Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Fernstudium

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
CD
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.09.2003
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: So Jan 18, 2004 11:45 am    Titel: Fernstudium Antworten mit Zitat

Ich gehe jetzt mal utopischerweise davon aus, dass man BU, FQ und Med schafft (und den "Lehrgang" bei der LH)
Zwischen FQ und Beginn an der LFT vergehen zurzeit +/- 6 Monate
Wenn man fertig ist, muss man noch mal +/- 1 Jahr warten, bis man endlich fliegen darf.
Das wären dann 18 Monate: Diese kann man doch mit einem Fernstudium sicher gut füllen. Dann hat man schon mal ca. 3 Semester, der Rest lässt sich während des Berufes bestimmt schaffen.

Meine Frage nun: Welche Studiengänge kann man als Fernstudium machen?

An der Uni Hagen konnte man mal Luft- und Raumfahrttechnik als Fernstudium machen (bzw. Maschinenbau mit Spezialisierung in Richtung LRT).
Leider find nix dazu auf deren HP.
Weiß jemand noch andere (Fern-)Studiengänge?
Interessant wären bestimmt noch Physik, Mathematik, Informatik, Jura.
Aber wie ist das mit den teilweise doch umfangreichen Praktika? Hat da jemand Erfahrung?
_________________
Carpe diem - Seize the day - Nutze den Tag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
das_tönchen
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.05.2003
Beiträge: 606
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt

BeitragVerfasst am: Di Jan 20, 2004 5:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

CD hat folgendes geschrieben:

Zwischen FQ und Beginn an der LFT vergehen zurzeit +/- 6 Monate
Wenn man fertig ist, muss man noch mal +/- 1 Jahr warten, bis man endlich fliegen darf.
Das wären dann 18 Monate:


Naja, wohl momentan auch was schon mal was mehr...Shocked

CD hat folgendes geschrieben:
Diese kann man doch mit einem Fernstudium sicher gut füllen.


Klar kann man - aber warum nicht mit nem "richtigen" Studium? Dann sparst Du Dir die doch nicht ganz unbeträchtlichen Kosten für die Fernuni und von einigen Leuten im Personalbereich wird die Fernuni immer noch als "Schmalspuruni" angesehen, zumal Du ja keinen wirklichen Grund hast, nicht an einer Präsenzuniversität zu studieren.

Und was Du nicht unterschätzen darfst: vielen Erstis fällt es sowieso schon schwer, die Umstellung von geplantem Lernen unter Druck, wie sie es aus der Schulzeit gewohnt sind, auf das "lockere" Uniniveau ohne das ständig drohende Damoklesschwert der Tests und Hausaufgaben, ohne feste Stundenplän und Anwesenheitspflicht zu schaffen, ohne ein (bis mehrere Wink) Semester zu verlieren...

An der Fernuni musst Du Dir noch mehr jeden Tag selbst in den Arsch treten und Dich an den Schreibtisch (oder das Stehpult Wink) bemühen, das ist nochmal ne Nummer schwerer, falls Du nicht sehr diszipliniert und motiviert bist. Und darüber hinaus hast Du keine Kommilitonen, die Dir bei den eventuell ungewohnt schweren Inhalte mal unter die Arme greifen können, falls Du nicht ne Lerngruppe in Deiner Umgebung initiierst oder einer beitrittst, was aber im ländlichen Raum auch schon mal schwierig sein kann.

CD hat folgendes geschrieben:
Dann hat man schon mal ca. 3 Semester, der Rest lässt sich während des Berufes bestimmt schaffen.


Ja, machbar ist das sicher, aber auch eine ganz schöne Belastung...

Ich würd Dir empfehlen, ein Fernuni-kompatibles Studienfach an einer Präsenzuni zu wählen, in den freien Semestern richtig Gas zu geben und es Dir dann später, wenn Du im Berufsleben immer noch den Ehrgeiz dazu hast, bei der Fernuni anrechnen zu lassen. Die sind dort sehr kulant, wenn man ein wenig argumentativ arbeitet und man kann manchmal sogar ein (oder mehr) Semester sparen.

In der verfügbaren Zeit dürfte eigentlich immer ein Vordiplom drin sein, also ist das auch ne sauber abgeschlossene Sache und macht sich gut im Lebenslauf - und falls Du doch keinen Bock mehr hast, hast Du zumindest nen schönen Wisch in der Tasche, der besser aussieht als fünf simple Scheine für irgendwelche fachfremden Kurse.

CD hat folgendes geschrieben:
An der Uni Hagen konnte man mal Luft- und Raumfahrttechnik als Fernstudium machen (bzw. Maschinenbau mit Spezialisierung in Richtung LRT).
Leider find nix dazu auf deren HP.


Kann man nicht.

CD hat folgendes geschrieben:
Meine Frage nun: Welche Studiengänge kann man als Fernstudium machen?


Ganz einfach nochmal hier gucken!

CD hat folgendes geschrieben:
Weiß jemand noch andere (Fern-)Studiengänge?


JA! Cool

CD hat folgendes geschrieben:
Interessant wären bestimmt noch Physik, Mathematik, Informatik, Jura.


Physik geht nicht, Mathe, Informatik, Jura gibt es alles.

Dazu gibt es noch E-technik, Wirtschaftswissenschaften und Kultur- und Sozialwissenschaften. Alles zu finden auf der Homepage...

CD hat folgendes geschrieben:
Aber wie ist das mit den teilweise doch umfangreichen Praktika? Hat da jemand Erfahrung?


Keine Ahnung wie das in anderen Studienbereichen als meinem ist (studiere an der Fernuni im WiWi-Bereich rum), aber ein ausführliches vorgeschriebenes Praktikum widerspräche ja den Grundsätzen bzw der Daseinsberechtigung der Fernuni, würde mich also wundern - lass Dir doch einfach mal den Infokram schicken oder lad ihn runter, da steht eigentlich alles drin.

Wenn Du sonst noch Fragen hast...frag sie! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flying V
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 19.01.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Somewhere beyond the see...

BeitragVerfasst am: Di Jan 20, 2004 5:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ich studiere an der Fernuni Hagen. Bisher hatte ich damit keine Probleme. Auch nicht bei Arbeitgebern. Diese werteten das Studium bisher eher als Plus, da ich ja sehr viel Selbstdiszipiln etc. mitbringen muß dafür. Es gibt dort ganz verschiedene studiengänge. Schau einfach mal unter www.fernuni-hagen.de rein.

Gruß,
Flying V
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
das_tönchen
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.05.2003
Beiträge: 606
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt

BeitragVerfasst am: Mi Jan 21, 2004 12:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

flying V hat folgendes geschrieben:
Bisher hatte ich damit keine Probleme. Auch nicht bei Arbeitgebern.


Das freut mich für Dich - aber leider ist es oftmals nicht so. Darauf wollt ich nur hinweisen.
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Inhalte an der Fernuni schon deutlich einfacher vermittelt werden und folglich auch das Niveau unter dem vieler Präsenzuniversitäten (von denen ich zwei aus persönlicher Erfahrung kenne) liegt. Das ist ja auch ganz logisch, denn die Fernuni hat hauptsächlich die Lehre als Auftrag und ist sicher mehr als andere Unis bemüht, den Stoff sinnvoll aufzubereiten und fürs Selbststudium geeignetes Material zu liefern.
Hier liegt ja der entscheidende Unterschied zu herkömmlichen Hochschulen, an denen Professoren als Lehrende beschäftigt sind, die gleichzeit meist in der Forschung aktiv sind und somit eine Doppelfunktion erfüllen. Und vielen hochqualifizierten wissenschaftlichen Mitarbeitern fällt es schon mal schwer, rechtzeitig von einer konstruktiven Arbeit in eigener Sache auf das "simple" Vermitteln von manchmal komplexen Sachverhalten umzuschalten.

flying V hat folgendes geschrieben:
Diese werteten das Studium bisher eher als Plus, da ich ja sehr viel Selbstdiszipiln etc. mitbringen muß dafür.


Sicher muss man das - keine Frage. Und das ist auch ein großes Plus - aber ein "böswilliger" Personalchef kann Dich auch fragen, warum Du an der Fernuni studierst, wenn Du genauso gut an einer Uni vor Ort studieren kannst und Dir laienhaft-psychologisch Schwächen in der sozialen Kompetenz wie Einzelgängertum und Kontaktarmut vorwerfen. Ist halt alles Auslegungs- und Glückssache....und natürlich auch eine Frage der persönlichen Präferenzen, ob man lieber im stillen Kämmerlein hockt und sich mit der besser aufbereiteten Materie befasst oder sich mit Kommilitonen durch den konfusen Kram kämpft (mal leicht überspitzt und pauschalisiert gesagt Wink).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Luftfahrt-Studiengänge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.