Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

ATPL modular -> Steuern?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
semsi33
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 16.07.2019
Beiträge: 8
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Di Jul 16, 2019 7:29 pm    Titel: ATPL modular -> Steuern? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich überlege mir nebenberuflich eine ATPL-Ausbildung zu starten. Ich habe mir schon viele Informationen gesammelt (und an dieser Stelle vielen Dank an das Forum und jedem der hier aktiv ist!), allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich das mit der Steuer richtig verstanden habe:

1. Da es bei mir die zweite Berufsausbildung wäre, könnte ich die Kosten des ATPL als Werbungskosten geltend machen. Gilt dies auch für den PPL wenn ich mit der Flugschule gleich einen Ausbildungsvertrag für die Ausbildung bis zum ATPL schließe? (Meine Begründung wäre, dass der PPL ja zur Ausbildung gehört, da man sonst gar nicht bis zum ATPL kommt) Question

2. Könnte man nicht auch mit dieser Begründung auch das Timebilding ansetzten? (gebe zu dass ich da schlecht sehe... ) Confused

Wäre super wenn jemand was zu diesem Thema beitragen kann.

Vielen Dank Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2106

BeitragVerfasst am: Do Jul 18, 2019 11:02 am    Titel: Re: ATPL modular -> Steuern? Antworten mit Zitat

Strikt gesehen, ist bei modular erst nach PPL keine MwSt zu zahlen. Wenn Du aber einen Vertrag zum ATPL abschliesst, kannst Du nach PPL immer noch sagen, Dir wäre leider finanziell oder zeitlich was "dazwischen" gekommen und so die Sache quasi hinauszögern.

Für Timebuilding während der Ausbildung ist keine MwSt zu zahlen, außer Du fliegst im Ausland. Mach wie oben beschrieben halt langsam, um den Ablauf hinauszuzögern - Flugschulen machen da meistens mit, weil sie ja eher Dein Geld wollen, als das sie Dich zwingen ganz abzubrechen.

Must halt irgendwie mal indirekt selber ab-checken, zu was die jeweilige Schule bereit wäre, Dich zu unterstützen.


semsi33 hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

ich überlege mir nebenberuflich eine ATPL-Ausbildung zu starten. Ich habe mir schon viele Informationen gesammelt (und an dieser Stelle vielen Dank an das Forum und jedem der hier aktiv ist!), allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich das mit der Steuer richtig verstanden habe:

1. Da es bei mir die zweite Berufsausbildung wäre, könnte ich die Kosten des ATPL als Werbungskosten geltend machen. Gilt dies auch für den PPL wenn ich mit der Flugschule gleich einen Ausbildungsvertrag für die Ausbildung bis zum ATPL schließe? (Meine Begründung wäre, dass der PPL ja zur Ausbildung gehört, da man sonst gar nicht bis zum ATPL kommt) Question

2. Könnte man nicht auch mit dieser Begründung auch das Timebilding ansetzten? (gebe zu dass ich da schlecht sehe... ) Confused

Wäre super wenn jemand was zu diesem Thema beitragen kann.

Vielen Dank Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
semsi33
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 16.07.2019
Beiträge: 8
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do Jul 18, 2019 1:54 pm    Titel: Re: ATPL modular -> Steuern? Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Strikt gesehen, ist bei modular erst nach PPL keine MwSt zu zahlen. Wenn Du aber einen Vertrag zum ATPL abschliesst, kannst Du nach PPL immer noch sagen, Dir wäre leider finanziell oder zeitlich was "dazwischen" gekommen und so die Sache quasi hinauszögern.

Für Timebuilding während der Ausbildung ist keine MwSt zu zahlen, außer Du fliegst im Ausland. Mach wie oben beschrieben halt langsam, um den Ablauf hinauszuzögern - Flugschulen machen da meistens mit, weil sie ja eher Dein Geld wollen, als das sie Dich zwingen ganz abzubrechen.

Must halt irgendwie mal indirekt selber ab-checken, zu was die jeweilige Schule bereit wäre, Dich zu unterstützen.


Vielen Dank für die Antwort, aber eigentlich geht es mir weniger um die MwSt sondern in wie weit ich die Ausbildung (vorallem den PPL Teil) in meiner Einkommensteuererklärung geltend machen kann.
Da alles ab CPL aufjedenfall als zweite Berufsausbildung gelten müsste, kann ich diese ja als Werbungskosten ansetzten. Beim PPL geht das Finanzamt grundsätzlich von Privatvergnügen aus, aber wenn ich mich gleich für ATPL anmelde, wäre es ja nur ein Baustein der gesamten Ausbildung und somit ja eigentlich auch Werbungskosten, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2106

BeitragVerfasst am: Do Jul 18, 2019 5:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sprich mit einem Steuerberater. Strikt gesehen kannst Du nur Werbungskosten via Verlustvortrag geltend machen, wenn ein Zusammenhang mit den Einkünften besteht und nachgewiesen werden kann d.h. ohne Einkünfte als Pilot bleibt es in Augen des Finanzamtes ein Privatvergnügen, bis tatsächlich Einkünfte aus der Tätigkeit generiert wurden. (Sonst könnte ja jeder willkürlich einfach eine Ausbildung anfangen, um sie steuerlich anrechnen zu lassen.)

Dazu kommt, dass die Kosten der Ausbildung Deinem Jahresbrutto angerechnet werden würden - bringt also mehr bei einem höheren Brutto also bei einem niedrigen (Progression).

Aber wie gesagt: besser die 100€ investieren und einen Termin beim Steuerberater machen.




Es gibt hier aber einige Threads über das Thema.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
semsi33
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 16.07.2019
Beiträge: 8
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: So Jul 21, 2019 12:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Hilfe.

Hab mit einem Steuerberater gesprochen. Für alle die es evt. interessiert:
Grundsätzlich kann man die Ausbildung als Werbungskosten geltend machen, da sie der Erwerbung von Einnahmen dienen.

§9 EStG:

"Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen."

Wie hier im Forum allerdings schon oft erwähnt, kommt es auch ganz auf das Finanzamt an, wie reibungslos das dann funktioniert. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chrysler300m
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 6
Wohnort: Wandlitz

BeitragVerfasst am: Di Feb 18, 2020 11:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

semsi33 hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank für Hilfe.

Hab mit einem Steuerberater gesprochen. Für alle die es evt. interessiert:
Grundsätzlich kann man die Ausbildung als Werbungskosten geltend machen, da sie der Erwerbung von Einnahmen dienen.

§9 EStG:

"Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen."

Wie hier im Forum allerdings schon oft erwähnt, kommt es auch ganz auf das Finanzamt an, wie reibungslos das dann funktioniert. Wink


Hast du jetzt auch erfahren ob es auf den PPL zutrifft, wenn man ihn nicht im Rahmen eines durchgehenden Ausbildungsvertrages macht, sondern wirklich alles Modular ? Ich will die Ausbildung auch modular machen, habe aber Angst dass das Finanzamt PPL und Hour-Building als "Privatvergnügen" sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6542
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Feb 19, 2020 7:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

kommt oft auch auf das Finanzamt an wo man veranlagt
_________________
**Berufspessimist**
**Expertenexperte**
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.