Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Statistik FQ 24./25.06.14 + Erfahrungsbericht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-FQ/FU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
major
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 09.07.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Mi Jul 09, 2014 10:03 pm    Titel: Statistik FQ 24./25.06.14 + Erfahrungsbericht Antworten mit Zitat

Statistik: 8 angetreten, 7m 1w (5 mit Seminar, 2xS&P, 2xATTC, 1xVimana/S&P)
Tag 1: 4m weiter (1xATTC, 1xS&P/Vimana)
Tag 2: 3m durch’n SIM (1xATTC, 1xS&P/Vimana)
------>2m durch's Interview (1xATTC)



Gute zwei Wochen nach meiner FQ Ende Juni 14‘ entschließe ich mich, hier alles nochmal Revue passieren zu lassen und vor allem ein paar Dinge loszuwerden.
Gleich Vorweg, ich war der, der sowohl Vimana als auch S&P besucht hat und sch**** weder Geld, noch bekomme ich es in Ar*** geschoben. Ein eigenes Vorbereitungstreffen habe ich auch besucht, das Board hier durchgekaut, kurz um, ich habe eigentlich alles gemacht, was es so gibt Very Happy (ich wollte es unbedingt).


SEMINAR:

Seminar Besteher-Garantie auch gleich vorweg: 0,00%, dafür lege ich meine beiden Beine ins Feuer (und danach auf den Grill), lol.

Da ich beide Seiten kenne, werde ich jetzt meine Erfahrungen zum Thema Seminar schildern:
Was es macht: „erlernbare“ Tests, wie den SIM oder den DCT lassen sich damit nahezu perfektionieren, man muss nur fleißig mit der Seminar-Software üben. Für alle weiteren Tests wird einem ein Einblick gewährt, wie es beim DLR ablaufen KÖNNTE! Es mag Glückspilze geben, die dann z.B. beim Streitgespräch nahezu gleiche Themen wie im Seminar erwischen und auch für das Gruppenspiel sind es im Prinzip immer die gleichen Themen, nur eben in grün und in rot. Trotzdem, die Situation beim DLR: ist eine ganz andere! Mit mir waren 2 weitere S&Pler und das Mädel im Gruppenspiel, für alle drei war leider nach’m ersten Tag Schluss. Für mich eine klare Bestätigung (und das wird hier so oft wiederholt), dass nur die eigene Persönlichkeit zählt, sonst nichts. Seminare können und wollen einen auch nicht verändern, es geht einfach nicht. Wenn man da sitzt, das Spiel ist enorm intensiv, Zeitdruck bis unters Dach, wer sich da noch groß Gedanken macht, wie er sich jetzt am besten verhält: Ciao Macao. Was sicherlich nicht verkehrt ist, ist ein eigenes, gut organisiertes Vorbereitungstreffen, um eben nicht ganz ins kalte Wasser geschmissen zu werden. Der Austausch mit den Mitbewerbern ist einmalig und der Spaß garantiert. Zur Interviewvorbereitung braucht es Eigeninitiative. Sollte auch jedem bekannt sein, die üblichen Themen von Motivation über LH-Sachen bis hin zur Selbstfindung. Meine Erfahrung ist, dass gefestigte Persönlichkeiten im Interview und eigentlich für die ganze FQ die wenigsten Probleme haben.
Fazit Seminar: ich habe trotzdem enorm viel aus ihnen mitgenommen und für mich persönlich gelernt. Im Hinblick auf die FQ (und das zählt hier eigentlich) ist es ein guter Einblick, eine Generalprobe, man kann es nennen wie man will, aber letzten Endes entscheidet die eigene Persönlichkeit, die LH-Schablone und das Glück über Bestehen oder Nicht-Bestehen.


EB:

Vortag:
Motel-One Zimmernummer 213 (schlechtes Omen), gutes Zimmer, gutes Frühstück, alles in allem zu empfehlen. Abends klassisch Marché im Airport mit den Mitstreitern zu Abend gegessen und Motivation getankt. 8,50 € für ne Pizza, was‘n Schnäppchen Wink. Die Aufregung war bei mir im Vergleich zu den anderen noch im Rahmen. Später im Hotel noch gemütlich WM geschaut, alles für morgen gerichtet und irgendwann eingeschlafen.

1. Tag:
Aufstehen! War eh schon hellwach, Frühstück kriegt man irgendwie runter, muss ja auch. Anzug an (damn Cool) und ab ging’s im Mitstreiter-Shuttleservice Richtung Sportallee 54A Wink. Alle langsam eingetrudelt, begrüßt und im Warteraum zu Recht gefunden. Bei uns herrschte, im Vergleich zu denen vom Vortag, so sagten sie es uns, ein wenig Totengräber-Stimmung, alle waren ziemlich angespannt. Nun folgte die Begrüßung und Einweisungsrunde mit Cpt. und Psychologe, Formelles wurde geklärt und wieder zurück zum Warteraum. Dann gingen die ersten vier zur Streiteinweisung während die anderen vier inklusive mir auf die DCT-Einweisung warteten. FQ-Klassiker: Warten. Nach dieser Einweisung folgte, richtig (!) warten. Irgendwann hatten die anderen dann mal die Psychologin durchgestritten und wir durften ran. War im Grunde machbar, wenn man sich gut in spontane Situationen versetzten kann, aktiv bleibt, zuhört und der ganze Kram. Wir dachten Gruppenspiel kommt nach der Mittagspause aber prompt ging es zur Einweisung und danach direkt los. Gruppenspiel, der große Killer. Unsere Runde war ziemlich chaotisch, wir haben kaum Ergebnisse zusammengebracht und irgendwie nicht gescheit harmoniert. Mit gemischten Gefühlen ging‘s dann in die Mittagspause zum Asiaten. Danach folgte für uns noch der DCT während die anderen im Gruppenspiel diskutierten. Dort erging es den anderen offenbar gegenteilig, sie brachten viele Ergebnisse zusammen. Ich hatte den DCT mit einem vom Seminar, dementsprechend lief er recht gut.
So dann kam der Moment, wo der Frosch ins Wasser rennt, die Ergebnisverkündung. Im Einzelverhör ging einer nach dem anderen den Gang entlang, wenn es länger als 3 Minuten dauerte, war klar, derjenige wird morgen nicht mehr dabei sein. Tränen flossen, aber auch Mundwinkel gingen nach oben, so ist das eben. Ich ging in den Raum „So Herr H., morgen richtig früh aufstehen, 7 Uhr SIM“ – yees! Geil! Very Happy. Abends nochmal zum Marché mit zwei der Mitbesteher, 8.50€ hingeblättert und auf der Terrasse Flugzeuge angeguckt. Wahnsinn, tolles Gefühl, dem Traum ein Stückchen näher zu sein und dabei die Flugzeuge zu beobachten. Die Freude verschwand ganz schnell, als es zurück ins Hotel und aufs Zimmer ging.

2. Tag:
Die Nacht war eher unruhig und nicht sonderlich erholsam. Mit meinem SIM-Partner habe ich dann im M1 gefrühstückt und wir sind in unseren Anzügen zu Fuß zum DLR gelaufen. Uns ging es schon mal besser Very Happy, aber wir waren immer noch für Späße zu haben. Überpünktlich vor verschlossener Tür im 5. Stock wartend wurde uns dann um kurz nach 7 aufgeschlossen. Zu zweit in diesem Warteraum von gestern, das war schon ein komisches Gefühl Smile . Ca. 7.30 Uhr ging‘s dann in den SIM. Dort wurde auch einiges erklärt und gefragt, bis es dann mit den Übungs- und irgendwann mit den Testkursen losging. Unter Stress stehend und in enormer Hitze sitzend fiel es mir schon etwas schwer, alle Parameter im Auge zu behalten, aber auch das ist machbar. Nach dem SIM, musste ich nicht all zu lange warten und wurde schon gleich fürs Interview abgeholt - das große Finale, nur noch ein Schritt. Hier wurde ich dann aber wirklich auseinander genommen und vor allem zu meiner Persönlichkeit gelöchert. Ich habe versucht so gut es geht zu antworten, manchmal musste ich auch offen sagen, dass ich es nicht weiß. Während des Interviews wurde mir schon klar, dass das hier gerade gar nicht gut lief, was mir wenig später auch durch die Auswahlkommission bestätigt wurde. Ausgerechnet jetzt im letzten Teil gescheitert, wie bitter. Da ich schon damit gerechnet hatte, war ich nicht in Tränen ausgebrochen, aber es ist schon ein ziemlich harter Schlag. 1 Jahr nur für die Lufthansa und den Traum gelebt und geackert und nun sollte alles vorbei sein. Es fällt mir bestimmt noch eine Weile schwer, das zu verkraften, dennoch, es geht weiter. Ein Plan B scheint zunächst unattraktiv, ist aber wichtig. Ich werde jetzt erstmal studieren, bevor ich mich entscheide, das ganze nochmal bei der Swiss zu probieren.


Vielen Dank und Glückwünsche an alle Besteher!


Peace.


PS: dieser EB ist subjektiv und jeder wird die FQ individuell anders wahrnehmen! Wink


Zuletzt bearbeitet von major am Do Jul 10, 2014 5:16 pm, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Mi Jul 09, 2014 10:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deinen Bericht und schade, dass es nicht geklappt hat.

Magst du noch verraten, was die offizielle Begründung war für die Absage? Es gibt ja immer wiederkehrende Begründungen a la "fehlende Motivation", "nicht belastbar", etc. ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
major
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 09.07.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Mi Jul 09, 2014 10:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ging in die Richtung nicht transparent/greifbar genug und da sie sich sicher gehen müssen, wenn sie da vor sich haben, konnten sie mich leider nicht nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Mi Jul 09, 2014 11:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist natürlich irgendwie eine schwierige Begründung. Ich wüsste auf Anhieb nicht, was mir das sagen soll, aber ich weiß natürlich auch nicht wie genau dein Interview verlaufen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tairon
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 7:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Guter Bericht mein Junge Razz Ist wirklich richtig schade, dass du es nicht geschafft hast. Hätte es keinem mehr gegönnt als dir....
Aber Kopf hoch, dein Plan B hört sich auch geil an Wink (Ich weiß, hört sich sche*** an, aber stimmt manchmal wirklich)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-FQ/FU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.