Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Frage zur Condor/AUA Bewerbung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Captain_Jan_12
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 3
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Sep 22, 2017 1:28 pm    Titel: Frage zur Condor/AUA Bewerbung Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe vor mich im Oktober bei Austrian (ab initio) zu bewerben. Ich weiß, dass man mit einer Antwort erst nach 6 Monaten rechnen kann, was für mich aber auch perfekt passt, da ich ab Ende Oktober erstmal für 5 Monaten im Ausland sein werde.

Sollte Austrian nicht klappen, wäre Condor für mich eine interessante Alternative. Allerdings hab ich dort von sehr langen Wartezeiten gehört. Wenn ich mich jetzt bewerbe, wann kann ich eine Antwort erwarten und sollte die AUA BU positiv sein, kann ich die bei Condor irgendwie nachreichen, sodass der Bewerbungsprozess beschleunigt wird? Oder was wären da eure Ratschläge?

Es wäre schön, wenn ich ab Oktober 2018 Bescheid weiß wohin die Reise geht (AUA,Condor,EFA, privat, Studium etc.). Ist diese Hoffnung realistisch?

Freue mich über alle Tipps, muss nicht nur auf Condor und AUA bezogen sein
Vielen Dak Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Fr Sep 22, 2017 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Condor wird dem Vernehmen nach seine Abinitio Schulung einstellen. Und Austrian wird vermutlich auch nicht mehr lange seine standalone-Lösung innerhalb der EFA halten können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atomhoernchen
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.09.2014
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Fr Sep 22, 2017 6:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mich mit bestandener LH BU im Dezember 2015 bei Condor beworbene. Bisher keine Nachricht. Also quasi keine Option mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5559
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Sa Sep 23, 2017 5:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

manchmal muss man auch länger warten können Cool
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Atomhoernchen
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 09.09.2014
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: Sa Sep 23, 2017 9:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
manchmal muss man auch länger warten können Cool


Kennen wir alle bei dem Thema ja zu gut. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mxwell2k12
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.06.2012
Beiträge: 454

BeitragVerfasst am: Sa Sep 23, 2017 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne Vitamin B oder immenses Glück wirst du bei Condor nicht mal mehr eingeladen. Da hilft auch keine positive BU.
Die aktuellen Kurse bestehen zu einem großen Teil aus ehemaligen FAs und Leuten, die anderweitig connections haben/hatten oder aber ihre Bewerbung vor Jahren eingereicht haben ..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Captain_Jan_12
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 3
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ok dann erstmal danke für die Antworten, wieder ein Stückchen schlauer geworden Smile


FlyMike hat folgendes geschrieben:
Condor wird dem Vernehmen nach seine Abinitio Schulung einstellen. Und Austrian wird vermutlich auch nicht mehr lange seine standalone-Lösung innerhalb der EFA halten können.


Hier will ich aber nochmal einhaken. Noch kann man sich ja bei Austrian bewerben. Also wenn man dies jetzt tut sollte es doch kein Problem werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KiloBravo
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

FlyMike hat folgendes geschrieben:
Condor wird dem Vernehmen nach seine Abinitio Schulung einstellen. Und Austrian wird vermutlich auch nicht mehr lange seine standalone-Lösung innerhalb der EFA halten können.


Bist du dir da sicher, dass DE seine Schulungen einstellen wird?

Wäre betriebswirtschaftlich ein ziemlicher Reinfall erst so ein Programm aufzuziehen, nur um es dann nach drei Jahren bereits zu beenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 9:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sagen wir mal so: Dem Flurfunk nach ist Condor nicht sehr zufrieden mit ihren Flugschülern. Zusätzlich ist man derart finanziell angeschlagen, dass teilweise Piloten der Airbusflotte ihre befristeten Verträge nicht verlängert bekommen. Aber selbst wenn es noch einen CAP05, CAP06 usw. geben sollte.. sofern man sich nicht bereits beworben hat und/oder einschlägige Kontakte zu Condor hat, ist jede Hoffnung vergebens es noch ins CAP-Programm zu schaffen.

Und zur AUA: Meine Annahme beruht einfach darauf, dass das derzeitige Ausbildungsangebot der AUA das Konzept der EFA untergräbt. Die EFA wirbt ja damit, dass man eine überteuerte Ausbildung macht um letztlich bei einem LH Konzern zu laden. Wieso sollte man zur EFA, wenn die einzelnen Flugbetriebe aber ihre eigenen Ausbildungsprogramme haben und letztlich nur EWE potentiell übrig bleibt, die ja auch von jeder anderen Flugschule Bewerber einstellt?
Man hat der AUA ihr eigenes Süppchen erlaubt, weil sie dringend Piloten brauchte und brauchen wird, insbesondere vor dem Hintergrund dass an die 300 NFF in den nächsten Jahren zur LH wechseln. Sobald die EFA aber richtig läuft, wird es vermutlich darauf hinauslaufen dass sich die AUA aus den Flugschülern der EFA bedienen wird/muss. Ich bin auch sehr gespannt, ob/wieviele Crews ex AB von der AUA übernommen werden und wie sich das auf den Bedarf an Flugschülern auswirken wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.04.2017
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 10:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

FlyMike hat folgendes geschrieben:
Sagen wir mal so: Dem Flurfunk nach ist Condor nicht sehr zufrieden mit ihren Flugschülern. Zusätzlich ist man derart finanziell angeschlagen, dass teilweise Piloten der Airbusflotte ihre befristeten Verträge nicht verlängert bekommen. Aber selbst wenn es noch einen CAP05, CAP06 usw. geben sollte..


Die airberlin (MPL) hat Jahrelang an der Schule ausgebildet und war mit den Jungs und Mädels für den A320 und die 737 zufrieden.
Auch AeroLogic (ATPL) scheint zufrieden zu sein, denn da fängt im Moment ein Kurs nach dem anderen an und die gehen direkt auf die 777.
Das Problem liegt vielleicht woanders.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 1:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aerologic ist außen vor, da ATPL. Konkret ist man unzufrieden mit den fliegerischen Fähigkeiten und sieht im MPL das Problem. Wenig Praxis, viel Sim.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Mi Sep 27, 2017 4:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

FlyMike hat folgendes geschrieben:
Sagen wir mal so: Dem Flurfunk nach ist Condor nicht sehr zufrieden mit ihren Flugschülern. Zusätzlich ist man derart finanziell angeschlagen, dass teilweise Piloten der Airbusflotte ihre befristeten Verträge nicht verlängert bekommen. Aber selbst wenn es noch einen CAP05, CAP06 usw. geben sollte.. sofern man sich nicht bereits beworben hat und/oder einschlägige Kontakte zu Condor hat, ist jede Hoffnung vergebens es noch ins CAP-Programm zu schaffen.


Da sieht man mal, was "Flurfunk" so für Blödsinn von sich gibt... Rolling Eyes Wer denkt sich denn so einen Quatsch aus? Und warum?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.