Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht BU 17.10.2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
LasseSie
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 25.10.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Okt 18, 2019 10:17 am    Titel: Erfahrungsbericht BU 17.10.2019 Antworten mit Zitat

Moin!
Da ich viele Erfahrungsberichte vor meiner BU gelesen habe, dachte ich mir, dass ich mal meinen Teil dazu beitrage und dass es die, die nach mir kommen vielleicht ein wenig einfacher haben.

Vorab:
Ich habe ca. einen Monat vor meiner BU das BU Seminar von der Vimana GmbH besucht.
Dazu werde ich noch einen ausführlichen Erfahrungsbericht verfassen, da es sehr viel darüber zu sagen gibt.


Zu meinen durchschnittlichen Testwerten:
VMC beim DLR: 90%
VMC bei Vimana: 100% 0,1 s
OWT DLR: 80%
OWT Vimana: 98%
SKT DLR: 89%
SKT Vimana: 97% 0,0 s
RMS DLR: 28%
RMS Vimana: 5,6 Zahlen
PPT DLR: 100% in 7 Minuten (Mein Paradetest Very Happy )
PPT Vimana: 100% 18 Sekunden pro Würfel
ROT DLR: 70-80%
ROT Vimana: 95%
KRN DLR: 65& (Kopfrechnen kann ich null)
Ich habe zum Schluss mit Mathemakkustik gelernt. Kann ich jedem empfehlen.


Da am Donnerstag meine BU war, habe ich mich bereits am Montag in der Wohnung meiner Schwester in Hamburg eingenistet. Dadurch hatte ich die letzten Tage vor der BU nur für mich und konnte ungehindert lernen. Am Tag vor der BU kam dann ein Freund, den ich beim Vimana Seminar kennengelernt habe und welcher ebenfalls am 17.10 seine BU hatte, vorbei. Zusammen sind wir dann nochmal unsere Tests durchgegangen und haben uns gegenseitig Tipps gegeben. Abends waren wir dann im Blockhouse essen. Anschließend sind wir einmal zum DLR Gebäude gefahren. Dies kann ich jedem empfehlen, da es einem ganz viel Angst am Tag der BU nimmt und man sich somit schon mal mit der Umgebung vertraut machen kann. Danach sind wir noch kurz Physik durchgegangen und um 22 Uhr war ich dann im Bett und habe versucht zu schlafen.


Der Tag der Prüfung:

Da ich keine Sachen fürs Frühstück da hatte, bin ich zu meinem Freund ins Hotel gefahren und hatte dort ein super Frühstück. Im Nachhinein war es eine super Entscheidung, da man vor wichtigen Events immer gut Frühstücken sollte Wink
Wir sind dann, jeder für sich, zum DLR gefahren, damit man nochmal Zeit für sich hat und die Sachen im Kopf kurz durchgehen kann.

Dort angekommen hieß es erstmal im Warteraum bis ca. 7:55 warten (wurde mir gesagt, da ich keine Uhr dabei hatte). Danach wurden wir in den Raum gebeten und sollten uns alle an unsere zugewiesenen Plätze setzen. An den Plätzen befinden sich Touchscreens und ein Joystick. Vor jedem Test gibt es eine kurze (meist 2-5 minütige) Einführphase, bei welcher ihr unteranderem Fragen stellen könnt und den Test einmal ausprobieren könnt.

Nun aber zu den Tests an sich: (Bewertungssystem --,-,o,+,++)

VMC: -/o
Da ich in der Vimana Software super in diesem Test war, habe ich diesen nicht großartig mit dem DLR cbt geübt. Im Nachhinein war das ein Fehler, da die Symbole komplett anders aussahen als in der Software. Sie haben sehr viel Ähnlichkeit mit dem DLR cbt. Das hat mich rausgebracht. Es kam 1x 2back, 2x 3back, 2x 4back und 2x 5back dran (ich glaube es waren 2x).

TVT: +/++
Die Vimana Software hat mich auf diesen Test sehr gut vorbereitet. Einige Fragen waren dabei, bei denen ich mir nicht sicher war, jedoch glaube ich, dass der Test im Ganzen recht gut lief.

-10 Minuten Pause-
Hier habe ich mich ein wenig mit anderen ausgetauscht. Habe jedoch versucht mich fernzuhalten von denen die mit ihren werten flexten.
Nach erster Enttäuschung über den VMC bin ich jedoch mit der Mentalität rangegangen, dass die Tests alle gut liefen, da man sich sonst nur selber unnötig Stress gemacht hätte.

RMS: +
Ursprünglich ein durchschnittlicher Test bei mir. Es lief aber sehr gut, da die Stimme sehr flüssig war. Ich hatte hier zudem das Glück, dass 3x ein Teil meiner Postleitzahl gesagt wurde, weswegen ich zu den Zahlen die ich mir merken konnte eben noch meine Plz. dazu kam. Very Happy

SKT: -/o
Genau wie beim VMC auch, war ich bei der Vimana Software super in diesem Test und habe ihn deswegen nur noch sehr selten geübt. Da der Aufbau hier jedoch ein bisschen anders war, hat mich das einige Male irritiert. Des Weiteren habe ich ausversehen ein paar mal doppelt geklickt, da ich zu lange auf den Button gehalten habe.

-10 Minuten Pause-

PPT: ++
In diesem Test habe ich alle 40 Würfel geschafft. Ich war sehr früh fertig. Somit hatte ich noch Zeit zum entspannen.

KRN: 0/+
Wie gesagt hatte ich beim Üben sehr große Probleme hiermit. Der Test lief jedoch in meinen Augen echt super, da nicht mal im Ansatz solche schweren Aufgaben wie im cbt drankamen. Hier kann ich natürlich auch einfach nur aus Zufall einen guten Fragenpool gehabt haben.
Da dieser Test der Test war, vor dem ich am meisten Angst hatte, war ich extrem glücklich als dieser dann doch so verhältnismäßig einfach war.

-10Minuten Pause-

MIC: +
Hier habe ich ein paar Mal mit dem MIC von Vimana geübt, was den Test bis auf ein Detail recht gut widerspiegelt. Das anstrengende am Test hier ist, dass ihr vorher eine 45 Minütige Einführungsphase habt. Diese Phase raubt einem echt viel Energie. Der Test an sich dauert dann ca. 15 Minuten.

-1 Stunde Pause-
In der Pause haben wir uns für den recht nahe gelegenen Lidl entschieden, da wir der Meinung waren, dass BK zu schwer im Magen liegen würde. Very Happy

RAG: +
Auch extrem gnädige Aufgaben im Vergleich zu dem, was hätte kommen können. Konnte alles bis auf 3 Sachen recht gut beantworten. Die Zeit reicht aus, wenn man nicht trödelt.
Ich empfehle den Verlauf einer Sinus- und Cosinuskurve zu kennen.
Mein Nachbar hatte es deutlich schwieriger als ich. Ich weiß leider nicht, wie viel erlaubt ist zu sagen.

OWT: +/++
Hier hat man mehr Zeit als im cbt. Ich empfehle die Gegenüber Methode sehr! Jedoch sollte man sich ebenfalls antrainieren schnell zu gucken, da die Gegenüber Methode nur in ca. 70-80% der Fälle funktioniert. Schön weit wegsetzen, dann hat man eigentlich eine gute Chance oft alle 4 zu erkennen.

-10Minuten Pause-

ROT: +/++
Die Stimme ist fast dieselbe wie bei der Vimana Software. Es fängt sehr langsam an, was ich persönlich als extrem anstrengend empfunden habe. Dann wird es ruckartig schneller und nach einiger Zeit wird es dann wieder ruckartig schneller bis man zwischen Level 2 und 3 ist.
Ich habe fast alle Würfel erkannt, bis auf die Male, als es ruckartig schneller wurde, sprich 2 bis 3 musste ich raten.

PSY:
Was ich hier extrem schade finde ist, dass es immer nur Extrema gibt. Entweder trifft ganz extrem das eine oder ganz extrem das andere zu. Und bei vielen Fragen ist keine klare Antwort möglich, da es zum Beispiel auf die Umstände ankommt (ist man unter Freunden, Familie oder fremden). Aber hier muss ich ehrlich sagen, dass meist das erste, was einem in den Sinn kommt, das Richtige ist. Bitte hier nicht lügen, da die Psychologen es in der FQ so oder so herausfinden.

-10 Minuten Pause-


ENS: +
Ich spreche fließend Englisch, da ich ein Auslandsjahr gemacht habe. Jedoch waren einige Wörter und Redewendungen dabei, bei denen ich auch grübeln und raten musste.
Ich mache mir jedoch wegen Englisch keine großen Sorgen.

PHY: --
Zum Schluss kam dann ja nochmal ein Physikteil. Hier ist schon konkreteres Wissen als im TVT gefragt. Ich habe maximal 50% der Aufgaben gewusst (wenn überhaupt).
Es war gut, dass dieser Test zu Schluss kam, da er mich eindeutig runtergezogen hat.


Um 16:50 waren wir dann fertig! Wir haben uns alle noch ein wenig ausgetauscht und sind dann auch nach Hause gefahren. Ich war an dem Abend noch Essen und bin danach auch instant ins Bett gefallen und eingeschlafen.


Als quick recap würde ich sagen, dass es eigentlich ganz gut lief. Zumindest besser, als ich es erwartet hätte. Natürlich hoffe ich wie jeder in diesem Raum, dass ich die BU erfolgreich absolviert habe. Das werde ich euch dann aber wissen lassen, sobald das Ergebnis da ist.

Ich hoffe, dass euch dieser Erfahrungsbericht gefallen hat.
Ich wünsche allen, die ihre BU noch vor sich haben, viel Erfolg!

Edit: 21. kam die erhoffte E-mail! Bestanden! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.