zu schnell / zu langsam zu fliegen.

Prinzipiell hört sich das gut an, man merkt aber sowieso recht schnell, wie sich der SIM verhält, also auch, wann man ungefähr aus-/einleiten muss, damit es passt. Wenn du dich da um 1-2 Grad oder 1-2 Sekunden vertust, haut dir auch niemand den Kopf ab Wink
_________________
[ BU 07/13 // FQ 03/14 // Medical 04/14 ]
Waiting for NFF since 05/14.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bling182
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.06.2014
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Mo Sep 15, 2014 7:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

LSGNixo hat folgendes geschrieben:
Die Uhr muss man in jedem Flugabschnitt nutzen, sei es eine Gerade oder ein Kurvenflug. Nur so kannst du auch sicher sein, die Kurve nicht zu schnell / zu langsam zu fliegen.

Reicht es nicht wenn man mit der Schräglage von 22 Grad die Kurve fliegt? Dann hat man doch die Drehrate von 3grad/Sekunde, und man weiss wie lange die Kurve dauert oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flugleiter
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 31.12.2011
Beiträge: 5354
Wohnort: Nordkurve Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: Mo Sep 15, 2014 8:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auf die Schräglage von 22° musst du ja auch erstmal kommen. Du springst ja nicht von 0° auf 22° in einer Millisekunde Wink
Da musst du die Phase zum Einleiten der Kurve ausgleichen.

Die Dauer der Kurve musst du dann mit der Stoppuhr kontrollieren. Schätzen geht nicht.
_________________
Es heißt Flugleiter, nicht Flugbegleiter!!

- SPL (Segelflug)
- PPL-A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stearman87
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 07.09.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Gütersloh

BeitragVerfasst am: Mo Sep 15, 2014 7:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schön für Deine Hilfe!!
Das mit dem Kopf klingt schonmal sehr beruhigend Wink Ich hoffe nur dass mein zusammengeflogenes Ergebnis auch tatsächlich überzeugen kann;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leon123
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 08.01.2014
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: So Mai 31, 2015 4:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!
Haltet ihr es für dringend Notwendig sich auf den Flugsimulator test in der FQ vorzubereiten? Wenn ja mit welchem Programm? Habe in dem Ordner der DLR kein Programm gefunden ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Firmenqualifikation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.