Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Aerologic 2017
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
sankjufortravelingwif
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.08.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 9:40 am    Titel: Aerologic 2017 Antworten mit Zitat

Da ich von den Beiträgen hier enorm profitiert habe schreibe ich nun auch mal einen Erfahrungsbericht über das AC von Aerologic. Aerologic bekommt dieses Jahr zwei "neue" 777F, die vorher für LATAM geflogen sind und hat deshalb einen enormen Bedarf an Piloten. Deshalb gibt es in diesem Jahr nicht nur einen ALFA Kurs, sondern zwei. Ich wurde zum Assessment für den zweiten Kurs eingeladen. Das Assessment fand vom 10-14.07 in Essen an der TFC Käufer statt.
Der Psychologe, der das Assessment leitet ist gleichzeitig Kapitän auf der 777F bei Aerologic und ist extrem freundlich, was einem die Nervosität am ersten Tag vor den Computertests ein Stück weit genommen hat.

Kommen wir nun zu den Tests.

Tag 1:

Die ersten zwei Tests waren nach Aussage des Psychologen Reaktionsfähigkeitstests. Jedoch nehme ich an, dass bei diesen Tests primär die Konzentrationsfähigkeit getestet wurde. Beim ersten Test gibt es zwei Ampel Lampen, die gleichzeitig aufleuchten. Ihr müsst immer dann die Leertaste drücken, wenn beide Ampeln in der selben Farbe aufleuchten. Hierbei gilt es die Konzentration zu waren und ruhig zu bleiben, da dieser Test doch einige Zeit dauert. Im zweiten Test gab es einen Radarstrahl, der den Luftraum nach Kreisen und Vierecken abgesucht hat. Hierbei musste man immer dann die Leertaste drücken, wenn ein Kreis angezeigt wurde.
Die beiden Tests sind extrem einfach, es gilt jedoch sich die ganze Zeit über zu konzentrieren und Fehler zu vermeiden.

Der Rest des Testtages wurde in einem Bericht von 2014 bereits sehr gut beschrieben und es hat sich seit dem so gut wie nichts verändert.

Außer, dass es bei uns noch einen Test gab, bei dem man durch Reihen von Buchstaben gehen musste und alle d mit zwei Punkten anklicken musste. Dieser Test ist jedoch auf der CD des Buches Pilotentest von Hesse und Schrader vorhanden, was ich uneingeschränkt zur Vorbereitung für das gesamte Assessment empfehlen würde.

Tag 2:

Am zweiten Tag geht es dann in den Simulator. Dieser Tag wurde im 2017er Bericht sehr gut beschrieben.

Tag 3:

Am dritten Tag gibt es dann das interview. Ich hatte leider keinen Anzug dabei und habe mich deshalb während des Interviews ein wenig underdressed gefühlt, da die beiden Aerologic Kapitäne, die das Interview geführt haben im Anzug vor mir saßen. Ich würde deshalb jedem empfehlen einen Anzug mitzubringen. Im Interview selbst wurden keine fiesen Fragen gestellt und es herrschte eine lockere und entspannte Atmosphäre.

Bei mir hat es am Ende leider nicht gereicht, jedoch würde ich jedem empfehlen sich bei Aerologic zu bewerben, da dort sehr fair mit einem umgegangen wird und bis jetzt jeder übernommen wurde, der die Ausbildung abgeschlossen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diel
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 13.09.2017
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: Sa Nov 04, 2017 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt es, dass ein Teil des Interviews auf Englisch stattfindet?
Würdest du uns verraten warum es bei dir nicht gereicht hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flying Fortress
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 26.01.2016
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Mi Nov 08, 2017 7:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß einer wie lange man im Moment warten muss, bis man zum Einstellungstest eingeladen wird?
_________________
Wir sind das Letzte, doch werden die Ersten sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FO_DAIHQ
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 08.07.2011
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: Do Nov 09, 2017 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Fragen sind in Englisch, sollte aber kein Problem sein Wink

Wartezeit bis zur Einladung kann sehr unterschiedlich sein - bei mir waren es 1,5 Jahre und ich bin nur mit Glück nachnominiert worden, weil jemand abgesagt hat...Bewerben lohnt aber auf jeden Fall, AL ist top!
_________________
BOX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5559
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Nov 09, 2017 8:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

FO_DAIHQ hat folgendes geschrieben:
Bewerben lohnt aber auf jeden Fall, AL ist top!


Also ich weiß nicht. So "top" ist für mich AL nicht, weder bei der Bezahlung, noch bei den Arbeitszeiten. Und Fliegerisch ist die LR Fliegerei schon gar nicht die Erfüllung, 10 Stunden einem Autopiloten bei der Arbeit zuzusehen, ist nicht wirklich prickelnd
Das einige: Man sammelt Flugstunden auf nem "heavy" mit denen man sich dann woanders später bewerben kann, wo man "richtig" fliegen kann. Wink
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Speedbird45
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 19.05.2013
Beiträge: 19
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Do Nov 09, 2017 1:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
FO_DAIHQ hat folgendes geschrieben:
Bewerben lohnt aber auf jeden Fall, AL ist top!


Also ich weiß nicht. So "top" ist für mich AL nicht, weder bei der Bezahlung, noch bei den Arbeitszeiten. Und Fliegerisch ist die LR Fliegerei schon gar nicht die Erfüllung, 10 Stunden einem Autopiloten bei der Arbeit zuzusehen, ist nicht wirklich prickelnd
Das einige: Man sammelt Flugstunden auf nem "heavy" mit denen man sich dann woanders später bewerben kann, wo man "richtig" fliegen kann. Wink



Natürlich ist das Gehalt geringer als im internationalen Vergleich auf Langstrecke, aber das Grundgehalt geht von 15 Arbeitstagen im Monat aus. Jeder weitere Arbeitstag, der über 15 Tage hinaus geht wird nicht gerade schlecht vergütet.

Man sollte auch immer das Gesamtbild im Auge haben.

AL ist eine kleine Firma, die Belegschaft kennt sich, das gesamte Arbeitsumfeld ist familiär und freundschaftlich. (das merkst du übrigens direkt am ersten Tag des Assessments...)
Die Organisation ist hervorragend. Man muss sich in der Regel um nichts kümmern, sei es Crewshuttle, Ein- und Ausreiseprozedur oder auch Proceedings mit anderen Airlines (übrigens immer Business Class).

Die Hotels sind in der Regel absolut herausragend. Man wird normalerweise auch nicht irgendwo am Airport untergebracht sondern so Zentrumsnah wie möglich. Dadurch hat man zur genüge Freizeitmöglichkeiten an den Destinationen.

LH-Mitarbeiterangebote und ID-Agreements en Masse.

Ich will nicht sagen, das bei AL alles perfekt ist, aber so wie du es darstellst, als wäre es fast schon eine Qual und man nur der Stunden wegen hier bleibt um sich schnellstmöglich woanders hin zu verabschieden, da muss ich dir absolut widersprechen!

Und wenn du die Möglichkeit gehabt hättest, nach der Schule auf die Triple zu gehen, hättest du es auch gemacht! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FlyMike
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 28.01.2014
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Do Nov 09, 2017 7:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

---
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5559
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Do Nov 09, 2017 10:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Speedbird45 hat folgendes geschrieben:


Und wenn du die Möglichkeit gehabt hättest, nach der Schule auf die Triple zu gehen, hättest du es auch gemacht! Laughing


Ich habe ein Angebot zur Cargo auf die 747 zu gehen schon vor längerem ausgeschlagen.
Cargo und Passage mixed zu fliegen - dagegen wäre nichts einzuwenden, wenn das das heute noch geben würde, aber cargo ausschließlich ist nicht wirklich was - aus den schon angeführten Gründen..
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cramO
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 20.12.2013
Beiträge: 36
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 12:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail, warum verallgemeinerst du? Nur weil LR für dich nicht "die Erfüllung" ist, heißt das doch nicht, dass es für andere auch so sein muss Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5559
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Fr Nov 10, 2017 8:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

cramO hat folgendes geschrieben:
flapfail, warum verallgemeinerst du? Nur weil LR für dich nicht "die Erfüllung" ist, heißt das doch nicht, dass es für andere auch so sein muss Rolling Eyes


ja das is schon klar. jeder ist seines eigenen Glückes Schmid, und wenn es bei AL ist - nur zu . Wink
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CBCR
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.10.2013
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: Mo Nov 13, 2017 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mann flappy
"Ich habe ein Angebot zur Cargo auf die 747 zu gehen schon vor längerem ausgeschlagen.
Cargo und Passage mixed zu fliegen - dagegen wäre nichts einzuwenden, wenn das das heute noch geben würde, aber cargo ausschließlich ist nicht wirklich was - aus den schon angeführten Gründen.."
Wie kann man sich nur so ernsthaft darum bemühen, nicht ernst genommen zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CptSolo
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 23.07.2015
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: Di Nov 14, 2017 11:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
ja das is schon klar. jeder ist seines eigenen Glückes Schmid, und wenn es bei AL ist - nur zu . Wink


Sagte der Mann mit Lufthansaonkel aus dem Homecockpit.
_________________
>>> Pilotenboard Wiki <<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte anderer Tests Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.