Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Erfahrungsbericht EFA BU 29.01.2018

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Setarime
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 27.01.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Do Feb 01, 2018 3:59 pm    Titel: Erfahrungsbericht EFA BU 29.01.2018 Antworten mit Zitat

Hey alle zusammen, ich habe mich am 29.01.’18 in die BU gewagt und hab wirklich soooo extrem viel von den tollen EBs hier im Board profitiert, dass ich das unbedingt zurückgeben muss, gerade um denen, die mit dem gleichen schlechten Gefühl aus dem DLR-Center rauskommen wie ich’s tat mal ne ordentliche Portion Mut zu machen!

Kurz was zu mir, ich bin Max, 19 Jahre alt und der typische Bubi der seit Kindesbeinen schon immer ins Cockpit wollte und mit nem guten Fensterplatz auch 10 Stunden lang das IFE getrost ignoriert. Mein Abitur liegt nun gut ein halbes Jahr zurück, hatte zwar Englisch & Physik als LKs, war aber kein Überflieger und hab nen soliden 2er Schnitt.

Vorbereitung:
Ich hab meinen BU-Termin ca. 6 Wochen vor Antritt erhalten und hab mich auch sofort an die CBTs gesetzt. Hab versucht jeden Tag mich für eine Runde pro CBT dranzusetzen. Das hat für diesen Teil dann auch wirklich ausgereicht. Für Physik kann ich „Physik für Schule und Beruf“ wirklich wärmstens empfehlen, hab da alle gängigen Themen mehrmals durchgearbeitet und fühlte mich damit gut vorbereitet. Für Mathe hatte ich kein extra Buch oder anderes in der Richtung, sondern hab mir die bekannten SekII Themen online zusammengesammelt.
Hatte dazu noch Skytest, was sich echt nur teilweise empfehlen lässt. Für Physik & co. Ganz gut aber viel zu teuer. Ihr schaffts auch ohne, glaubt mir.
Hatte zum Ende meiner Vorbereitungszeit in den CBTs sehr gute Werte, nur bei Physik & Technik ist die Fülle an Aufgaben und Gebieten schon etwas einschüchternd, macht euch aber nicht deswegen so verrückt wie ich’s getan hab.

Der große Tag:
…Fing für mich nicht gut an. 3h Schlaf & beim Frühstück im M1 den mutig vollgepackten Teller kaum angerührt. Naja was solls, davon lässt man sich nicht unterkriegen und dann bin ich mit ein paar Mitstreitern um 0715 in Richtung DLR gewandert. Hamburg hat sich von seiner besten Seite mit Regen und Wind gezeigt. Im Warteraum wider erwarten keine Friedhofsstimmung, ein paar lockere Gespräche wirken auch echt Wunder gegen eventuelle Aufregung. Und dann gings los…

VMC:

Hab hier ja schon gelesen, dass das der Demoralisierungstest schlecht hin sein soll und bin das ganze sehr entspannt angegangen. 2 & 3 back ist easy machbar, bei 4 & 5 hab ich das Bauchgefühl den Entscheidungspart machen lassen, wird ab da ja sowieso eine ziemliche Raterei. Lief aber alles in allem gut. Lernt nicht zu viel mit den CBTs, sonst hauen euch die Symbole echt raus. Da ist Skytest dann ausnahmsweise mal gut, da gibt’s ne Fülle an anderen Symbolen.

TVT:

Trotz guter Vorbereitung und Physik LK einer meiner Angsttests. War dann eher unbegründet. Einfache Fragen die sich mit Logik gut lösen lassen. Sollte keiner dran scheitern. Schaut euch hier die Aufgabenstellung genau an, sind nicht immer auf den ersten Blick verständlich.

Pause:

Alle zwei Testeinheiten gibt’s ne 10-minütige Pause, sollte bekannt sein. Ich hatte echt glück so tolle Leute dabei zu haben. Wir haben uns gegenseitig gut die Aufregung nehmen können.

RMS:

Hier hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl, hab zu Hause oft über 10 Zahlen gehabt. Stellt euch drauf ein, dass ihr hier nicht ganz so gut sein werdet. Ich hatte meistens nur 6 bis 7 Zahlen. Einmal hatte ich sogar gar nix richtig, da ich die ersten zwei Zahlen verdreht hab, nur wenn die Dritte steht gibt’s kein Zurück. Kurz ärgern, weitermachen.

SKT:

Endlich mal was, das mir liegt, dachte ich nur. Wenn ihr im CBT 95% oder mehr erreicht seid ihr gut vorbereitet. Hab hier als einer der wenigen den Endbildschirm erreicht, was meine RMS Loserserie dann stimmungsmäßig etwas aufbesserte.

PPT:

Ui, hier hatte ich anfangs riesen Probleme, aber Übung machts echt. Schneidet euch die Würfel alle mal aus und setzt die wie ein kleines Grundschulkind zusammen, mir hat das enorm geholfen. Auch hier den Endscreen erreicht, sollte wohl alles richtig gewesen sein.

KRN:

Die gute Laune wurde hiermit dann doch dezent zerstört, ich hatte vor KRN wirklich Respekt. Tja… CBT Level 0,25 wars bei mir vielleicht, war echt gut zu lösen…. Nachher fiel mir dann mal auf, dass Punkt-vor-Strich ja auch existiert, aber da wars leider schon vorbei. Bei Skytest übt man akustisch ja ohne diese Regel. Denkt da bitte dran!! Ich dachte echt das wars, hatte dadurch wohl nur die Hälfte richtig. Naja weitermachen…

MIC:

Hier hilft es wohl sehr ein bisschen heimische SIM-Erfahrung zu haben. Mir hat das ganze wirklich Spaß gemacht und die Übungsphase ist definitiv lang genug. Die Steuerung ist jedoch echt träge, ihr müsst den Stick schon halb aus der Halterung reißen, damit das Ding mal reagiert Wink

Mittagpause:

Die Testleiterin versorgt euch mit Infos wo ihr wie lecker Essen kriegt. Ich für meinen Teil hab nur ne halbe Käsestange vom Lidlbäcker verdrücken können. Es gibt aber auch noch nen Burger King und einen Asiaten. Damit sollte doch wohl jede kulinarische Präferenz abgedeckt sein XD.

RAG:

Sooo, da KRN ja mal richtig nach hinten losging musste das ja was werden. Tja falsch gedacht, nix mit Dreisätzen, fast nur Funktionen und Dinge die meinen Verstand bis heute übersteigen. Lief nicht so gut, dass ich damit irgendwas hätte ausgleichen können. Man was ein Pech dachte ich nur, jetzt war’s das wegen so einem kleinen großen Fehler beim KRN und einem schlechten RAG-Pool. Aber gebt nieee auf, ihr könnt auch einfach nicht perfekt einschätzen. Ich war felsenfest der Meinung das wär’s gewesen…

OWT:

Hier solltet ihr das CBT auf Lv.3 gut packen sonst wird’s eng. Lag mir sehr gut, musste nur einmal „Nicht gesehen“ drücken. Ich war mir aber echt nicht mehr sicher, ob ich Mathe überhaupt noch ausgleichen kann…

ROT:

Vergesst Lv.3, übt Lv.1! Es geht so langsam los, dass ihr in Kombi mit den ganzen Geräuschen durch die anderen Kopfhörer euch heftig konzentrieren müsst nicht zu vergessen wo das X überhaupt grad lag. Ich darf ja nicht zu viel verraten, aber es bleibt nicht bei Lv.1 Wink

PSY:

Viele Fragen, wenig Zeit. Seid hier einfach ehrlich, ich glaub das steht echt in jedem EB hier Wink. Teilweise sind die Antwortmöglichkeiten für die Fragen mit „Ja“ und „Nein“ etwas unpassend. Ein bisschen so wie „Seid ihr ein Engel oder totales Charakterkrüppel?“ Very Happy Die Fragen sind oft sehr ähnlich, verstrickt euch hier nicht mit irgendwelchen Antworten, die nicht der Wahrheit entsprechen. Seid ehrlich!

ENS:

Ich hab mich vorher immer gefragt, warum man vor Englisch Angst haben sollte. Danach wusste ich’s. Wieso man als Pilot irgendwelche kruden Sprichwörter übersetzen soll leuchtet mir bis heute nicht ein. Naja ich muss sagen selbst mit Englisch LK und teilweise englischsprachigen Umfeld waren da echte Brocken dabei. Sorgen hab ich mir keine gemacht, aber für Leute mir schlechteren Englischkenntnissen wirklich schwer.

PHY:

Sehr theoretisch, hätte nicht mit Themenbereichen wie Atomphysik gerechnet. Alles in allem gut machbar. Lernt die Standardformeln für E-Lehre und Kräfte und ihr seid gut dabei. Andere waren hier etwas frustrierter, kann sein, dass andere Aufgabenpools etwas verzwickter waren.

Danach kam noch ein kleiner Zusatztest, über den ich jetzt mal keine Worte verliere. Sollte niemand dran scheitern.

Tja, das war der große Tag. BU geschafft und mit einem miesen Gefühl zurück zum Hotel. Ich blieb noch eine Nacht länger und dann am Morgen mit der EW zurück nach NRW. Hab natürlich nach dem Cockpit gefragt und hatte super Gespräche mit den beiden Kapitänen vorne. Kapitänin gleich so „Man bei Ihrer Motivation kann doch gar nix schiefgehen, hoffentlich schicken sie uns bald in Rente!“ Ach ja, wie schön wär’s, aber der drohende Schatten von Mathe lag immer noch über mir.

Die Wartezeit hat mich fast umgebracht, ich war fester Überzeugung, dass ich an diesem Montag meinen Traum mit ToGa in den Sand gesetzt hätte. Und dann… 3 Tage später eine LH-E-Mail. Man hatte ich Angst die aufzumachen. Erste Zeile „…Berufsgrunduntersuchung bestanden…“. Das reichte, mehr muss ich nicht lesen - Man bin ich eskaliert Wink

Also an ALLE, die mit einem schlechten Gefühl aus der Nummer gehen, denkt dran, selbst das aller aller schlechteste Gefühl trügt. Ich hab’s geschafft und dann packt ihr das auch! Das Bestehen war natürlich die Krönung, aber auch an sich war das ganze eine super Erfahrung, klasse Leute kennengelernt. Hoffe, dass noch viele andere aus meiner BU bestanden haben.

Schöne Grüße an Gina und Baran an dieser Stelle!

Wir sehen uns in der FQ!!

Das war’s erstmal von meiner Seite,
Beste Grüße,
Max

Schreibt mal, falls ihr auch dabei wart ob ihr weiter mit dabei seid!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5854
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Feb 01, 2018 6:48 pm    Titel: Re: Erfahrungsbericht EFA BU 29.01.2018 Antworten mit Zitat

Setarime hat folgendes geschrieben:
Hab natürlich nach dem Cockpit gefragt und hatte super Gespräche mit den beiden Kapitänen vorne. Kapitänin gleich so „Man bei Ihrer Motivation kann doch gar nix schiefgehen, hoffentlich schicken sie uns bald in Rente!“
!


Ich kann diesen Tag auch schon kaum erwarten. Am liebsten wäre es mir morgen!
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TERMINATORA380
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 02.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2018 10:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Ich hab mich zwar erst gestern bei der EFA beworben und den BU Termin für April wegen der Vorbereitungszeit gesetzt, aber ich dachte mir ich frag schonmal nach.

Habt ihr ne Idee wie lange es dauert, bis man die Einladung zur BU bekommt?
Und was heißen eigentlich diese Abkürzungen, wie: TVT, RMS, usw.?
Und was ist die effektivste Vorbereitungsmethode?

Ich danke euch im Voraus für Eure Hilfe!

Tim.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Setarime
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 27.01.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Sa Feb 03, 2018 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Tim,

Also wenn du dich schon beworben hast, sollte die Einladung nicht allzu lang auf sich warten lassen...

Die ganzen Abkürzungen stehen für die einzelnen CBTs, also "Computer based Training-Programme". Sobald du die Zugangsdaten zu den Vorbereitungsordnern des DLR bekommst, kannst du dir jedes CBT einzeln anschauen und da gibts auch immer eine ausführliche Erklärung zu.

Was für dich als effektivste Vorbereitung in Frage kommt, musst du selbst rausfinden. Ich hab die CBTs so gut es ging jeden Tag gemacht. Für Physik und Mathe (graaade Physik Razz) braucht man schon viel Zeit wenn man nicht der super Technik-Crack ist, fang also nicht zu spät damit an.

Hoffe, damit sind deine Fragen beantwortet Smile
_________________
BU: Checked 29.01.2018
GQ: Checked 10./11.04.2018
Medical: Checked 08.05.2018

LHG11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daimler124
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 71
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: Fr März 30, 2018 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den guten Bericht.

Wie lange dauert es denn bei bestandener BU zum Termin FQ?

Mache gerade meine Bewerbung fertig, nachdem ich SWISS vergeigt habe.....Vieles kommt bekannt vor, PHY und ENG sind jetzt angesagt Wink

Danke nochmals.....
_________________
warum ein leben lang träumen, wenn man träume leben kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte der DLR-BU/GU Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.