Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Kosten bei Ausstieg aus dem NFF Programm?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
nova_Jay
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2015 12:53 pm    Titel: Kosten bei Ausstieg aus dem NFF Programm? Antworten mit Zitat

Hallo liebe Pilotenboarder,

Ich habe 2013 meine FQ bei der LH absolviert und warte seitdem darauf, dass endlich die Ausbildung beginnt.
Da ich jedes Mal wenn ich bei LH anrufe keine genauen Infos bekomme und auch die für den Sommer angekündigte Infoveranstaltung mittlerweile auf Herbst, wenn nicht sogar 2016 verschoben wurde und ich keine Lust habe, mit dem Fliegen zu Warten bis ich 30 bin habe ich mich entschlossen einfach privat den ATPL zu machen.

Jetzt meine Frage dazu: Kann die LH etwaige Kosten für die Selektionen und das Medical zurückverlangen bzw tut sie das? Oder sind solche enormen unangekündigten Wartezeiten Grund genug um Kostenlos aussteigen zu können?
Bzw freut sich die LH am Ende sogar wenn weniger Leute in der Warteschleife hocken?

Wer immer etwas darüber weiß, bitte antworten.

Lg
jay
_________________
BU: 21.03.13 ✔
FQ: 18.+19.11.13 ✔
MED: ✔
NFF: ?????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 301

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2015 1:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

denk dran, beim MPL können keine stunden angerechnet werden falls du mitten im Atpl bist
_________________
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winti
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2015 1:29 pm    Titel: Re: Kosten bei Ausstieg aus dem NFF Programm? Antworten mit Zitat

nova_Jay hat folgendes geschrieben:
….t sogar 2016 verschoben wurde und ich keine Lust habe, mit dem Fliegen zu Warten bis ich 30 bin habe ich mich entschlossen einfach privat den ATPL zu machen.

Jetzt meine Frage dazu: Kann die LH etwaige Kosten für die Selektionen und das Medical zurückverlangen bzw tut sie das? Oder sind solche enormen unangekündigten Wartezeiten Grund genug um Kostenlos aussteigen zu können?….

Lg
jay


Du hast dich dazu entschieden die Ausbildung privat zu machen,also lieber mit über 30 oder gar nicht zu fliegen und wenn, dann zu deutlich schlechteren Bedienungen,einer unsicheren Zukunft/ Perspektiven und viel größeren finanziellen Belastungen bzw Risiken?! naja…..ich persönlich würde liebe noch ein Jahr warten, aber ok!

Zu deinen Fragen….Du hast sicher noch keine Verträge unterschrieben und bist damit rechtlich an nichts und niemanden gebunden. Auch die Selektionskosten können nicht von dir eingetrieben werden, da auch nirgendwo schriftlich erwähnt wird, dass diese nachzuzahlen sind bei einem nicht Beginn der Schulung!
Ganz im Gegenteil gab es, glaube ich, seitens der LH das Angebot an ihre NFFs sie auch nach dem Schulungsbeginn aus ihren Verträgen zu entlassen wenn es gewollt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heynes
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.06.2011
Beiträge: 167

BeitragVerfasst am: Fr Mai 22, 2015 3:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Haha....das ist aber kein kostenloses Angebot an die NFF.

Du bist an nichts gebunden, kannst machen was du willst. Ist halt nur fragwürdig, wenns bei Lufthansens nicht läuft, ob man überhaupt was in der Richtung machen sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tilmo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.02.2012
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: Sa Mai 23, 2015 2:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In Bremen anrufen, von der Liste streichen lassen und alles ist gut Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larschix
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Mai 23, 2015 3:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leider ist das nicht ganz so einfach... ich wusste ich habe auf der lh-pilot.de Seite mal sowas gelesen.

Zitat:
Sollten Sie sich nach bestandener FQ für einen anderen Berufsweg entscheiden, entstehen Ihnen keine Kosten. Sollten Sie sich aber erst nach dem Medical umentscheiden, werden Ihnen die kompletten Untersuchungs- wie bisher erstattete Reisekosten in Rechnung gestellt.


Quelle: http://lh-pilot.de/bewerbung/prozess/anreisekosten/anreisekosten.php

Keine Ahnung um wie viel Euro das geht, aber die Kosten sollten dich dann auch nicht mehr abschrecken, wenn du bereit bist 75 k++ € für die private ATPL auszugeben- Medical Class I hast du denn ja bereits.

Ich hatte die Gelegenheit bei Swiss 1 mit eingen RE zu reden, es waren meine ich 4 oder 5 Stück. Einer hatte eine Stelle bei Ryanair in Aussicht (nach 30k€ für das TR), der Rest hatte nichts ausser diese Chance nun bei Swiss. Es ist auf jeden Fall eine sehr viel ungewissere Zukunft; evtl. musst du noch 1-2 Jahre warten bis du an die LFT gehen kannst, wie lange du nach privater Ausbildung, nach einem Job suchen musst kann dir niemand sagen.
Nach oben
Tilmo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.02.2012
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: So Mai 24, 2015 2:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Doch. Es ist so einfach. Die Seite ist darauf aufbauend dass man das Auswahlverfahren macht und nach max. 6 Monaten die Ausbildung anfängt. NIEMAND kann erwarten dass man nach zum Teil mehr als 2-3 Jahren Wartezeit immernoch nichts neues angefangen hat. Selbst die Lufthansa nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larschix
Gast





BeitragVerfasst am: So Mai 24, 2015 9:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wo steht das mit den 6 monaten?
Nach oben
Tilmo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.02.2012
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: Mo Mai 25, 2015 12:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

larschix hat folgendes geschrieben:
wo steht das mit den 6 monaten?


Ich wollte das nicht bringen aber hier kommt jetzt mein Totschlagargument:

Im Gegensatz zu Dir stehe ich auf dieser Warteliste. Und es sind schon einige ausgestiegen. Und das ohne irgendwelche finanziellen Forderungen. Reicht dir das ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larschix
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Mai 25, 2015 1:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja danke das reicht mir.
Nach oben
CR9
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 15.03.2015
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Mo Mai 25, 2015 5:32 pm    Titel: Re: Kosten bei Ausstieg aus dem NFF Programm? Antworten mit Zitat

nova_Jay hat folgendes geschrieben:
Hallo liebe Pilotenboarder,

Ich habe 2013 meine FQ bei der LH absolviert und warte seitdem darauf, dass endlich die Ausbildung beginnt.
Da ich jedes Mal wenn ich bei LH anrufe keine genauen Infos bekomme und auch die für den Sommer angekündigte Infoveranstaltung mittlerweile auf Herbst, wenn nicht sogar 2016 verschoben wurde und ich keine Lust habe, mit dem Fliegen zu Warten bis ich 30 bin habe ich mich entschlossen einfach privat den ATPL zu machen.



Hallo,

ich will dich nicht von deiner Entscheidung abbringen, ich kann auch nachvollziehen, dass es schlimm ist jahrelang auf einer Warteliste zu stehen, aber deine Entscheidung für eine privat finanzierte Ausbildung bringt dir deiner Meinung nach welchen Vorteil? Welche Erwartungen hast bzw. Jobaussichten erhoffst du dir über den privaten Weg?

Ich würde es eher nachvollziehen, wenn Leute komplett abspringen um etwas anderes zu machen, zu studieren, ihr Leben in eine andere Richtung planen, aber von den aktuell bescheidenen Aussichten bei LH (immerhin) in völlig ungewisse zu switchen... Denk nochmal drüber nach...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bane
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: Mo Mai 25, 2015 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist auch kein Problem, die jährlichen Nachuntersuchungen für das Medical Class I auszusetzen (natürlich nur nach Rücksprache) und währenddessen etwas anderes zu machen. Mit einer sog. erweiterten Nachuntersuchung bekommt man dann vor einem etwaigen Lehrgangsstart die medizinische Tauglichkeit zurück, ohne eine erneute Erstuntersuchung machen zu müssen. Insofern kannst du auch etwas anderes anfangen und musst dich nicht direkt komplett von der Warteliste streichen lassen, um dann zu befürchten, dass du in Regress genommen wirst.
Bedenke auch, dass du, wenn du ein anderes Ausbildungsmodell anfängst, maximal bis zur PPL auf der Warteliste bleiben kannst (sofern ich das richtig verstanden habe).
Auf jeden Fall weiß Bremen um die Situation und sie wissen auch, dass das Leben der Wartenden weitergeht. Von daher ist es kein Problem, wenn man sich umorientiert, bzw. während der Wartezeit zusätzliche Qualifikationen (Studium o.ä.) anstrebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.