Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Mein BU-Bericht (12./13.03.03)
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 4:42 pm    Titel: Mein BU-Bericht (12./13.03.03) Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich habe leider am Samstag, 15.03.03 von unserem sympathischen Postboten die Benachrichtigung von Lufthansa erhalten, dass ich die Berufsgrunduntersuchung nicht bestanden habe. Ich hatte am 12./13.3.03 meinen Termin in HH und wurde schon zwei Tage später über das Ergebnis informiert. Auch diejenigen, die mit mir ihre BU hatten und bestanden haben, bekamen ihre Nachricht zur gleichen Zeit!
Ich habe trotz der Hiobsbotschaft für mich beschlossen, dass ich einen ausführlichen Erfahrungsbericht ins Forum stelle, da auch ich sehr von diesem Konzept (special thx to solarflares) profitieren konnte.
Allgemein muss man sagen, dass die BU echt zu schaffen ist, die wilden Gerüchte darüber, die teilweise im Umlauf sind, entsprechen absolut nicht der Realität!!! Allerdings sollte von Euch ein enorm wichtiger Aspekt berücksichtigt werden, den man nicht oft genug erwähnen kann! Man braucht in keinem der Tests sehr gute Werte, allerdings MUSS man in jedem Durchschnitt oder besser (eher das) sein und des weiteren eine gewisse Konstanz aufweisen. Das heißt, die Diskrepanz zwischen einzelnen relevanten Merkmalen darf nicht zu groß sein, auch wenn sie noch über dem Durchschnitt sind.
Ich bin mir mittlerweile absolut sicher, dass mich leider der OWT (der erste Test am zweiten Tag) rausgehauen haben muss, doch dazu später mehr.
Allgemein kann ich sagen, dass das Forum kombiniert mit der richtigen Software eine völlig ausreichende Vorbereitungsmethode darstellt.
Ich hatte als Software skytest (allerdings die erste Version), den Pilotentesttrainer99 und die CD von Hesse/Schrader zum Buch: Der Pilotentest. Im Nachhinein kann ich guten Gewissens sagen, dass die AKTUELLE skytest -Version mit dem PPT, dem Dreieckstest und vor allem dem ZEIGER ZWISCHEN 2 ZIFFERN-TRICK als zusätzliche Übungssoftware absolut ausreichend ist. Mehr braucht ihr definitiv nicht, schon gar kein Seminar oder so!!!
Doch jetzt zum Ablauf. Ich war während meiner Zeit in HH im Kock´s Hotel, das ich wirklich sehr empfehlen kann! Ich habe für die Übernachtung mit reichhaltigem Frühstück 67,- Euro bezahlt. Ich habe in der Buchungsanfrage auch den Wunsch nach einem ruhigen Zimmer zum Innenhof hin mitgefaxt, was überhaupt kein Problem war. Das Zimmer und vor allem das Bad waren modern eingerichtet und sehr sauber! Weckdienst morgens ist kein Thema und die Bushaltestelle ist direkt vor der Haustür! Dort fahren alle 10-20 min Busse über die verschiedenen Terminals des Flughafens zur Lufthansa-Basis, wo ich dann ausgestiegen bin. Die Fahrzeit beträgt 7 min + noch mal höchstens 5 min zu Fuß zum DLR. Das rote Backstein-Gebäude sieht man schon von weitem, da man von einer Anhöhe in eien Art Senke runterläuft.
Ich bin um ca. 12.25 Uhr am ersten Tag beim DLR eingetroffen, los ging es um 12.45 Uhr. Allerdings wird dann meistens noch auf den einen oder anderen Nachzügler gewartet, der im Stau steckt. Es soll ja Leute geben, die schon um 12.00 Uhr dort waren, aber das muss jeder selbst wissen. Die Stimmung, bevor es losgeht, ist nämlich ziemlich beerdigungs-like. Da sitzen ca. 40 Leute im Warteraum vor dem Prüfungsraum 48 und man kann fast eine Stecknadel fallen hören. Ich finde, dass muss man sich nicht unbedingt antun. Dann doch lieber noch mal etwas Sauerstoff tanken, bevor die Spiele beginnen!!!
Es wurde dann wie gesagt pünktlich in den Prüfungssaal gebeten, in dem man die Taschen und alles weitere Mitgebrachte hinten an einer Art Garderobe verstauen sollte. Nur die nötigen Unterlagen und den Personalausweis sollten mit an den Platz genommen werden. Diesen konnte man sehr leicht finden, da auf jedem Touchscreen mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund über einem bunten Bildchen des DLR der Name des entsprechenden Bewerbers stand.
Los ging es mit einer Einweisung und allgemeinen Erklärungen zum Ablauf der BU durch einen sehr netten Dipl.- Psychologen, der auch für die Auswertung der Ergebnisse zuständig war. Dieser verließ dann nach seiner kurzen Rede wieder den Raum und übergab vorher an seine beiden Assistentinnen, die am ersten Tag die BU durchführten. Die eine der beiden war etwas genervt bis kühl reserviert, die andere wurde glaube ich erst in ihre Rolle eingearbeitet. Es war laut dem netten Psychologen eine ihrer ersten BU´s. Übrigens, ich kann es irgendwo auch verstehen, dass erstere genervt war, denn es wurden teilweise Fragen von den BUlern gestellt, aus denen sich schließen ließ, dass sie sich noch nicht einmal die zugesendete Trainings -CD vom DLR angeschaut bzw damit geübt haben. Wie dem auch sei, los ging es dann mit dem ersten Test!

Erster Tag:


- Gedächtnissuche (visuelle Merkfähigkeit): Es mussten sich in relativ kurzer Zeit (höchstens ca. 15 sec) 5-7 Buchstaben eingeprägt werden, die dann in relativ kurzen Intervallen abgefragt wurden. Die Schwierigkeit dabei war, dass die Gedächtnismengen schnell wechselten und man die vorherige im Kopf genauso schnell wieder löschen musste! Vor der eigentlichen Testphase war eine kurze Übungsphase. Dieser Test ist aber wirklich gut machbar, die einzigen Kombinationen, an die ich mich noch erinnern konnte, sind die, die im Forum schon im Umlauf sind: [hide:33310cc478]RMAQFDC [/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins) und [hide:33310cc478]ZKH[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)...
- Technisches Verständnis: Bei diesem Test werden in 25 min 21 Aufgaben in multiple choice - Form abgefragt. Es hat jeder im Gegensatz zu den anderen Wissenstests ANDERE Aufgaben, die aus einem Fragenpool zusammengestellt werden. Deshalb kann man Pech haben und es kommen viele neue Fragen dran oder Glück, und es sind einige aus dem Forum dabei. Ich habe abends im Hotel gleich Brainstorming gemacht und alle Fragen, die bei mir drankamen, aufgeschrieben bzw skizziert. Sie sollen Euch als Anhaltspunkt dienen und sicherlich kommen viele davon auch bei Eurer BU dran!!! Aber kauft euch am besten noch das Buch: Testtraining Technisches Verständnis von Hesse/Schrader für 7,95 Euro. Das Buch ist echt sein Geld wert! Es sind hundert Aufgaben zum Technischen Verständnis drin, die so oder ähnlich auch abgefragt werden, und als Bonbon für diejenigen, die mit der Raumvorstellung noch ihre Probleme haben, Aufgaben zum Würfelabwickeln!!! So, es folgen nun die Aufgaben, die bei mir drankamen. Blade war so lieb, mir dafür seinen webspace zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank dir noch mal dafür!!!
[hide:33310cc478][/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)
[hide:33310cc478]In welche Richtung dreht sich das Zahnrad X? A: Entgegengesetzt zu Zahnrad Y

In welche Richtung bewegt sich das Gewicht, wenn man im Uhrzeigersinn an der Kurbel dreht? A: Aufwärts, da sich das Seil auf die größere Rolle schneller aufwickelt als von der kleinen ab!

Welcher Trägerquerschnitt kann die größte Kraft F bei gleicher Durchbiegung aushalten? A: Träger B

Ein Mann wirft aus einem an einem Bahnhof anfahrenden Zug einen Stein senkrecht nach oben aus dem Fenster! Wie sieht die Flugbahn für jemanden aus, der auf dem Bahnsteig steht? A: Bahn A (wie ein umgedrehtes U)

Welche Zahnradkombination benutzt man, damit sich die Welle X am langsamsten dreht? A: das kleinste Rad der Antriebswelle kombiniert mit dem größten der Welle X (am schnellsten würde sich die Welle drehen, beim größten Rad der Antriebswelle und dem kleinsten der Welle X)

Auf welcher Rolle kann man ein Gewicht, dass man an die Haken hängen kann, mit weniger Kraftaufwand aufwickeln? A: kleine Rolle ( gegeben waren noch die große Rolle, gleicher Kraftaufwand, und Gewicht an beiden Rollen gleichzeitig befestigen)


Das sollen die Hinterteile mitsamt der Ruder von Schiffen sein! Welches Ruder lässt sich mit dem geringsten Kraftaufwand bedienen? A: das erste

Welche Kugel erreicht zuerst den Punkt P? A: Die auf dem unteren Bild (Es gibt auch noch die Frage, welche die größte Geschwindigkeit am Punkt P hat, die ist durch den Energieerhaltungssatz bei allen gleich!)

Was passiert, wenn auf beide Kolbenflächen die gleiche Kraft wirkt? A: Der linke Kolben geht nach unten, der rechte nach oben!


Was zeigt das Voltmeter an? A: 10 V

Wie viel kg muss das Gewicht wiegen, wenn die Last L 8 kg wiegt und das System im Gleichgewicht sein soll? A: 8 kg

In welche Richtung fliegt die Kugel, wenn man sie am markierten Punkt loslässt? A: In Richtung B

Wo ist der statische Druck am größten? A: Im Bereich A (dort wo der dynamische Druck bzw die Strömungsgeschwindigkeit am geringsten ist!)

Auf welche Stelle muss das Gewicht gestellt werden, damit sich die Waage im GG befindet? A: Auf C (9+3=12)

Auf welche Rolle wickelt sich das Seil auf? Auf die rechte am großen Rad (das kleine Rad dreht sich nach links gegen den UZS, das große nach rechts mit dem UZS)

Die Lochscheiben sind frei gelagert! Welche befindet sich im Gleichgewicht? A: die erste (mit der größten Masse unten)

Wo herrscht Stabilität, wo Labilität und wo Indifferenz ? 1. stabil, 2. indifferent, 3. labil

Zwei massegleiche Wagen, der rechte rollt herunter, weil die Rampe rechts steiler ist als links!

- Eine Person steht in einiger Entfernung von einer Kanone. Dann wird die Kanone abgeschossen! Was passiert? A: Die Person sieht erst den Blitz und hört danach den Knall!
- Welches Material hat eine viel höhere Zug- als Druckfestigkeit? (Die Antwortmöglichkeiten waren: trockener Strohhalm, trockenes Holz, Glasrohr, gemauerter Schornstein. Hierbei musste ich raten: Ich habe das Glasrohr genommen, ein anderer den trockenen Strohhalm!)
- zwei massegleiche Stücke Aluminium gleicher Länge. Das eine ist 10 Grad C warm, das andere wird von 10 Grad C auf 50 Grad C erwärmt. Wie verhalten sich die Massen zueinander? A: Sie bleiben identisch (bin mir auch hier nicht hundertprozentig sicher, es gab noch an Alternativen folgende Möglichkeiten: das erste Stück wird schwerer, das zweite Stück wird schwerer, es ist abhängig vom Luftdruck)[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)

So, das sind original meine 21 Fragen aus dem Technischen Verständnis mit hoffentlich richtigen Antworten! Aber, wie gesagt, ohne Gewähr, schließlich hab ich die BU nicht bestanden. Deshalb sollten sie Euch eher als Diskussionsgrundlage im Forum dienen!!!


- Der dritte Test nach einer 10 minütigen Pause, die man in einem Aufenthaltsraum mit Wasserspender (Wahl zwischen Wasser mit Kohlensäure, mit wenig Kohlensäure oder still) verbringt, war der Dreieckstest (auf der Übungs-CD vom DLR das CBT Konzentration).Dazu gibt es ja eigentlich nichts mehr zu sagen, außer das der zeitliche Rahmen ca. 1-2 Übungsmodulen entspricht!
- Test 4 war der RMS! Auch machbar, ich hatte ca. einen Schnitt zwischen 5 und 6. Es sind ebenfalls 23 Aufgaben von 7 bis 37 Ziffern! Die Geschwindigkeit entspricht der auf der CD, allerdings hatte ich das Gefühl, auch nach einem Gespräch mit den anderen, dass die Geschwindigkeit des Ansagers zum Schluss hin etwas zunahm! Übt diesen Test wirklich NUR mit der DLR-CD. Skytest macht hier KEINEN Sinn!
- Nach einer weiteren Pause kam der PPT (Punkt-Positions-Test bzw CBT: Raumvorstellung), der genau wie auf der DLR- CD aufgebaut war! Es sind definitiv 27 Aufgaben, danach hört er auf und es erscheint der Startbildschirm! Die Zeit ist 20 min, also völlig ausreichend. Ich habe mir sie so eingeteilt, dass ich die Würfel noch mal vor dem Weiterklicken überprüft habe. Zum Üben kann ich auch wieder das CBT vom DLR empfehlen, allerdings ist jetzt wohl auch der Test zufallsgeneriert auf der neuen skytest-Version. Ich habe mir auf deren Homepage mal den screenshot angeschaut, echt gut gelungen!
- Weiter ging´s mit Kopfrechnen! Keine Neuigkeiten, echt machbar! Es sind pro Aufgabe ca. 10 sec, je nach Rechenoperation mal mehr oder weniger, und nach 5 sec kommt ein akkustisches Signal und zusätzlich ein roter Pfeil auf dem Bildschirm! Die Aufgaben, an die ich mich noch erinnern konnte, waren: visuell:[hide:33310cc478] 3.Wurzel aus 512 =8; 7³ = 343; 4,3*160 = 688; 93/3 + 93 = 124; 347+ 78 = 425; 75% von 76 = 57; 15*99 - 1000 = 485; 222:6 = 37; 4 hoch 4 =16² = 256; ………..akkustisch: 40% von 620 = 248; 17*15=255; 16*13 = 208; 2/3 von 342 = 228; 13% von 1300 = 169; 19 – 23 + 17 = 13; 2.Wurzel aus 144 = 12;…………[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)
- Der letzte Test des Tages nach der letzten Pause war der MTC, der wirklich Spaß gemacht hat! Man hat eine ausgedehnte Übungsphase , bevor zuerst die Einzeldurchgänge, dann 2*8 min die Simultan-Durchgänge gewertet werden! Meine Callsigns waren wie schon bekannt: PK, HG, KD ! Stellt je nachdem, welches Ohr gerade relevant ist, Euer entsprechendes Bein nach vorn, dann kann es Euch nicht passieren, dass ihr die Seite verwechselt!!! Der Horizont ist nach ein wenig Übung durchaus zu handlen, obwohl hier auch öfters die Sensibilität des Joysticks wechselt, was logischerweise beabsichtigt ist!!! Die Instrumente sind genauso machbar, die Zeiger nehmen wirklich Anlauf, bevor sie in den kritischen Bereich schnellen!!! Allerdings gab es bei unserer BU Irritationen, was die Toleranzbereiche der Abweichungen zwischen Analog- und Digitalwert angeht. Ich hatte das Gefühl, dass die Psychologin selbst nicht so richtig wusste, wie es sein sollte, denn nach einer zweimaligen Nachfrage meinerseits sagte sie, dass eine Abweichung am linken Instrument von GRÖSSER 1.0 und eine Abweichung am rechten Instrument von GRÖSSER 10.0 nach der Taste D das Drücken der Taste F zur Folge haben muss!!!! Das bedeutet aber im Umkehrschluss, dass eine Abweichung von GENAU 10.0 am rechten Instrument die Taste C = Correct nach D = Diagnose zur Folge haben müsste. Jetzt war es leider so, dass am rechten Instrument sehr oft genau diese Situation eintraf, dass der Zeiger GENAU eine Abweichung von 10.0 hatte, worauf ich dann wegen der Erklärung der Psychologin bei dieser Situation immer die Taste C gedrückt habe! Später habe ich erfahren, dass das einige der Mit-BUlern anders interpretiert haben, also kann das bei mir im Nachhinein auch der Ausschlussgrund gewesen sein. Aber, nix genaues weiß man nicht!!! Damit bei Eurer BU nicht die gleiche Verwirrung entsteht, fragt gezielt nach!!!! Die Psychologin wird zwar genervt sein, aber schließlich geht es um Eure BU!!! Und auf den MTC wird bei der Bewertung sehr viel Gewicht gelegt!!! Allerdings habe ich kürzlich mit einem Bekannten telefoniert, der einige Wochen zuvor seine BU mit derselben Psychologin hatte, die genauso für Verwirrung sorgte, und er hat es beim MTC genauso gehandhabt wie ich ! Er hat seine BU aber bestanden, also kann es bei mir dann doch nicht am MTC gelegen haben!! Die Reflexe und die Auge-Hand-Koordination haben jedenfalls opti gepasst!

Zweiter Tag:

- Es ging los in alter Frische und nach einer kürzeren Nacht mit dem OWT (optischer Wahrnehmungstest). Erst ca. 5 Übungsdurchgänge, dann die Wertung (ca. 20 Aufgaben)!!! Dazu muss ich sagen, dass ich in der Übungsphase versucht habe, mich auf den ZEIGER ZWISCHEN 2 ZIFFERN-Trick einzustellen, was aber in der kurzen Zeit überhaupt nicht funzte!!!! Deshalb habe ich alles auf eine Karte gesetzt, und mich auf meine bewährte Methode verlassen!!! So habe ich dann meistens 3 Ziffern erkennen können, manchmal alle 4 , aber auch manchmal leider nur 2!!! Die Taste NICHT GESEHEN habe ich dann ebenfalls benutzt! Im Nachhinein und nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht Ursachenforschung ( aber meine Freundin hat mich ja getröstet!), woran´s bei mir gelegen hat, bin ich mittlerweile sicher, dass mich der OWT rausgehauen hat. Die Diskrepanz zwischen den anderen Tests und diesem war zu groß, denn selbst, wenn ich auch hier über dem Durchschnitt gelegen haben sollte, muss es für die Psychologen so ausgesehen haben, dass bei diesem Test kein Potenzial mehr bei mir vorhanden ist, weil alle anderen Tests ja wesentlich besser liefen!!!! Also, macht nicht den gleichen Fehler wie ich !!!!! Ich war mir hier einfach zu sicher, denn der OWT war zuhause beim Üben immer mein Steckenpferd! Ich hatte mit skytest bei 1,75 sec zum Schluss ca. 90%, auf der Pilotentest-CD fast 100% und beim OWT2 ca. 80%. Die Instrumente beim DLR optisch sind schon etwas anders aufgebaut als die beim Üben durch irgendeine Vorbereitungssoftware! Sie sind pixeliger, die Zahlen sind dicker genauso die Zeiger, kurz und dick! Die Striche der Skalierung, wo die Zahlen stehen, fehlen teilweise ganz! Das alles hat mich sehr irritiert! Allerdings ist das ja beabsichtigt, und da man von einem zukünftigen Piloten erwartet, dass er auch mit unvorhergesehenen Situationen klarkommt und einen klaren Kopf behält, bin ich völlig berechtigt rausgeflogen!!! Mit etwas Abstand sieht man die Dinge auch anders…Die Psychologen machen nur ihren Job und den machen sie mit Sicherheit gut!!! Das bei der Objektivität solcher Auswahlverfahren trotzdem manchmal ein fader Beigeschmack entsteht, muss man halt hinnehmen!!!
- Weiter ging es mit Physik ( das heißt im Original: Technisches Grundlagen-Quiz) oder so ähnlich. Macht Euch da mal echt keinen Kopf! A L L E 60 Fragen kursieren hier in diversen Berichten von Gerbil, Amitabh, Fu, ….Die Fragen, an die ich mich noch erinnern kann, folgen jetzt! Allerdings kann es durchaus sein, dass die ein oder andere im Technischen Verständnis drankam oder umgekehrt! So genau weiß ich das leider nicht mehr. Fakt ist aber, dass bei diesem Test meines Wissens alle die gleichen Fragen hatten:
[hide:33310cc478]- Was ist die Ursache für Kurzsichtigkeit und wie kann sie behoben werden? Antwort: Augapfel zu lang, Korrektur mit Streulinse! Bei Weitsichtigkeit ist es logischerweise umgekehrt.
- Zwei Sammellinsen liegen unmittelbar hintereinander. Wie verhält sich die resultierende Brennweite zu den Einzelbrennweiten? Antwort: die resultierende Brennweite wird kleiner als die Einzelbrennweiten der Linsen!
- Bei welchem Wasser taucht ein Schiff am wenigsten ein? Antwort: bei 5 Grad Celsius Salzwasser!
- Ein Wasserglas steht auf dem Kopf mit der Öffnung zur Wasseroberfläche. Das Glas ist idealisiert hermetisch abgeschlossen. Was passiert, wenn die Luft aus dem Wasserglas abgepumpt wird? Antwort: Das Wasser beginnt zu kochen (es verdampft) und die Temperatur nimmt ab!
- Eine Metallkugel wird in einer mit Öl gefüllten, senkrecht stehenden Röhre von ausreichender Länge fallengelassen. Wie verhält sich die Fallgeschwindigkeit der Kugel nach einer gewissen Startphase? A: Sie fällt mit konstanter Geschwindigkeit bzw legt den gleichen Streckenabschnitt im gleichen Zeitabschnitt zurückt!
- Zwei Aufgaben mit Halbleiterdioden! Schaut euch die Öffnungen der Dioden an, an dieser Seite kann der Strom durchfließen , an der Seite mit dem Strich nicht! Der Pluspol ist, wenn nicht gesondert markiert, immer der längere Strich an der Spannungsquelle!!! Das ist wichtig, wenn Wechselspannung anliegt. Die Fragen waren dann, welche Lampen brennen!!! Bei einer Aufgabe hat nur eine der beiden Lampen brennen können, bei der anderen war´s ein Kurzschluss, weil kein Verbraucher zwischengeschaltet war!!!
- Eine gefrorene Kerosinkugel wird in flüssiges Kerosin getaucht. Wie verhält sich die Kugel? A: Sie sinkt ab (wegen der höheren Dichte)!
- Beim Verdampfen von Wasser muss Energie zugeführt werden, beim Kondensieren wird sie abgegeben!
- Wasser wir von 10 auf 2 Grad Celsius abgekühlt. Was passiert? Es zieht sich erst zusammen (wegen der steigenden Dichte bis 4 Grad) und dehnt sich dann wieder aus ( weil die Dichte wieder abnimmt)!!!
- Luftdichte Ld nimmt mit der Höhe exponentiell ab und die Temperatur t linear (ca. 2Grad C/ 1000ft)
- Bei welchem Schubkarren braucht man die geringste Kraft? Bei dem, wo die Last direkt über dem Rad ist und folglich aufgrund des nicht vorhandenen Hebelarms kein Drehmoment vorliegt!
- Warum ist der Himmel blau? A: Weil blaues Licht kurzwellig ist und am meisten gestreut wird!
- Richtungshören ist erst dann möglich, wenn zwischen dem Eintreffen eines Signals und an beiden Ohren 0,1 Sec liegt. Wie weit muss eine Wand mindestens entfernt sein, damit ein Rufer das Echo seiner Stimme hört? A: 17m ( 330 m/s, Schall muss aber hin und zurück!)
- In einem bis zum Rand mit warmem Wasser gefüllten Glaszylinder wird ein Eiswürfel unter Wasser fixiert! Was passiert, wenn der Eiswürfel schmilzt? A. Der Wasserspiegel sinkt (da das Volumen des Eiswürfels ab- und die Dichte zunimmt! (WICHTIG: Es gibt die gleiche Frage noch mal, da schwimmt der Eiswürfel aber oben, hier verändert sich der Wasserspiegel nicht, er bleibt gleich!!!)
- Zwei Gewichte mit der gleichen Masse und dem gleichen Volumen stehen auf einer Waage. Ihr Abstand vom Drehpunkt der Waage ist gleich. Was zeigt die hochempfindliche Waage an, wenn A erwärmt wird? A: die linke Seite hebt sich, da durch das Erwärmen das Volumen zu- bzw die Dicht abnimmt und folglich der Auftrieb zunimmt! WICHTIG: Man beachte das Wort hochempfindlich!
- Auf einer Waage befinden sich jeweils im gleichen Abstand vom Drehpunkt zwei vom Volumen gleich große Kisten. Beide Kisten sind mit Helium gefüllt, jedoch enthält die linke Kiste einen Heliumdruck von 4 bar und die recht Kiste einen Heliumdruck von 8 bar. Die Waage befindet sich im Gleichgewicht, da sie momentan fixiert ist. Was passiert, wenn die Fixierung gelöst wird? A: Die linke Seite hebt sich!
- Ein Körper wird radioaktiv bestrahlt. Wie verändert die Intensität der Bestrahlung des Körpers, wenn der Abstand zwischen bestrahltem Körper und der Quelle der Bestrahlung verdoppelt wird? A: Sie reduziert sich auf ein Viertel!
- Welchen Widerstand kann man aus drei 6Ohm-Widerständen nicht bauen? A: 4 Ohm! (Die anderen Antworten: 2, 12, 18 Ohm; erster: drei parallel; zweiter: zwei in Reihe, dritter parallel; dritter: drei in Reihe)
- In einem Stromkreis sind zwei Plattenkondensatoren in Reihe und dazu ein Plattenkondensator parallel geschaltet. Wie hoch ist die Gesamtkapazität des Schaltungselements bei einer einzelnen Kapazität von 6 Farad pro Kondensator? A: 9 Farad (1/6 + 1/6 = 1/3, daraus folgt: 3 + 6 = 9 )
- Was passiert, wenn man den Plattenabstand bei einem Kondensator vergrößert? Der Wechselstrom-Widerstand des Kondensators wird kleiner!
- Die Lichtfrequenz des sichtbaren Lichts ist 400 – 750 THz (Terra-Hertz)
- P=U*I, U=R*I daraus folgt: P = R * I²
- Bei einer Aufgabe musste man die Stromstärke I ausrechnen, die Spannung (Hausstrom:220V) und der Widerstand waren gegeben! Ohmsches Gesetz umstellen: I=U/R
- Nennen Sie die Grundfarben des Regenbogens in korrekter Reihenfolge: Rot, Gelb, Grün, Blau (von oben nach unten, nach Wellenlänge des Lichtes – von langwellig bis kurzwellig!)
- Welchen Wert hat die halbe Temperatur von 19,5 Grad Celsius? A: 146 Kelvin
- Die Schallgeschwindigkeit ist abhängig von: A: der Temperatur
- Wie verändert sich jeweils der Klang einer Flöte und einer Gitarre, wenn sie aus einem kalten Raum in einen warmen Raum gebracht werden? A: Klang der Flöte wird höher, Klang der Gitarre wird tiefer!
- Wie nennt man die dunklen Linien im Spektrum der Sonne? A: Fraunhofersche Linien
- Wer hat die drei Gesetze zur Bewegung der Planeten aufgestellt? A: Johannes Kepler
- Ein Liter Sauerstoff wird von 0 Grad C auf 273 Grad C erwärmt. Wie verändert sich sein Volumen? A: Es verdoppelt sich auf 2 Liter
- Die Summe der Kräfte bei einem unbeschleunigten Horizontalflug eines Flugzeuges ist gleich Null! ( Auftrieb = Gewicht, Schub = Widerstand)
- Ein Wagen A mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h prallt elastisch auf einen zweiten Wagen B. Was geschieht? A: Wagen A bleibt stehen und Wagen B fährt mit der Ursprungsgeschwindigkeit von B weiter!
- Wozu dienen die Winglets an den Außentragflächen? A: zur Reduzierung von Randwirbeln
- Was gibt die Gleitzahl eines Flugzeugs an? A: das Verhältnis des Höhenverlustes zur dabei zurückgelegten Strecke über Grund
- In welchem Verhältnis stehen Belichtungszeit T und Brennweite f einer Kamera zueinander? A: Die Belichtungszeit ist gegenproportional zum quadrierten Linsendurchmesser! ( es kann auch nach der Brennweite gefragt werden! Die Formel lautet: T~(f/d)² )
- Wo befindet sich der magnetische Südpol? A: In der Nähe des geographischen Nordpols (nicht verwechseln: Es war auch die Antwortmöglichkeit AM geographischen Nordpol gegeben, das ist aber falsch!)
- Auf den ebenen Grund eines Wasserbeckens wird ein wasserdicht abschließendes Holzbrettchen gedrückt. Was passiert, wenn das Brettchen losgelassen wird? A: Das Holzbrettchen bleibt liegen, weil auf der Unterseite KEIN hydrostatischer Druck wirkt!
- Es kamen noch zwei Aufgaben mit Sammellinsen dran! Einmal lag der Gegenstand zwischen der einfachen und der doppelten Brennweite vor der Sammellinse, dann wird er auf der anderen Seite der Linse im gleichen Abstand zu Linse verkehrtherum abgebildet!
- Ein anderes Mal lag der Gegenstand zwischen Sammellinse und einfacher Brennweite! Dann wird er virtuell und größer auf der GLEICHEN Seite der Linse im Bereich zwischen einfacher und doppelter Brennweite abgebildet!
- Eine Streulinse erzeugt IMMER virtuelle Bilder, eine Sammellinse nur unter bestimmten Voraussetzungen
- Das Prinzip beim Kreiselkompass beruht auf… A: Massenträgheit (Alternativen: Drehmoment, Rotation, die vierte Möglichkeit weiß ich nicht mehr!)[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)

So, das waren alles Originalfragen mit den richtigen Antworten, die bei mir in dieser Woche drankamen!!!
Nach der Pause ging es weiter mit der Würfelrotation in drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen! Anfangs muss man echt in der ersten Stufe aufpassen, dass man nicht vergisst, wo sich das Kreuz befindet! Die dritte Stufe ist auch machbar! Ich habe das mit dem Pilotentesttrainer99 geübt, den ich mir gebraucht bei Ebay ersteigert habe. Dort ist die dritte Stufe schneller als bei der BU!!! Die Anweisungen kamen akkustisch und automatisch!
Weiter ging es mit dem ersten Englisch-Teil! Da ich nicht mehr weiß, welche Aufgaben im ersten drankamen und welche im zweiten, schreibe ich mal alle auf, die mir noch eingefallen sind!!! Tendenziell haben alle den zweiten Englischteil (den letzten Test der BU) als schwerer empfunden als den ersten! Die beiden Englischteile hatten übrigens die Überschrift: Idioms, Grammar, Sätze ergänzen! Das Ergänzen der Sätze war mit etwas logischem Nachdenken und Ausschließen der meist unsinnigen anderen Antwortmöglichkeiten wirklich machbar. Zu Grammar schaut euch auf alle Fälle die drei Varianten der if-clauses an, die Zeiten, das Gerundium und die normale ing-Form sowie die reported speech !!! Folgende Synonyme kamen in den beiden Englischteilen zusätzlich zu denen aus anderen Berichten, die schon im Forum stehen, dran:

[hide:33310cc478]magnitude = size
directives = instructions
touchstone = criterion
preceding = one immediately before
to humiliate = to disgust
hardly ever = rarely
bias = predisposition ( hier: die Neigung)
to owe anything to someone = to have to pay back anything
peculiar = curious
to purchase = to buy
an awkward furniture = a cumbersome furniture
stubborn = obstinate
deliberately = on purpose
to ease = to lessen
the phone is ringing = I will answer it!
to leave a lot to be desired = substandard
prosperous = flourishing
marvels = wonders
to hit the roof = to loose the temper
to get the flu = to become ill
a likelihood of sth. = a chance of sth.
to be good AT sth.
to participate IN sth.
personnel = staff
to have a row = to have an argument
terrific = fantastic
superfluous = irrelevant
coincidence = accident
the plan failed = the plan wasn`t successful
by Friday = till Friday
novel = new
to check (kontrollieren) the tickets
to have a clue = to have an idea
it occurs to me = it comes to my mind
to know the ropes = das Synonym weiß ich leider nicht mehr, kann man aber übersetzten mit sich auskennen, Ahnung haben!
reluctant = unwilling
to get hold of the wrong end of the stick = to misunderstand so
garments = clothes[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)

So, das waren alles Synonyme, die bei mir drankamen!!! Wenn ihr diese und die anderen Sachen aus dem Forum drauf habt, seid ihr gut vorbereitet!

Weiter ging es nach der vorletzten Pause mit Mathe! Da muss ich auch mal einen ganz herzlichen Dank an unser * richten, denn es gab nicht eine einzige Überraschung!!! Manche waren multiple choice, bei anderen musste das Ergebnis über das Nummernpad eingegeben werden! Alle 21 Aufgaben waren in ausreichender Zeit machbar!!!
[hide:33310cc478]- Wann ist bei einem Dreieck sin (alpha) = sin (beta) ? Hier gibt es einmal die Antwortmöglichkeit a) wenn a =b ist und b) beim gleichschenkligen Dreieck. Ich habe a) angegeben, vielleicht ist auch b) richtig?!
- Bei der Aufgabe, bei der Bauarbeiter eine Grube graben, hatte ich auch als Ergebnis 12,5m ins Nummernpad eingegeben
- Alle Parallelogramme mit gleicher Grundseite und gleichem Umfang verhalten sich zu einem Rechteck wie …? A: das Rechteck hat die größere Fläche (je verzerrter ein Parallelogramm wird, desto kleiner wird die Fläche, obwohl der Umfang gleich bleibt!)
- Ein Pilot ist in 15 Jahren doppelt so alt wie der Copilot, der in 5 Jahren 25 Jahre ist. Wie alt ist der Pilot heute? Der Co ist jetzt 20 Jahre alt, da er in 5 Jahren 25 ist! In 15 Jahren ist der Cpt doppelt so alt wie der Co. Dieser ist dann 35. Also muss der Cpt in 15 Jahren 70 sein! Da das aber erst in 15 Jahren der Fall sein wird, ist der Pilot heute 55 Jahre alt!!!
- Der Drache, der sich im Baum verhängt: Höhe Baum = sin (30 Grad) * 54m = 27m
- 6 Passagiere, 1 Durchgang, wie viele Möglichkeiten? 6! = 720
- Ein Fant entspricht 2,4 Euro. Wieviel Euro sind dann 2,4 Fand? A: 2,4 * 2,4 = 5,76 Euro
- Eine Legierung besteht zu 5 Teilen aus Kupfer und zu 8 Teilen aus Zinn. Wieviel kg Zinn benötigt man für eine Legierung von 156 kg? 156 kg : 13 = 12 kg * 8 = 96 kg
- Wieviel Uhr ist es in Ottawa (79 Grad N), wenn es in HH (53 Grad N) 12.00 Uhr ist? A; Zu wenige Angaben!
- ( x – 0,6)² = 1,96. Welche positive Zahl ist eine Lösung? Antwort: 2
- Wie viele Gleichungen werden für den Wert x = -2 erfüllt? a) x²-4=0 b) x²-x+6=0 c) x²-x-6=0 d) x²-x-6=0 Antwort:2
- Die Aufgabe mit der Zahlenpyramide. Es kommt -43 raus. Man muss nur darauf achten, die Vorzeichen richtig einzusetzen, dann ist sie leicht (- - = + , + - = - ) !!!
- Der Graph, dem die Funktion zugeordnet werden soll, ist auf jeden Fall eine Exponentialfunktion, und zwar 2 hoch x !!!
- Eine Aufgabe mit 4 verschiedenen x , die man einsetzen sollte und die Frage, wie viele kleiner 0 sind. Ich hatte auch 1 als Antwort!!!
- Die Wurzel aus (x² - 3x + 2). Wie ist der größtmögliche Definitionsbereich an reellen Zahlen? A: >2 und <1
- Ein Blatt ist 0,1 mm dick und wird 10mal gefaltet. Wie viele cm dick ist es dann? A: 10 cm (eigentlich 10,24 cm, aber man sollte das Ergebnis ohne Nachkommastellen in das Nummernpad des Touchscreens eingeben!)
- 3,6 kg Äpfel kosten 12 Euro. Wieviel bekommt man für 10 Euro? A: 3kg
- Um 12.00 Uhr fährt Auto A mit 80 km/h los. Um 13.00 Uhr fährt Auto B mit 120 km/h hinterher. Wann holt Auto B das Auto A ein? A: um 15.00 Uhr
- 3 Bauarbeiter asphaltieren in 6 Tagen eine Strasse von 2 km Länge. Wie viele Arbeiter werden benötigt, um in 9 Tagen eine Strasse von 10 km Länge zu asphaltieren? A: 10 Bauarbeiter ( die Zahlen stimmen !!!)[/hide:33310cc478](überarbeitet - Anm. d. Admins)

Ich habe die Aufgaben nur noch mal aufgeschrieben, um sie teilweise zu ergänzen oder auch, um euch ganz einfach zu zeigen, dass es wirklich immer (zumindest momentan noch) die gleichen sind!
Danach kamen die 183 psychologischen Fragen. Sie wurden auch alle am Touchscreen beantwortet, Es gab nur zwei Möglichkeiten, sie zu beantworten, entweder ja (stimmt) oder nein (stimmt nicht)!!! Beantwortet sie spontan, damit ihr in der vorgegebenen Zeit bleibt, denn jeder muss laut der Psychologin, die übrigens den kompletten zweiten Tag allein die BU leitete und sehr sympathisch war (nicht so wie die am ersten Tag), alle Fragen beantworten! Braucht jemand länger, gibt es einen Vermerk!!!
Dann kam die letzte Pause und es folgte der zweite Englischtest, der auch gleichzeitig der letzte der BU war!!! Die Psychologin verabschiedete sich noch von uns und fragte nochmal nach, ob es noch Fragen gebe! Wenn ja, würde sie sie gern beantworten, falls es nicht zu sehr ins Detail gehe (z.B. zu Bewertung o. ä.). Es entstand aus der Situation heraus ein kurzes Gespräch mit Tipps von ihr zu einer möglichen FQ. Sie hat sich meiner Meinung nach, wenn mich meine Menschenkenntnis nicht komplett trügt, sehr ehrlich und aufrichtig diesbzgl. geäußert. Man braucht sich laut ihr wirklich nicht in einem Seminar vorbereiten zu lassen, es komme immer wieder vor, dass sie einen Bewerber in der FQ ablehnen müssten, weil es die Psychologen nicht geschafft hätten, diesen ausreichend kennen zu lernen, da er eine Rolle vorspielte, die nicht zu seinem Charakter gepasst hätte!!! Also, bildet euch dazu Eure eigene Meinung!

So, abschließend ist noch von meiner Seite zu sagen, dass die BU irgendwo auch Spaß gemacht hat. Seid nicht zu aufgeregt, bleibt locker, dann ist sie zu schaffen!!! Bei mir hat es leider nicht gereicht, ich werde aber, so blöd es sich anhört, vielleicht wirklich noch mal hoch nach HH fliegen, um von dem persönlichen Gespräch Gebrauch zu machen! Mich interessiert auch mal, wie viele aus meiner Gruppe letztendlich bestanden haben. Außerdem sind gerade Semesterferien, das kann man also mit einem schönen Ausflug in die Hansestadt verbinden. HLX fliegt von Frankfurt/Main momentan für 49,- Euro hin und zurück. Ich glaube, das ist es mir wert! Übrigens, falls ihr mit dem Flieger anreist und ihr noch Zeit am Flughafen in HH habt, der momentan in großem Stil umgebaut wird, dann kann ich euch absolut einen Abstecher auf die Besucherterrasse hinter Terminal 1 empfehlen, dort gibt es auch einige Male pro Tag einen super interessanten Vortrag anhand eines 1:500 Modells des Flughafens, das komplett mit runway - Befeuerung und beleuchteten taxiways ausgestattet ist. Es werden auch die Navigation in der Luft über die Funkfeuer und das ILS erklärt!!! Außerdem gibt es viele Modelle von aktuellen und älteren Flugzeugen. Wirklich eine Augenweide und es kostet mit Studentenausweis 1 ,- Euro. Das hab ich mir mit zweien, die zusammen mit mir BU hatten, erstmal gegönnt!
Ich wünsche Euch auf jeden Fall mehr Glück bei Eurer BU als ich es hatte und falls es auch nicht hinhauen sollte, lasst den Kopf nicht hängen!!! Läbbe geht waidda !!!!

In diesem Sinne, Viele Grüße und Erfolg für die Zukunft, Euer jonas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colt Seavers
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 454
Wohnort: Good ol' Germany

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 4:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colt Seavers
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 454
Wohnort: Good ol' Germany

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 5:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

... aber die Bilder???? Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solarflares
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.02.2003
Beiträge: 445
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 6:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kümmer mich gleich drum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tiki
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 07.02.2003
Beiträge: 313
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 6:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank für den super ausführlichen bericht! sind ein paar gute tips dabei! und dann die ganzen bilder!

aber ich glaube, da fehlt bei den adressen der bilder immer das http:// vor dem www... kann es sein, dass es daran liegt, dass die nicht angezeigt werden? vielleicht kann man das ja nachträglich noch ändern Wink

danke!
_________________
tiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solarflares
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.02.2003
Beiträge: 445
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 6:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Whuou!
Jetzt sind sie drin, aber für Modem-User wohl einProblem.
Jonas, man sollte die Bilder etwas kleiner machen....
Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 9:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh shit!

Die sind echt riesig!!!

@solarflares: Kannst du das ändern?


Viele Grüße, Wink jonas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
giovanni
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2003 9:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hi jonas.

vielen dank für deinen guten bericht. allerdings hab ich nur ein modem und da hat man wirklich ganz schön zu kämpfen mit deinen bildern... wenigstens brauche ich meine brille nicht... Wink

gruß,
giovanni Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JOJO
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 09.02.2003
Beiträge: 30
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2003 12:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön Jonas!!
_________________
*nothing is impossible- go for it!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleiner Flieger
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 121
Wohnort: ++++++

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2003 1:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

ICH GLAUBE GENIAL trifft es !!! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Solarflares
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 02.02.2003
Beiträge: 445
Wohnort: Baden Württemberg

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2003 12:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Finde den Bericht auch mehr als genial!
Schlägt alles bisher da gewesene!

Den Bildern kann ich mich später widmen.
Aber was sind das für mysteriöse Zeichen zwischen drin?
… kommt mehrmals vor.
Was soll das bedeuten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2003 3:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi solarflares!

Diese mysteriösen Zeichen sind Punkte, Doppelpunkte, Symikolon´s (ich weiß nicht, wie der Plural heisst Very Happy ) etc. !!! Also alles Sonderzeichen, die beim Kopieren aus dem Word-Document seltsamerweise nicht übertragen wurden!!!
Ich werde mal versuchen, sie nachträglich rauszunehmen! Das irritiert schon teilweise, oder !?

Gruß, jonas Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.