Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Job Aussichten als Pilot

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Private ATPL
Ja, Gutes Investment.
35%
 35%  [ 12 ]
Nein, eigen finanzierte Insolvenz.
64%
 64%  [ 22 ]
Stimmen insgesamt : 34

lovis1997
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.08.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mo Sep 17, 2018 7:52 pm    Titel: Job Aussichten als Pilot Antworten mit Zitat

Razz Jetzt fängt der Krieg wahrscheinlich an.

Jedoch finde ich es ab und an einfach schade wie in diesem Forum zwei vollkommen Unterschiedliche Sichten zu dem Thema Piloten Knappheit gibt.

Kurz zur Thematik:
Aus persönlichen Gründen beschäftige ich mich aktuell viel mit dem Thema einer Privaten Piloten Ausbildung. Viele in diesem Forum sind der Überzeugung oder haben das Wissen, das es aktuell so gut wie unmöglich ist mit einer Privaten ATPL einen Job als Ready Entry zu finden.

Ich gebe euch absolut Recht das es auch im Berufsfeld Pilot einen Schweinezyklus gibt.
Aber nach viel Kontakt zu Absolventen von Flugschulen oder ehemaligen sind so gut wie alle innerhalb von 6 Monaten bei Airlines Untergekommen. Natürlich nicht direkt an ihrem Heimatflughafen, aber das ist einfach das Risiko in dieser Branche.
Sei es Rynair, Easyjet, WizzAir, Privat usw.

Interessant wäre einfach mal Erfahrungen auch hier von Absolventen zu hören und nicht Zeitungsartikel oder Leute die keinen Wirklichen einblick in diese Branche haben.

Vielleicht können wir ja mal hier darüber diskutieren und für Leute die aktuell eine Private Ausbildung in Betracht ziehen, Klarheit schaffen.

Liebe Grüße

Eine Interessante Rechnung aus meinem Studium zur selbst Finanzierung.

Invest: 80000€
Bei Linearer Gehalts Entwicklung von 40.000€ bis hin zu 120.000€, ist der Durchschnitt 80.000€*0.6=48.000€ Netto im Jahr
Bei 48.000€*35 Jahren Arbeiten=1.680.000€
Nur als Gedanke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AsPilot
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 14.08.2018
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: Mo Sep 17, 2018 8:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lässt sich doch recht schnell beantworten: Wenn die Zeiten gut sind, wie jetzt, hat es sich gelohnt – wer 2016 angefangen hat (und das brauchte Mut, weil der Aufschwung war da nicht in diesem Ausmaß abzusehen), hat keinerlei Probleme.

Wenn man jetzt anfängt, müsste man halt wissen, wie es 2020 ist. Das weiß halt niemand so richtig, weder hier im Forum noch bei Flugschulen noch sonst irgendwo. Luftfahrt ist ein volatiles Geschäft, dass sehr anfällig für äußere Einflüsse ist (Ölpreise, Krisen, Katastrophen, usw.).

Es gab sicher schlechtere Momente einzusteigen, aber versprechen, dass die Lage in zwei Jahren so großartig ist wie jetzt, kann dir leider niemand…


Zuletzt bearbeitet von AsPilot am Di Okt 16, 2018 9:44 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MSN41
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.07.2018
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: Mo Sep 17, 2018 9:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Meinung nach bräuchte es eine dritte Antwortmöglichkeit, so in der richtung "risikoreiche Investition".

Eine private Ausbildung kann sicherlich "erfolgreich enden" mit der Anstellung bei einer Airline. Aktuell wäre dies ja auch recht wahrscheinlich, du hast ja selbst geschrieben, dass die von dir kontaktierten Absolventen recht schnell Jobs gefunden haben. Andererseits ist die Luftfahrt wie kaum eine andere Branche abhängig von weltweiten Ereignissen (man denke mal an die Jahre am Anfang des 21. Jahrhunderts). Wenn man jetzt anfängt kann der von dir erwähnte Schweinezyklus sich auch engativ auswirken. Meiner Meinung nach solltest du auch überdenken was du bereit bist zu opfern um Pilot zu werden. Wenn du bereit bist weltweit zu fliegen und auch nicht nur die "großen Maschinen" sondern auch Buschfliegerei, Ambulanzfliegerei... dann wirst du eher Anstellung finden wenn auch nicht zu "berauschenden" Bedingungen. Die Anzahl der "großen" Airlines für die man in Deutschland arbeiten kann, welche nicht zur Lufthansa Group gehören ist ja nicht sehr groß mit Condor, easyjet, Ryanair und (in Zukunft) evtl. Wizzair.

Also ist es meiner Meinung nach gut möglich, dass man nach der ATPL Ausbildung einen Job findet es kann aber auch schief gehen. Wenn man bereits eine abgeschlossene Ausbildung/ein abgeschlossenes Studium oder Familie mit ausreichend Geld hat kann man das Risiko mmn durchaus eingehen, da man nicht davon "abhängig" ist nach der Ausbildung schnell einen Job zu kriegen und deshalb beispielsweise P2F Angebote wahrnehmen muss. Falls du es nicht eilig mit dem Beginn der Ausbildung hast könntest du dich ja auchbei "Airline Mentored" ATPL Ausbildungen wie das Angebot von Wizzair von einiger Zeit oder auch Condor, Aerologic... bewerben. Dort ist die Übernahmewahrscheinlichkeit ja immernoch höher als auf dem "vollkommen freien" Markt.


Da meine Informationen über deine persönliche Situation eher begrenzt sind ist es halt recht schwer exakte Tipps zu geben. Vermutlich hast du dich bei Lufthansa/AUA (EFA MPL), Swiss, EFA ATPL schon beworben ansonsten kann man dies auch wenn du es im Forum wahrscheinlich schon 1000x gelesen hast immer empfehlen bevor du eine private Ausbildung beginnst.

Ich hoffe mal ich habe nicht zu viel geschrieben, dass du schon wusstest und es ist nicht vollkommen unstrukturiert Wink.
_________________
"A mile of highway will take you just one mile... but a mile of runway will take you anywhere!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lovis1997
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.08.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 5:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein Absolut nicht, ich bin wie gesagt über jede Antwort hier dankbar.
Ich denke das ich für mich schon die Entscheidung getroffen habe, die ATPL Privat(Bank) zu finanzieren.
Ich kann auch allen nur vollkommen zustimmen, das man nie genau weiß was Geopolitisch in 2 Jahren alles passiert.
Ich glaube nur einfach das es aktuell eine wirklich gute Zeit ist, wenn man das will, damit anzufangen.
Mir geht es persönlich um das Fliegen, wo ist mir dabei egal. Ich bin weder familiär gebunden noch sonst etwas.
Und auch vor 10 Jahren haben Leute ohne Stunden Jobs gefunden, vielleicht nicht so einfach, aber gute Piloten werden immer gesucht.
Nur was mir halt wirklich gegen den Strich geht ist die Blümchen Malerei der Flugschulen, natürlich wollen die einem 80.000€ "abnehmen", aber jemand der ehrlich ist hat für mich mehr Überzeugungs Potential. Rolling Eyes

Ich würde auch Lügen, wenn ich nicht selber bedenken hätte. Pausiere immerhin mein Bachelor Studium dafür und nehme einen Kredit auf. Vorteil ist ich kann in der Zeit, bist der Kredit anläuft es noch fertig machen und Notfalls einen "Bürojob" machen, aber wie glücklich einen das dann macht ist immer die Frage.

Aber wie sagte Jürgen Rapps so schön..... "Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben" Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 7:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ob Du “ein guter Pilot“ bist, kannst Du noch nicht wissen bzw. ist noch nicht entschieden, weil Du als Pilot aktiv noch nichts geleistet hast.

Was man besonders als Selbstfinanzierer wissen sollte, ist das man auch ein Faktor des Gesamtrisikos ist. Viele blenden das aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lovis1997
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.08.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 7:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein das war absolut nicht so gemeint. Ich meinte das ganz generell, wenn man ein guter Pilot ist. Bin zum Beispiel auch ein Verfechter der Ansicht, dass man erst einmal kleine Flugzeuge fliegen sollte. Mein Traum wäre es erst einmal in Afrika Prop mit vielen Starts und Landungen.
Finde das was Aerologic macht zum Beispiel im Höchsten grade fragwürdig. Was hat das groß mit Fliegen zu tun, nach 1 Jahr alle 7 Tage eine Landung.

Naja wie gesagt, vielleicht ist meine Sicht da auch zu optimistisch, aber mein Ziel wäre es Regional, viele Starts und Landungen und lange Tage. Wenn da nicht das kleine Problem das abzuzahlenden Kredit wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 9:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das sehe ich auch so.

Es gibt Möglichkeiten es (via Modular) ohne Kredit zu machen - es dauert halt nur entsprechend länger, hat aber den Vorteil, dass man nicht unter Druck steht. Mir war es diese extra Zeit definitiv wert.

Die Jobs auf kleineren Mustern für Exec Charter haben in den letzten 2 Jahren zugenommen - allerdings wird erwartet, dass Du als frischer Absolvent, das Type Rating selber bezahlst. Da ist es Vorteilhaft keinen offenen Kredit von der Ausbildung zu haben, den man abstottern muß!

Auch in der Buschfliegerei muß man ein paar Tausender auf der hohen Kante liegen haben.


Zuletzt bearbeitet von B1900D am Di Sep 18, 2018 5:32 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CBCR
Gast





BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 12:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Finde das was Aerologic macht zum Beispiel im Höchsten grade fragwürdig. Was hat das groß mit Fliegen zu tun, nach 1 Jahr alle 7 Tage eine Landung.

Darüber zu urteilen oder eine Bewertung abzugeben solltest Du unterlassen. Das ist fragwürdiger als das was AL macht. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die Schiene nach meinen persönlichen Erfahrungen von SO zum FO ausgezeichnet ist. Auf dem Flieger, mit den Destinationen, den Hotels, ohne lästige PAXE.......Da halte ich das Fliegen im Busch bei den klimatischen und technischen Bedingungen einen Anfänger für deutlich fragwürdiger.
Ansonsten kann ich mich dem Inhalt der bisherigen Beiträge nur anschließen. Es bleibt zu einem gewissen Maß immer der Blick in die Glaskugel.
Nach oben
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2018 5:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dennisko762
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 26.04.2017
Beiträge: 178
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Nov 16, 2018 7:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz gesagt: Es gibt nie den "richtigen" Zeitpunkt zum Einstieg.
Es gibt günstigere Zeiten und es gibt riskante Zeiten.
Im Moment läuft es vor allem für Ready Entries sehr gut.
Aber ob es in 2-3 Jahren so aussehen wird weiß man nicht.
Deshalb mein Rat: Wenn die Umstände(Finanzen, Familie, Beruf etc) es zulassen, würde ich jetzt definitiv eine Ausbildung beginnen.
Denn wachsen wird die Branche noch sehr lange.(neue Jets, mehr Passagiere, neue Airports).
Aber stellt euch gleichzeitig auf Wartezeiten ein und seid bloß nicht zu wählerisch bei der späteren Jobsuche.
_________________
Bad news first: time is flying
the good news: I'm the pilot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6214
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Dez 18, 2018 1:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Infos zur Pilotenausbildung bei Austrian Airlines:

Aktuell plant Austrian Airlines 2019 , 100 weitere fertig ausgebildete Piloten und Pilotinnen aufzunehmen. Zudem wird es 2019 vier sogenannte Ab Initio Kurse mit je 24 Ausbildungsplätzen für Interessierte ohne fliegerische Vorerfahrung geben. Das Job- und Ausbildungsangebot richtet sich besonders an Frauen.

http://www.austrianaviation.net/detail/maedels-traut-euch/
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.