Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Air Berlin Einstellungstest interpersonal
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
flyer71093
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.03.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do März 30, 2017 9:15 am    Titel: Air Berlin Einstellungstest interpersonal Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!

Ich bin auf der Suche nach den glücklichen die den interpersonal Einstellungstest für AB bereits erfolgreich durchlaufen haben Smile Leider bekommt man ja eigentlich gar keine Möglichkeit sich vorzubereiten und ich weiß einfach nicht, wie ich dort ran gehen soll Sad

Ich würde mich wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet! Wie habt ihr euch vorbereitet? Was davon war sinnvoll? Was würdet ihr anders machen? Wie schaut der Test an sich aus?

Ich bin um jeden Tipp dankbar!

LG Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CBCR
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.10.2013
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: Do März 30, 2017 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

SuFu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flyer71093
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 28.03.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do März 30, 2017 1:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Antwort! Bin damit leider nicht sehr erfolgreich gewesen und habe deshalb gefragt Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cramO
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 20.12.2013
Beiträge: 36
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do März 30, 2017 1:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

10 Sekunden Zeit investiert. Bitteschön Rolling Eyes
http://www.pilotenboard.de/viewtopic.php?t=34294&highlight=interpersonal+erfahrungsbericht[url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tacvbo
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 22
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Apr 08, 2017 9:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Textpassage entfernt. Ich habe den Test dort 2012 durchlaufen.
Textpassage entfernt.

Ich kann mich nur noch teilweise an den Test erinnern. Es ging morgens mit einer schwungvollen "von-oben-herab" Rede durch den damaligen Etagenvorsteher los. An die einzelnen Tests kann ich mich nicht genau erinnern, bis auf einen. Ich habe ein A4 Blatt vorgelegt bekommen mit lauter 0en und 8en in Schriftgröße 12 und sollte dann aus einem Text der ca. so aussah (8080800800808088800800800008808008080, über 2 oder 3 Seiten) gewisse Kombinationen raussuchen wie "88". Sie nannten das Konzentrationstest.

Um die 400 Euro Gebühr zu rechtfertigen gab es dann Mittag: Belegte Brötchen und Getränke.

Am Nachmittag gab es einen Gerätetest, der so ähnlich aufgebaut war wie in Fürsty beim Bund: Horizontale und vertikale Abweichung mit einem Joystick kontrollieren und per Touchdisplay oder Slider (weiß nicht mehr genau) den Schub regulieren. Es wurden immer zwei Testees gleichzeitig in der Anlage getestet.

Das beste kam zum Schluss: Die Auswertung.
Mir hat man mitgeteilt, dass ich unter dem heutigen Schnitt der Assessmentklasse lag. Man hat mir auch detailliert meine Auswertungen für die einzelnen Tests gezeigt und auf meine Frage hin, was denn der "Erwartungshorizont" bzw. die Threshold zum pass/fail für die Tests wären, gab es keine Aussage, sondern nur ein wiederholtes "Sie lagen unter dem Durchschnitt der Klasse."

Textpassage entfernt.

LG

Beitrag teilweise entfernt von Administrator. Wir bitten darum, unbedingt einen sachlichen Diskussionsstil einzuhalten. Kritik ist natürlich ok, Verunglimpfungen und Schmähungen sind aber fehl am Platz. Wir bitten dies auch künftig zu beachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 313

BeitragVerfasst am: Sa Apr 08, 2017 8:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich warte auf den ersten positiven Bericht von jemandem der durchgefallen ist.







mimimiiiiiiii
_________________
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tacvbo
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 22
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Apr 09, 2017 3:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Den könnte ich dir über Bundeswehr, Lufthansa und Swiss gerne geben, wobei ich beim Letzteren noch dabei bin.
Wenn es aber nichts Positives zu berichten gibt, dann ist das leider so. Textpassage entfernt.

Außerdem gebe ich zu bedenken, dass mehrere Air Berlin Mitarbeiter in meinem Bekanntenkreis Angst haben, gekündigt zu werden und inwiefern es sich da noch lohnt, sich bei einer Airline, die faktisch tot wäre, wenn sie nach deutschem Recht operieren würde, noch zu bewerben und Geld für ein Assessment zu zahlen. Da kann man auch gleich zur privaten Flugschule gehen und sich das Geld sparen, denn einen garantierten Arbeitsplatz hat man danach so oder so nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cramO
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 20.12.2013
Beiträge: 36
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: So Apr 09, 2017 9:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

tacvbo, na dann ist doch nochmal alles gut gegangen für dich. Zum Glück musst du bei dieser "schlimmen" Airline nicht arbeiten bzw. eine Ausbildung absolvieren. Wink Wink

Ich drücke dir aber die Daumen für Swiss, eigentlich können die dich ja nur nehmen, bei deiner Erfahrung Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.04.2017
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: So Apr 09, 2017 10:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Condor, airberlin und eurowings lassen übrigens auch von Textpassage entfernt. Bewerbungen bearbeiten.
Interpersonal hat genauso eine Referenzgruppe wie das DLR, wenn du dort drunter liegst, dann warst du einfach zu schlecht. Nur weil man selbst nicht in der Lage ist einige Tests zu bestehen, heisst das noch lange nicht, dass der Test schuld ist.
Ich frage mich ob du gelesen hast worum es in diesem Thread gehen soll?! Andi wollte gerne ein paar Tipps und Infos bekommen, von jemandem der BESTANDEN hat. Von daher kannst du gerne davon absehen hier deine "Erfahrungen" zu teilen.
Ich wünsche dir Erfolg bei der swiss (bei der man übrigens auch manchmal einfach mit "sie waren leider zu schlecht" abgespeist wird).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tacvbo
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 22
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Apr 10, 2017 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dann kannst du mir sicher auch erklären, warum die Referenzgruppe meine Testklasse war. Wurde mir lupenrein sogar in einem Chart präsentiert.
Hast du mal was mit Lehramt oder Psychologie studiert? Ansonsten kann ich es dir nicht übel nehmen, wenn du nicht weißt, wie Tests kriteriengeleitet konzipiert werden und was sie in der Lage sind zu messen.

Mein Post sollte nur dazu dienen, unseren jungen Aspiranten davor zu bewahren Textpassage entfernt. Das Type Rating darfst du selber latzen und einen garantierten Job gibt es nicht. Damals schon war die sog. "Vorfinanzierung" von AB einfach nur ein zinsgünstiger Kredit über 60.000€. Stark.

Man kann also direkt zu TFC Käufer gehen (übrigens ehemaliger LTU-Pilot, auch interessant, wer sich dort wie in die eigene Tasche wirtschaftet) und die Ausbildung da machen, ohne Interpersonal 500 Tacken in den Arsch zu blasen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tröte87
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 09.04.2017
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Mo Apr 10, 2017 10:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es macht mich wirklich traurig so etwas zu lesen.
Es stimmt leider wirklich gar nichts von dem was du geschrieben hast.
Ich kann dir leider nicht mit einem Studium dienen. Letztes Jahr war ich bei IP für das AB Flightschool Assesment; dort wurde uns erklärt, dass es eine Referenzgruppe aus dem Durchschnitt der letzten vielen Jahre, in denen IP Assesments anbietet, gibt.
Das Type Rating und das Line Traning werden von AB bezahlt. Während des LIFUS bekommt man auch schon SO Gehalt, momentan ca. 35 k€ brutto p.a..
Natürlich kann man auch direkt zur TFC in einen freien Kurs gehen. Dann gibt es den ATPL mit Theoriekredit und man kann sich auf dem freien Markt gegen alle anderen versuchen durchzusetzen.
Wenn man in einem AB Kurs ist und alles erfolgreich besteht, dann kommt man auf eine Warteliste und wird sobald es Bedarf gibt übernommen, ohne ein weiteres Screening.
Es gibt bis jetzt auch keinen einzigen AB FS Absolventen der nicht Pilot geworden ist. Sicherlicht ist das keine Garantie für die Zukunft; meiner persönlichen Meinung nacht ist das Besuchen der AB FS, mit vorher bestandenem Assesment bei IP, eine sehr viel bessere Option als an eine Freie Schule, oder einem freien Kurs an der TFC zu besuchen.
Ich findes es wirklich schade, dass hier so auf AB und deren FS grundlos rumgehackt wird. Ich kann dich, tacvbo, da leider in keinster Weise verstehen.
Zum Schluss sei noch angemerkt, dass man die 500 € für das IP Assesment von AB zurückbekommt, wenn man die FS besucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tacvbo
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 22
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Apr 10, 2017 10:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Für 2012/13 stimmt leider alles, weil ich es ja selber erlebt habe und du offensichtlich nicht. Da gab es keinen Durchschnitt aus den letzten Jahren. Aber selbst dieser Durchschnitt würde keiner kriteriengeleiteten "objektiven" Testung Rechnung tragen, also ist das irrelevant.

Das man nach einer Ausbildung Pilot wird sollte so sein, sonst würde die FS ihre Aufgabe nicht erfüllen. Habe noch niemanden erlebt, der danach Bäcker war und sein Zertifikat in der Hand gehalten hat. Für das Type Rating kann ich dir aus Pilotenhand sagen, dass du es selbst zahlen musst. Dieser war aber ready-entry, weiß nicht, ob es da ab initio vielleicht Unterschiede gibt.

Ich hacke nicht auf der AB "Flightschool" rum, Textpassage entfernt. Very Happy Es gibt einen Grund, warum der nicht mehr Vorsitzender der Flightschool ist. Es geht um die Interpersonal.

Ich finde es schön, dass du es für eine gute Option hälst. Ich halte es für eine sehr schlechte Option, unter anderem, weil ich an einer freien Schule viel weniger bezahle und den gleichen Führerschein bekomme - nur halt ohne lauwarme Versprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Air Berlin und weitere Airlines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.