Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Pilotenmangel! Kommt er jetzt doch?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Winti
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 257

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 6:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Pilotenmangel wird kommen - das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Die Airlines investieren kaum in Nachwuchs,haben schlecht geplant and die Konditionen sind unattraktiv.

ABER:

1.) Tage der Vorfinanzierten Ausbildung sind vorbei. .



Meiner Meinung nach Widerspricht sich das.
Angebot und Nachfrage.
Habe ich einen Mangel an Nachfrage muss ich das Angebot verbessern. Wie gesagt , hatten wir alles schon in den 90zigern. Luftfahrt wiederholt sich gerne mal.


Mal eine Frage zum MPL. Nach dem Linetraining hat man doch einen normalen CPL(IR),kann nach 1500h seinen ATPL Check machen und ist damit upgradefähig. Wo ist den da das Problem? Zum Fluglehrer braucht man doch auch einen speziellen Lappen, warum kann ein MPL´ler den nicht machen können?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 6:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast einen MPL IR und kannst nach 1500h einen ATPL auf 2 Mann cockpits beschränkt machen mit nem Checkflug im Sim.

möchtest du einen vollwertigen ATPL müsstest du meines Wissens noch auf einem singlehand Flugzeug nen Check machen bzw zwei, einmal IFR und einmal CPL
_________________
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chaosd109
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 07.08.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 10:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dumme Frage aber, was genau war in den 90ern? Gibt es dazu gute Artikel zum nachlesen? Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 709
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 11:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Winti hat folgendes geschrieben:

Mal eine Frage zum MPL. Nach dem Linetraining hat man doch einen normalen CPL(IR),kann nach 1500h seinen ATPL Check machen und ist damit upgradefähig. Wo ist den da das Problem? Zum Fluglehrer braucht man doch auch einen speziellen Lappen, warum kann ein MPL´ler den nicht machen können?


Man hat einen MPL bis man seinen ATPL-Check macht, einen CPL erlangt man nie. Der ATPL ist dann Multipilot Ops restricted, ich kann also Kapitän auf einem Multipilot Airplane werden. Beruflich Fluglehrer kann ich nicht werden, ich darf ja kein PIC auf einem Singlepilot Aircraft sein. Um einen vollwertigen ATPL zu bekommen muss ich noch einen CPL (IR) erlangen.

Im Nachhinein ärgere ich mich etwas einen MPL-Kurs gemacht zu haben statt einen CPL, aber wenn man nur Linie fliegt ist das recht egal. Wenn man mehr Ambitionen hat würde ich davon abraten.

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1900D
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 1927

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 11:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Argument ist nicht was MPL befähigt - die Privilegien sind zumindest im Multicrew Cockpit gleich und auf ein solches CRM ausgerichtet. Das ist ja auch schön und gut.

Von der flugpraktischen Seite: Wieviel Gelegenheit hat ein MPL Inhaber gehabt zu erfahren, wie es wäre auf sich selber angewiesen zu sein und derjenige zu sein, der die Entscheidungen zu treffen hat ? Im normalen Alltag ist das nicht sehr schwierig - bis es vielleicht irgendwann dazu kommt, mal unangenehme eigene Entscheidungen treffen zu müssen. Es geht um die Faktoren zwischen Persönlichkeit und SOPs.

Viele Airlines wollen deswegen neben Flugererfahrung mit einem gewissen Minimum an PIC Stunden, Leute mit gewisser Lebenserfahrung und Softskills. PICUS wurde zwar eingeführt und erfunden, aber da ist es ja schon relativ spät, um gewisse Management Skills (im Fachjargon NOTECHS genannt) zu begutachten. Jemand der 70 Solostunden geleistet hat, hat da etwas mehr Erfahrung, aber selbst das ist ehrlich gesagt lächerlich. Da hat derjenige, der bewiesen hat, das er schon eine Weile erfolgreich in einer King Air 200 Single Pilot IFR in IMC geflogen ist, in dieser Hinsicht schon mehr geleistet. So war und ist es in vielen Ländern und das nicht ganz ohne Grund. Weil GA in Europa fast tot ist, musste man sich halt etwas anderes einfallen lassen.

Bei Lufthansa hat man dann die Schulung auf der Citation eingeführt - allerdings ist da wohl auch immer ein Instructor dabei gewesen - bitte um Korrektir, falls ich hier falsch liege. Wäre besser gewesen, wenn man die Jungs nach der Einweisung echten Businesscharter mit dem Ding hätte machen lassen, wo sie auf sich alleine gestellt gewesen wären - dann hätte das Programm auch noch einen zusätzlichen tieferen Sinn gehabt.

Da werden sich die Geister halt scheiden, ob moderne, vollautomatisierte Cockpits sich für so einen Reifeprozess besonders gut eignen. Ich würde eher sagen, dass das nicht der Fall ist - wie man z.B. bei Air France über dem Atlantik gelernt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schienenschreck
Moderator
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.09.2008
Beiträge: 3196
Wohnort: ZZ9 Plural Z Alpha

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:
Wäre besser gewesen, wenn man die Jungs nach der Einweisung echten Businesscharter mit dem Ding hätte machen lassen, wo sie auf sich alleine gestellt gewesen wären - dann hätte das Programm auch noch einen zusätzlichen tieferen Sinn gehabt.

Die Schüler hatten nicht mal ein Typerating für die Maschinen bekommen - deshalb zwangsläufig nur mit Instructor.
_________________
...mit Lizenz zum Fliegen
Idea Pilotenboard Wiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
coolmadmat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 1314

BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 9:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Man hat einen MPL bis man seinen ATPL-Check macht, einen CPL erlangt man nie. Der ATPL ist dann Multipilot Ops restricted, ich kann also Kapitän auf einem Multipilot Airplane werden. Beruflich Fluglehrer kann ich nicht werden, ich darf ja kein PIC auf einem Singlepilot Aircraft sein. Um einen vollwertigen ATPL zu bekommen muss ich noch einen CPL (IR) erlangen.


Zitat:
Du hast einen MPL IR und kannst nach 1500h einen ATPL auf 2 Mann cockpits beschränkt machen mit nem Checkflug im Sim.
möchtest du einen vollwertigen ATPL müsstest du meines Wissens noch auf einem singlehand Flugzeug nen Check machen bzw zwei, einmal IFR und einmal CPL



Die ATPL ist nicht Multi Crew Ops restricted. Beim Check werden bestimmte Items als PIC gefordert - zum Bsp. NPA ohne FD, Startabbruch, EVAC. etc. Daher gibt's n stinknormalen ATPL, genauso wie beim CPL.

Zitat:
4.) Es wird einen Mangel an Piloten geben, die die nötigen Managementskills vorweisen können - um Kosten zu sparen hat man MPL eingeführt ohne dabei diese Aspekte zu berücksichten. Es kann gut sein, dass ein gewisser grösserer Protzentsatz der Copiloten, die MPL gemacht haben, sich als nicht Upgradefähig erweisen. Diese Befürchtung wurde seitens der Industrie schon länger geäusssert.



Feuchte Träume? Laughing



Zitat:
Von der flugpraktischen Seite: Wieviel Gelegenheit hat ein MPL Inhaber gehabt zu erfahren, wie es wäre auf sich selber angewiesen zu sein und derjenige zu sein, der die Entscheidungen zu treffen hat ? Im normalen Alltag ist das nicht sehr schwierig - bis es vielleicht irgendwann dazu kommt, mal unangenehme eigene Entscheidungen treffen zu müssen. Es geht um die Faktoren zwischen Persönlichkeit und SOPs.


Im normalen Alltag sagen viel Cpt. irgendwann nichts mehr und lassen einem einfach machen, wenn sie merken, dass es auch ohne ihr Zutun gut läuft.
_________________
„To oberserve without evaluating is the highest form of human intelligence“. - Jiddu Krishnamurti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alexh
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 709
Wohnort: Lkr. Waldshut

BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 10:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

coolmadmat hat folgendes geschrieben:

Die ATPL ist nicht Multi Crew Ops restricted. Beim Check werden bestimmte Items als PIC gefordert - zum Bsp. NPA ohne FD, Startabbruch, EVAC. etc. Daher gibt's n stinknormalen ATPL, genauso wie beim CPL.


In meiner (schweizer) Lizenz steht "ATPL MP Ops only" und ich habe eine Mail vom Schweizer Luftamt BAZL in der steht, dass ich einen CPL (IR) nachholen muss um die Restriktion zu entfernen. Es sei denn es ist von Land zu Land unterschiedlich, dann komme ich vielleicht für den nächsten Check nach Deutschland...

Gruß Alex
_________________
Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnarlberg
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 05.04.2013
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 10:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B1900D hat folgendes geschrieben:

Von der flugpraktischen Seite: Wieviel Gelegenheit hat ein MPL Inhaber gehabt zu erfahren, wie es wäre auf sich selber angewiesen zu sein und derjenige zu sein, der die Entscheidungen zu treffen hat ? Im normalen Alltag ist das nicht sehr schwierig - bis es vielleicht irgendwann dazu kommt, mal unangenehme eigene Entscheidungen treffen zu müssen.



wie 1970 ist das bitte?

Ich bin sprachlos. Bist du schonmal einen Jet über 40 Tonnen geflogen in real life?
Du erziehst dir mit MPL eine ganz andere Generation von CRM Fähigkeiten her.
Leute die nicht umsonst fliegen und die Klappe halten. Sondern in Situationen den Mund aufmachen. Aber klar, wenn es nach dir geht sitze ich nur da wo normalerweise bei FSX dein Hut liegt...
_________________
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChuckN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.05.2013
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: Mo März 20, 2017 11:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Um die Thread-Frage nochmal kurz zu beantworten: Ein Mangel existiert auf keinen Fall.

Warum nicht? Ganz einfach.

Solange Europas größter Low-Coster Ryanair immer noch 350 Euro fürs Assessment (vom Bewerber zu bezahlen) verlangen kann, im Anschluss das Type Rating ebenfalls vom Frischling bezahlen lässt (29500 Euro), das Paket am Ende dann noch mit einem illegalen & prekären Arbeitsvertrag garniert (Staatsanwaltschaft Koblenz lässt grüßen) und dennoch tausende Bewerber vorfindet, die das unbedingt machen wollen, so kann NIEMALS von einem Mangel an Piloten gesprochen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d@ni!3l
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 4684
Wohnort: EDLW

BeitragVerfasst am: Mo März 20, 2017 11:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei eine Frage dazu: Ryanair steht allen Bewerbern aus Europa offen, die nur Englisch können müssen - also haben die potentiell viele mögliche Bewerber, auch außerhalb Deutschlands. Wie schaut das denn in Deutschlan konkret aus ? Dort fordern die meisten Airlines fließende Deutschkenntnisse - so dass ein Großteil der Leute, die für Ryanair in Frage kämen wegfallen.

Existiert dabei immernoch ein derart großes Überangebot? Wo zZt AB, EW(E), SXD, Azur und AUA (?) suchen, längere Zeit keine große Insolvenz stattfand, die viele Piloten freigestellt hat? Hat bspw. Germania P2F nur des Gewissens wegen abgeschafft oder haben sie schlicht niemanden mehr gefunden?

Kann das ganze kaum einschätzen, aber man hört seit Jahren man solle auf keinen Fall eine Pilotenausbildung machen, so dass zumindest ein bisschen weniger Piloten auf den Markt kommen sollten, dazu scheint aber die Nachfrage zu steigen, oder täuscht das ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChuckN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 29.05.2013
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: Mo März 20, 2017 11:48 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Monaten verbessert. Das kann man wohl so festhalten. Es ist halt immer ein ständiges auf und ab. Wobei die Zyklen unterschiedlich lange andauern. Dennoch ist der Markt mMn weiterhin übersättigt und das wird sich auch nicht ändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Luftfahrt-News und -Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.