Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Nach EFA-Telefonat: Bewerbung vor/nach der ATPL-Ausbilung
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
ViniusDelSol
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 3:39 pm    Titel: Nach EFA-Telefonat: Bewerbung vor/nach der ATPL-Ausbilung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich habe vor einer Woche bzgl. der Bewerbungsvoraussetzungen mit der European Flight Academy telefoniert. Dort wurde mir gesagt, dass ich mit meiner (nun schon etwas betagteren) positiven DLR-BU die ATPL-Ausbildung der EFA direkt beginnen könne, sofern die Bewerbungsunterlagen vollständig vorliegen. Ich wurde sogar gefragt, ob ich nicht gleich noch diesen Frühling vor hätte, anzufangen. DENN:
Mir wurde auf meine Rückfrage beteuert, dass ich die GQ auch noch während der Ausbildung absolvieren könne, und mir zudem bei einem negativem Resultat sogar noch eine 2. Chance nach meinem Ausbildungsabschluss offen stünde. Dies sei jedoch nur eine Übergangslösung, wovon alle Lehrgänge, die bis Sommer 2018 beginnen, betroffen seien.
So verlockend die Möglichkeit klingen mag, direkt bei der EFA anfangen zu können, kommt sie mir zugleich hoch riskant vor, mit einer möglichen GQ-Untauglichkeit die Ausbildung zu beginnen und am Ende für die LH-Gruppe genau deswegen nicht in Frage zu kommen. Dann kann ich mich mit meinen Schulden von 100.000€+ ja direkt zu Ryanair etc. begeben und dort auf eine Anstellung hoffen, da ein Großteil der seriösen Arbeitgeber in der EU weg fiele.

Meine Fragen an euch:

1) Kann jemand das mit dieser Übergangslösung der EFA (nicht) bestätigen? Sehe ich das richtig, dass es äußerst riskant wäre, die ATPL-Ausbildung bei der EFA anzutreten, ohne vorab GQ-positiv gecheckt zu sein?

2) Was beinhaltet die GQ genau? Ich kenne die LH-FQ noch von meinem damaligen DLR-Assessment, die GQ scheint etwas modifiziert/abgespeckter zu sein(?)

3) Ich wäre nach meinem Ausbildungsabschluss knapp 30 Jahre alt. Denkt ihr, ich hätte bei der LH-Gruppe (LH Passage, Austrian, Eurowings,...) durch mein Alter schlechte(re) Karten? Immerhin gibt es auch für den Ausbildungsantritt eine Alterbeschränkung. Außerdem sind jüngere Kandidaten, die rein theoretisch länger für das Unternehmen fliegen können, unter rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten attraktiver, als ein Kandidat, der ~5 Jahre älter als der durchschnittl. Bewerber ist.

4) Ich habe gelesen, dass das zinsfreie Darlehen i.H.v. 103.000€ binnen 3 Jahren nach Ausbildungsabschluss zurückgezahlt werden muss. Wenn ich jedoch keine Eltern oder andere Geldgeber zur Seite habe, die diesen Betrag genau dann in ihrer Nachttischschublade geparkt haben, erhalte ich von einer Bank wohl kaum solch einen hohen Kredit. Wie hoch schätzt ihr die Chancen, eine adäquate Anstellung als Copilot in 2 Jahren zu bekommen, sodass man diesen Geldbatzen abstottern kann, ohne am Hungertuch zu knabbern? (Die Frage ist natürlich in gewissem Maße spekulativ, da die Marktlage in 2 Jahren nicht so ganz vorhersehbar ist)

Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Infos! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 3:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Grüß dich!
Ich bin im P117 an der EFA in Frankfurt und versuche deine Fragen mal so gut wie möglich zu beantworten.

1) Die Übergangslösung kann ich so bestätigen. Die aktuellen Frankfurter EFA-Kurse können ab Ende Mai die GQ für Eurowings während der Ausbildung nachholen. Sofern erfolgreich bekommen wir 20.000€ der Ausbildungskosten wieder, ein Type Rating und einen Job. Weitere Informationen, etwa über die GQ selbst, Standorte und Konditionen haben wir leider noch nicht.

2) Siehe oben.

3) Nein, wenn du mit 29/30 fertig wirst sollte das kein Hindernis darstellen.

4) In der aktuellen Bedarfslage ist es unwahrscheinlich, dass du nach der Ausbildung drei Jahre lang keinen Job bekommst, mal abgesehen davon dass du damit um einiges besser gestellt bist als jeder Schüler einer privaten Flugschule. Garantien gibt es natürlich keine, ein gewisses Risiko bleibt immer.

Interessant ist vielleicht noch, dass der Frühjahrskurs der letzte Kurs in Frankfurt sein wird. Die Kurse danach starten in Bremen, wo im Laufe des Jahres dann auch die Flugschule hinverlagert werden soll. Du hast also theoretisch sogar ein wenig die Auswahl über den Ausbildungsstandort.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 4:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lufthansa hat durch die jahrelange Aufnahmssperre sogar einen Riesen Bedarf an Piloten, wenn es ging, würden die sogar 500+ einstellen - nur leider ist das nicht möglich, da es ganz einfach an Schulungskapazitäten fehlt (Simulator aber noch mehr Ausbildner). Jeder Ausbildner wird derzeit benötigt, um überhaupt das aktuelle Flugprogramm fliegen zu können. Jeder Ausbildner der in der Schulung (Sim) arbeitet fehlt aktuell auf der Linie.
Dadurch kann LH auch die geplante Expansion (Neuaufnahme von Strecken, Frequenzerhöhungen) nicht darstellen. Aktuelle Vorhersagen sprechen davon, dass sich dies bis 2020 nicht bessert oder ändert

Prinzipiell sind also die Chancen, neu aufgenommen zu werden, sehr gut, praktisch geht es aber auf Grund oben genannter Gründe nicht.
_________________
***Kerosin-Kutscher***



http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
benoit
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 4:44 pm    Titel: Re: Nach EFA-Telefonat: Bewerbung vor/nach der ATPL-Ausbilun Antworten mit Zitat

ViniusDelSol hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

Ich habe vor einer Woche bzgl. der Bewerbungsvoraussetzungen mit der European Flight Academy telefoniert. Dort wurde mir gesagt, dass ich mit meiner (nun schon etwas betagteren) positiven DLR-BU die ATPL-Ausbildung der EFA direkt beginnen könne, sofern die Bewerbungsunterlagen vollständig vorliegen. Ich wurde sogar gefragt, ob ich nicht gleich noch diesen Frühling vor hätte, anzufangen. DENN:
Mir wurde auf meine Rückfrage beteuert, dass ich die GQ auch noch während der Ausbildung absolvieren könne, und mir zudem bei einem negativem Resultat sogar noch eine 2. Chance nach meinem Ausbildungsabschluss offen stünde. Dies sei jedoch nur eine Übergangslösung, wovon alle Lehrgänge, die bis Sommer 2018 beginnen, betroffen seien.
So verlockend die Möglichkeit klingen mag, direkt bei der EFA anfangen zu können, kommt sie mir zugleich hoch riskant vor, mit einer möglichen GQ-Untauglichkeit die Ausbildung zu beginnen und am Ende für die LH-Gruppe genau deswegen nicht in Frage zu kommen. Dann kann ich mich mit meinen Schulden von 100.000€+ ja direkt zu Ryanair etc. begeben und dort auf eine Anstellung hoffen, da ein Großteil der seriösen Arbeitgeber in der EU weg fiele.

Meine Fragen an euch:

1) Kann jemand das mit dieser Übergangslösung der EFA (nicht) bestätigen? Sehe ich das richtig, dass es äußerst riskant wäre, die ATPL-Ausbildung bei der EFA anzutreten, ohne vorab GQ-positiv gecheckt zu sein?

2) Was beinhaltet die GQ genau? Ich kenne die LH-FQ noch von meinem damaligen DLR-Assessment, die GQ scheint etwas modifiziert/abgespeckter zu sein(?)

3) Ich wäre nach meinem Ausbildungsabschluss knapp 30 Jahre alt. Denkt ihr, ich hätte bei der LH-Gruppe (LH Passage, Austrian, Eurowings,...) durch mein Alter schlechte(re) Karten? Immerhin gibt es auch für den Ausbildungsantritt eine Alterbeschränkung. Außerdem sind jüngere Kandidaten, die rein theoretisch länger für das Unternehmen fliegen können, unter rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten attraktiver, als ein Kandidat, der ~5 Jahre älter als der durchschnittl. Bewerber ist.

4) Ich habe gelesen, dass das zinsfreie Darlehen i.H.v. 103.000€ binnen 3 Jahren nach Ausbildungsabschluss zurückgezahlt werden muss. Wenn ich jedoch keine Eltern oder andere Geldgeber zur Seite habe, die diesen Betrag genau dann in ihrer Nachttischschublade geparkt haben, erhalte ich von einer Bank wohl kaum solch einen hohen Kredit. Wie hoch schätzt ihr die Chancen, eine adäquate Anstellung als Copilot in 2 Jahren zu bekommen, sodass man diesen Geldbatzen abstottern kann, ohne am Hungertuch zu knabbern? (Die Frage ist natürlich in gewissem Maße spekulativ, da die Marktlage in 2 Jahren nicht so ganz vorhersehbar ist)

Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Infos! Wink


Die ATPL kostet nicht 100000€ sondern 80000€. Wenn du die ATPL Group Qualification während der Ausbildung bestehst kostet es nur noch 60000€.

Zur ATPL GQ wird inzwischen gesagt dass sie von Interpersonal durchgeführt wird und 1 Tag dauert. Die Erfolgsquote soll höher sein als die MPL GQ.

Dein Alter sollte keine Rolle spielen. Allerdings wirst du mit der ATPL Ausbildung nur innerhalb der Eurowings Group fliegen können. Lufthansa Airlines, Cityline und Austrian sind ausgeschlossen. Eventuell als Ready Entries wenn sie Bedarf haben.

Ein Risiko gibt es, aber denk dir einfach dass die EFA auch ein Risiko eingeht dir eine Ausbildung vorzustrecken ohne sicher zu sein dass du auch später bei denen fliegen wirst. Die Chance dass du diese ATPL GQ bestehst ist denke ich schon hoch da sie dich brauchen und du sie ja 2 mal machen kannst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:

Interessant ist vielleicht noch, dass der Frühjahrskurs der letzte Kurs in Frankfurt sein wird. Die Kurse danach starten in Bremen, wo im Laufe des Jahres dann auch die Flugschule hinverlagert werden soll. Du hast also theoretisch sogar ein wenig die Auswahl über den Ausbildungsstandort.


Wie jetzt? Die EWi ATPL Ausbildung soll auch nach BRE kommen??
Und die ATPL extern bleibt aber in FRA?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 9:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, der gesamte Standort kommt nach Bremen. Frankfurt wird jetzt noch die aktuellen Kurse zuende ausbilden und dann geschlossen.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 10:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wow Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 10:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sollen in Bremen dann überhaupt noch Kurse für extern ausgebildet werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 11:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Grundsätzlich sind MPL und ATPL für intern, sofern man die GQs für MPL und ATPL failt kann man sich aber auch für 80.000€ eigenfinanziert in einen ATPL-Kurs einkaufen.
Das ganze steht übrigens auch schon auf der EFA-Website.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
Gast





BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 9:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
Nein, der gesamte Standort kommt nach Bremen. Frankfurt wird jetzt noch die aktuellen Kurse zuende ausbilden und dann geschlossen.


Das wird ja spannend. Bremen hat ja im Moment gerade genügend Kapazität für LH und AUA Kurse. In den besten Jahren haben sie in Bremen 350 NFF ausgebildet. Was für eine Kapazität hat die EFA in Frankfurt?
Nach oben
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 10:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Für den ATPL sollen eigens neue Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden und auch die Lehrer aus Frankfurt sollen in Bremen möglichst weiter unterrichten, d.h. die Kapazitäten für die MPL-Ausbildung sollten davon nicht zu sehr betroffen sein. In Frankfurt gab es maximal 8 Kurse mit jeweils 24 Leuten pro Jahr.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 10:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

In Bremen wurde auch jahrelang wegen Platzmangels in transportablen Container unterrichtet, die man im Hangar übereinander stapelte. Gut möglich dass man wieder auf diese Lösung zurückgreift
_________________
***Kerosin-Kutscher***



http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.