Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Info an neue Flugschüler - Die Perspektiven
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 8:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

CBCR hat folgendes geschrieben:
gilt das nicht für jede Lebensentscheidung und für andere Berufe, da entwickelt sich keine Routine?


Wenn du annimmst, dass keinerlei berufliche Entwicklung möglich ist, magst du Recht haben. Allerdings ist es so, dass die meisten Arbeitnehmer innerhalb der Firma Entwicklungen durchmachen, andere Abteilungen durchlaufen, aufsteigen, etc. Daher kann sich der Job innerhalb einer Firma ziemlich vielschichtig gestalten.

Und dann gibt's ja immer noch die Option des Firmenwechselns. Daher ist die Aussage der fehlenden Abwechslung völlig berechtigt. Übrigens auch der Grund, warum ich heute kein Pilot bin Wink
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CBCR
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 07.10.2013
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 8:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und diese Möglichkeiten hat ein Pilot nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 9:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

CBCR hat folgendes geschrieben:
Und diese Möglichkeiten hat ein Pilot nicht?


Sag du es mir. Der Pilot fliegt...Kurzstrecke, Langstrecke, Cargo, blabla aber letztlich fliegt er "nur". Sicher, es gibt vereinzelt Möglichkeiten auch andere Dinge zu machen. Aber das kannst du mit jemandem z.B. in der Industrie nicht gleichsetzen, der erst im Marketing ist, dann in der Produktion, Forschung, blabla. Das sind völlig verschiedene Aufgabenbereiche.

Aber es soll jeder das machen, was ihm/ihr Spaß macht. Ich mag diese teilweise sehr naive Herangehensweise nur nicht Smile
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mobie
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 20.03.2014
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 9:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

vogelmann hat folgendes geschrieben:
CBCR hat folgendes geschrieben:
gilt das nicht für jede Lebensentscheidung und für andere Berufe, da entwickelt sich keine Routine?


Wenn du annimmst, dass keinerlei berufliche Entwicklung möglich ist, magst du Recht haben. Allerdings ist es so, dass die meisten Arbeitnehmer innerhalb der Firma Entwicklungen durchmachen, andere Abteilungen durchlaufen, aufsteigen, etc. Daher kann sich der Job innerhalb einer Firma ziemlich vielschichtig gestalten.

Und dann gibt's ja immer noch die Option des Firmenwechselns. Daher ist die Aussage der fehlenden Abwechslung völlig berechtigt. Übrigens auch der Grund, warum ich heute kein Pilot bin Wink


Ich möchte diesen Moment nutzen um meinen Dank an all die Personen ausdrücken, welche dich dazu gebracht haben kein Pilot zu werden.


vogelmann hat folgendes geschrieben:
CBCR hat folgendes geschrieben:
Und diese Möglichkeiten hat ein Pilot nicht?


Sag du es mir. Der Pilot fliegt...Kurzstrecke, Langstrecke, Cargo, blabla aber letztlich fliegt er "nur". Sicher, es gibt vereinzelt Möglichkeiten auch andere Dinge zu machen. Aber das kannst du mit jemandem z.B. in der Industrie nicht gleichsetzen, der erst im Marketing ist, dann in der Produktion, Forschung, blabla. Das sind völlig verschiedene Aufgabenbereiche.

Aber es soll jeder das machen, was ihm/ihr Spaß macht. Ich mag diese teilweise sehr naive Herangehensweise nur nicht Smile


Das jemand neben der Kurz-, Langstrecke mit oder ohne Passagieren Checker, Ausbilder, etc. sein kann blendest du wohl einfach aus. Gegen naive Herangehensweisen habe auch ich etwas. Allerdings hast du ein grundsätzlich negatives Bild und das versuchst du bei jeder Gelegenheit ohne fundierte Basis zu vermitteln. Bravo.


Zuletzt bearbeitet von Mobie am Do Mai 18, 2017 9:25 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 9:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst MIR danken Wink
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
obstsalat
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 9:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Naja - du demonstrierst quer durch das Forum eine naive (weil einseitige) Informationslage über den Beruf Pilot (und externe Berufe - z.B. im den letzen Ausführungen zur Tätigkeit im Management) und behauptest bei jeder Gelegenheit (inklusive Signatur!), nicht Pilot sein zu wollen. Klingt mehr nach einem angestrengten Versuch, einen eingeschlagenen Weg nachträglich richtig finden zu wollen. Eine souveräne Entscheidung mit innerer Kongruenz sieht normalerweise anders aus...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vogelmann
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.03.2003
Beiträge: 2149
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 9:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Betrachte es doch einfach mehr als Art Provokation und/oder Angebot an die Leute, sich bei mir zu informieren, die einen ähnlichen Gedanken hegen.

Letztlich habe ich auch nie von mir behauptet, das Allwissen zu besitzen, denn das habe ich definitiv nicht. Ich argumentiere mehr aufgrund der Informationen, die mir vorliegen bzw. die ich für mich erfahren durfte. Ich bin jederzeit bereit, mich eines besseren belehren zu lassen aber das versucht ja nie jemand Smile

Ach und meine Entscheidung habe ich nie bereut. Ich bin da heute sogar extrem froh drüber. Fliegen kann ich, wann ich möchte. Und vor allem kann ich damit auch wieder aufhören, wann ich möchte.
_________________
BU+FQ ja, Pilot nein! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flugmensch
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 20.04.2011
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: Sa Jun 17, 2017 11:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
[quote="CBCR"]Mit nem guten Studiumsabschluss verdient man nach dem Einstieg auch 45000 Euro,
oder ein bis fünf unbezahlte Praktika

Versteh ich nicht. Ein guter Absolvent wird kein Problem haben nen einigermaßen gescheiten Beruf zu finden
Zitat:
hat ein geregelteres Leben, mehr Freizeit woher weißt Du das? Kannst Du das für alle pauschalieren?

Normalerweise hat man in nem Standardberuf eine 35-40 Std Woche und ein Wochenende
Zitat:
Keine Schulden, [/b]was denkst Du kostet ein Medizinstudium?

An einer staatlichen Uni ca. 100 Euro pro Semester und evtl. Bücher und sowas, also ziemlich wenig
Wenn du jetzt mit Essen und Wohnung kommst: Das ist in den Flugschulengebühren auch nicht mit dabei.
Zitat:
[/b]keine teure LOL Versicherung, in anderen Berufen macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung keinen Sinn, z.B. um sich und die Familie abzusichern?

BU ist deutlich billiger als eine LOL

Zitat:
Noch dazu kommt die totale Abhängigkeit von der eigenen Gesundheit, der Wirtschaftslage, dem Arbeitgeber, was man so extrem in einem normalen Beruf nicht hat das gilt nicht einmal mehr für Beamte

Versteh ich auch nicht den Sinn der Antwort. Willst du sagen als Beamte hat man dieselben Risiken, wie als Pilot in Sachen Gesundheit und Arbeitsplatzsicherheit?
Zitat:
Ihr müsst auch mal weiter denken:
Was macht ihr in 10-20 Jahren oder vielleicht früher, wenn die anfängliche Euphorie verflogen ist und diese Nachteile immer stärker ins Gewicht fallen? gilt das nicht für jede Lebensentscheidung und für andere Berufe, da entwickelt sich keine Routine?

Ja, aber in anderen Berufen kann man sich Abwechslung suchen, in anderen Bereichen, anderen Betrieben, man ist viel flexibler und weniger abhängig
Wenn du nicht mehr fliegen willst/kannst und kein zweites Standbein hast, kannst du zum Arbeitsamt oder du machst mit 40 ne neue Ausbildung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Berufsbild Pilot Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.