Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

AB hat neue Requirements...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
wflight737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.08.2004
Beiträge: 306
Wohnort: somewhere in nowhere

BeitragVerfasst am: Fr Aug 12, 2005 5:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

jonas hat folgendes geschrieben:
Leider hat die dba eher Leute mit Erfahrung bzw. Rating genommen, soviel ich weiß. Wüßte keinen, der dort direkt von der Schule untergekommen ist. Wenn, dann sicher nur wenige! Außerdem steht die dba momentan auf ziemlich wackeligen Füßen, weshalb dort wahrscheinlich aktuell eine konservative Einstellungspolitik vorherrscht!


Die dba hat im Juni genau zwei Copis eingestellt, die sich jetzt auf einer Art Warteliste einreihen durften. Beide, die genommen wurden (von 1000 Bewerbern) waren direkt von der Schule, sind aber als FB bei der dba während der Jobsuche geflogen...es ist für die eher Tradition, dass sie Neulinge nehmen und sie wollen auch niemals das Rating den Schülern in Rechnung stellen.

Nun gut, nur weiß natürlich keiner so genau, wie es jetzt mit der Airline ohne Dr.B weitergeht. Wenns klappt, soll der Flugzeugpark innerhalb der nächsten Jahre noch erweitert werden...lässt also hoffen Wink

LG
wflight
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jonas
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2317
Wohnort: Paradise City

BeitragVerfasst am: Fr Aug 12, 2005 5:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

2 Promille der Bewerber wurden genommen!? Diese Quote ist ja noch zigmal schlechter als beim DLR... Wink

Bevor dort neue Flugzeuge angeschafft werden, sollte erstmal die Liquidität für die Zukunft sichergestellt werden!
Der W. weiss wahrscheinlich selbst nicht, wie es weitergehen soll, nachdem der Dr. B. wieder ausgestiegen ist.
_________________
A319-A321

"I've never known an industry that can get into people's blood the way aviation does."
-Robert Six, founder of Continental Airlines


Zuletzt bearbeitet von jonas am Fr Aug 12, 2005 7:53 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romeo.Mike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 4355

BeitragVerfasst am: Fr Aug 12, 2005 6:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Herr Wöhrl ist dafür bekannt viel Profit machen zu wollen und angeblich soll ja schon einiges vom Kapital, dass die dba von der BA mit auf den Weg bekommen hat, in seine eigene Tasche geflossen sein. In wie weit und fern dass stimmt kann ich nicht sagen, ich habe das nur bei pilots.de mal irgendwann gelesen.
Letztendlich soll die dba aber noch recht viel von dem Kapital (etwas mehr als die Hälfte) haben und wird soo schnell nicht untergehen.
Momentan versucht Wöhrl ja einen Investor zu finden.
Allerdings kann man nur sagen dass es für die dba schon sehr gut ist, das Dr. Bischof nicht mehr Partner der dba ist.
Ich erinnere mich an einen Zeitungsartikel, in dem Dr. Bischof einerseits von den dba Piloten eine massive Gehaltskürzung forderte und im gleichen Atemzug sich über Firmen aufregte, die ihren Angestellten Gehälter kürzen und dadurch die Leute nicht mehr Geld ausgeben können und so auch nicht mit der Germania fliegen...


Gruß

Romeo Mike
_________________
www.vfcev.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
captain_chaos
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 30.06.2004
Beiträge: 77
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: Fr Aug 12, 2005 7:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@jonas

jep FMG Paderborn!

Man immer diese Leute mit dem Realismus. Könnt ihr nicht ein wenig den Schein waren, dass man mit ATPL irgendwo unterkommt.

Mann kann sich die Sache mit der aktuellen Aero schön träumen. Und dann liest man wieder die Beiträge im Board... Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romeo.Mike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 04.02.2003
Beiträge: 4355

BeitragVerfasst am: Fr Aug 12, 2005 7:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

ich kann dich aber beruhigen, Träume können einem ganz schön weit bringen. Um mit dem ATPL anzufangen muss man eh einen Traum (oder zu viel Geld) haben.
Es schadet halt trotzdem ab und an nicht, auch mal alles aus der realistischen (nicht pessimistischen) Seite zu betrachten.


Gruß

Romeo Mike
_________________
www.vfcev.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sf260
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 1260
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: Sa Aug 13, 2005 12:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi.
Naja, die Stunden sind die, die sie gerne hätten, aber irgendwann gibts keine Leute mehr mit Erfahrung! Und ich behaupte mal ganz frech, dass das schon fast der Fall ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wflight737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.08.2004
Beiträge: 306
Wohnort: somewhere in nowhere

BeitragVerfasst am: Sa Aug 13, 2005 6:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

captain_chaos hat folgendes geschrieben:

Man immer diese Leute mit dem Realismus. Könnt ihr nicht ein wenig den Schein waren, dass man mit ATPL irgendwo unterkommt.

Mann kann sich die Sache mit der aktuellen Aero schön träumen. Und dann liest man wieder die Beiträge im Board... Shocked


Es gibt immer noch genug Möglichkeiten in der Executive Fliegerei unterzukommen. Da musst du halt wissen, welche Ansprüche du hast. Vielleicht ewig auf einen Platz im Cockpit eines Airliners zu warten, oder lieber schnell für evtl ewig Geld Stunden sammeln und den Schein aufrecht zu erhalten...wenn man will packt man das schon irgendwo.

Aber wie gesagt, durch den Traum nicht die Realität aus den Augen verlieren.

LG
wflight
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blablubb
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.05.2003
Beiträge: 1485
Wohnort: tal zwischen bergen

BeitragVerfasst am: Sa Aug 13, 2005 11:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

wflight hat folgendes geschrieben:
captain_chaos hat folgendes geschrieben:


Man immer diese Leute mit dem Realismus. Könnt ihr nicht ein wenig den Schein waren, dass man mit ATPL irgendwo unterkommt.

Mann kann sich die Sache mit der aktuellen Aero schön träumen. Und dann liest man wieder die Beiträge im Board...



Es gibt immer noch genug Möglichkeiten in der Executive Fliegerei unterzukommen. Da musst du halt wissen, welche Ansprüche du hast. Vielleicht ewig auf einen Platz im Cockpit eines Airliners zu warten, oder lieber schnell für evtl ewig Geld Stunden sammeln und den Schein aufrecht zu erhalten...wenn man will packt man das schon irgendwo.

Aber wie gesagt, durch den Traum nicht die Realität aus den Augen verlieren.

LG
wflight



ich musste schon ein wenig über chaos' beitrag schmunzeln Wink - der beitrag hat viel wahres in sich!!

und zu den von dir (wflight) zitierten ansprüchen im bezug auf das "...evtl. schnell für wenig geld..."
kann ich nur an ein paar dutzend kollegen alleine aus meinem, und den letzten kursen "über" mir erinnern, die allesamt bestimmt an die 1000 bewerbungen (auch an alle kleinen und klitzekleinen unternehmen in deutschland) geschrieben haben und nun trotzdem als hilfskraft am flughafen oder in ihrem alten job arbeiten.

also momentan kann ich das nicht so stehen lassen, als ob es so einfach wäre, bei geringen ansprüchen mal so eben in die bussiness/executive/privatfliegerei zu gehen. ich würde ganz keck sogar das gegenteil behaupten!

die wenigsten exec-unternehmen stellen neulinge ein, die noch nicht mal die mitte zwanzig überschritten haben und total grün hinter den ohren sind. die exec-fliegerei hat nämlich in fast allen belangen durchwegs höhere anforderungen im berufsalltag und eine sehr viel höhere belastung der piloten. man denke z.b. nur mal daran, dass sie neben dem "fliegen" auch den ganzen anderen misst (pläne, wetter, verwaltung, gesetze, reinigung, etc.) erledigen müssen und dabei oft oder ausschließlich 24 std. stdby sind - das ganze jahr über.
mit jungen schulabgängern, von denen viele in ihrem leben noch nicht einmal in einem aushilfsjob kennengelernt haben, was es bedeutet 4 monate in einer spät oder frühschicht zu arbeiten, wollen die wenigsten etwas anfangen. da ist das "risiko" im bezug auf das was die unternehmen investieren oftmals zu groß.
gut, es gibt natürlich einige, die das ganze risiko mit entsprechenden verträgen oder selbstfinanzierten typeratings von sich weisen. nur da schrumpft auch schon wieder die anzahl derer, die nach der ausbildung noch mal eben für nen monat nach übersee fliegen können, um sich dort ein cessna-jet rating verpassen zu lassen ...

eigentlich wollte ich ja nur schreiben, das wflight seinen letzten satz am besten fett und in doppelter schriftgröße posten hätte sollen...

so mache ich das einfach nochmal für ihn Wink

lg



wflight hat folgendes geschrieben:

Aber wie gesagt, durch den Traum nicht die Realität aus den Augen verlieren.

LG

wflight
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wflight737
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 17.08.2004
Beiträge: 306
Wohnort: somewhere in nowhere

BeitragVerfasst am: Sa Aug 13, 2005 12:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön blubb, hätt ich nicht schöner machen können Wink

Mein Post war vielleicht zeitweise etwas missverständlich ausgedrückt! Mit "für wenig Geld" meinte ich nicht ohne Ratingkosten ins Business einzusteigen, sondern vielmehr damit evtl bei einem Executive-Unternehmen unterzukommen, bei dem man möglicherweise wenig Geld herausbekommt, also mit sehr, sehr wenig Gehalt rechnen muss!!

Man hört ja sogar von sogenannten "Jobs", wo man zwar viel fliegen "darf", aber noch nicht einmal eine Vergütung bekommt...

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einfach viel zu viele sich in ihren Bewerbungsgedanken auf AB, HLF, DBA und Co beschränken und dann natürlich verständlicherweise erstmal etwas gekränkt sind, wenn es nicht funktioniert. Es gibt aber noch diese kleineren Alternativen, auf die ich hinweisen wollte, mehr wollte ich ja gar nicht!

Und dass man selbst bei solchen Unternehmen eine Absage bekommen kann, ist ja selbstverständlich, aber das Risiko hat man in jedem Beruf (jetzt mal bitte abgesehen von den zig Tausend Schulden etc.!!!), aber trotzdem wäre es sehr engstirnig, sich nach der ATPL-Ausbildung im Bewerbungsverfahren nur auf diese Handvoll von großen, namhaften Airlines zu beschränken...

LG
wflight

PS: Ich bin übrigens weiblich, deswegen wflight
Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
supermario
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2003
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: So Aug 14, 2005 8:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

blablubb hat folgendes geschrieben:
kann ich nur an ein paar dutzend kollegen alleine aus meinem, und den letzten kursen "über" mir erinnern, die allesamt bestimmt an die 1000 bewerbungen (auch an alle kleinen und klitzekleinen unternehmen in deutschland) geschrieben haben und nun trotzdem als hilfskraft am flughafen oder in ihrem alten job arbeiten.

Berichte doch mal wieviele von den Kursen "über" dir wo,
und wo du untergekommen bist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blablubb
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.05.2003
Beiträge: 1485
Wohnort: tal zwischen bergen

BeitragVerfasst am: Mo Aug 15, 2005 8:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wflight hat folgendes geschrieben:
Dankeschön blubb, hätt ich nicht schöner machen können



hallo und danke für die blumen Wink

wflight hat folgendes geschrieben:

PS: Ich bin übrigens weiblich, deswegen wflight


sooorry! bin ja nicht der hellste und überlese oftmals die kleinen dinge zwischen den zeilen. ist mir wohl bisher entgangen...

hatte dich doch glatt bisher als vollwertiges mitglied angesehen : Very Happy *lachtundsichducktdamitsternioderstarletmirkeineballert*


wflight hat folgendes geschrieben:
Man hört ja sogar von sogenannten "Jobs", wo man zwar viel fliegen "darf", aber noch nicht einmal eine Vergütung bekommt...


ok. gebe ja zu von diesen schauermärchen auch schon gehört zu haben. aber zum glück habe ich noch niemanden kennengelernt der mir das bestätigt hat...



wflight hat folgendes geschrieben:
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einfach viel zu viele sich in ihren Bewerbungsgedanken auf AB, HLF, DBA und Co beschränken und dann natürlich verständlicherweise erstmal etwas gekränkt sind, wenn es nicht funktioniert. Es gibt aber noch diese kleineren Alternativen, auf die ich hinweisen wollte, mehr wollte ich ja gar nicht!


gar keine frage - natürlich ist es wichtig sich nach allen seiten umzuguggen. nur wollte ich in meinem ausgeprägten realismus deutlich machen, dass es um keinen deut leichter ist, bei kleinen (exec, bussines, privat) unternehmen unterzukommen.


wflight hat folgendes geschrieben:
Und dass man selbst bei solchen Unternehmen eine Absage bekommen kann, ist ja selbstverständlich, aber das Risiko hat man in jedem Beruf (jetzt mal bitte abgesehen von den zig Tausend Schulden etc.!!!), aber trotzdem wäre es sehr engstirnig, sich nach der ATPL-Ausbildung im Bewerbungsverfahren nur auf diese Handvoll von großen, namhaften Airlines zu beschränken...


bin ehrlich gesagt nie wirklich davon ausgegangen, dass es atpl-neulinge gibt, die sich der möglichkeit, eine bewerbung bei besagten kleinen unternehmen zu plazieren, nicht bewusst sind....


superbross hat folgendes geschrieben:
Berichte doch mal wieviele von den Kursen "über" dir wo, und wo du untergekommen bist.


da es, wie gesagt, nicht viele kollegen sind - und obendrein ein paar gerade mitten in den gesprächen bzw. auswahlrunden stecken, möchte ich keine unternehmen hier nennen - zumindest nicht, solange die tinte nicht getrocknet ist...

ich denke, das kann jeder nachvollziehen...

was mich betrifft, ist es nicht anders. du bekommst aber dazu gleich eine pm von mir.


grüße,

blubb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fLiP
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Mo Aug 15, 2005 9:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also wie ich aus einer guten quelle erfahren konnte wird airberlin wohl nciht in der lage sein piloten mit a320 rating+500std zu finden.LTU hat es auch versucht und nicht geschafft und wirklich freiwillig wird wohl kein LTU-Pilot zu AB wechseln.desweiteren kommt noch hinzu das die piloten auch alle bald ihre 800std-marke erreicht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.