Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lohndumping bei Piloten, was tut die VC?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Goal-->ATPL
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.04.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mi Apr 11, 2018 6:26 pm    Titel: Lohndumping bei Piloten, was tut die VC? Antworten mit Zitat

Guten Abend,

die Piloten der Eurowings arbeiten für relativ wenig Geld und Leistungen,
während es den Piloten der LH schon recht gut geht.

Warum kämpft "Vereinigung Cockpit" nicht für bessere Arbeitsbedingungen bei der Eurowings, sondern nur für die "echten" LH-Piloten?

Ich finde es einfach inakzeptabel wie sehr der Beruf des Piloten zur (ja fast schon) "Sklavenarbeit" bei Billigairlines wird!

Ich selber möchte (wie im gestrigen Beitrag erwähnt) Pilot werden und verstehe nicht, wie es soweit kommen konnte.
Meiner Meinung nach sollte eine Berufsgruppe, welche bis zu 100k€ in ihre Ausbildung stecken muss, auch angemessen bezahlt werden!



Wie seht ihr das? Was denkt ihr, wo es Lohnmäßig in Zukunft hingeht?

schönen Abend noch! Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CharlieIndia
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 05.12.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mi Apr 11, 2018 10:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß gar nicht, warum die EWD immer so schlecht gemacht wird. Man kann von dem Gehalt überdurchschnittlich gut leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5808
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 1:22 am    Titel: Re: Lohndumping bei Piloten, was tut die VC? Antworten mit Zitat

Goal-->ATPL hat folgendes geschrieben:
Guten Abend,

die Piloten der Eurowings arbeiten für relativ wenig Geld und Leistungen,
während es den Piloten der LH schon recht gut geht.

Warum kämpft "Vereinigung Cockpit" nicht für bessere Arbeitsbedingungen bei der Eurowings, sondern nur für die "echten" LH-Piloten?

Ich finde es einfach inakzeptabel wie sehr der Beruf des Piloten zur (ja fast schon) "Sklavenarbeit" bei Billigairlines wird!



Wie seht ihr das? Was denkt ihr, wo es Lohnmäßig in Zukunft hingeht?



Es geht Richtung EW Bedingungen - LH versuchte schon seit langem , niedrige Gehälter bei Ihren Töchtern (Zb German Wings) durchzusetzen, scheiterte aber immer am Einspruch der VC.
Nun hat Spohr anscheinend den Schlüssel gefunden ,die Macht der VC bei den LH Piloten zu brechen, indem er den Bereich einfach nicht mehr Weiterwachsen läßt - im Gegenteil, es wurden sämtliche Neueinstellungen gestoppt, und die LH Mainline verkleinerte sich immer mehr, währenddessen ungebremster Wachstum bei EW erreicht wurde. Da nutzen auch 14 oder mehr Streiks der Piloten nicht, diese erosion in ihren eigenen Reihen aufzuhalten.
Schließlich lenkten die Piloten ein, indem sie auf 15 % Gehalt und den geliebten KTV verzichteten. Dafür hörte das Schrumpfen auf, und es werden nun wieder (nach 6 Jahren) neue Piloten zum ersten Mal wieder bei LH eingestellt werden.
VC hat also ein Umdenken der LH Piloten und Gehaltsverzicht erreicht, um wenigstens diese Arbeitsplätze zu erhalten.
Gleichzeitig setzt sich die VC aber auch für ordentliche Arbeitsbedingungen bei EW ein.
Das ist die Wahrheit zum Kampf den die VC führt -und nicht um den LH Piloten noch mehr in den Rachen zu schieben.
LH hatte gerade Milliarden Gewinne im letzen Jahr gemacht und den höchsten Unternehmensgewinn seit Gedenken geschrieben.
Sehr schwer zu verstehen, warum Piloten der LH gerade jetzt Einkommensverluste haben, - UND bei den Piloten der Töchter wie EW oder OS gespart wird auf Teufel komm heraus.
Damit hat sich Spohr aber auch zum Manager des Jahres 2017 küren lassen.
Die Anleger wollen schließlich maximale Gewinne einfahren - und dafür sorgt Spohr. Rolling Eyes
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
benoit
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 10:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht zu vergessen ist dass es Eurowings Deutschland und Eurowings Europe gibt. Bei EW Deutschland sind die Konditionen akzeptabel aber bei EW Europe nicht. Da aber EW Europe sein sitz in Wien hat können die VC nicht viel sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goal-->ATPL
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.04.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 11:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

benoit hat folgendes geschrieben:
Nicht zu vergessen ist dass es Eurowings Deutschland und Eurowings Europe gibt. Bei EW Deutschland sind die Konditionen akzeptabel aber bei EW Europe nicht. Da aber EW Europe sein sitz in Wien hat können die VC nicht viel sagen.



Für mich geht es nicht um Konditionen die "akzeptabel" sind, sondern um Konditionen die "gut" seien sollten. Da fängt es ja schon an, bei der Aufteilung
von EW-EU und EW-DE, nur um Gesprächen aus dem Weg zu gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goal-->ATPL
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.04.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 11:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

CharlieIndia hat folgendes geschrieben:
Ich weiß gar nicht, warum die EWD immer so schlecht gemacht wird. Man kann von dem Gehalt überdurchschnittlich gut leben.


Es ist aber trotzdem ein großer Unterschied zur LH! Dieser Unterschied ist auf gar keinen Fall legitim.

Ach ja, Ausbildung muss da auch selbst finanziert werden Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CBCR
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.10.2013
Beiträge: 166

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 12:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schon wieder diese Grundsatzdiskussion.
Das ist hier schon zig mal in epischer Ausführlichkeit behandelt worden.
1.) Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, auch den eines Piloten. Das ist nichts anderes als freie Marktwirtschaft.
2.) Akademische Ausbildungen wie Jura-, Medizin-, Chemie- oder andere Studiengänge sind auch nicht für weniger Geld zu bekommen. Ein Lizenz zum Fliegen ist da keineswegs ein Sonder- oder Ausnahmefall.
Akademische Berufseinsteiger gehören auch nicht zwingend sofort zu den Topverdienern. Also, wo liegt der Unterschied, immer die Ausbildungskosten zum Piloten besonders zu erwähnen und zu beklagen. Wenn für Dich, und das solltest Du vorher machen, bei der Kosten/ Nutzenanalyse, bzw. Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Risikoabwägung kein positives Ergebnis herauskommt, mach etwas, wo es stimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5808
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 1:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Goal-->ATPL hat folgendes geschrieben:
benoit hat folgendes geschrieben:
Nicht zu vergessen ist dass es Eurowings Deutschland und Eurowings Europe gibt. Bei EW Deutschland sind die Konditionen akzeptabel aber bei EW Europe nicht. Da aber EW Europe sein sitz in Wien hat können die VC nicht viel sagen.



Für mich geht es nicht um Konditionen die "akzeptabel" sind, sondern um Konditionen die "gut" seien sollten. Da fängt es ja schon an, bei der Aufteilung
von EW-EU und EW-DE, nur um Gesprächen aus dem Weg zu gehen.

der Spohr ist halt ein ganz gerissener Hund und sucht jedes Schlupfloch, damit er seinen Aktionären noch mehr Gewinn bieten kann. Das "Menschenmaterial" was er dazu benötigt, ist ihm egal Rolling Eyes
Und wie er immer sagt: "Die Zitrone ist noch lange nicht ausgequetscht".
Wenn er ein Ziel hat, dann die Gehälter der LH Piloten NACH UNTEN zu denen der EW angleichen, aber ganz sicher nicht umgekehrt. Die ersten Schritte dazu sind mit den Gehaltseinbussen der LH Piloten, die die PPV bringt, eingeleitet worden.
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fleafly
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 1007
Wohnort: Salzburg AUT

BeitragVerfasst am: Sa Apr 14, 2018 5:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

benoit hat folgendes geschrieben:
Da aber EW Europe sein sitz in Wien hat können die VC nicht viel sagen.




In Ö ist das die Gewerkschaft Vida die ja aktuell KV Verhandlungen führt.
_________________
FO DH8C > FO B737NG > Capt A320
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cramO
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Apr 14, 2018 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

delete

Zuletzt bearbeitet von cramO am Do Jun 07, 2018 12:23 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
ChuckN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.05.2013
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 8:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

EWD und EWE sind beides Gesellschaften unter dem Dach des LH-Konzerns. Beide operieren den A320 durch Europa. Bei beiden Gesellschaften wird dem Kunden suggeriert, hier steckt der LH-Sicherheitsstandard in Cockpit und Kabine drin. Die SOPs werden sich vermutlich auch nicht so erheblich unterscheiden.

Fakt ist: Bei EWE fliegt man sich den Arsch wund (ergo: man muss mehr leisten, für weniger Gehalt). Die A320-Operations innerhalb des LH-Konzerns unterscheiden sich vertragstechnisch (u.a. Gehalt, Dienstplan + weitere Boni) wie Tag und Nacht. Die VC kann leider nur in Deutschland eingreifen.

Aber egal, die Diskussion ist ja unangenehm und in Pilotenkreisen gibt's immer wen, der den Job billiger ausführt. Selbst bei Pay2Fly würde man Schlange stehen, wer als erster an den Sidestick darf. Von daher......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5808
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: So Apr 15, 2018 9:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Spohr braucht Unternehmen wie EWE mit niedrigen Konditionen, um genügend Druck auf andere Group Unternehmen ausüben zu können, dass deren Konditionen (Gehalt , Arbeitsbedingungen etc) nicht ungehemmt weiter steigen können - oder noch besser - am besten sinken. (Was man mit Druck - wie z.b. weitere Expansionsmöglichkeiten des Group-Unternehmens X werden nicht mehr Wahr genommen, da das Unternehmen zu teuer fliegt - so erreichen kann)

Deshalb wurde EWE in Ö gegründet, da es hier keine Streikmöglichkeit im eigentlichen Sinne gibt (Man kann wie man im Fall der AUA sieht nur Betriebsversammlungen machen, um den Betrieb lahm zu legen. Dazu bedarf es aber auch eines Betriebsrates der entsprechendes Organisiert Wink. )

Die Gewerkschaft Vida in Ö ist (im Gegensatz zur VC) eher ein "Softie" welche zudem auch noch für viele andere Berufsgruppen in Ö zuständig ist (im Gegensatz zur VC welche nur f. Piloten da ist) und daher Luftfahrtangestellte mit ihrem geringen Gesamtprozentsatz an Mitgliedern eher uninteressant sind.
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.