Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Dioptriengrenze bei Medical Class 1
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Dyeraker
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.07.2019
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 5:02 pm    Titel: Dioptriengrenze bei Medical Class 1 Antworten mit Zitat

Hallo, ich hab mal ne Frage ^^

für die Medical Class 1 gibt es ja Grenzwerte für die Dioptrienanzahl. Bei der Class 2 (die ja für die PPL z.B. ausreicht) nicht, hier ist nur die Sehschärfe entscheidend.

Bei mir ist es so, dass ich eine relativ starke Anisometropie habe (auf dem einen Auge 7, auf dem anderen 3 Dioptrien). Mit Brille erreiche ich auf beiden Augen zusammen eine Sehschärfe von fast 200%, auf jedem Auge etwa 160%. Ohne Brille kann ich aber fast genauso gut sehen (nah und fern), da mein "starkes" Auge dominiert. Schließe ich aber ein Auge (und habe keine Brille auf), dann sehe ich alles nur noch sehr verschwommen.

Nun die Frage: Kann ich mich trotzdem bei LH bewerben? Ich kann ja selbst ohne Brille perfekt sehen.. Very Happy

Vielen Dank Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BMW0711
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 03.05.2018
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Mo Jul 29, 2019 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Anisometropie ist leider zu ausgeprägt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 1:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Leider ist sowohl die Sehschwäche auf dem einen Auge an sich zu hoch (Grenze ist -6) als auch der Unterschied zwischen den beiden Augen zu groß. Das "Dominieren" des einen Auges könnte zu Problemen mit dem Binokularen Sehen führen, wobei das natürlich genauer getestet werden müsste.

Es gibt für die Dioptriengrenzen Ausnahmegenehmigungen, aber das ist leider schon ein recht schwerer Fall :/ Du kannst ja mal nachfragen, aber ich würde mir keine zu großen Hoffnungen machen Crying or Very sad

Alles Gute dir!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyeraker
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.07.2019
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 8:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Würdet ihr mir raten, mich trotzdem zu bewerben? Wenn man die BU und FQ erfolgreich absolviert hat, drücken die vielleicht ein Auge zu? Oder irre ich mich da komplett?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6299
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 9:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Du könntest probieren eine Sondergenehmigung beim LBA zu bekommen.

Das muss dann sogar eine Lufthansa akzeptieren,
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MSN41
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.07.2018
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Dyeraker hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Würdet ihr mir raten, mich trotzdem zu bewerben? Wenn man die BU und FQ erfolgreich absolviert hat, drücken die vielleicht ein Auge zu? Oder irre ich mich da komplett?


Ich würde dir raten das lieber erst einmal abklären zu lassen über ein AMC/das LBA.
_________________
"A mile of highway will take you just one mile... but a mile of runway will take you anywhere!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 11:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden Fall erst klären lassen oder versuchen, ein Medical zu machen (Stuttgart soll bspw. ganz gut sein). Das Bewerbungsverfahren ist viel zu aufwendig um es mit dieser "Vorgeschichte" einfach zu riskieren.

Was Flapfail sagt ist leider – wie üblich – nicht ganz richtig, Lufthansa hat für die MPL Ausbildung immer noch ihre Konzerntauglichkeit. Die Anforderungen dafür wurden zwar weitestgehend an die gesetzlichen angeglichen, aber nur, dass man über eine Sondergenehmigung ein Medical bekommen hat, heißt nicht, dass sie das akzeptieren "müssen".

Ansonsten müsste hier aber tatsächlich weniger Lufthansa ein Auge zudrücken, als das LBA, die Werte sind ja nicht nur über internen Lufthansa-Bestimmungen sondern über den offiziellen der EASA. Laut Regularien ist für beide Probleme (zu hohe Kurzsichtigkeit und zu großer Unterschied) eine Sondergenehmigung möglich, aber man kann sich halt vorher nicht drauf verlassen, dass man sie auch bekommt.

Wenn du sie bekommst und das Lufthansa Erstmedical dir die Konzerntauglichkeit ausstellt, würde es gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BMW0711
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 03.05.2018
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 11:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde mir da keine falschen Hoffnungen machen.

Du bist ja bei den gesetzlichen Bestimmungen schon deutlich drüber, die viel strengeren der Lufthansa sind Lichtjahre weg von deinen Augenwerten.

Und Auge zudrücken? Mein FQ-Mitstreiter ist damals nach der FQ wegen 0,5 dpt zu viel auf einem Auge im Medical geflogen... und der hatte weder Anisometropie noch solche astronomischen Doptrienwerte...

Außerdem stell ich mir das extrem unangenehm vor, das Bewerbungsverfahren mit der Medical-Angst zu bestreiten..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dyeraker
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 29.07.2019
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 12:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie läuft der Test denn bezüglich der Augenuntersuchung ab? Ist das wie beim Augenarzt, wo man Zahlen- und Buchstabenkolonnen vorlesen muss oder wie kann ich mir das vorstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6299
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 12:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dyeraker hat folgendes geschrieben:
Wie läuft der Test denn bezüglich der Augenuntersuchung ab? Ist das wie beim Augenarzt?


mehr oder weniger. Die Flieger - Augenärzte können ja auch nicht irgendwelche eigenen Untersuchungen "erfinden" (Bis auf den Baynes Laterntest vielleicht Laughing )
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steep_Turn
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 13.09.2013
Beiträge: 35
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 1:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AsPilot hat folgendes geschrieben:
Lufthansa hat für die MPL Ausbildung immer noch ihre Konzerntauglichkeit. Die Anforderungen dafür wurden zwar weitestgehend an die gesetzlichen angeglichen, aber nur, dass man über eine Sondergenehmigung ein Medical bekommen hat, heißt nicht, dass sie das akzeptieren "müssen".


Ist denn mittlerweile hundertprozentig klar was die "Konzerntauglichkeit", speziell im Hinblick auf die Dioptrienlimits, bedeutet? Auf der EFA website steht unter den Voraussetzungen für den MPL nur die sehr vage "flugmedizinische Tauglichkeit". Auch bei der online Bewerbung für den MPL muss man "nur" bestätigen, dass die Dioptrien -6/+5 Dioptrien nicht überschreiten, was sich sehr nach den EASA Regularien anhört. Weiß da jemand genaueres?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6299
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2019 3:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Steep_Turn hat folgendes geschrieben:
Auf der EFA website steht unter den Voraussetzungen für den MPL nur die sehr vage "flugmedizinische Tauglichkeit". Auch bei der online Bewerbung für den MPL muss man "nur" bestätigen, dass die Dioptrien -6/+5 Dioptrien nicht überschreiten, was sich sehr nach den EASA Regularien anhört.

mehr gibt es auch m.E.nicht mehr. Damit sollte auch die "Konzerntauglichkeit" erklärt sein
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Medical-Zone Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.