Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

Neuer Schulungsablauf und Sonderfälle 2018 fur LH und EW Gr.
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
bregscher
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 15.04.2018
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 7:42 am    Titel: Neuer Schulungsablauf und Sonderfälle 2018 fur LH und EW Gr. Antworten mit Zitat

Guten Morgen zusammen,

Ich habe eben einen Anruf erhalten, und da das alles gerade sehr schnell geht wollte ich euch kurz um Rat und weitere Informationen fragen, da ich mir selbst unschlüssig bin, was der beste Weg wäre...

Ich habe das Angebot bekommen in knapp 3 Monaten bei der EFA und der Eurowings Group mein ATPL zu machen.
Ich habe bislang aber nur die BU hinter mir. Daher müsste ich das Medical noch im voraus machen und darf ausnahmsweise die weiteren Assessments während der Ausbildung machen. Falls ich beim ersten mal durchfalle dürfte ich ausnahmsweise (wegen dem spontanen und hektischen Anfang) nach meiner Ausbildung noch einen zweiten Versuch starten.
Falle ich beide male durch falle ich trotzdem die Ausbildung bei der EFA für 60k€ gemacht, kann es dann halt nicht bei der Eurowings Group stunden und muss schauen wie ich es abbezahle.

(Ich könnte auch einen späteren Kurs bei der EFA anfangen, dann jedoch mit FQ und allem im voraus machen)

Alternativ könnte ich auch zu MPL bei der Luftansa Group wechseln, hiier müsste ich aber voraussichtlich auch FQ und alles weitere im voraus machen.

Kosten sind ja soweit ich weiß für ATPL 60k€ (kommen im Anschluss noch einmal 30k€ für das Type Rating auf mich zu?)
Und bei MPL 80k€.
Stimmt das soweit?

Was sind für euch so die Unterschiede, was würdet ihr eher machen und wieso?
ATPL bei Eurowings,
oder MPL bei Lufthansa ?

Außerdem gibt es dieses Jahr wohl den Fine Bonus, man bekommt 20k€ geschenkt, z.B. für Lebenshaltungkosten, oder zum Kursgebühren abbezahlen. Kennt ihr das?
Ob es den Bonus bei ATPL und MPL gibt weiß ich nicht.

Was würdet ihr in Summe denken und machen?
Bin gerade echt etwas überfordert...

Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5855
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 7:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

MPL bei Lufthansa.
Woanders würde ich - wenn ich wählen könnte - nicht arbeiten wollen.
Die Bedingungen bei LH sind nach wie vor unschlagbar
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 9:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail hat folgendes geschrieben:
MPL bei Lufthansa.
Woanders würde ich - wenn ich wählen könnte - nicht arbeiten wollen.
Die Bedingungen bei LH sind nach wie vor unschlagbar


Sagst du sowas auch in Gegenwart von Kollegen die nicht bei der Hansa fliegen? Damit würdest du dich bestimmt sehr schnell sehr beliebt machen und absolut keinem Stereotyp entsprechen.

Die Entscheidung würde ich ganz von deinen persönlichen Zielvorstellungen abhängig machen. Der MPL führt zu LH, Cityline oder Austrian, der ATPL bspw. zu Germanwings, Eurowings Deutschland oder Eurowings Europe. Dein Einfluss darauf wo du am Ende landest ist nach aktuellem Vertragswerk bei beiden Ausbildungen sehr begrenzt. Zwischen den einzelnen Flugbetrieben bestehen große Unterschiede, deshalb sollte man sich vorher genau damit beschäftigen. Wenn du weißt wo und wie du dein Berufsleben gestalten möchtest kannst du dich für einen der Wege entscheiden.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bregscher
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 15.04.2018
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 9:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
flapfail hat folgendes geschrieben:
MPL bei Lufthansa.
Woanders würde ich - wenn ich wählen könnte - nicht arbeiten wollen.
Die Bedingungen bei LH sind nach wie vor unschlagbar


Sagst du sowas auch in Gegenwart von Kollegen die nicht bei der Hansa fliegen? Damit würdest du dich bestimmt sehr schnell sehr beliebt machen und absolut keinem Stereotyp entsprechen.

Die Entscheidung würde ich ganz von deinen persönlichen Zielvorstellungen abhängig machen. Der MPL führt zu LH, Cityline oder Austrian, der ATPL bspw. zu Germanwings, Eurowings Deutschland oder Eurowings Europe. Dein Einfluss darauf wo du am Ende landest ist nach aktuellem Vertragswerk bei beiden Ausbildungen sehr begrenzt. Zwischen den einzelnen Flugbetrieben bestehen große Unterschiede, deshalb sollte man sich vorher genau damit beschäftigen. Wenn du weißt wo und wie du dein Berufsleben gestalten möchtest kannst du dich für einen der Wege entscheiden.



Ich finde leider zu den für mich relevanten Fragestellungen recht wenig Material zum einlesen, kannst du mir grob schildern was du genau meinst und wo die Unterschiede liegen?

Ich dachte mit ATPL steht mir die Welt eher offen und ich kann danach mehr damit anfangen (zB auch Wechsel der Airline, falls ich keine Lust auf Eurowings Kurzstrecke habe)

Und wie siehts mit den von mir erwähnten Kosten und Boni aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 11:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist sehr vielschichtig, sieh dir die Struktur und das Streckennetz der verschiedenen Airlines an, da kann Wikipedia helfen. Zu den Konditionen klick dich mal durch www.pilotjobsnetwork.com, auch hier gibt es Unterschiede.

Die offensichtlichsten und vermutlich auch wichtigsten Unterschiede liegen natürlich darin, dass du beim MPL auf Frankfurt, München und Wien beschränkt bist und beim ATPL theoretisch an jedem größeren Verkehrsflughafen in Deutschland plus Wien, Salzburg und Palma landen kannst. Zudem bieten Lufthansa und Austrian die Perspektive auf Langstrecke, während du bei Germanwings bspw. jeden Abend zu Hause bist weil es keine Layover gibt. Alles Dinge, die in die Entscheidungsfindung mit einfließen können/sollten.

Grundsätzlich bietet der ATPL als Lizenz natürlich auch die Chance nach der Ausbildung etwas ganz anderes zu machen, sofern der Markt es hergibt. Die Boni die du meinst sind "sign-on"-Boni, d.h. es wird dir zusätzlich zum verringerten Ausbildungspreis eine weiterer Kostennachlass angeboten. Der MPL kostet inklusive aller "Rabatte" derzeit 60.000€, der ATPL 40.000€.
Ich hoffe, das gibt dir erstmal einen groben Überblick und Ansatzpunkte.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5855
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 12:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt nichts vergleichbares zu Lufthansa. Alle anderen Airlines haben weitaus schlechtere Bedingungen, und Möglichkeiten (Flugzeugflotten) - Gehalt , Erfolgsbeteiligung und Übergangsversorgung (=vorzeitige Rente) eingeschlossen. Einfach mal Informieren Exclamation

Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied Laughing
_________________
http://flapfail.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bregscher
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 15.04.2018
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 1:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
Das ist sehr vielschichtig, sieh dir die Struktur und das Streckennetz der verschiedenen Airlines an, da kann Wikipedia helfen. Zu den Konditionen klick dich mal durch www.pilotjobsnetwork.com, auch hier gibt es Unterschiede.

Die offensichtlichsten und vermutlich auch wichtigsten Unterschiede liegen natürlich darin, dass du beim MPL auf Frankfurt, München und Wien beschränkt bist und beim ATPL theoretisch an jedem größeren Verkehrsflughafen in Deutschland plus Wien, Salzburg und Palma landen kannst. Zudem bieten Lufthansa und Austrian die Perspektive auf Langstrecke, während du bei Germanwings bspw. jeden Abend zu Hause bist weil es keine Layover gibt. Alles Dinge, die in die Entscheidungsfindung mit einfließen können/sollten.

Grundsätzlich bietet der ATPL als Lizenz natürlich auch die Chance nach der Ausbildung etwas ganz anderes zu machen, sofern der Markt es hergibt. Die Boni die du meinst sind "sign-on"-Boni, d.h. es wird dir zusätzlich zum verringerten Ausbildungspreis eine weiterer Kostennachlass angeboten. Der MPL kostet inklusive aller "Rabatte" derzeit 60.000€, der ATPL 40.000€.
Ich hoffe, das gibt dir erstmal einen groben Überblick und Ansatzpunkte.



Das klingt soweit schonmal ganz gut, aber es scheint gerade auf ATPL rauszulaufen und dann ggf. irgendwann ein Wechsel von Eurowings zu Lufthansa...

MPL kostet inkl. der Rabatte 60k und hat das Type Rating schon drin.

ATPL kostet inkl. der Rabatte 40k und man muss das Type Rating mit 30k bei Eurowings noch selbst bezahlen? Oder wird das übernommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 1:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das wird übernommen.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benoit
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 1:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

bregscher hat folgendes geschrieben:
Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
Das ist sehr vielschichtig, sieh dir die Struktur und das Streckennetz der verschiedenen Airlines an, da kann Wikipedia helfen. Zu den Konditionen klick dich mal durch www.pilotjobsnetwork.com, auch hier gibt es Unterschiede.

Die offensichtlichsten und vermutlich auch wichtigsten Unterschiede liegen natürlich darin, dass du beim MPL auf Frankfurt, München und Wien beschränkt bist und beim ATPL theoretisch an jedem größeren Verkehrsflughafen in Deutschland plus Wien, Salzburg und Palma landen kannst. Zudem bieten Lufthansa und Austrian die Perspektive auf Langstrecke, während du bei Germanwings bspw. jeden Abend zu Hause bist weil es keine Layover gibt. Alles Dinge, die in die Entscheidungsfindung mit einfließen können/sollten.

Grundsätzlich bietet der ATPL als Lizenz natürlich auch die Chance nach der Ausbildung etwas ganz anderes zu machen, sofern der Markt es hergibt. Die Boni die du meinst sind "sign-on"-Boni, d.h. es wird dir zusätzlich zum verringerten Ausbildungspreis eine weiterer Kostennachlass angeboten. Der MPL kostet inklusive aller "Rabatte" derzeit 60.000€, der ATPL 40.000€.
Ich hoffe, das gibt dir erstmal einen groben Überblick und Ansatzpunkte.



Das klingt soweit schonmal ganz gut, aber es scheint gerade auf ATPL rauszulaufen und dann ggf. irgendwann ein Wechsel von Eurowings zu Lufthansa...

MPL kostet inkl. der Rabatte 60k und hat das Type Rating schon drin.

ATPL kostet inkl. der Rabatte 40k und man muss das Type Rating mit 30k bei Eurowings noch selbst bezahlen? Oder wird das übernommen?


Was Charlie Hotel sagt ist nicht ganz richtig. Der ATPL Weg erlaubt dir nur den Direkteinstieg im EW Group oder bei einer Airline ausserhalb des Konzerns, also nicht Germanwings (da sind die Konditionen noch sehr nah an Lufthansa Airlines).

Das Type Rating wird nach der ATPL Ausbildung von EW übernommen falls du für sie fliegen willst. Wenn du jetzt ausserhalb des Konzerns anfangen willst kommt es auf die jeweilige Airline drauf an.

Wenn du jetzt für die Lufthansa fliegen willst kann ich dir nur den MPL Weg empfehlen, da du nach der Ausbildung direkt von der Lufthansa übernommen werden könntest. Ist aber halt nicht versichert. Es kann auch sein dass du zu AUA oder LH Cityline kommst. Gerade ist es nicht möglich von EW zur LH zu wechseln. Es wird meiner Meinung nach auch so bleiben da die Konditionen einfach zu weit voneinander entfernt sind und die Voraussetzungen mittlerweile anders sind. (DLR/ Interpersonal)

Eine Ready Entry Bewerbung bei Lufthansa gleich nach der ATPL Ausbildung wäre auch nicht möglich da die Lufthansa eine bestimmte Erfahrung voraussetzt.

Zuletzt muss du bedenken dass du nach der ATPL Ausbildung verschuldet bist. Du kannst dich also tatsächlich bei anderen Airlines wie Easyjet und co bewerben aber dann auch mit den Verhandeln dass sie deine Schulden übernehmen da die Stundung beim Austritt des LH Konzerns auf einen Schlag fällig werden.

Fazit:
-Wenn du damit zufrieden bist später für Eurowings zu fliegen, dann kein Thema mach die ATPL Ausbildung. Gerade sieht es so aus dass die ATPL Schüler zu EW Deutschland kommen wo die Konditionen auch ganz gut sind.

-Wenn du unbedingt für Lufthansa fliegen willst solltest du die MPL Ausbildung machen. Es ist aber trotzdem nicht garantiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 434
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 1:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

benoit hat folgendes geschrieben:
Was Charlie Hotel sagt ist nicht ganz richtig.


Doch, ist es. Ich weiß nicht woher du deine Informationen beziehst, aber ich habe meine vom Recruitment Support der LAT. Informier dich doch bitte künftig bevor du Leute berichtigst, das Thema hatten wir doch schonmal und ist ehrlich gesagt etwas nervig.
Germanwings gehört zur Eurowings-Gruppe und arbeitet daran künftig ebenfalls ATPL-Schüler zu übernehmen, außerhalb von KTV und PPV. Der Bedarf dazu ist jedenfalls da.
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lime Flow
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 10.01.2014
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 2:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
benoit hat folgendes geschrieben:
Was Charlie Hotel sagt ist nicht ganz richtig.


Doch, ist es. Ich weiß nicht woher du deine Informationen beziehst, aber ich habe meine vom Recruitment Support der LAT. Informier dich doch bitte künftig bevor du Leute berichtigst, das Thema hatten wir doch schonmal und ist ehrlich gesagt etwas nervig.
Germanwings gehört zur Eurowings-Gruppe und arbeitet daran künftig ebenfalls ATPL-Schüler zu übernehmen, außerhalb von KTV und PPV. Der Bedarf dazu ist jedenfalls da.


Wie du schon sagtest, wird daran gearbeitet. Sicher ist nichts, man weiß noch nichtmal, ob die Germanwings noch diesen Sommer überleben wird, womöglich wird sie auch extrem reduziert von jetzigen 34 Fliegern auf nurnoch 12. Die GWI Piloten weigern sich neben Piloten einer billigeren Tarifschiene zu fliegen aufgrund der Angst, aus der flachen und somit gesunden Hirarchie eine steile und konfliktprovozierende zu riskieren.
Bis jetzt weiß man nur, dass die VC noch am Verhandeln ist mit der Geschäftsführung und bei Carsten Spohr ein Vorschlag (wie dieser im Detail aussieht, weiß ich nicht) auf dem Tisch liegt, der nurnoch unterschrieben werden muss, dann geht es weiter mit dem Flugbetrieb. Sollte es bis Anfang Mai keine Einigung geben sind die Verhandlungen gescheitert und das war's mit der GWI.
Abwarten.
_________________
Ohne Fleiß kein Reis

Lime Flow


Zuletzt bearbeitet von Lime Flow am Di Apr 24, 2018 2:10 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benoit
Senior First Officer
Senior First Officer


Anmeldungsdatum: 20.05.2015
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2018 2:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Charlie Hotel hat folgendes geschrieben:
benoit hat folgendes geschrieben:
Was Charlie Hotel sagt ist nicht ganz richtig.


Doch, ist es. Ich weiß nicht woher du deine Informationen beziehst, aber ich habe meine vom Recruitment Support der LAT. Informier dich doch bitte künftig bevor du Leute berichtigst, das Thema hatten wir doch schonmal und ist ehrlich gesagt etwas nervig.
Germanwings gehört zur Eurowings-Gruppe und arbeitet daran künftig ebenfalls ATPL-Schüler zu übernehmen, außerhalb von KTV und PPV. Der Bedarf dazu ist jedenfalls da.


Gut dann stimmt deine Info wahrscheinlich eher. Meine kam aber von einem Infoevent der EFA. Es steht noch auf dem Infoblatt, kann ich dir gerne schicken. Ausserdem kann ich mir nicht errinern mit dir über die Germanwings geschrieben zu haben...

Interessant dass die Germanwings jzt auch Piloten mit EW Konditionen einstellen will. Das heisst also dass die 325 Flugzeuge die von KTV Piloten besetzt werden müssen gar keine/ wenige Germanwings Maschinen sein werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Lufthansa-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.