Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht Swiss Stufe III Gubsomat - September 2018
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Fliegerkeks
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2018 1:02 pm    Titel: Erfahrungsbericht Swiss Stufe III Gubsomat - September 2018 Antworten mit Zitat

Hoi zusammen,

Da mir dieses Forum persönlich sehr geholfen hat und es offenbar immer ein Interesse gibt an Stufe III / Gubsomat gebe ich hier gerne meinen Erfahrungsbericht zu dieser Stufe ab, welche ich im September hatte.

Vorbereitung
Vorbereitet habe ich mich mit dem Skytest und einen Joystick zu Hause. Zwischen dem Termin auf Stufe II und dem Termin zur Stufe III lagen nur 10 Tage, der Lernaufwand ist aber nicht vergleichbar mit Stufe I. ich habe einfach jeden Tag ca. 30 Minuten mit dem Skytest geübt und eine Idee für den Test zu bekommen. Wie gewisse ja bereits hier erwähnt haben sollte man sich nicht zu sehr an den Skytest gewöhnen, da der eigentliche Test bei Swiss sich doch noch ein wenig anders anfühlt. Mit dem Skytest zu üben kann ich aber trotzdem empfehlen. Im Skytest habe ich mit Benutzerdefinierten Einstellungen geübt analog wie Sie auch im Test vorkommen:
1x Umdrehung der Uhr = 2x Umdrehungen Höhenmesser und 1x Umdrehung Kompass. Am Test im 1. Teil war es dann auch genau so und diese Kriterien haben sich auch nicht verändert.

Test
Der eigentliche Test dauert ca.2 Stunden und man ist mit dem Betreuer alleine welcher hinter mir gesessen ist. Es gibt einen Bildschirm mit Lautsprecherboxen. Die Steuerung erfolgt über einen Yoke und es gibt einen Gashebel (Geschwindigkeit erhöhen: Knopf reindrücken, Geschwindigkeit wegnehmen: Knopf zu sich ziehen). Zudem gibt es ein Fusspedal für die Zeichenerkennung in der zweiten Phase. Wie zu erwarten wurde der Test vom freundlichen Betreuer ausführlich erklärt und die Betreuung war sehr gut. Es gibt wie im Skytest pro Phase 5x Übungsdurchgänge und 10x Hauptdurchgänge. So was kann ich also als Erfahrung bzw. als Tipps teilen?

- Ich persönlich fand den Test eher anspruchsvoll (beide Stufen), daher immer Ruhe bewahren, dann gehts!
- Es gibt keine Pause zwischen den einzelnen Durchgängen. Man bekommt kurz vor Abschluss den aktuellen Durchgangs bereits die Werte für den nächsten Durchgang mitgeteilt (z.B. zweimal sinken und einmal rechts drehen). Das kann man sich aber gut merken, wenn man den Trick mit den Füssen nutzt Wink
- Sobald der erste Durchgang durch ist hat man genau 10 Sekunden Zeit für die Eingabe der Matheaufgabe welche Mittels Drehrädern eingeben werden. Die Rädchen sind nicht direkt am Yoke, sondern am Tisch angebracht.
- Die Matheaufgaben sind solche wie z.B. 15 x 18, aber auch Logikaufgaben wie die erste Zahl ist 1, die dritte 5, und die zweite 7, wie lautet die komplette Zahl. Oder was steht gegenüber 280 Grad (also Gegenkurs).
- Die Steuerung selbst war für mich subjektiv eher träge, man kann also schon ein wenig ordentlich Inputs geben und das geht gut.
- Ich hatte am meisten Mühe mit dem Gashebel weil der zuerst sehr träge reagiert und dann aber sehr zackig. D.h. ich habe teilweise "übersteuert" und musste dann wieder gegenkorrigieren was einfach extrem viel Konzentration erfordert welche man anderswo opfern muss. Daher immer die Geschwindigkeit im Auge behalten.
- Fliegen hat immer Priorität gegenüber dem Zeichenerkennung oder den Matheaufgaben. Daher 1. Prio ist immer aufs Fliegen konzertieren.
- Wie auch im Skytest muss man bei jedem zweiten Strich auf der Uhr einen Knopf drücken. Wichtig ist hier aber das man den Knopf drückt, wenn der Zeiger genau auf der Uhr ist. D.h. wenn der Zeiger bereits 1-2mm über die Uhr drüber ist es bereits zu spät und wird sogar noch als Fehler gewertet. Dann lieber nicht drücken.
- Was auch zu beachten ist: ich bin mir fast 100% sicher das Turbulenzen im Test eingebaut sind. Ich hatte 2-3 den Fall das ich meiner Meinung nach die perfekte Dreh und Sinkrate hatte, diese dann aber plötzlich über den Haufen geworfen wurde, weil es Turbulenzen gab und ich mir fast 100% bin, das ich eine ruhige Hand hatte. Daher immer kontrollieren! Man kann sich nicht blind darauf verlassen dass die eben noch gute Dreh und Sinkrate 20 Sekunden später immer noch perfekt ist.
- Wenn man von den Sollwerten abweicht sofort korrigieren. In den Übungsdurchgängen wollte ich zuerst schön konstant die Korrektur angehen, der Betreuer hat mir aber gesagt das ich einfach knallhart korrigieren soll. Es geht nicht um Flugkomfort Wink

Um das Ganze zusammenzufassen: der Test ist nicht gerade der einfachste, aber mit dem richtigen Ruhe und Konzentration absolut machbar, unterschätzen sollte man ihn aber auch nicht.

So habe ich was vergessen? Das waren so die Punkte dir mir geblieben sind. Sonst einfach fragen. Ich hoffe der Bericht hilft der einten oder anderen Person.

Cheers!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eagle12
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 19.09.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2018 11:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Fliegerkeks, danke fßr dein Bericht!
Werden die Matheaufgaben akustisch gestellt? Soweit ich mich erinnere, musste man bei Skytest wesentlich einfachere Aufgaben lösen- Lediglich musste man bei ungeraden Zahlen einen Knopf drücken und jetzt muss man ganze Aufgaben lösen? Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fliegerkeks
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mi Okt 10, 2018 10:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jep, die werden akustisch gestellt. Die Aufgaben sind eigentlich nicht schwer, es ist halt einfach die Mehrbelastung die das Ganze ein wenig anspruchsvoller macht. Schwerer als im Skytest waren Sie nicht. Aber im Skytest gibt es ja nur klassische Aufgaben, im eigentlichen Test kommen auch so Logikfragen. Woran ich mich erinnern kann:
- Was steht gegenüber der Uhrzeit 3 Uhr = 9 Uhr
- Welche zahlt führt noch zu 2000 wenn Sie bereits 1001 haben = 999
Eigentlich easy Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cheesinho
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 31.08.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 11:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Deinen Bericht!

Hast Du bestanden ?

Wie erwähnt, hast du ja mit Skytest geübt. Ich bin momentan auch dabei mich auf die Stufe 3 vorzubereiten.
Leider weiss ich überhaupt nicht wo ich zurzeit stehe. Bei welchen Prozentwerten warst Du ungefähr ?

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fliegerkeks
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.10.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Di Okt 30, 2018 5:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry für die verspätete Antwort... ja, ich hab bestanden Smile

Also ich habe im Skytest immer benutzerdefiniert geübt und hatte dann immer so zwischen 85 - 95%...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cheesinho
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 31.08.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Do Nov 01, 2018 12:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst herzlichen Glückwunsch!

Ich übe natürlich auch benutzerdefiniert, aber irgendwie finde ich die Ergebnisse seltsam.
Höhenmesser, Fahrtenmesser, Kompass, Stoppuhr und Rechenaufgaben alles auf 100%, Schwierigkeitsgrad 85% und Gesamtergebnis 65% ?

Macht ja irgendwie keinen Sinn Shocked

Wie bist du dann auf 85 - 95% gekommen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
macswell
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.06.2018
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 8:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

schließe mich der Frage an Smile

Vielleicht meint er die instrumentbezogenen Genauigkeitswerte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blindflug
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.04.2011
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 9:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Welche Parameter hattet ihr in SkyTest verwendet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
macswell
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.06.2018
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 5:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau so wie es im Handout erklärt wird, für die Digitalwerte ohne Rechnung und dafür mit Symbolvergleich, für die Proportionen umgekehrt.

Zusätzlich ein bisschen Turbolenz und keine Trägheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blindflug
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.04.2011
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 7:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Turbulenzen und Trägheit war das was mich eig. interessiert hat. Passt das denn mit „keine Trägheit“? Hab gelesen, dass z.B. Schub sehr träge sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
macswell
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.06.2018
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 8:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Joystick hat so einen billigen Schubhebel, mit dem ist man genug gestraft im Bezug auf Genauigkeit Very Happy

Heute war sowieso mein letzter Vorbereitungstag, wenn ich am Montag durchkomme mache ich hier erst mal einen informativen Post über Skytest und den Gubsomaten. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
macswell
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.06.2018
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2018 8:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

https://ibb.co/nhk5VA
https://ibb.co/k3nfxq
Das ist ein durchschnittliches Ergebnis von mir in DCA (2.Test Gubsomat Skytest) entsprechend nach dem Handout. Bald weiß ich dann ob das reicht Smile


Zuletzt bearbeitet von macswell am Sa Jul 27, 2019 2:16 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.