Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

verhaltensprofil anpassen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Die Tipp-Ecke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
leet
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Fr Jul 20, 2007 10:26 pm    Titel: verhaltensprofil anpassen Antworten mit Zitat

hi
ich bin 16 und habe noch ein paar jährchen bis zu meiner bewerbung Smile
jetzt ist noch zeit, mein verhalten anzupassen, wen wollen die denn da? auf was wird wert gelegt? ich bin eher ein ruhiger mensch und ein bisschen introvertiert also woran soll ich arbeiten, um dem gewünschten profil zu entsprechen?

btw: was hilft mir mehr für pilot, zivi beim DRK als sani (wegen stress und belastbarkeit) oder freiwilliges soziales jahr in den usa (geht das?) oder Bundeswehr? Oder ausmustern lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TXL
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Jul 20, 2007 10:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hmmm...meiner Meinung nach fördern alle von den vieren bis auf das Ausmustern deinen Umgang mit Menschen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit etc. Ich persönlich würde Zivi beim DRK machen. Da lernst du auch was fürs leben. Auf der anderen Seite ist auch das FSJ nicht schlecht für Englisch und sozialem Engagement. Bundeswehr wäre für mich die letzte Option
Nach oben
Typhoon88
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 949

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 12:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

muss jeder für sich wissen, mach worauf du lust hast, was dir am meisten Spaß bereitet.

Es bringt nichts sein "Verhalten anpassen" zu wollen, nur um mit einer geringen Chance bei einer bestimmten Firma arbeiten zu dürfen.
Hört sich zwar ziemlich motiviert an deine idee, aber DAS ideale Verhalten gibts einfach nicht und man kann auch nich einfach nach Rezept A alles antrainieren, leider. Hast ja noch ein wenig Zeit, aber dann bereite dich halt gut vor und gib dein bestes!

Viel Glück dann noch

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frumpy
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 683

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 8:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Schaue in Dich, erkenne Dich, vergleiche Dich mit Deinem Idealselbst, hab Vertrauen, verändere Dich und fang wieder vorne am Satz an *g*
_________________
http://free.pages.at/dlrdownloads/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
damarges
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 9:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem solltest du dich persönlich in eine Richtung entwickeln in der du dich auch wohlfühlst. Prüfe selbst ob du mental belastbar bist, auch in wirklich kritischen Situationen Ruhe bewahren und gescheit entscheiden kannst, das kann man auch trainieren.

Den Rest, die Reife, den bringt leider nur die Zeit und Lebenserfahrung! Wenn du mich nach meiner Meinung frast bringt ein Zivildienst da genauso viel wie ein Auslandsaufenthalt. Zivildienst bringt dir den Einblick, in einem bestehenden Unternehmen dich an Arbeitsprozesse und Arbeitsumgebungen anzupassen und Bereitschaft zu zeigen. Ein Auslandsaufenthalt wiederum erhöht deine Sprachfertigkeiten, die kann man sicher aber auch anders trainieren als im Ausland. Wieso fährst du nicht im Zivi im RTW mit und liest bei Ruhepausen schöne englische Zeitschriften! Avionic Magazines am Besten! Wink

Ansonsten wie gesagt nicht verrückt machen, viel Zeit! Und nicht verkrampft oder stur darauf hinarbeiten, das macht viel kaputt. Locker bleiben aber immer voll konzentriert! Das ist denk ich schon die halbe Miete.
Nach oben
AlphaNovember
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beiträge: 244
Wohnort: nähe EDDV

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 8:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Werd Segelflieger! Das fördert meiner Meinung nach eine ganze Menge von dem, was man als "guter Arbeitnehmer" draufhaben sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 728
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 9:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AlphaNovember hat folgendes geschrieben:
Werd Segelflieger! Das fördert meiner Meinung nach eine ganze Menge von dem, was man als "guter Arbeitnehmer" draufhaben sollte.

Inwiefern?

@leet
Leider gibt es keinen Mustermenschen, den die LH haben will. Du musst einfach dein Bestes geben, dich bewerben und hoffen, dass du so bist, wie es LH will (nicht unbedingt super streberhaft und besserwisserisch, aber auch keine LMAA-Haltung).
Und mache als Zivi oder Bund oder FSJ was dir Spaß macht, oder fürs Leben am Meisten bringt, nicht was dir für LH am meisten bringt. Denn sein wir realistisch, die Chance da genommen zu werden ist gering. Und ich persönlich wollte kein dreiviertel Jahr "rausschmeißen" mit etwas das mir keinen wirklichen Spaß macht, um dann festzustellen, dass es umsonst war.

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlphaNovember
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beiträge: 244
Wohnort: nähe EDDV

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 9:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alexh hat folgendes geschrieben:
AlphaNovember hat folgendes geschrieben:
Werd Segelflieger! Das fördert meiner Meinung nach eine ganze Menge von dem, was man als "guter Arbeitnehmer" draufhaben sollte.

Inwiefern?


Meines Erachtens lernst du beim Segelfliegen folgendes:

- Teamfähigkeit/Sozialkompetenz
- Fliegen und was dazu gehört (später gut zur Erklärung der Motivation)
- Technische/physikalische Dinge
- Ausdauer/Dinge für andere zu tun, auch wenn du vll. keine Lust hast

und vieles mehr, ich denke Segelfliegen deckt da im Optimalfall ein großes Spektrum ab. Lasse mich allerdings gerne aus Diskussionen ein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
damarges
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 11:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll eine LMAA-Haltung sein?
Nach oben
Amok
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 2459

BeitragVerfasst am: Sa Jul 21, 2007 11:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leck-Mich-Am-(Hintern) Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scr
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: So Jul 22, 2007 5:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du die Chance hast ins Ausland zu gehen, dann ist das meiner Meinung genau das richtige - ganz besonders, wenn du sowieso eher zurückhaltender bist. Da bist du dann mehr oder weniger auf dich allein gestellt und musst dich einfach öffnen, um (sozial) zu überleben... Gerade bei den Amis wirst du feststellen, dass du um einiges offener wirst, wenn du ne Weile dort verbracht hast.
Wenn du also meinst, dass die Verschlossenheit dein größtes Problem ist, wird das FSJ in den USA dir viel bringen.

Sieh dabei aber immer zu, dass du nicht nur auf die LH zulebst. Wenn du dein Ziel vor Augen hast, ist das schön. Wer aber krampfhaft in eine Richtung steuert, in die er vllt. nicht gehört, wirds auf dem Weg viele Enttäuschungen geben. Entwickle dich so, wie es dir selber gefällt und nicht den Leuten von der Lufthansa. Dann wirst du letztenendes auch authentischer wirken.

Grüße, scr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanSolo87
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 07.11.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Di Dez 11, 2007 3:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist zwar richtig, dass auf bestimmte Persönlichkeitsmerkmale wert gelegt wird, allerdings rate ich dir nicht zu versuchen dich zu verstellen, um in irgendwelche Persönlichkeitsprofile hineinzupassen.
Erstens fliegt das sehr wahrscheinlich irgendwann mal auf und was noch viel wichtiger ist, ist dass du später einen Beruf ausübst, bei dem du nicht Du-Selbst sein kannst. Dies führt wiederum dazu, dass man enttäuscht ist, da dies dann wohl nicht die richtige Berufswahl gewesen ist.
Also, denk daran: Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Die Tipp-Ecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.