Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

AUA PIT Juli 2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Simulator Screenings
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
cpt_2019
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 07.04.2019
Beiträge: 11
Wohnort: LOWW

BeitragVerfasst am: Fr Jul 26, 2019 4:47 pm    Titel: AUA PIT Juli 2019 Antworten mit Zitat

Hallo

hier mein wieder sehr ernst gemeinter EB zum AUA PIT von vor ein paar Tagen

Zunächst zur Vorbereitung
Da ich meinen PIT-Termin relativ bald nach meinem BU Ergebnis bekommen habe (2 Wochen), hatte ich nicht wirklich viel Zeit um mich auf diesen Test vorzubereiten.
Das einzige was ich gemacht habe, ist, mir das Skript, das man zugeschickt bekommt ein zwei mal zu lesen, sowie das Kursrechnen und die Himmelsrichtungen zu üben. Dafür habe ich den Heading Trainer von SkyTest genutzt, geht aber auch ohne, nur war das einfach bequemer für unterwegs und zwischendurch.
Im Skript wird wirklich alles erklärt was man braucht und man sollte alles darin wirklich beherzigen und befolgen.

(Wie der PIT an sich aussieht erkläre ich hier nicht, da es einerseits im Skript steht und zweitens hier schon oft genug erklärt worden ist)

1. Tag
Am Vormittag zum Flughafen gefahren, dort was zu essen gekauft, dann gegen 11 Uhr zum Trainingsgebäude.
Nach nicht mal 5 Minuten warten im Foyer kam auch schon der erste von zwei Kapitänen und führte mich in den PIT-Raum, so dass ich keine Zeit mehr hatte zu meditieren, um mich noch etwas zu entspannen.
Dort angekommen, gingen wir erst mal in den Briefingraum, wo der andere Kapitän wartete. Dann gab es eine kurze Vorstellungsrunde und einige Fragen zur Vorbereitung und zum Skript. Die zwei Testleiter waren sehr nette, gelassene und lustige Menschen, die einem wirklich alles gut und in Ruhe erklärt haben, so dass man die drei Tage ganz gelassen hinter sich bringen konnte.

1. Übung
Danach ging es auch schon rein in den Trainer und ich bekam noch bei offener Tür eine sehr gute und genaue Einweisung zu der Steuerung und den Manövern, die in den späteren Übungen auf mich zukommen würden.
In der ersten Übung waren alle Manöver noch sehr einfach und eindimensional.
Feedback war der ersten Übung entsprechend ganz gut

2.Übung
Nach einigen Stunden Pause (in denen ich mehr als genug Zeit hatte ausgiebig zu meditieren, unter anderem am WC), wurde ich wieder in den PIT gerufen und diesmal vom anderen Kapitän eingewiesen. Diesmal wurde zweidimensional geübt und es kamen Kettenaufgaben mit Zeitstoppung dazu. (zb. Kurve über SO auf N im Steigflug, dann 20" horizontal, dann Linkskurve 90° im Sinkflug, dann horizontal, usw...)
Feedback: bin ab und zu in die falsche Richtung eingebogen (Kompass müsst ihr echt im Schlaf beherrschen) und die Lageänderungen sollen etwas zweidimensionaler erfolgen, sonst sehr gut


2.Tag
Am zweiten Tag gab's dann dasselbe Spiel nochmal. Erstmal frühstücken, meditieren und dann zum PIT.

3.Übung
Dasselbe wie in Übung 2, nur bei geschlossener Tür und mit Headset.
Hier hatte ich ähnliche Fehler gemacht wie in Übung zwei: falsche Richtung ab und an, ansonsten nichts gröberes.
Feedback: gut, aber ich solle genauer zuhören und mich besser konzentrieren, sonst kaum was zu bemängeln.

4.Übung
Nach einem Meditationsmarathon und ein bisschen Kursrechnen, gings dann auch schon in die vorletzte Übung. Hier änderte sich nochmal alles.
Man bekam keine Anweisungen mehr über "Funk" (Headset) sondern hatte ein kleines Blatt mit Textanweisungen im ersten Teil, an dem im zweiten Teil ein gezeichneter Flugplan anknüpft. Man hat dann ca. 10 Min Zeit sich mit dem Plan zu befassen und alles einmal durchzugehen, beim Einfliegen bin ich dann einfach den Plan so weit ich konnte abgeflogen
Sehr viele zweidimensionale Flugmanöver hintereinander, viel Zeit stoppen, einige Nebenrechnungen etc.
Ich habe mich hier persönlich leichter getan, als in den Übungen zuvor, einfach weil alle Schritte schon im Vorhinein zu sehen waren und man hier wunderbar vorausplanen konnte.
Im Textteil habe ich einige kleinere Fehler gemacht, weil ich mich in der Zeile mal verschaut hatte und den gezeichneten Teil bin ich mehr oder weniger fehlerfrei abgeflogen, dementsprechend war auch das Feedback, es gab nämlich fast nichts dazu zu sagen, ich solle die Leistung einfach genau so beibehalten für den nächsten Tag und dann wird das

3. Tag - Übung 5
Hier war ich dann etwas nervöser als die Tage zuvor, meditieren hat mir leider auch nicht geholfen. Noch bevor ich überhaupt zu viel darüber nachdenken (bzw. meditieren) konnte, wurde ich schon reingeholt.
Diesmal gab's wieder eine kurze Einweisung. Der Textteil der Aufgabe ist diesmal weggefallen, dafür war der gezeichnete aber viel länger als in Übung 4.
Neu dazugekommen sind die Kurse, von denen man stets den Gegenkurs abfliegen muss, kürzere Zeitintervalle von nur mehr 10" sowie ca. 3 Kästchen mit 3-4 Aufgaben innerhalb des Flugweges mit Anweisungen die man abfliegen muss (also ist der Textteil mehr oder weniger nicht mehr separat vom gezeichneten, sondern darin integriert). Auch hier hat man ca. 15 Minuten um sich mit dem Plan zu befassen und dann etwa 5 Minuten um sich einzufliegen.
Das ganze ist dann nach ca. 35-40 Minuten Höchstkonzentration vorbei.
Da ich am Anfang etwas nervös war, habe ich gleich mal in der ersten oder zweiten Kurve einen falschen Kurs angesteuert. Hier heißt es einfach sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, nachzukorrigieren und einfach wieder normal weiterzufliegen.
Während man ein Manöver macht, sollte man das nächste oder im besten Fall die nächsten zwei schon im Voraus geplant haben, so dass man nicht in Zeitdruck gerät und dann im Stress zu hastig fliegt oder nicht mehr weiß wohin. Gegenkurse solltet ihr hier nicht mehr berechnen müssen, sondern einfach wissen.
Ab und zu kam ich in Stresssituationen, so dass sich einige Fehler eingeschlichen haben, aber die konnte ich dann rechtzeitig erkennen und beheben.
Im großen und ganzen eine gute unglaublich spaßige, wenn auch sehr fordernde Übung. Sie war nicht so gut wie meine 4. Übung, aber schlecht verlaufen ist sie auch keineswegs.
Dementsprechend war auch das Feedback: einige Fehler aufgrund von Nervosität, trotzdem habe ich meine Ruhe gut bewahren können und mich immer wieder retten können und so bekam ich auch sehr schnell mein Ergebnis und wurde zur FQ eingeladen.



Das wichtigste beim PIT ist einfach wirklich die Ruhe zu bewahren! Das sagen einem die zwei Kapitäne auch mehrmals. Wer nicht gelassen bleiben kann und in den späteren Übungen nicht mehr oder weniger alles routiniert abfliegen kann, hat es echt schwer diesen fordernden Test zu bestehen. Am besten, wie es auch in den anderen EBs steht, ist es einfach bei den Übungen Spaß zu haben und einfach gelassen zu bleiben, dann werdet ihr sehen, geht das auch relativ locker von der Hand!
Um euch zu entspannen, kann ich euch eine kurze Meditationseinheit nur ans Herz legen Wink

Ansonsten bleibt nicht viel zu sagen, außer dass das Lage-Leistungs-Prinzip das mit Abstand wichtigste am PIT ist (was das fliegerische an sich angeht)

Das war's auch schon von mir, ich wünsche allen, die den PIT noch vor ihnen haben viel Glück und viel Erfolg.

Ich geh jetzt erstmal auf die Toilette meditieren

PS: von 3 Teilnehmern, haben alle 3 bestanden.
_________________
AUA BU 7/19 (ja)
AUA PIT 7/19 (ja)
AUA FQ 9/19 (ja)

=> AUA12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Simulator Screenings Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.