Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

[SWISS] Stufen 1-6 (ask your questions)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flightgirl123
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Sa Mai 06, 2017 6:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es absolut hilfereich, vor allem beim RAG und KRN. MIC am iPad bringt zumindest mal einen Eindruck von dem was einen erwartet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FieselerStorch
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 01.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa Mai 06, 2017 6:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine Antwort! Dann werde ich mir das mal besorgen. Kann ich mir die Software auf mehrere Geräte laden?
Den MIC mal trainieren zu können wäre super. Ich hoffe, dass meine unzähligen Simulatorstunden zuhause da etwas helfen Rolling Eyes

PS: habe gerade mal mit der Gegenüber-Methode trainiert, das hilft echt! Hab mir die Zahlen mit ihrem gegenüber einmal untereinander aufgeschrieben, damit ich sie mir einpräge. Dann beim Eingeben die gemerkte Zahl sagen und ihren gegenüber anklicken. Funktioniert super Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YourGuide
Gast





BeitragVerfasst am: Di Mai 09, 2017 7:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Bitte entschuldigt die verspätete Antwort, ich bin in letzter Zeit nicht mehr so aktiv hier im Forum. Ich versuche alle Fragen bestmöglichst zu beantworten:

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

OWT:
Sind die Ziffern in allen 9 Uhren immer an der gleichen Position oder ist jede Uhr anders? Und wieviele Ziffern sind pro Uhr gegeben? Jede neue Aufgabe hat die Ziffern woanders, korrekt?


Pro erscheinen der neun Uhren sind die Ziffern bei jeder Uhr an der gleichen Position, ja. Jedoch ändert sich die Positionen bei jedem Durchgang. Meistens sind zwischen 2 und 3 Ziffern gegeben.

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

VLR:
Bleibt das vom Tempo her wie Stufe 3?


Es beginnt sehr langsam (wie beim Level 1). Danach steigert es sich. Die letzten paar Durchgänge sind wie bei Level 3 (ausser der letzte vielleicht sogar etwas schneller).

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

ROT:
Es heisst ja keine Hilfsmittel - ich wippe zurzeit noch mit dem Finger mit - ist das schon ein Hilfsmittel? Es stand ja irgendwo, dass man Hände nicht benutzen darf.
Und die CBT Stimme oder aus dem Skytest? (Klingt blöd aber die Intonierung der Frau im CBT macht mich völlig verrückt mit ihrem hohen "Links" und tiefen "unten" Laughing)


Das ist richtig, du darfst deine Finger oder Hände nicht benutzen. Du darfst auch nicht mit dem Kopf hin und her wackeln oder mit den Füssen arbeiten (alles schon gehört...). Hier musst du leider wirklich alles mit deinem Vorstellungsvermögen bewältigen. Die Stimme... Huch, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Ist wahrscheinlich aber die gleiche wie beim CBT.

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

DRT:
Die Geschwindigkeit ist gleich wie beim CBT oder wird sie ansteigend schneller? Wieviele Minuten hat man im Test?


Wirklich genau gleich wie beim CBT auf Level 3. Auch etwa 10 Minuten. Und auch die gleichen Farben und Anweisungen. Hier gut aufpassen dass du vor Beginn des Tests deine Finger gut/angenehm platzierst, da man sonst fast Krämpfe bekommt.

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

KRN: Welches Level vom Skytest sollte man drauf haben. Level "mittel" ist ja noch recht easy, aber bei "schwer" sind dann schon paar Hammer dabei...


Da kannst du beruhigt sein: Der eigentliche Test ist weder so schwer wie das CBT, noch wie Skytest. Es ist wirklich viel einfacher. Lerne einfach die Quadratzahlen bis 30 und die Kubikzahlen bis 10. Dann solltest du einfach das 1 x 1 bis 15 beherrschen. Meistens waren die Aufgaben im Style von "144:2" oder 12*9 oder 1123-320 oder 13*7-25. Hier gilt übrigens nicht die Punkt-vor-Strich-Regel sondern die Rechnung muss in der Reihenfolge ausgerechnet werden wie sie gestellt wird.

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

RAG: Wie macht ihr das mit dem Sinus? Einfach die 10° Schritte auswendig gelernt oder akzeptiert dass man bei diesen Aufgaben versagt? Smile


Ich verstehe deine Frage nicht ganz, aber ich denke dass du dir wegen dem Sinus keine Sorge machen musst. Kenne niemand der eine solche Aufgabe hatte.

FieselerStorch hat folgendes geschrieben:

Lohnt sich Skytest Swiss 3.1?


Für Stufe 1 denke ich brauchst du den Skytest nicht. Du kannst mit den CBTs alles üben was du brauchst. Jedoch ist das Programm meiner Meinung nach für Stufe 3 pflicht. Wenn du mit der Einstellung "Das schaffe ich" dran bist, dann kann es sicher nicht schaden diesen bereits jetzt zu kaufen.

FieselerStorch hat folgendes geschrieben:

Den MIC mal trainieren zu können wäre super. Ich hoffe, dass meine unzähligen Simulatorstunden zuhause da etwas helfen


Du musst dir keine Sorgen bezüglich dem MIC machen. Diesen kannst du am Testtag während etwa 40 Minuten üben, und wenn du bereits im Simulator geflogen bist bist du bestimmt gut vorbereitet Wink

Viel Erfolg euch! =)
Nach oben
nilo
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Mai 10, 2017 4:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guide werde am 09.06 die Stufe 1 haben. Sind die Figuren im VFF gleich wie bei den CBT's oder würde es sich bewähren 1-2 Tage vor dem Screening den VFF nicht mehr zu üben um die Figuren ein wenig zu vergessen? Wie sieht es mit der Zeit aus welche man hat um die Figuren zu finden? Immer gleich und wird sie von lange bis immer kürzer?

Wie schaut das ganze mit der Zeit beim OWT aus?

Vielen Dank und freundliche Grüsse

Nilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YourGuide
Gast





BeitragVerfasst am: Do Mai 11, 2017 2:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nilo,

Yeah cool, also noch fast 1 Monat Zeit um dich vorzubereiten, das ist top.

Beim VFF sind die Figuren am eigentlichen Test nicht die selben wie im CBT. Somit finde ich auch, dass es eine gute Idee ist, nicht zu intensiv zu üben. Ich bin der Meinung, dass dieser Test eh nicht wirklich geübt werden kann... Die meisten sind brutal schlecht am Prüfungstag (ich hatte etwa jedes 2. oder 3. Bild erkannt). Am Prüfungstag wirst du vor dem eigentlich Test jeweils ein "Intro" haben (wo die Aufgabe nochmals erklärt wird). Da wirst du bereits die neuen Figuren sehen. Da du dort keine Zeitbeschränkung hast, lohnt es sich, dass du sie dir so lange wie möglich anschaust und einprägst.
Danach gibt es nicht viele Tricks: Manchen nützt das Zusammenkneifen der Augen zwischendurch etwas. Andere sehen die Figuren besser wenn sie sich ein bisschen nach hinten setzen um mehr Abstand zum Bildschirm zu haben.
Die Zeit ist immer genau gleich, jedoch sehr knapp (ich denke ähnlich wie beim CBT Level 3). Und du siehst die verbleibende Zeit leider nicht angezeigt... War meistens irgendwo am suchen und schwups, war das Bild weg. Noch ein Tipp: Lieber nichts drücken als etwas falsches. (Als Pilot solltest du auch lieber sagen dass du etwas nicht weißt anstatt einfach zu raten).

OWT... Ich denke die Geschwindigkeit ist zwischen Level 2 und 3 des CBTs. Wenn du auf Level 3 im CBT ca. 70-80% hast solltest du gut vorbereitet sein.

Viel Erfolg!
Nach oben
nilo
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Sa Mai 13, 2017 4:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guide

Vielen herzlichen Dank für deine Zeit und deine Antwort. Ich schätze das sehr!
Ich hätte das jedoch noch Fragen welche aufgekommen sind:

1. Ist beim VLR die Geschwindigkeit konstant oder beginnt es dort langsam und wird immer schneller?

2. Sind es beim DRT die gleichen Farben und Regeln dazu wie im CBT oder unterscheiden sie sich? Und bleiben sie im gesamten Testdurchgang gleich oder ändern sie sich?

3. Kann beim KRN das Eingabefeld problemlos als Hilfe genutzt werden? :P

Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Grüsse Nilo

Ps.: Danke für den Tipp mit dem Mathe-Magie Buch..! Es ist genial! :D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flightgirl123
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.04.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Sa Mai 13, 2017 7:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte nochmal paar kurze Fragen:

Persönlichkeitstest: Weisst du noch wieviele Fragen das waren und in welcher Art? Ist das wie dieser 16PF Test von der LH?

VMC: Geht es bis zum 5-back? Das ist mein absoluter Angsttest - da komme ich über 75% nicht drüber!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YourGuide
Gast





BeitragVerfasst am: So Mai 14, 2017 1:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nilo hat folgendes geschrieben:

1. Ist beim VLR die Geschwindigkeit konstant oder beginnt es dort langsam und wird immer schneller?


Beginnt extrem langsam, wird immer schneller und ist schlussendlich etwa wie Level 3 im CBT.

nilo hat folgendes geschrieben:

2. Sind es beim DRT die gleichen Farben und Regeln dazu wie im CBT oder unterscheiden sie sich? Und bleiben sie im gesamten Testdurchgang gleich oder ändern sie sich?


Die Farben und Regeln sind exakt die gleichen wie beim CBT! Du musst dir also nicht spontan eine neue Regel merken. Deshalb empfehle ich, diesen Test nicht mit Skytest zu üben.

nilo hat folgendes geschrieben:

3. Kann beim KRN das Eingabefeld problemlos als Hilfe genutzt werden? Razz


Aber voll! =D Du kannst sogar bereits etwas eintippen wenn die Aufgabe gestellt wird. Somit musst du dir nicht alles merken. Tippe einfach die wichtigsten Zahlen der Aufgabe ab, rechne es aus, drücke auf die "löschen"-Taste und gib die Lösung ein.

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

Persönlichkeitstest: Weisst du noch wieviele Fragen das waren und in welcher Art? Ist das wie dieser 16PF Test von der LH?


Es sind 124 Fragen über deine Persönlichkeit. Der Test hat keine Zeitbegrenzung. Und ja, es werden 16 Persönlichkeitsmerkmale ermittelt. (War nicht bei der LH, somit kann ich dir leider nicht sagen ob es der gleiche ist. Denke jedoch, dass dieser Test bei allen Fluggesellschaften identisch ist.) Welcher Art? Ich kann dir ein paar der 16 Merkmale nennen: z.B. Regelbewusstsein, Soziale Kompetenz, Wachsamkeit, Abgehobenheit, Perfektionismus, etc... Grundsätzlich kannst und solltest du dich hier eh nicht verstellen, also einfach ehrlich antworten Smile Wenn du "falsche" Angaben machst, so wird das spätestens beim Interview rauskommen.
Die erste Frage ist: "Sind sie immer ehrlich?" (Ja - Nein)... Mhmm...

flightgirl123 hat folgendes geschrieben:

VMC: Geht es bis zum 5-back? Das ist mein absoluter Angsttest - da komme ich über 75% nicht drüber!


Ja, es gibt 5-back. Aber hey, ALLE haben hier grosse Probleme. Ich habe gezählt: 1-2-3-4-5, 1-2-3-4-5, dazu habe ich mir versucht ein paar Farben zu merken. Es war eine riesen Katastrophe. Bin bald mal aus dem Konzept gefallen und habe dann einfach nach Gefühl Lotto gespielt Razz Somit: Keine Sorge. Du fliegst nicht raus wenn du hier nicht top bist. (Ich finde VMC der schwierigste Test).
Nach oben
FlyingBiker
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 18.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 7:49 am    Titel: Frage zur 1. Stufe Antworten mit Zitat

Hallo zusammen !

Zuerst gratuliere ich alle die diese Stufen bestanden haben.

Dann hätte ich einige Fragen für den Guide Smile

Ich werde bald mich für dieses Auswahlverfahren bewerben. Linienpilot ist für mich und ich denke auch für alle hier mein Traumberuf.
Trotzdem weiss ich, seit immer dass es nicht sicher dass es mir gelingen wird. Ich habe eine ziemlich große Dioptrie (-5.75 mit Linsen und -6 mit Brillen). Ich habe immer gesucht, ob dies ein Problem ist oder nicht, da mein Sehvermögen an der Grenze liegt.
Dann meine Frage wäre, ob du oder irgendjemand weiss ob es ein Problem oder nicht ist ?

Und dann könntest du mir sagen, ob es nach den CBT eine Augenprüfung oder etwas Ähnliches gibt? Wie es bei Sphair gibt.

Vielen Dank für ihre Hilfe !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
nilo
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mo Mai 22, 2017 2:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guide

Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe noch eine Frage bezüglich OWT: Gibt es hier am Screening jeweils Übungsrunden um sich einzugewöhnen oder ist der Test gleich "scharf"? Sind es auch 20 Aufgaben wie bei den CBT's? Ich habe jetzt jeweils auf Level 3 zwischen 75-85% reicht das aus um am Screening ein gutes Resultat zu erzielen?

Vielen herzlichen Dank!

Freundliche Grüsse

Nilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YourGuide
Gast





BeitragVerfasst am: Do Mai 25, 2017 6:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

@FlyingBiker: Ich kann dir leider keine Auskunft bezueglich der minimalwerte der Augen geben, diese findest du aber sicherlich auf der Homepage. Ich kann dir jedoch sagen, dass du bei der Anmeldung (also noch vor Stufe 1) ein Formular einreichen musst, das in deinem Falle als Brillentraeger ein Augenarzt ausfuellen muss. Die SWISS gibt dir dann direkt bescheid ob das grundsaetzlich in Ordnung ist. Der eigentliche Augentest ist dann erst nach Abschluss von Stufe 4.

nilo hat folgendes geschrieben:

Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe noch eine Frage bezüglich OWT: Gibt es hier am Screening jeweils Übungsrunden um sich einzugewöhnen oder ist der Test gleich "scharf"? Sind es auch 20 Aufgaben wie bei den CBT's? Ich habe jetzt jeweils auf Level 3 zwischen 75-85% reicht das aus um am Screening ein gutes Resultat zu erzielen?


Im Screening gibt es vor jedem Test eine "Instruktion", da wird der Ablauf noch einmal genau erklaert und manchmal hat es ein ganz simples Uebungsbeispiel. Wirklich ueben kannst du jedoch nicht. Das beste an der Instruktion ist, dass du ohne Zeitdruck die neuen Formen beim VFF oder das Layout der Uhren beim OWT anschauen und dich damit vertraut machen kannst. Nach der Instruktion startet der Test jeweils direkt "scharf". Meistens sind es auch etwa 20 Aufgaben (wie im CBT), jedoch sehr langsam beginnend und immer schneller werdend.
75 bis 80% im Schnitt sollte ausreichen zum bestehen Smile

Viel Erfolg!
Nach oben
nilo
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 10.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 11:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guide

Nochmals herzlichen Dank für deine Antworten und deine Hilfe!
Hätte jedoch noch eine letzte Frage zur Stufe 1 ROT:

Beginnt dieser Test auch langsam und steigert sich? Ist die Endgeschwindigkeit bei Stufe 3 oder ein wenig langsamer? Wenn ja wie viele Aufgaben sind ca. auf der schnellsten Stufe?

Herzlichen Dank!

Nilo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Swiss (Stufe I bis V) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.