Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahungsbericht BU 19.02.2019

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Manni870
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 20.02.2019
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2019 1:45 pm    Titel: Erfahungsbericht BU 19.02.2019 Antworten mit Zitat

Servus miteinander und willkommen zum Erfahrungsbericht für meine gestrige BU. Ich habe mein Ergebnis natürlich noch nicht erhalten und hoffe, dass das Schreiben von irgendwas mich bisschen beruhigt Very Happy

Ich bin einen Tag vorher angereist und habe im Ibis-Hotel, 15 min. vom DLR übernachtet. Wie so viele hier war auch ich nervös und konnte mich dem nicht entziehen.

Nach eher runtergewürgtem Frühstück ging es morgen um halb sieben richtung DLR-Zentrum, wo im 5. OG alle im Vorraum warteten, ziemlich angespannt, bis auf eine Gruppe, die sich auch am Vorabend kennen gelernt hat. Ich habe glücklicherweise auch ein paar Bekanntschaften gemacht,was mir ebenfalls etwas den Druck nahm.

um 08:00 ging es los mit:

...wir kennens alle...VMC. Demoralisierungstest. Bis zu BU wusste ich gar nicht was immer alle damit haben, ich war im CBT immer so zwischen 79-82 %, aber im Test war mir klar dass es mehr Symbole waren. Hinzu kommt halt, dass es der erste Test des Tages ist und das man sowieso schon aufgeregt ist...naja. Es ging mir wie fast allen. 2-Back kein Thema, 3-Back auch noch in Ordnung, 4-Back schon nicht mehr so ganz sicher gewesen und 5-Back fast nur noch geraten.
Letztendliches Gefühl: 0

Zweiter Test: TVT:
Auch wenn ich über exzellentes Halbwissen in Sachen Technik verfüge, hat der Test einiges von mit gefordert. Ich hatte mich für diesen Bereich mit "Denksport Physik" vorbereitet, aber die meisten Fragen waren wirklich angewandte Technik-Geschichten. Leider nicht alle Fragen im Zeitlimit geschafft, außerdem nicht bei allen sicher bezüglich der Richtigkeit meiner Antworten,
daher Gefühl: -

Dritter Test: RMS:
Hier kann ich endlich mal super positiv berichten. Während viele im Forum von 25-27 % in den CBT's sprechen, hatte ich beim Üben bis zu 35% geschafft, was sich im Test gut niederschlug. Falls VMC tatsächlich Crap war, hoffe ich es hiermit ausgleichen zu können Very Happy
Gefühl: ++

Test 4: SKT:

Eigentlich einer meiner Lieblingstests. In den CBT's immer so bis zu 96% gehabt, daher auch den Eindruck gehabt, der Herausforderung gewachsen
zu sein. Die Tatsache, dass das Blau etwas heller ist, hat überhaupt nicht gestört, eher die Tatsache, dass es eine Gesamtzeit gab und man viel öfter auf rechts klicken musste. Bei einigen Malen weiß ich, dass ich definitiv falsch geklickt habe, einmal evtl. sogar oben und unten vertauscht. Hoffe, ich bin noch im Durchschnitt.
Gefühl: + (statt ++)

Test 5: KRN:

Oh mann ich hasse Mathe. Ich habe Mathe schon immer gehasst und ich hasse es auch heute noch. Und auch im Test habe ich mathe gehasst. Viele haben mich schon während der Schulzeit gefragt, was ich denn dauernd mit Pilot wolle, bei meinen Matheleistungen...aber ja, um meinen Traum zu verwirklichen, war ich tatsächlich bereit mich mal hinzusetzen und was für Mathe zu machen. Und ja, ich wurde sogar besser. kurz vor der BU hatte ich im CBT das sogar KRN-Werte bei 60% auf Level 3, was für meine Verhältnisse echt gut ist. IN der BU...naja. Ich hatte schon Schiss vor den akustischen Aufgaben, dass ich da durcheinander komme, aber das lief besser als gedacht. Mein Problem war die Zeit. 10 sekunden alter, welcher menschliche Taschenrechner schafft da bitte saubere Ergebnisse?! das Piepen war jedes mal wie eine Ohrfeige und ich konnte mich kaum noch konzentrieren. Einmal wollte ich auf "Del" drücken, um eine Eingabe zu löschen und hab ausversehen auf "ok" getippt...naja, wenigesten +, -, Quadrat- und Kubikzahlen hatte ich drauf...hoffe es war weniger schlimm, als ich es im Gefühl hab.
Gefühl: --

Test 6: PPT

Hierbei war ich anfangs recht schnell und sicher, zwischendrin bekam ich einen Ohrwurm von "Sweet but Psycho", war nicht gerade förderlich. Habe nicht alle Würfel geschafft, wieviele genau, keine Ahnung. Paar müssten auch falsch sein, das meiste aber richtig, denke ich.
Gefühl: +

Test 7: MIC:

Dieser Test war eigentlich echt nicht schlecht. Da ich auch Segelfliegen gehe und früher viel fsx gezockt, war mir das alles relativ vertraut, aber die "Turbulenzen", mit denen man da zu tun hatte... das nächste mal wenn ich im Flieger bin, will ich das der Pilot durch einen Orkan durchsaust, damit ich weiß, wie sich MIC-Turbolenzen im Real-Life anfühlen...und der Pilot den Test in seiner BU nicht umsonst gemacht hat. Als man nur 1-2 Anzeigen im Auge behalten musste, bin ich relativ sauber geflogen, als man alles im Blick haben musste PLUS die zahlenfolge abhören, hatte ich zwar immer noch die Oberhand, dennoch mit Abweichungen bis zu 90 grad, die ich dann natürlich korrigiert habe. Außerdem 2 mal bei der Zahlenfolge vertippt.
Gefühl: 0

-----Pause-----

Test 8: Rag:

Uuuund gleich nochmal Mathe...ähnlich wie bei TVT nicht alles geschafft. Dreisatz fiel mir teilweise leicht, 2 Fakultätenaufgaben konnte ich auch...einige Dinge sind garantiert falsch und es ist Mathe, also
Gefühl: -

Test 9: OWT:

Ich wusste nicht, ob ich die Gegenüber-Methode anwenden sollte oder nicht, habe mich dann dagegen entschieden und "nicht gesehen" getippt, wenn es sein musste. kam schon so insgesamt 4-6 mal vor. Paar mal allerdings auch alle 4 gesehen, manchmal auch nur 3...lief im CBT jedenfalls besser...und ja, mir kam die Erscheinungszeit der Anzeigen auch länger vor, als im CBT.
Gefühlt: -

Test 10: ROT:

Die langen Abstände zwischen den Anweisungen am Anfang haben mich wahnsinnig gemacht. Im CBT hatte ich zuletzt auf Level 3 bei Werten von 97% geübt, mein Hirn war in der Hinsicht also völlig unterfordert. Ich habe mir den Würfel im Kopf vorgestellt, wie er sich dreht und teilweise hat er sich in meinem Kopf verformt, weil mein Hirn wohl eine Beschäftigung brauchte. Als es dann schnell wurde, kam ich dann endlich richtig in Fahrt. Habe hierbei daher keine Bedenken.
Gefühlt: ++

Test 11: PSY: Gibts nix zu zu sagen, einfach anklicken und nicht zu lange nachdenken.

Test 12: ENS: Wenigstens in Sprachen hatte ich nie große Schwierigkeiten, daher fiel mir der Test auch relativ leicht. Man muss dazu sagen, ich schau schon seit über einem Halben Jahr fast alles in Originalsprache, einfach weil mir die deutsche Synchro irgendwann auf die Nerven ging. Für die Uni muss ich dazu viele Texte auf englisch lesen, das hat schon gut geholfen.
Gefühl: ++

Test 13: TEC:

Lief in jedem Fall besser als TVT am Morgen. Die Fragen waren auch mehr Richtung Physik gerichtet, daher konnte mir "Denksport Physik" erheblich weiterhelfen. Dennoch konnte ich 2 Fragen gar nicht beantworten, einige musste ich raten und von ein paar weiß ich, dass sie definitiv falsch waren. Die letzte Frage wollte ich noch korrigieren, aber kurz bevor mein Finger den Bildschirm berührte lief die Zeit ab. Ärgerlich.
Gefühl: +

So, das war mein Bericht.Ich weiß er ist lang, aber ich hoffe, die Details helfen euch. Wenn ich bestanden habe, werde ich es hier verkünden.

Edit: Habe nicht bestanden

Viel Glück an alle, die es noch vor sich haben.


Zuletzt bearbeitet von Manni870 am Do Feb 21, 2019 3:21 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julian27
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 16.01.2019
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2019 3:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Bericht ! Wie lange und intensiv ist die Vorbereitungszeit bei dir ausgefallen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manni870
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 20.02.2019
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Feb 20, 2019 4:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

2 Monate, das was empfohlen wird. Hab mich jedoch nicht direkt auf einen Schlag hineingestürzt, sondern die Lernintensität langsam gesteigert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.