Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

ATPL Exam Bristol vs. PetersExam
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Software und Literatur zum Lernen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
EDVE
Gast





BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2012 12:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wie ist das gemeint keine prüfungs-unrelevante Fragen? es ist doch alles wichtig oder nicht. Wie ist denn überhabt mit den fragen beim LBA manche machen dir Prüfung auf englisch warum ist das pflicht oder sowas.
Nach oben
flyhigh345
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.12.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2012 1:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

exam hat nicht die neuerste questionbank vom lba!
navleg hat offensichtlich einen besseren drath zur behörde.
so weit ich weiß sind die auch marktführer in österreich.

es kommt bei der bewerbung viel besser wenn du die prüfung auf englisch gemacht hast
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KingAir350
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 05.10.2012
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Mi Nov 14, 2012 11:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

flyhigh345 hat folgendes geschrieben:
ich hab meine atpl theorie prüfungen vor 2 wochen mit navleg (navleg.de) geschrieben. Bei der prüfung waren mir keine fragen unbekannt, hat alles super funktioniert. Kann ich nur weiter empfehlen.
die arbeiten mit der neuersten questionbank, die auch vom lba verwendet wird.
und noch dazu ist es viel billiger als die anderen überteuerten anbieter!


Gibt es noch andere Leute, die mit Navleg gelernt haben und über ihre Erfahrungen bei der Prüfung berichten können?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
viloader
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.12.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: Mi Nov 14, 2012 8:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flyhigh345 hat folgendes geschrieben:
es kommt bei der bewerbung viel besser wenn du die prüfung auf englisch gemacht hast


Totaler Schmarrn! Ich war erst vor 'nem Monat beim LBA und in der Ergebnismitteilung steht nirgendwo drin, ob und welche Fächer man auf Englisch abgelegt hat.

Air Law muss man auf Englisch machen, die restlichen Fächer kann man wahlweise auch auf deutsch machen. Dabei kannst du in jedem einzelnen Fach die Sprache wählen, wie es dir passt. Kannst also, wenn dir danach ist, immer abwechselnd auf Deutsch und Englisch klicken...

Zu den Unterschieden zwischen den Fragen des LBA und der Anbieter kommt es folgendermaßen:
Das LBA greift auf aktuelle und veraltete Fragenpools von JAA bzw. EASA zurück, woraus sie sich eine eigene Datenbank stricken und die nach Lust und Laune updaten. Das LBA ist aber nicht verpflichtet, diese Anpassungen der eigenen Datenbank (das ist wohl ein ständig laufender Prozess) irgendwem zu melden; zumindest nicht extern (bei der EASA vielleicht schon, könnte ich mir vorstellen). Insofern wissen die Anbieter nie ganz exakt, welche Fragen noch aktuell sind und sind auf (freiwillige) Hinweise des LBA angewiesen und auf Feedback von Prüflingen. Daher gibt's eine gewisse Trägheit in dem System...

Beim PPL war das ja anders: Da gab's 1:1 den Fragenkatalog, wie er in der Prüfung abgefragt wird. Da PPL Ländersache ist, sind die da vielleicht ein wenig zu faul (oder es mangelt in den kleineren Behörden einfach an Fachkompetenz...), häufiger als alle paar Jahre mal die Fragen zu überarbeiten.

Mit der Faulheit ist es aber wahrscheinlich beim LBA auch nicht allzu weit hergeholt, wenn man sich mal die antiquierten Fragen zu Systemen à la Boeing 707 anschaut, die auch tatsächlich noch abgefragt werden.

Ein Theorielehrer versicherte mir, dass in keinem Verkehrsflugzeug der zivilisierten Welt noch Trihedrons für ein IRS benutzt werden, das läuft alles über Ring Laser Gyros oder dergleichen. Aber rate mal, was in Instrumentation ein gaaaaaaanz heißes Thema beim LBA ist...

...und ja, CAT hat einen top Fragenpool. Abdeckung beim LBA war subjektiv mindestens 90%.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flyhigh345
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.12.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Do Sep 26, 2013 10:22 pm    Titel: app Antworten mit Zitat

ich habe aufgrund der kommentare die fragentrainer von navleg und CAT verglichen und das sind ja genau die gleichen fragen. sogar die reihenfolge ist die gleiche.
nur der preis ist deutlich anders. hab mir die ipad app für 29€ gekauft und ärgere mich eigentlich nur über den erhöhten preis den ich bei cat bezahlt habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
$ynaptic
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.12.2013
Beiträge: 1
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 10, 2013 10:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Habe meine ATPL-Theorieprüfung mit NAVLEG gemeistert.

Meine CPL-IFR Prüfung noch mit EXAM; und muss sagen, dass Navleg doch besser auf die Prüfungsrelevanten Fragen abgestimmt ist.

Exam ist umfangreicher und Navleg ist eben fast wirklich 1:1 dem Fragenpool angeglichen.

Bis auf GNAV, wo einige abweichenden Ergebnisse(hinterm Komma) leicht irreführend waren.


...just m 2 cents.


Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Software und Literatur zum Lernen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.