Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Condor Ab-initio Kurse (erster Kurs und Anzahl?)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
caniba31
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.07.2014
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Di Dez 23, 2014 12:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 709
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Di Dez 23, 2014 12:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ChuckN hat folgendes geschrieben:

Statt sich vom freien Markt zu bedienen, formt man sich nun seinen Nachwuchs selbst. Klar, das hat natürlich einige Vorteile.

Dass dieses Vorgehen in irgendeiner Weise moralisch verwerflich ist, ist aber unverkennbar. Vor allem dann, wenn der Markt so voll mit Arbeitskräften ist, wie gegenwärtig.


Wieso ist das moralisch verwerflich? Gab es seitens Condor irgendwelche Aussagen die die Leute dazu bewogen haben die Ausbildung zu machen?

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larschix
Gast





BeitragVerfasst am: Di Dez 23, 2014 3:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde es nicht moralisch verwerflich was condor macht. es ist deren gutes recht leute selber auszubilden.
wenn arbeitslose piloten das maß der dinge sind, dann braucht keine airline mehr eine schule (auch LH nicht).
dann macht jeder, der pilot werden will, seine ausbildung (wovon hier zu 99,99% abgeraten wird) privat, hat schulden und versucht dann irgendwie sein glück bei einer airline.
bewerbe ich mich jetzt bei condor als fußgänger, dann habe ich wenigstens eine chance auf einen bezahlten job- im anschluss an die ausbildung.

es ist naiv zu glauben: ich investiere 100.000 €, und mehr, in eine flugschule und werde dann pilot.
dann sollte man lieber die moral der flugschule hinterfragen, ob es richtig ist junge leute mit wilden versprechungen in einen ATPL kurs zu bekommen.

ich finde einfach jede airline soll nur so viele ausbilden wie sie braucht und dann haben wir auch kaum noch arbeitslose piloten + der markt normalisiert sich wieder.
pilot sollte meiner meinung nach ein beruf sein, und einen beruf lernt man in einer firma (+ dort wird auch nicht jeder übernommen, falls das argument kommen sollte).
Nach oben
HighEGT
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 13.05.2014
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: Mi Dez 24, 2014 3:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich ist das ein Schlag ins Gesicht für jeden freien Absolventen.
Aber verwerflich? Gut die Airline könnte sich gegen dieses Programm entscheiden, aber es hat wie gesagt auch Vorteile. Vor allem für die Absolventen da sie bei Bedarf nicht mehr in die Auswahl müssen!

Und gegen die Schulen zu hetzen? Sollen die jetzt alle zusperren, Mitarbeiter auf die Straße setzen und Insolvenz anmelden ? Klar versuchen die auch einfach zu überleben und Ihre Familien zu füttern.
Die müssen ebenso sehen wo sie wirtschaftlich bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
larschix
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Dez 27, 2014 11:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein das sollen die Schulen natürlich nicht.
Leben und leben lassen. Es liegt schließlich bei jedem selbst für was er sich entscheidet.
Ich finde, wenn man mit Moral argumentiert, dann sollte man eher bei den Flugschule suchen als bei Condor.
Nach oben
fly_high87
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beiträge: 162
Wohnort: FRA

BeitragVerfasst am: Sa Dez 27, 2014 12:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde, dass man mit Moral überhaupt nicht argumentieren sollte.
Wenn ein Unternehmen eine moralische Verpflichtung gegenüber Arbeitnehmern hat, dann in erster Linie gegenüber den eigenen Angestellten und nicht denen auf dem freien Markt. Wenn das Unternehmen diesen Weg dann als gesamtbetriebswirtschaftlich sinnvoll ansieht, so mag man das diskutieren, aber nicht die Moralkeule schwingen...
Hier sind mit Sicherheit auch ganz andere Faktoren mit ausschlaggebend für ein solches Projekt.
_________________
B757/767
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.