Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

AUA PIT 23-25.2 & 1.3
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Simulator Screenings
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
AUTfly
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 08.07.2014
Beiträge: 49
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 12:04 am    Titel: AUA PIT 23-25.2 & 1.3 Antworten mit Zitat

So da ich alle EB hier verschlungen habe und es seit ca. 2010 keinen neuen EB über den PIT mehr gab, will ich hier für die vielen die ihn in den nächsten Tagen Wochen und Monaten machen werden einen aktuellen EB schreiben.

Ich werd hier nicht groß über die Vorbereitung für den PIT schreiben denn was man lernen soll ist im Großen und Ganzen bekannt - Skriptum und Kurse/Gegenkurse müssen im Schlaf gehen.

Also gleich zum ersten Tag:

Ich sags euch ich war so dermaßen nervös seit dem Vorabend das ich mich 20 min lang gezwungen hab mein Müsli zu essen, mehr wurde es an diesem Tag auch nicht mehr.
Ich musste um 13 Uhr im AUA Gebäude sein um meine Erste Übung zu fliegen.
Als kleiner Tipp, man muss durch das Bistro bis ganz ans Ende, dort durch die Tür und die letzte Tür links ist der PIT.
Nun zum Beginn der ersten Übung und naja was soll ich euch sagen, es geht los wie in allen anderen EB^^
Zuerst das Kurzinterview wo ich nur blödsinn geredet hab weil ich so nervös war und dann gehts schon ans Fliegen. Ich bin nur eindimensional geflogen also entweder Kurve oder Steigen/Sinken.
Lasst euch davon aber nicht beirren, ich war mit dem auch schon ausgelastet. Bis man die Eigenheiten dieses Shrimpkutters mal intus hat dauert es einfach bei manchem länger bei anderen nicht.
Danach hab ich die anderen Kandidaten kennengelernt und mich ein bisschen mit ihnen Unterhalten, was über sie erfahren und Nummern von allen bekommen.
Die nächste Übung sollte ja erst am nächsten Tag sein, also erstmal drüber schlafen und versuchen die Eindrücke zu verinnerlichen.

2.Tag, 2. Übung

Am Vorabend noch erfahren das zwei der anderen schon in der ersten Übung Kurven und Steigen/Sinken kombiniert haben -> nicht sehr förderlich für mein Selbstvertrauen.
Naja nutzt alles nichts, ich muss da jetzt durch egal was andere gemacht haben oder nicht haben. Also wieder rein in den Simulator - wieder ohne einen Bissen runterbekommen zu haben - und den zweiten Übungsdurchgang so gut wie möglich meistern.
Auch nach der 2ten Übung war ich wieder ziemlich ausgelastet, die Fluglehrer nicht wirklich glücklich mit mir und ich noch unglücklicher mit der Allgemeinsituation. Es war wirklich nicht gut, ich hab zwar meine Fehler von der ersten Übung ausgebessert aber einfach viel zu viele Neue gemacht, und das vor der ersten Prüfung... Toll.
Hilft alles nichts, wieder mit den anderen getroffen und geplaudert. Haben uns super verstanden und so verging meine 4h Pause auch halbwegs schnell.

2. Tag, 3. Übung

Erster Testdurchgang, und ich flieg immer noch minderwertig schlecht. Nagut rein in den Sim und los gehts. Diesmal alles über akkustische Anweisungen, und ratet mal wer sich dauernd unsicher war und so mit dem PIT gekämpft hat eine vernünftige Fluglage hinzubekommen das er fast jede Ansage wiederholen ließ. Richtig - Ich. Wieder durchgekämpft und in langen Kurven selbst gemerkt wie ich abschweife und darüber nachdenke wie lang diese Übung noch dauern kann. Gedanklich mit mir selbst geschimpft und mich gezwungen bei der Sache zu bleiben. Also wieder weiterfliegen, zwar mehr schlecht als recht aber wenigstens kam ich zum Ende.
Ausgestiegen wieder Selbstreflektiert und bisschen Feedback bekommen. Wirklich nicht viel meist nur 1-2 Sachen, aber die MUSS man sich zu herzen nehmen. Alles was einem die Prüfer sagen muss in der nächsten Übung weg sein!

Fazit des Tages:
Es muss echt ein Wunder über Nacht passieren um den PIT positiv zu schaffen, aber vielleicht kann ich ein Wunder ja erzwingen. (Gleich dazu - NEIN erzwingen kann man im PIT nichts. ABSOLUT NICHTS. Man muss locker rangehen sonst verbaut man sich selbst alles.)

3. Tag 4. Übung

Wiedermal dank meiner Nervosität nichts runterbekommen - täglich grüßt das Murmeltier. Diesmal rein, kurzes Briefing mit dem Prüfer da man diesmal keine Ansagen bekommt sondern alles selbst ablesen muss.
Damit wären wir schon bei der Sache, den ersten Teil muss man ablesen.
Es stehen ca 12 Zeilen (vllt 10 vllt 15 hab sie nicht gezählt) ausgeschrieben da, alle nur gekennzeichnet durch einen Punkt. Das ganze auf einer halben A5 Seite die schlecht beleuchtet im PIT hängt... Tja naheliegend das wenn man da nur eine halbe Sekunde hinschaut man sich mal in der Zeile vertut. Noch naheliegender das man anschließend mehrere Sekunden braucht um wieder die Richtige Zeile zu finden. Ergebnis = du fliegst 3-4 Sekunden ohne genau zu sehen wohin weil du dich mit der Zeilensuche beschäftigst. Fazit = lieber einmal 1-2 s hinschaun als zweimal 1/2 + 3-4 Sekunden hinschaun. Hab im Nachhinein aber erfahren das es vielen so geht dabei.
Weiter zum grafischen:
Gut ansehen beim Briefing! Das ist das aller wichtigste. Prägt euch die Strecke ein wie ein Slalom Fahrer seine Strecke, alle Fallen und Tücken dürfen euch nicht mehr Überraschen.

Übungsende: 3mal verflogen, höhe kann ich in langen Kurven nicht halten, dafür sitzen das erste mal die Flight-Basics. At least something.

So 2 Stunden Pause dann sollte die letzte Übung losgehen und entscheiden ob ich weiter träumen darf oder nicht. Bin zu dem Schluss gekommen das ich im Vergleich zu den anderen bei weitem nicht so gut bin. Also gibts nur eine Möglichkeit weiter zu kommen - die Lernkurve muss passen. Bis jetzt meine einzige Stärke und die muss noch deutlicher zu sehen sein nach der 5ten Übung.

3. Tag 5. Übung

Los gehts, ab ins Briefing. Genauso wie alle anderen erstmal geschluckt, und mich dann darauf besinnt das es jetzt einfach klappen muss und mir meine Slalom aufbereitet. Im Hintergrund immer wieder ein piepsen und reges diskutieren der Prüfer - egal ich muss mich auf das wesentliche Konzentrieren!
5min später kommt die Prüferin schon herein mit der Meldung: der PIT ist kaputt.
Also Ersatztermin ausgemacht und gewartet. Der 1.3.17 sollte es sein. Toll gerade als ich in einen gewissen "work-flow" komme wird das Ding kaputt...

Die Tage bis zum 1.3. hab ich eigentlich damit abgeschlossen dass ich das noch schaffen kann. Es war für mich einfach zu unrealistisch ohne Übung die schwerste Übung am besten zu machen. Hab mich damit abgefunden und bin dann ganz locker zur letzten Übung gegangen. Hatte ja nichts mehr zu verlieren, draußen bin ich schon kann nur noch gewinnen.

Und genau diese Mentalität hat mich gerettet. Ich bin ganz locker reinmarschiert, war konzentriert, hab mich akribisch mit dem Plan auseinandergesetzt, meine Strategie angepasst und bin das Ding runtergeflogen so gut ich konnte. Kein Verflieger, sämtlicher Fehler selbst gesehn, gemeldet und ausgebessert, ausgestiegen alles erklärt und auf das Feedback gewartet. Ich war immer noch nicht gut, die anderen waren fliegerisch bestimmt besser als ich, aber meine Lernkurve war deutlich zu sehen.
Dann gings kurz in den Ganz und ca 1min später bekam ich die Gratulation, ich habs geschafft. Das hab ich mir selbst nicht geglaubt, aber ich habs tatsächlich geschafft. Allerdings war es eine sehr knappe Entscheidung laut den Prüfern, aber knapp durch ist auch durch und das reicht^^

Fazite des PIT´s:

Mehrere Wege führen ans Ziel.
Am leichtesten fliegt es sich wenn man es nicht zu sehr will. (Ich weiß dieser Satz klingt besonders dämlich, und ich konnte es nur weil ich 3 Tage hatte um das ganze abzuschreiben)
Immer weiter kämpfen! (in der 4ten Übung hab ich mich 3 mal verflogen, aber ich habs gemeldet und bin selbst wieder auf den richtigen Kurs gekommen, das hat auch Eindruck hinterlassen.)
Freundet euch mit den anderen an, es nimmt die Spannung und ihr habt zumindest ein gemeinsames Interesse wenn euch sonst nichts einfällt zum reden Smile Jeder ist nervös und froh wenn er mit jemanden über das erlebte reden kann, Ihr sitzt ja alle im selben Boot.

Zu unserer Quote: 3 von 4 Leuten haben es geschafft, beim Letzten war die Lernkurve leider nicht steil genug. Tut mir sehr leid um ihn, wir waren eine Super Truppe und haben uns alle gut verstanden.
Unsere FQ ist für Mai geplant, aber dazu werden wir erst genauer Informiert.

Hoffe das hilft dem ein oder anderen dems einfach nur schlecht ging beim PIT. Ich war nie der Beste aber ich habe mich jedes mal verbessert und das führt offensichtlich genauso ans Ziel, also immer dran bleiben! Smile

LG
AUTfly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heda342
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.02.2015
Beiträge: 26
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 6:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi AUTFly,

danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht und natürlich herzlichen Glückwunsch zum bestandenen PIT!
Hilfst damit - inklusive mir - sicher vielen PIT Anwärtern sehr weiter, zumal es auch wiedermal beruhigt von einer 3/4 Quote zu hören. Soll ja laut Gerüchten die letzten paar male nicht so rosig gelaufen sein...

Lg. Heda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LOWI_INN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.10.2015
Beiträge: 133
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 9:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diesen tollen Erfahrungsbericht! Wirklich sehr differenziert und gut geschrieben, ich denke da stecken viele wichtige Schlüsselinformationen drin, ganz besonders für Leute, die sich verängstigen lassen.

Dass man nervös ist, gehört ja dazu bei einer so wichtigen Aufgabe, aber an deiner Erfahrung sieht man, dass man nicht von Anfang an 100% perfekte Glanzleistung zeigen muss, sondern dass es offenbar mehr darum geht, den Prüfern zu beweisen, dass man das Potenzial hat, entsprechend dazuzulernen, und genau das ist ja ausschlaggebend für die Eignung zum Flugschüler.

Nur die Wenigsten sind schon mit fliegerischem Können auf die Welt gekommen, andere haben Erfahrung vom Privatfliegen oder aus Übungsseminaren. An deinem EB erkennt man aber, dass auch das nicht automatisch bedeutet, dass man ohne diese Vorübung nicht bestehen kann.

Und, um jetzt fälschlicherweise aber der Anschaulichkeit halber in Prozentzahlen zu reden, wiegt eine Verbesserung von 40% auf 70% sicher mehr als eine von 80% auf 85%.

Ich hab BU und PIT noch vor mir, bin aber schon gespannt.

Und alles Gute für die FQ!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AUTfly
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 08.07.2014
Beiträge: 49
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Smile
Und ja genau so ist es, einfach entspannt hingehen (auch wenn das so gut wie unmöglich ist wenn dein Traumjob auf dem Spiel steht) und dein bestes geben.

Ich habe den Bericht eigentlich geschrieben um jeden dems so wie mir geht Mut zu machen. Grade wenn man von den anderen nur Positives hört verfällt man da leicht mal in Frust und beginnt nicht mehr an sich selbst zu glauben. Den Glauben will ich euch so wieder zurück geben indem ich euch zeige, dass es auch möglich ist wenns schlecht läuft. Man muss nur immer Vollgas geben, sich die angesprochenen Fehler zu Herzen nehmen und so gut wie möglich auszumerzen.

Euch beiden auch Viel Glück bei eurer Selektion Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LOWI_INN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.10.2015
Beiträge: 133
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist eine tolle Herangehensweise. Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heda342
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 21.02.2015
Beiträge: 26
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 1:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AUTfly hat folgendes geschrieben:
Man muss nur immer Vollgas geben, sich die angesprochenen Fehler zu Herzen nehmen und so gut wie möglich auszumerzen.

Euch beiden auch Viel Glück bei eurer Selektion Smile


Genau das ist die Einstellung die sie dort von einem sehen wollen! Und wenn man die Kritik ernst nimmt und sich auf seine Fehler konzentriert, dann ist jede Hürde zu schaffen. Nur niemals aufgeben, denn im gleichen Zuge gibt man seinen Traumjob auf.

Danke, dir auch viel Glück bei deiner FQ Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LOWI_INN
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.10.2015
Beiträge: 133
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 1:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Etwas OffTopic, aber endlich mal ein gesitteter, wertschätzender Ton hier im Forum. Ohne Untergriffigkeiten und Zynismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dream21
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 25.06.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den tollen Erfahrungsbericht und herzlichen Glückwunsch zum bestandenen PIT AUTfly!
Warte auch noch auf einen Termin für den PIT und bin dementsprechend schon etwas nervös was da auf einem zukommen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pilot08
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 08.12.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 5:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gratulation zum bestandenen PIT - Ist ein toller Erfahrungsbericht!
Ich kann die angeführten Aspekte nur vollstens bestätigen.

Habe den PIT von 3.3.17 bis 5.3.17 erfolgreich absolviert und möchte an dieser Stelle auch noch ein paar Dinge anmerken.

Grundsätzlich sollte man bei jeder der 5 Übungen jede Sekunde der Vorbereitungszeit bzw. des Einfliegens nutzen (gibt bei Übungen 3, 4 und 5 immer eine kurze Einfliegphase um wieder "hineinzukommen").

Besonders die Übungen 4 und 5 sind mental fordernd - lasst euch aber nicht von der Aufgabenstellung irritieren - geht den Text/Kurs komplett durch um Unklarheiten vor dem Übungsstart zu klären. Sich Dinge auswendig zu merken ist meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll und kann fatal enden. Arbeitet die Aufgabe einfach Step für Step ab (ohne dass ihr euch bereits anfänglich Gedanken über besondere Schlüsselstellen macht).

Achtet auf die Einhaltung der Kurvenquerlage von 20°, da auch die Zeit für die Übung mitgestoppt wird und anschließend mit der Referenzzeit verglichen wird. Bei Querlagen < 20° braucht ihr länger für die Übung - fällt also auf und wird negativ gewertet.

Nehmt jegliches Feedback ernst und versucht eure Herangehensweise dementsprechend zu verbessern.

Zum Üben von Kursrechnen etc. kann ich das Übungstool unter folgendem Link empfehlen:

http://www.pilotenboard.de/viewtopic.php?t=16675

Abschließend kann ich sagen, dass noch FQ-Termine für Mai frei sein sollen - auch sind noch Plätze im Ab-Initio-Kurs ab August 2017 frei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AUTfly
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 08.07.2014
Beiträge: 49
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 5:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gratuliere auch dir zum bestandenen PIT, dann werden wir uns wohl im Mai bei der FQ treffen Smile
Wieviele wart ihr und wieviele sind durchgekommen bei euch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pilot08
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 08.12.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke - sieht so aus Wink

Habe 2 weitere Bewerber getroffen - Der nach mir ist positiv (habe ich nachträglich erfahren). Beim anderen Kollegen, der vor mir dran war, weiß ich es leider nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EWEU16
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 04.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 8:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey fellows,

Ist das PIT grundsätzlich nur für die jenigeν die als Ab-Ιnitio beworben haben oder gilt für Ready Entries auch ?

Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Simulator Screenings Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.