Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Der Fall eines Traumjobs?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
LX182
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 02.03.2015
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Sa Apr 18, 2015 1:46 pm    Titel: Der Fall eines Traumjobs? Antworten mit Zitat

http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles/15351441

Interessanter Artikel aus dem Tages Anzeiger (CH) vom 18.4.15.

Was meint ihr dazu? Ist es wirklich so schlimm?
_________________
Tue immer zuerst das Mögliche, dann kommt das Unmögliche von selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5552
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Sa Apr 18, 2015 2:51 pm    Titel: Re: Der Fall eines Traumjobs? Antworten mit Zitat

LX182 hat folgendes geschrieben:
http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles/15351441

Interessanter Artikel aus dem Tages Anzeiger (CH) vom 18.4.15.

Was meint ihr dazu? Ist es wirklich so schlimm?


Genau so ist es. Das kann man zu 100 % unterschreiben.


z.B.
An den Schnittstellen, die den Flugbetrieb ermöglichen – zum Beispiel zwischen Piloten und Einsatzplanern –, herrsche schlechte Stimmung, das gegenseitige Verständnis fehle. «Darunter leiden weiche Faktoren wie Motivation, Zufriedenheit, Loyalität, die bis zu 40 Prozent der Produktivität ausmachen können

Die Einsatzplaner haben für die Bedürfnisse ihrer zu planenden Piloten kaum mehr Verständnis. Kein Wunder: Die Streikwellen bei LH haben die Planer schon öfter an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gebracht, soviel Planänderungen gibt es während dieser Zeit - und Verständnis für die Streiks haben sie gar keine. Warum auch. Sie sehen nicht ein , dass die Piloten ein vielfaches von ihrem Gehalt verdienen und nun für Vorruhestandsregelungen streiken, wo sie ihrerseits nur davon träumen können.Daher wird oft dem Wunsch DRINGEND aus privaten Gründen mal 2 freie Tage am Stück zu bekommen (obwohl man auf Grund der Mindest-Ruhezeit keinen Anspruch darauf hat), nicht entsprochen z.B.
Machen kann man da gar nichts.In diesem Fall sitzt der Planer am längeren Ast. Der weiß das natürlich und nutzt es aus. Rache ist süß
Twisted Evil Twisted Evil
Und was macht man als betroffener Pilot. Sich krank melden z.B. unfit to fly ist man schnell mal. Und genau darunter leidet dann die Produktivität. Bis zu 40 % Prodktivitäts-Verlust dadurch sind kein Pappenstiel Rolling Eyes
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Sa Apr 18, 2015 3:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei anderen Firmen fliegst Du, wenn Du Dich mehr als 2 Wochen krank meldest raus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.