Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Lebensunterhaltskosten ZRH
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
AlexAustria
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 27.07.2017
Beiträge: 1
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Jul 27, 2017 6:20 pm    Titel: Lebensunterhaltskosten ZRH Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

wie hoch sind die ungefähren monatlichen Lebensunterhaltskosten für die Ausbildungsphase in Zürich und wie finanziert ihr euch diesen?

Danke für eure Antworten.

Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.A
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: Do Aug 03, 2017 12:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Rund 1900 bis 2200 CHF im Monat, wenn man ein WG-Zimmer in LAT-Nähe hat.

Den Lebensunterhalt während der Ausbildung finanziert man sich am einfachsten aus Ersparnissen und mit Hilfe der Familie (Eltern?).

Arbeiten geht nicht wirklich, denn neben dem Unterricht gibt es nur sehr Eingeschränkt die Möglichkeit, Geld zu verdienen und vor allem auch nicht regelmäßig.

Andere Finanzierungsmöglichkeiten, wie z.B. einen Kredit musst du für deinen Einzelfall selbst abklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AeroSurface
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 11.04.2017
Beiträge: 18
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Aug 03, 2017 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo J.A!
Wie setzt sich denn deine Rechnung zusammen, dass du auf ca 2000 Franken kommst?
_________________
Swiss PK4/17 Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.A
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: Do Aug 03, 2017 3:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.ethz.ch/de/die-eth-zuerich/arbeiten-lehren-forschen/welcome-center/services-und-downloads/lebenshaltungskosten.html

Die Kostenaufstellung für Studis trifft auch recht gut auf den Lebensunterhalt während der Pilotenausbildung zu. Natürlich ist es sehr individuell, wie dies bei jedem letztendlich aussieht, aber der grobe Rahmen stimmt.

Miete mit 700-900 CHF für ein WG-Zimmer und die Krankenversicherung mit 250-350 CHF machen den grössten Block aus.

Bei mir konkret:
Miete inkl Nebenkosten: 700
Krankenversicherung 280
Lebensmittel/Kantine 500
Internet+Handy 85
Freizeit 200
----------------
1765 CHF
Dazu kommt dann natürlich noch einiges dazu: Haftpflichtversicherung, Billag, ggf. mal ein Arztbesuch, Kosmetik, Geschenke, kleinere Ausgaben für die Instandhaltung der Wohnung usw.

Bei der Ausbildung müssen je nach Phase dann auch noch Prüfungsgebühren, die Fahrten nach Grenchen, das US-Visum und die Fahrt nach Bern usw. berücksichtigt werden.

Die Schweiz ist wirklich sehr teuer und aus dem Euro-Raum kommend muss man seinen Lebensstil bezüglich der Freizeitgestaltung während der 2 Jahre doch schon etwas einschränken, wenn die Kosten nicht explodieren sollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZukünftigerVerkehrsflugze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 10:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man nicht irgendwas davon versteuern? Smile 1750 CHF sind ca. 1500Euro ,dass muss man dann 2 Jahre lang bezahlen d.h 1500E * 24 = 36000Euro
Das is ein Batzen Geld ich weiß nicht wie ein Einzelkind mit nicht sonderlich reichen Eltern das bezahlen soll. Ich hab jedoch das Glück ,dass meine beiden Brüder einen gut bezahlten Job haben und mir dann sicherlich unter die Arme greifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maverick14
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ZukünftigerVerkehrsflugze hat folgendes geschrieben:
Kann man nicht irgendwas davon versteuern? Smile 1750 CHF sind ca. 1500Euro ,dass muss man dann 2 Jahre lang bezahlen d.h 1500E * 24 = 36000Euro
Das is ein Batzen Geld ich weiß nicht wie ein Einzelkind mit nicht sonderlich reichen Eltern das bezahlen soll. Ich hab jedoch das Glück ,dass meine beiden Brüder einen gut bezahlten Job haben und mir dann sicherlich unter die Arme greifen.


Du kannst für wesentlich weniger Geld auf der deutschen Seite wohnen und zahlst im Dreh 300-400 Euro warm für ein Zimmer. Alle weiteren Kosten reduzieren sich maßgeblich im Vergleich zu den Ausgaben in der Schweiz. Weiterhin kannst du so ziemlich alle Kosten, die in Verbindung mit der Ausbildung stehen, in einem Verlustvortrag dir anrechnen lassen und profitierst von einer großen Steuerrückerstattung, sobald du nach der Ausbildung Geld verdienst und für dieses Jahr deine Steuererklärung einreichst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZukünftigerVerkehrsflugze
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 31.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 3:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kosten die in Verbindung mit der Ausbildung stehen heißt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maverick14
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 3:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ZukünftigerVerkehrsflugze hat folgendes geschrieben:
Kosten die in Verbindung mit der Ausbildung stehen heißt?


Absetzen kannst du zum Beispiel:
Assessmentkosten (Flug, Übernachtung...), Prüfungskosten, Materialkosten Schule (Headseat, Notizblöcke....), Fahrtkosten & Parkgebühren, Verpflegungsmehraufwand, Mietwagenkosten & Visum Florida Phase, Kosten am Zweitwohnsitz (Miete, Strom, Telefonkosten...), Ausbildungskosten, Zinsen Kredit für Lebensunterhalt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 3:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Maverick14 hat folgendes geschrieben:
Weiterhin kannst du so ziemlich alle Kosten, die in Verbindung mit der Ausbildung stehen, in einem Verlustvortrag dir anrechnen lassen und profitierst von einer großen Steuerrückerstattung, sobald du nach der Ausbildung Geld verdienst und für dieses Jahr deine Steuererklärung einreichst.

Dann aber möglichst gleich am Anfang eines Kalenderjahres und nicht am Ende mit dem Geld verdienen anfangen. Sonst verpufft der Verlustvortrag ganz schnell, wenn man mit seinem Einkommen unterhalb des Grundfreibetrags (um die 8500 Euro) bleibt.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maverick14
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 14.12.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 3:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das stimmt. Mit etwas Glück ist der Verlustvortrag sehr hoch und du hast noch im nächsten Jahr etwas übrig. Das wäre z.B. der Fall, wenn in diesem Verlustvortrag das komplette rückzahlbare Darlehen der SWISS angerechnet wurde. Dies entscheiden aber die Finanzämter sehr unterschiedlich. Dennoch, ein Wohnsitz in Deutschland, nahe der Schweizer Grenze, lohnt sich aus finanzieller Sicht unabhängig von einer individuellen Lohnsteuererstattung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cris
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.12.2012
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 4:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
jetzt muss ich auch mal fragen. Ist es eigentlich möglich während der Ausbildung naher der Schweizer Grenze, auf deutschen Boden zu wohnen? (Das lästige Pendeln mal außen vor gelassen)
Hat man dann noch Anspruch auf die Finanzhilfe und Subvention vom Schweizer Staat?

Gruß,
Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benedikt170
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 02.03.2017
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: So Aug 06, 2017 4:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

du musst zu Ausbildungsbeginn den Wohnsitz in der Schweiz haben (Aufgrund der Finanzhilfe vom Bund)... Hast du einen Verwandten/Freund in der Schweiz, so kannst du den Wohnsitz bei ihm anmelden und gleichzeitig aber in Deutschland wohnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.