Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

xxx
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Berufsgrunduntersuchung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
alexander.bismar
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.03.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo März 05, 2018 11:02 pm    Titel: xxx Antworten mit Zitat

xxx

Zuletzt bearbeitet von alexander.bismar am Mo Mai 21, 2018 11:28 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhilipFreitag
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.08.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mo März 12, 2018 4:49 pm    Titel: Re: EFA, Swiss oder AUA ? Antworten mit Zitat

alexander.bismar hat folgendes geschrieben:
Hallo Freunde der Luftfahrt,

ich will mich für eine Pilotenausbildung bei der EFA, Swiss oder AUA bewerben. Für mich kommen nur diese Airlines in Frage, da sie die Ausbildung vor finanzieren. Was sind eurer Meinung nach die Vor- und Nachteile der einzelnen Airlines? Wo gibt es zur Zeit die Besten Konditionen?

LG


Servus,

also bei der AUA gibt es mittlerweile sehr lange Wartezeiten und BU Termine für 2018 sind schon komplett vergeben. Außerdem ergeben sich weitere monatelange Wartezeiten zwischen BU und PIT und FQ.
Daher rate ich zur EFA/SWISS. Bei der Swiss kann man sich aber erst ab dem 20. Lebensjahr bewerben und es besteht auch das Risiko das du zwar genommen wirst, aber du die Ausbildung trotzdem selbst finanzieren musst, weil das Board nicht hundertprozentig überzeugt von dir war.
Ich persönlich habe mich bei der EFA beworben und konnte zügig meine BU machen und hab jetzt schon im April meine GQ. Sollte diese positiv Verlaufen muss ich dann noch das Medical in HH machen und kann dann mit der Ausbildung beginnen.

Ich bin im MPL Weg (LH, CLH, AUA) drin und da kostet die Ausbildung 80k und kann dann danach über ein Stundungsmodell zurückgezahlt werden.
Desweiteren kann man bald auch eine ATPL Ausbildung für die EW bei der EFA machen. Die kostet dann 60k und wird wie bei der MPL nach Übernahme über Lohnverzicht zurückgezahlt.

Ich würde die zur EFA raten, da du dort zügig die einzelnen Auswahlstufen durchschreiten kannst und auch nur BU/FQ hast und nicht wie bei der SWISS 5 oder 6 einzelne Stufen, das kann sehr kostspielig werden.

Bei weiteren Fragem kannst du dich gerne melden!
_________________
BU 29.01.2018 ✅
GQ 10.04.2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Keepo
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 16.08.2017
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Mo März 12, 2018 5:33 pm    Titel: Re: EFA, Swiss oder AUA ? Antworten mit Zitat

PhilipFreitag hat folgendes geschrieben:
alexander.bismar hat folgendes geschrieben:
Hallo Freunde der Luftfahrt,

ich will mich für eine Pilotenausbildung bei der EFA, Swiss oder AUA bewerben. Für mich kommen nur diese Airlines in Frage, da sie die Ausbildung vor finanzieren. Was sind eurer Meinung nach die Vor- und Nachteile der einzelnen Airlines? Wo gibt es zur Zeit die Besten Konditionen?

LG


Servus,

also bei der AUA gibt es mittlerweile sehr lange Wartezeiten und BU Termine für 2018 sind schon komplett vergeben. Außerdem ergeben sich weitere monatelange Wartezeiten zwischen BU und PIT und FQ.
Daher rate ich zur EFA/SWISS. Bei der Swiss kann man sich aber erst ab dem 20. Lebensjahr bewerben und es besteht auch das Risiko das du zwar genommen wirst, aber du die Ausbildung trotzdem selbst finanzieren musst, weil das Board nicht hundertprozentig überzeugt von dir war.
Ich persönlich habe mich bei der EFA beworben und konnte zügig meine BU machen und hab jetzt schon im April meine GQ. Sollte diese positiv Verlaufen muss ich dann noch das Medical in HH machen und kann dann mit der Ausbildung beginnen.

Ich bin im MPL Weg (LH, CLH, AUA) drin und da kostet die Ausbildung 80k und kann dann danach über ein Stundungsmodell zurückgezahlt werden.
Desweiteren kann man bald auch eine ATPL Ausbildung für die EW bei der EFA machen. Die kostet dann 60k und wird wie bei der MPL nach Übernahme über Lohnverzicht zurückgezahlt.

Ich würde die zur EFA raten, da du dort zügig die einzelnen Auswahlstufen durchschreiten kannst und auch nur BU/FQ hast und nicht wie bei der SWISS 5 oder 6 einzelne Stufen, das kann sehr kostspielig werden.

Bei weiteren Fragem kannst du dich gerne melden!


AUA hat mittlerweile schon so lange Wartezeiten? Hmmm, dann werde ich mich wohl parallel noch bei der EFA bewerben müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhilipFreitag
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.08.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mo März 12, 2018 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das hab ich jetzt schon vom mehreren Bewerbern gehört die im AUA Auswahverfahren stecken. Bei der EFA geht es momentan deutlich schneller, wobei sich das natürlich ändern kann. Viele wechseln auch noch nach der AUA BU zur EFA, weil du ja bei der EFA MPL Ausbildung theoretisch auch zur AUA kommen kannst. Aber LH oder LH Cityline sind natürlich auch top!
_________________
BU 29.01.2018 ✅
GQ 10.04.2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 4:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LH und CLH sind top, da haste Recht! AUA ist auch nicht schlecht. Aber Wachstum findet zukünftig bei EWi statt und es gibt bei EWi keine Warteliste mit 850 Leuten +gwi +cfg Rückkehrer:)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Keepo
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 16.08.2017
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 5:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stellt sich nur noch die Frage ATPL oder MPL?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhilipFreitag
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.08.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 5:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Für die wird ja auch separat ausgebildet. Bei LH besteht aber in 2-3 Jahren auch wieder Bedarf, da ja allein diese Jahr 500 NFFler eingestellt werden. Und bald auch die BabyBoom Generation in den Ruhestand geht. Da mach ich mir keine Sorgen sonst muss der Laden dicht machen, wenn man so manchem LH Kapitä glauben schenken darf.
_________________
BU 29.01.2018 ✅
GQ 10.04.2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PhilipFreitag
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 23.08.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 5:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Keepo hat folgendes geschrieben:
Stellt sich nur noch die Frage ATPL oder MPL?
Ganz klar MPL. Sonst kommst du automatisch zur EW.
_________________
BU 29.01.2018 ✅
GQ 10.04.2018
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 9:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die ATPLer in FRA für EWi ausreichen, dann geht der Plan teilweise auf, ja. Selbst wenn LH am Anfang eines Jahres wirklich von 500 Einstellungen ausgeht, kann es Mitte desselben Jahres schon wieder ganz anders aussehen. Und es bedeutet auch nicht, dass nächstes Jahr nur mit einer annähernd so hohen Kapazität geschult wird. Unabhängig davon.. 850 NFF, deren Wechsel zu bzw Einstieg bei LH (vor jedem EFA Absolventen) vertraglich abgesichert ist. ~400 GWIler, die sobald der Laden mal dicht ist, noch vor den NFF rückkehrberechtigt sind und kA wie viele CFG capos, die in den nächsten drei Jahren zurückkommen. Also gehe lieber nicht von Einstellungen der EFA Schüler vor 2021 aus. Und die neuesten MPL Verträge (ich weiß es gibt jede Woche ne neue Version) verbieten es ein Angebot abzulehnen. Wenn also nach deiner Ausbildung EWi Bedarf hat, LH aber noch oder gerade nicht, viel SpaßSmile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5764
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 10:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

LHbobby737 hat folgendes geschrieben:
Wenn die ATPLer in FRA für EWi ausreichen, dann geht der Plan teilweise auf, ja. Selbst wenn LH am Anfang eines Jahres wirklich von 500 Einstellungen ausgeht, kann es Mitte desselben Jahres schon wieder ganz anders aussehen.


LH hat gar nicht die (Typeratings-) Kapazität, um 500 NFF in einem Jahr aufzunehmen
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LHbobby737
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 24.01.2018
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: Di März 13, 2018 10:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich glaub auch nicht dran, allerdings braucht ein grosser Teil der NFF nur nen OCC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5764
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2018 8:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

LHbobby737 hat folgendes geschrieben:
Also ich glaub auch nicht dran, allerdings braucht ein grosser Teil der NFF nur nen OCC

ach die haben schon alle ein Typerating, ein Linetraining? Das wär mir neu
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> DLR Berufsgrunduntersuchung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.