Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Pilot nach Doktorarbeit

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Steep_Turn
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 13.09.2013
Beiträge: 29
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Fr Mai 03, 2019 12:49 pm    Titel: Pilot nach Doktorarbeit Antworten mit Zitat

Hi there,

mich würde mal eure Einschätzungen, Kommentare (jeglicher Art), Spekulationen und Gedanken zu folgender Situation brennend interessieren. Natürlich habe ich mir selbst auch schon Gedanken gemacht und eine Meinung gebildet, allerdings finde ich es immer interessant die Meinungen anderer zu hören.

Ich bin 27 Jahre alt, habe mich vor ca. 6 Jahren bei der LH beworben und die BU auch erfolgreich bestritten. Durch den Einstellungsstopp, und da ich unbedingt meinen Master (Physik) fertig machen wollte, ist es letztendlich nie zur FQ gekommen. Nun, ein paar Jahre später, neigt sich meine Doktorandenzeit (den ich nach dem Master angefangen habe) dem Ende zu, und der alte Wunsch nach einem Platz im Cockpit hat mich letztendlich nie losgelassen. Die Optionen: EFA und Swiss.

Meine Frage(n) an euch: kennt ihr jemanden, der in einer ähnlichen Situation war? Wie realistisch ist es denn überhaupt mit solch einem Profil für eine Airline interessant zu sein ("typische" Akademikerlaufbahn als Hindernis, stereotypisches Bild eines Physikers z.B.)?


Eure Einschätzungen würden mich wirklich interessieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 461
Wohnort: CGN

BeitragVerfasst am: Fr Mai 03, 2019 5:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ziemlich genau die Laufbahn eines Kapitäns in meiner Airline. Einziger Unterschied ist, dass er vor der Ausbildung statt Physik Chemie studiert hat, und wenn ich mich richtig erinnere dann schon gearbeitet hat während er die Ausbildung modular nebenher gemacht hat. Er hat es trotzdem nie bereut!

Für eine Airline ist ein solches Studium sicherlich alles andere als ein Grund dich nicht einzustellen, du hast dadurch schließlich unter Beweis gestellt, dass du über einen langen Zeitraum fokussiert auf ein Ziel hinarbeiten kannst. Außerdem ist ein Physikstudium in der Ausbildung an vielen Stellen sehr vorteilhaft. Abgesehen davon sind zusätzliche Qualifikationen auch später im Job häufig sehr gut einsetzbar.
_________________
FO B737
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Sa Mai 04, 2019 10:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Go for it. Bei uns im Kurs sind diverse Kandidaten die vorher studiert haben, teilweise sind die auch noch deutlich älter als du.

Ein Doktor in Physik ist offensichtlich kein Nachteil Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.