Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Meine Situation mit der EFA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
pedrognecco
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 21.05.2017
Beiträge: 12
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2018 1:02 am    Titel: Meine Situation mit der EFA Antworten mit Zitat

Moin!

Ich habe seit einigen Wochen eine unangenehme Situation mit der EFA und suche weitere Meinungen. Vielleicht hat jemand eine, die sehr hilfreich ist. Die Geschichte ist ja ein bisschen lang, ich versuche aber, sie so gut wie ich kann zusammenzufassen.

Ich bin Sohn einer deutsch-kolumbianischen Familie, die seit vielen Jahren in Kolumbien wohnt. Als ich mit dem Abitur an der deutschen Schule Bogotá, in Kolumbien, fertig war habe ich mich beim ehemaligen PTN für die Ausbildung in Kombination mit ILST an der HS Bremen beworben. Ich habe die BU im September 2017 gemacht und bestanden, und so habe ich angefangen, ILST zu studieren. Mit mir waren im ILST noch 3 Personen, die ILST mit PTN studierten. Dabei haben wir Vorverträge mit PTN unterschrieben, die einen Platz in etwa 2-3 Jahren einen Platz für den Teil der ATPL-Ausbildung sichern sollten, wie der Aufbau des ILST ist. Damals war die EFA sehr neu und die Konzepte von heute existierten noch nicht.

Ungefähr am Ende des 2. Semesters wurden unsere Vorverträge von PTN (oder EFA oder LAT, die Mischung ist ja komisch) gekündigt. Dabei war die Möglichkeit, weiter ILST zu studieren, fast unmöglich, zumindest die Kombination mit der Flugschule. Wir haben dann nach Möglichkeiten gefragt, denn sie hatten ja unsere Verträge gekündigt. Es gab zwei Wege, die man nehmen konnte: Es gab auf einer Seite die MPL-Ausbildung für die Lufthansa Group; dafür müssten wir die GQ machen. Auf der anderen Seite stand die ATPL-Ausbildung, die jetzt für den großen Eurowings-Bedarf sein sollte. Dabei wurde uns angeboten, mit der bestandenen BU vom letzten Jahr bei einem EW-ATPL-Kurs in Bremen 2018 anzufangen, und dann die für die ATPL-Ausbildung nötige Auswahl von Interpersonal erst während der Ausbildung zu machen. Dabei würde es einen Sign-On-Bonus geben, wenn wir 2018 anfangen, was für mich sehr wichtig ist.

Wir haben dann entschieden, die GQ zu versuchen, um dann eine MPL-Ausbildung zu absolvieren. Dafür haben wir Termine bekommen. Die Idee für uns war erstmal die GQ zu versuchen. Wir haben aber gleichzeitig gefragt, ob wir Plätze auf der Warteliste für einen ATPL-Kurs haben könnten, für den Fall, dass wir die GQ nicht bestehen. Diese haben wir bekommen. Meine ILST-Kommilitonen haben im Juni bzw. im Juli die GQ gemacht und haben leider nicht bestanden. Meine GQ ist erst im Oktober. Mittlerweile haben meine ILST-Kommilitonen schon Ausbildungsverträge unterschrieben und einige sogar angefangen.

Wie ihr dann vermuten könnt, ich bin gerade in der Vorbereitungszeit für die GQ, die ich gerade mit meiner Familie in Kolumbien verbringe. Ich habe aber vor einigen Tagen eine E-Mail von meiner Ansprechpartnerin der EFA bekommen. Dabei sagte sie, dass wegen einer neuen Entscheidung des Vorstands die bestandene BU als "Eintrittskarte" für einen ATPL-Kurs nicht mehr akzeptiert werden würde. Dies war für mich natürlich eine Überraschung, denn diese Alternative wurde uns angeboten, als unsere Verträge gekündigt wurden. Diese Entscheidung würde aber für mich bedeuten, dass wenn ich die GQ nicht bestehe, ich nochmal die ganze Bewerbung und Auswahl für die ATPL-Ausbildung machen müsste. Dabei wäre ein Kursstart 2018 praktisch unmöglich, und deswegen würde ich diesen Sign-On-Bonus nicht bekommen.

Meine Zukunft und die Ausbildung sind für mich natürlich extrem wichtig und ich muss sagen, dass ich mir Sorgen mache. Bestehe ich die GQ, dann kann ich 2018 mit der MPL-Ausbildung anfangen. Bestehe ich aber nicht, dann wird die Alternative, die uns gegeben wurde, für mich verloren; meine Kommilitonen haben ja angefangen und haben die BU als "Eintrittskarte" benutzt, wie es uns vorgeschlagen wurde.

Ich finde es ungerecht, dass wegen einer Entscheidung des Vorstands ich plötzlich von dieser Möglichkeit ausgeschlossen bin. Wie kann es sein, dass ich 2 Semester ILST studiere, ich einen Vorvertrag ein Jahr lang mit PTN habe, der letztendlich gekündigt wird, mir eine Alternative gegeben wird, und dann die Alternative nochmal geändert wird, vor allem wenn die 3 anderen schon angefangen haben?

Meine ganze Energie bekommt jetzt natürlich die Vorbereitung für die GQ. Für die Prüfung bin ich optimistisch und hoffe natürlich das Beste. Ich bin aber auch realistisch und weiß, dass ich auch durchfallen könnte, und deswegen mache ich mir Sorgen um meine Zukunft.

Ich fühle mich machtlos und weiß im Moment nicht, mit wem ich sprechen soll. Deswegen schreibe ich diese Nachricht. Ich habe bisher keine klare Antwort bekommen oder kein erklärendes Gespräch gehabt, und die Pilotenausbildung ist mein Traum. Hat jemand schon eine änhliche Situation gehabt? Kann jemand vielleicht etwas raten?

Ich freue mich auf Antworten! Very Happy Vielen Dank!


Zuletzt bearbeitet von pedrognecco am Sa Sep 29, 2018 11:33 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3233
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2018 6:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich habe aber vor einigen Tagen eine E-Mail von meiner Ansprechpartnerin der EFA bekommen. Dabei sagte sie, dass wegen einer neuen Entscheidung des Vorstands die bestandene BU als "Eintrittskarte" für einen ATPL-Kurs nicht mehr akzeptiert werden würde.

Dann sollte man auch eine neue Entscheidung treffen, bei einer solchen Sprunghaftigkeit diese Flugschule nicht mehr zu akzeptieren und eine kooperativere in Erwägung zu ziehen.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2018 10:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein weiteres Beispiel, warum das ein Scheißkonzern ist...

Wie hier generell mit der Lebenszeit und Berufserwartungen der zukünftigen Belegschaft umgegangen wird ist eine Sauerei.

Du fliegst also von Kolumbien aus nach Hamburg, um eine GQ zu bestehen... Respekt. Wenn Du nicht bestehen solltest würde ich dieser Firma den Rücken drehen - aber vorher einfach aus Prinzip noch eine Schadensersatzklage starten.

Ich würde zu einem guten Rechtsanwalt gehen und klagen - 2 Semester studiert - ja für was eigentlich ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pedrognecco
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 21.05.2017
Beiträge: 12
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2018 4:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Du fliegst also von Kolumbien aus nach Hamburg, um eine GQ zu bestehen...


Naja, ich wohne ja in Bremen, und ich mache gerade Urlaub in Kolumbien. Ich muss sowieso nach Deutschland. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 6208
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Sa Sep 08, 2018 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:


Ich würde zu einem guten Rechtsanwalt gehen und klagen


DAS würde ich in diesem Fall auch machen Exclamation
_________________
**Der Weg ist das Ziel**

***方式是目标***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Graf Zeppelin
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 434

BeitragVerfasst am: So Sep 09, 2018 2:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
- aber vorher einfach aus Prinzip noch eine Schadensersatzklage starten.

Ich würde zu einem guten Rechtsanwalt gehen und klagen - 2 Semester studiert - ja für was eigentlich ?


Der von Dir beschriebene Fall geht, glaube ich, über eine Beratung, die Dir Leute im Forum geben können hinaus. Das ist meiner Meinung nach ein Rechtsfall, um den sich ein Anwalt kümmern sollte. Daher schließe ich mich den Vorrednern an: wende Dich mit der Angelegenheit an einen Rechtsanwalt. Auch, wenn es im ersten Schritt ein wenig Geld kosten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: Mo Sep 10, 2018 1:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Graf Zeppelin hat folgendes geschrieben:
B1900D hat folgendes geschrieben:
- aber vorher einfach aus Prinzip noch eine Schadensersatzklage starten.

Ich würde zu einem guten Rechtsanwalt gehen und klagen - 2 Semester studiert - ja für was eigentlich ?


Der von Dir beschriebene Fall geht, glaube ich, über eine Beratung, die Dir Leute im Forum geben können hinaus. Das ist meiner Meinung nach ein Rechtsfall, um den sich ein Anwalt kümmern sollte. Daher schließe ich mich den Vorrednern an: wende Dich mit der Angelegenheit an einen Rechtsanwalt. Auch, wenn es im ersten Schritt ein wenig Geld kosten wird.


Richtig!

Nach meiner Erfahrung probieren es viele Unternehmen einfach einen zu “verkackeiern“ - auch wenn Sie wissen, dass sie damit NICHT durchkommen würden, hoffen aber, dass die andere Partei das Prozessrisiko scheut und nicht klagt - wo keine Klage, da kein Richter. Meist kommt es dann eh zu einer aussergerichtlichen Einigung. Aber check das auf jeden Fall mit einem Fachanwalt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.