Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Whansinn im Fußballtransfer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Red-Baron
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 271

BeitragVerfasst am: Fr Aug 25, 2017 3:59 pm    Titel: Whansinn im Fußballtransfer Antworten mit Zitat

Der Fußball macht sich nur noch lächerlich

Der Wahnsinn ist nicht neu, die Dimension aber schon: Wenn der brasilianische Superstar Neymar für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St. Germain wechselt, hat das Milliardengeschäft Fußball endgültig allen Anstand verloren.

Jordan Pickford ist der beste Beweis, dass der Fußball den Verstand verloren hat. Pickford wechselt in diesem Sommer von Sunderland nach Everton, für die stolze Ablösesumme von 28 Millionen Euro – die mit Bonuszahlungen sogar auf bis zu 34 Millionen Euro steigen könnte. Der Witz an der Sache: Pickford ist ein englischer Torhüter. Ein. Englischer. Torhüter. 28 Millionen also? Haha.

Der Transfer-Sommer 2017 wird in die Geschichte eingehen als der Moment, als den Strippenziehern des Milliardengeschäfts, das einst auf dem simplen Spiel namens Fußball basierte, endgültig der Anstand und jegliches Maß abhanden gekommen ist. In diesem Sommer wurden für den französischen Linksverteidiger Benjamin Mendy 58 Millionen Euro gezahlt, für den belgischen Stürmer Romelo Lukaku 85 Millionen, und jetzt 222 Millionen für Neymar. Der Brasilianer hat das Geld in Barcelona bezahlt und damit seinen Vertrag aufgelöst, teilte der Verein am Donnerstagabend mit. Wenig später meldete auch Paris St. Germain, dass Neymar dort einen Fünfjahresvertrag unterschrieben habe.
Neymar: "Es gibt immer ein Schlüsselloch"

Natürlich könnte man nun anmerken, dass Neymar nun mal einer der besten Fußballer der Welt ist, aktuell größter Star der ewigen Fußball-Nation Brasilien. Oder wie der Kollege Oliver Fritsch bei "Zeit Online" mit feiner Ironie argumentiert: "Die weisesten Experten schwärmen von Neymar. (...) Er gewann die Champions League, führte sein Land zu olympischem Gold. Was macht Brasilien ohne ihn? Brasilien verliert 7:1, der Deutschland-Fan erinnert sich."

Aber die Fabelsummen sind längst nicht mehr an die Leistungen auf dem Platz gekoppelt, sondern an Vermarktungsmöglichkeiten, an die Skrupellosigkeit der beteiligten Berater, an die Maßlosigkeit katarischer Investoren, an wasauchimmer. Es ist egal, sagt Christian Streich, und hat wie so oft vollkommen Recht. Es ist egal, weil es die Vorstellungskraft sprengt. Weil es so grotesk ist, dass wir es eigentlich nicht mehr ernst nehmen dürfen.

Quelle: http://www.stern.de/sport/fussball/neymar-und-der-transfer-wahnsinn--der-fussball-macht-sich-nur-noch-laecherlich-7564288.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Offtopic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.