Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

AUA SUCHT WIEDER!!!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5778
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Sa Nov 18, 2017 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:
Was heißt denn ganz ruhig? flapsfail hat recht.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Bondiong nicht nur auf ein Jahr begrenzt.
Aber selbst wenn, würde es bedeuten, dass man bei LH wahrscheinlich min 2 Jahre später CPT werden würde, es fehlten min.1 Jahr Altersvorsorge- Bausteine, ÜV, LoL etc pp. Über die Lebenszeit würde man weitaus mehr als 30.000Euro verlieren. Attraktiv ist der Bonus wahrscheinlich nur für Leute, die ohnehin bleiben würden.

Richtig . alleine was mir dann an AV Bausteinen fehlen würde ist finanziell NIE wieder hereinzubringen.
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
winterflieger
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 08.03.2010
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Sa Nov 18, 2017 8:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
Ganz ruhig, es geht darum für das Geld ein Jahr länger zu bleiben. Da man so in diesem einen Jahr mehr als bei der LH verdienen würde, ist es vllt interessant das Jahr noch zu bleiben und erst danach zur LH zu gehen. So profitieren beide Seiten: Die Piloten stehen finanziell nicht schlechter da, als wenn sie schnell zurück gehen und die AUA kommt über den Sommer Wink


Woher nimmst du diese Information?

Was du schreibst sind Falschinformationen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4695
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Mo Nov 20, 2017 11:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das las sich irgendwo so - kann auch sein, dass ich mich geirrt habe. Naja, die OS weiß schon, was sie tut. Ich geh dennoch nicht davon aus, dass alle "ausgeliehenen" NFF auf einen Schlag zur LH (zurück) können. So viele auf einmal stelle ich mir schwierig vor - und wenn dann einige erst ein Jahr später zurück können kommt die AUA übern Berg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die LH nächstes Jahr gleichzeitig alle NFF, die zZt bei EW, EWE, OS, SN und noch auf der Flugschule sind gleichzeitig aufnehmen will und kann. Also bleiben welche übrig, die dann den Laden ein Jahr retten und dann nächstes Jahr erst zur LH gehen... Es ist ja auch nicht nur die Frage, ob die LH so viele aufnehmen KANN, sondern auch ob sie es WILL - weil sie ja weiß, was das auf die anderen Flugbetriebe für Auswirkungen hätte...


Ganz davon ab - ich bin zwar ein wenig aus dem Thema raus, aber war es nicht mal so, dass die LH keinem Flugschüler GARANTIERT hat zur Passage zu kommen? Es war ja nur "wahrscheinlich". Demnach ist es eher "großzügig", Leute nun von der OS zur LH zu holen - die bei der OS zu lassen wäre doch kein Vertragsbruch, oder? Afaik gab es doch nie den Vertrag, dass man mit Abschluss der LFT sicher bei der LH eingestellt wird, oder? Demnach wäre es für ein Individuum zwar ärgerlich ein Jahr länger zu bleiben, dennoch wäre auch ein Wechsel erst in zwei Jahren über die Lebenszeit lukrativer als bei der OS zu bleiben !?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winti
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: Di Nov 21, 2017 7:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
...Ich geh dennoch nicht davon aus, dass alle "ausgeliehenen" NFF auf einen Schlag zur LH (zurück) können. So viele auf einmal stelle ich mir schwierig vor - und wenn dann einige erst ein Jahr später zurück können kommt die AUA übern Berg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die LH nächstes Jahr gleichzeitig alle NFF, die zZt bei EW, EWE, OS, SN und noch auf der Flugschule sind gleichzeitig aufnehmen will und kann. Also bleiben welche übrig, die dann den Laden ein Jahr retten und dann nächstes Jahr erst zur LH gehen... Es ist ja auch nicht nur die Frage, ob die LH so viele aufnehmen KANN, sondern auch ob sie es WILL - weil sie ja weiß, was das auf die anderen Flugbetriebe für Auswirkungen hätte...

Derzeit rechnet der AUA Betriebsrat damit, dass im Sommer 2018 15 Kont- Flugzeuge stehen bleiben.

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:

Ganz davon ab - ich bin zwar ein wenig aus dem Thema raus, aber war es nicht mal so, dass die LH keinem Flugschüler GARANTIERT hat zur Passage zu kommen? Es war ja nur "wahrscheinlich". Demnach ist es eher "großzügig", Leute nun von der OS zur LH zu holen - die bei der OS zu lassen wäre doch kein Vertragsbruch, oder? Afaik gab es doch nie den Vertrag, dass man mit Abschluss der LFT sicher bei der LH eingestellt wird, oder? Demnach wäre es für ein Individuum zwar ärgerlich ein Jahr länger zu bleiben, dennoch wäre auch ein Wechsel erst in zwei Jahren über die Lebenszeit lukrativer als bei der OS zu bleiben !?

Man hat den NFF vertraglich zugesagt, sie bei Bedarf in einen KTV Flugbetrieb anzustellen. Einige NFF haben sogar für ihre Einstellung geklagt. Mit der Annahme der PPV garantiert die LH vertraglich die Einstellung von 700 NFF. Hat also nichts mit "Großzügigkeit" zu tun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5778
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Nov 21, 2017 7:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:
Mit der Annahme der PPV garantiert die LH vertraglich die Einstellung von 700 NFF. Hat also nichts mit "Großzügigkeit" zu tun


Ob die PPV tatsächlich angenommen wird ist noch nicht sicher.
Mitte Dezember wird man mehr wissen
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4695
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 6:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sollen die 700 NFF denn alle 2018 eingestellt werden? Ich habe irgendwie die Zahl „bis 2021“ im Hinterkopf- dann würde sich das doch entspannen. Aber ok, wenn es zugesichert ist will ich nichts gesagt haben. Ich habe mich nur daran erinnert, dass - als ich noch vorm Abi stand und zur LH wollte - hier immer lesen konnte, dass die Übernahme eben nicht vertraglich sicher ist...

Ui, 15 Flugzeuge wäre eine Hausnummer - bin da aber skeptisch, ob es echt so viele werden. Erstens hat ein Betriebsrat natürlich einen Punkt, den sie unterstreichen wollen und neigt deshalb zur Schwarzmalerei, zweitens wird ja zZt an einer Lösung gearbeitet (mit Prämien, wie man hier lesen konnte) und drittens - und da beginnt die Spekulation - habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass kommenden Sommer sieben CRJ900 für EW fliegen. Sollten (ab hier Spekulation) diese sieben CRJ auch von EW betrieben werden und von der CLH dorthin verschoben werden, könnte diese wieder eine entsprechende Anzahl EMB190 von der AUA zurücknehmen, die ihrerseits diese Lücke mit einem Wet-Lease der LGW füllt. So hätte die AUA wieder entsprechende Crews frei...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5778
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 7:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

d@ni!3l hat folgendes geschrieben:
Sollen die 700 NFF denn alle 2018 eingestellt werden? Ich habe irgendwie die Zahl „bis 2021“ im Hinterkopf- dann würde sich das doch entspannen......


und drittens - und da beginnt die Spekulation - habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass kommenden Sommer sieben CRJ900 für EW fliegen. Sollten (ab hier Spekulation) diese sieben CRJ auch von EW betrieben werden und von der CLH dorthin verschoben werden, könnte diese wieder eine entsprechende Anzahl EMB190 von der AUA zurücknehmen, die ihrerseits diese Lücke mit einem Wet-Lease der LGW füllt. So hätte die AUA wieder entsprechende Crews frei...


Richtig, die 700 NFF sollen bis 2021 zurückgehen, und nicht alle auf einmal nächstes Jahr.

Dass die EMB tlw. wieder von AUA weggehen kann ich mir nicht vorstellen. Zuviel wurde hier investiert, die Fokker dafür (beinahe) alle weg, Umschulungen gerade eben fertig geworden, umlackiert wurden gerade auch alle EMB - und nun soll alles wieder Rückgängig gemacht werden?
Ne, so wird das nicht passieren.
Aber gerade durch die Auflösung der AB gibt es in diesem Bereich sehr viel Spekulation Rolling Eyes
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4695
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 10:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mal theoretisch: Wie schnell verfällt ein Typerating? Dürften die EW Crews die CRJ noch fliegen? Oder könnte man ein TR, das man mal hatte schnell reaktivieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 370

BeitragVerfasst am: Do Nov 23, 2017 12:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

alles innerhalb 3 Jahre ist relativ unproblematisch wiederzuerlangen, bis 7 jahre geht auch noch, und alles darüber hinaus ist meiner Meinung nach ein neues TR erforderlich...
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5778
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Nov 23, 2017 1:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

gnarlberg hat folgendes geschrieben:
alles innerhalb 3 Jahre ist relativ unproblematisch wiederzuerlangen, bis 7 jahre geht auch noch, und alles darüber hinaus ist meiner Meinung nach ein neues TR erforderlich...

Schon ab 3 Jahre ist es problematisch , ein abgelaufenes TR so leicht wiederzuerlangen

(iv) expiry longer than 3 years: the applicant should again undergo the training required for the initial issue of the rating.
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/


Zuletzt bearbeitet von flapfail am Do Nov 23, 2017 10:24 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 370

BeitragVerfasst am: Do Nov 23, 2017 2:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AMC1 FCL.740(b)(1) Validity and renewal of class and type ratings
RENEWAL OF CLASS AND TYPE RATINGS: REFRESHER TRAINING
(a) Paragraph (b)(1) of FCL.740 determines that if a class or type rating has lapsed, the applicant shall take refresher training at an ATO. The objective of the training is to reach the level of proficiency necessary to safely operate the relevant type or class of aircraft. The amount of refresher training needed should be determined on a case-by-case basis by the ATO, taking into account the following factors:
(1) the experience of the applicant. To determine this, the ATO should evaluate the pilot’s log book, and, if necessary, conduct a test in an FSTD;
(2) the complexity of the aircraft;
(3) the amount of time lapsed since the expiry of the validity period of the rating. The amount of training needed to reach the desired level of proficiency should increase with the time lapsed. In some cases, after evaluating the pilot, and when the time lapsed is very limited (less than 3 months), the ATO may even determine that no further refresher training is necessary. When determining the needs of the pilot, the following items can be taken into consideration:
(i) expiry shorter than 3 months: no supplementary requirements;
(ii) expiry longer than 3 months but shorter than 1 year: a minimum of two training sessions;
(iii) expiry longer than 1 year but shorter than 3 years: a minimum of three training sessions in which the most important malfunctions in the available systems are covered;
(iv) expiry longer than 3 years: the applicant should again undergo the training required for the initial issue of the rating or, in case of helicopter, the training required for the ‘additional type issue’, according to other valid ratings held.
_________________
Orange is the new Yellow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
epsteen
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 22.07.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: So Feb 18, 2018 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Beweberseite be-lh.com steht doch unten rechts schon länger "Angebot an erfahrene Piloten und Pilotinnen".
Da die AB im letzten Oktober den Betrieb eingestellt hat müssen die doch von Bewerbern überrannt worden sein.
Warum sucht man den bei der AUA noch immer? Ist das Angebot denn so schlecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 3 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.