Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Wofür überhaupt MPL?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Keepo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.08.2017
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: Mo Jun 04, 2018 2:02 pm    Titel: Wofür überhaupt MPL? Antworten mit Zitat

Heyho,

meine Frage zielt im Endeffekt wieder auf das leidige Thema MPL oder ATPL ab. Wenn wir von dem Standpunkt jetzt ausgehen, welche Vorteile bringt mir der MPL? Geht es im Endeffekt nicht nur darum, ob man sich für Austrian / Swiss, oder eben EW entscheidet? Ich meine, auf die Mainline bzw. Cityline zu kommen, ist ja erstmal relativ unwahrscheinlich, und selbst mit der MPL besteht doch immernoch die Chance zur EW zu kommen. Warum sich dann 20k mehr auf den Buckel schnallen, nur um die Chance zu haben, zu Austrian oder Swiss zu kommen? Versteht mich nicht falsch, ich möchte hier kein MPL Bashing betreiben, sondern einfach mal eure Meinungen dazu hören. Eventuell bewirbt man sich ja sowieso für beide Wege, da eine gefailte MPL BU / FQ einen ja nicht von der ATPL BU / FQ ausschließt und umgekehrt.


LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Jun 04, 2018 2:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im MPL bei der EFA fliegst du Citation in Bremen und SR20 in Phoenix.
Beim ATPL DA42 in Rostock und irgendwas in Vero Beach.
Denke mal die Jet Stunden sind halt einfach sehr teuer.
Nach oben
Keepo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 16.08.2017
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: Mo Jun 04, 2018 2:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja schön und gut, aber das hat ja nichts direkt mit dem späteren Berufsleben zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Jun 04, 2018 2:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja was willst du nun hören ausser das was offensichtlich ist:
Mit dem MPL kann man anscheinend in der gesamten LH Group untergebracht werden, mit dem ATPL fallen die Mainlines halt weg; Es sei denn man bewirbt sich da dann neu.
Mit dem MPL kannst du halt nur Multi Crew fliegen, wenn du nichts anderes willst, dann ist das schön und gut. Wenn du Gulasch in Afrika fliegen willst, dann mach nen CPL/ME IR mit ATPL theory credit an der Flugschule deines Vertrauens.
Mit der MPL bindest du dich an eine Airline und die Airline an dich, ausserdem ist die Ausbildungszeit berechenbarer, da es weniger Stunden draussen zu fliegen sind.
Guck was du willst. Willst du den ganzen Kuchen, dann versuchs mit der MPL Schiene, wenn das nicht klappt dann mach den Eurowingstest für den ATPL und dann gibts halt ein Stück von dem man auch satt wird.
*Eurowingsbashing incoming- brace yourself*
Nach oben
nene2
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 18.03.2012
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: Mo Jun 04, 2018 4:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist vertraglich (hier sind nicht die Schulungsvertäge gemeint) geregelt, dass Lufthansa nur Flugschüler einstellt, welche ihren MPL in Bremen gemacht haben.
Mit ATPL ist das nicht möglich, auch wenn Bedarf bestehen würde. Die ATPLer haben zunächst den ATPL und außerdem nicht das DLR Screening.(BU/GQ). Seit neustem ist das ATPL Screening ja von Interpersonal. Lufthansa bleibt beim DLR.
Mit dem MPL behält sich die Lufthansa die Flugschüler vor.
Für Ready Entries sieht das anders aus
_________________
BU [x]
LH GQ [x]
Med [x]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 2078

BeitragVerfasst am: Di Jun 05, 2018 8:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Citation ist einfach eine total unnötige Lachnummer - welcher Schlaumeier hat sich so ein Schwachsinn ausgedacht? Das Flugzeug wurde von Cessna damals im übrigen als Single Pilot Flugzeug (FAR 23) auf den Markt gebracht... macht also für die Copi Schulung besonders viel Sinn.

Der MPL ist eigentlich sonst für eine Airline billiger - deswegen wurde dieser überhaupt erschaffen - denn Simulatoren, die in erster Linie nach dem PPL genutzt werden sind für die Airline - insbesondere für die LH, die eigene besitzt und abgeschrieben hat, nicht mehr so ein hoher Kostenfaktor und ein angehender Copi, der nie ausserhalb der Airline fliegen wird, ist es eigentlich unötig SEP und MEP Stunden abzujuckeln... genauso wie teure Citationstunden zu bezahlen - ist für mich in so fern ein Widerspruch.

Die wollen möglichst wenig, am liebsten gar nichts für Eure Ausbildung investieren - nein - die wollen sogar was daran verdienen - denn sonst würden RE vom freien Markt nicht so sanktioniert . So sieht das aus. Fakt ist, dass jeder RE über einen Operators Conversion Course und Line Training in eine Airline integriert werden könnte.

Airlines sind gegenwärtig im Vergleich zu früher einfach billig - selbst das ganze Image zum Kunden ist billig - auch auf der Mainline - das fängt schon beim Catering an und hört bei den unfreundlichen Flugbegleitern auf. Einfach nur zum schämen - aber so ist das nun mal heutzutage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte :: operated by SkyTest® :: Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.