Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht

 Wiki  ChatChat  FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   RegistrierenRegistrieren 

ATPL Ausbildung - Meine Situation
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
NLFlyer
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 21.09.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2016 2:49 pm    Titel: ATPL Ausbildung - Meine Situation Antworten mit Zitat

Hi,

sicherlich wurden hier schon viele Situation diskutiert und viele Ratschläge gegeben.
Seit dem ich denken kann schwebt der Beruf "Pilot" über mir und in meinem Herzen. Natürlich bin ich meinen Traum bereits direkt angegangen, habe als Kind fast nur am MS Flugsimulator gesessen, jegliche FMC's etc studiert und mir so eine gewisse Grundkenntnis aufgebaut. Bei der LH bin ich leider vor 5 Jahren durchgefallen, was sich aber als Positiv herausgestellt hat, weil ich heute wahrscheinlich noch immer nicht in der Ausbildung säße, wenn ich von Bekannten höre, was da so los ist. Mittlerweile bin ich 25, habe einen Bacherlor und einen Master gemacht und bin Unternehmensberater bei einer konzernnahen Unternehmensberatung. Dennoch, das Phantom Pilot geht mir nicht aus dem Kopf und auch gerade die derzeitige unzufriedenheit im derzeitigen Job macht mir zu schaffen, dass ich das nicht weiter verfolgen konnte, bzw. habe.

Natürlich werden sich manche fragen, warum ich mich nicht gleich noch bei anderen Airlineprogrammen, bzw. Flugschulen beworben habe: Antwort: Meine Eltern haben und hatten einfach nicht die finanziellen Möglichkeiten und ohne ein akademisches Rückrad wollte ich mich auch nicht in den finanziellen Kreditjungle werfen. (selbst bei der Swiss muss man sehen, wo man das Geld für die Lebensunterhaltungskosten herbekommt)

Derzeit verdiene ich denke ich für mein Alter ganz i.O. und ich kämpfe wirklich mit dem Gedanken mich wieder der Fliegerei zuzuwenden und mich nach Flugschulen umzuschauen.

Daher hier meine Fragen:

1. Gibt es hier wen, der sich in der gleichen Lage wie ich befindet und mein "Leid" teilen kann?

2. Wie würdet ihr jetzt weiter machen? Ist es eine andere Ausgangslage, als wenn ich noch keinen akademische Ausbildung hätte?

3. Den Pilotenmarkt habe ich soweit im Auge und weiß, dass aus eine Stelle viele Bewerber fallen. Dennoch weiß ich auch, dass in den letzten Jahren viele Leute aus meinem Bekanntheitskreis einen Job bekommen haben, die es privat finanziert haben, auch in den Zeiten, wo es schien als seien Hopfen und Malz verloren. Ich bin Risikobewusst, aber ist es das Wert?

4. Was haltet ihr von den CTC Angeboten in UK? (Brexit mal hin oder her)

Ich hoffe, dass sich auch andere Leute mit diesen Themen beschäftigen und freue mich über eine nette Diskussion.

Viel Grüße.

Marco.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WildFlyer
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2016 3:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Marco,

bin quasi exakt in der gleichen Situation wie du. LH fail vor paar Jahren, mittlerweile Studium fertig und einen ganz guten Job ergattert. Das Fliegen reizt mich auch immer wieder und mein Ansatz wäre momentan, dass ich alles modular angehe und demnächst (bzw. nächstes Jahr) mit dem PPL starte. Smile

lg

Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5587
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2016 4:02 pm    Titel: Re: ATPL Ausbildung - Meine Situation Antworten mit Zitat

NLFlyer hat folgendes geschrieben:

4. Was haltet ihr von den CTC Angeboten in UK?

Marco.


Nichts.

Siehe meinen Beitrag unter "Traumberuf Pilot"
http://www.blick.ch/storytelling/2016/aviatik/piloten.html
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WildFlyer
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2016 8:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch interessant:

https://www.vnv.nl/system/files/publicaties/shut_up_or_youre_fired_0.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KingAir350
Navigator
Navigator


Anmeldungsdatum: 05.10.2012
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: Di Okt 04, 2016 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

du bist doch in einer hervorragenden Situation. Du hast einen Job, von dem du gut leben kannst. Du interessierst dich für die Fliegerei. Dann mach einfach eine modulare Ausbildung. Das kannst du gemütlich schrittweise nebenbei machen. Je nachdem, wieviel Geld du dafür ausgeben möchtest. Finanzieren würde ich nichts. Das Geld muss wirklich "übrig" sein. Sieh es als Investition in ein schönes Hobby. Wenn du das bei einer günstigen Flugschule machst, bist du mit 30-40k€ dabei vom PPL bis CPL, MEP/IR, MCC mit ATPL Theorie. Das auf 2-3 Jahre verteilt, sollte mit einem einigermaßen gut bezahlten Job locker machbar sein. ABER: Gehe niemals davon aus, dass du jemals einen Job in der Luftfahrt bekommst, denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Falls es dann doch klappt, schön. Dann stehst du aber wahrscheinlich vor der Entscheidung, einen relativ sicheren, gut bezahlten, aber langweiligen Job gegen einen schlecht bezahlten, unsicheren, aber interessanten Job zu tauschen. Nein sagen kannst du je nach Lebenssituation dann immernoch.

Ich stand 2012 vor genau der gleichen Entscheidung. PPL hatte ich immerhin schon und um die 20 Jahre Erfahung in der Fliegerei (v.a. Segelflug und TMG). Ich hab dann erstmal die ATPL Theorie gemacht in 2013. 2014 hab ich dann der Reihe nach SEP/IR, MEP/PIC, MEP/IR, CPL und MCC gemacht. Die Ausbildung hat unglaublich viel Spaß gemacht und hat mich persönlich fliegerisch extrem weiter gebracht.
Ich habe nach wie vor meinen langweiligen Büro-Ingenieursjob, der mich aber gut ernährt. Bislang war noch keine Bewerbung erfolgreich. Falls die Minimalwahrscheinlichkeit eintritt und mich doch jemand einstellen würde, müsste ich genau abwägen, ob ich mir das "leisten" kann.
Ich breue keinen Euro, den ich für (ich nenne es mal) meine fliegerische Weiterbildung investiert habe.

So einfach ist es. Mal schauen, wie sich die Zukunft der Fliegerei hier entwicklelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlie Hotel
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 366
Wohnort: ETUO

BeitragVerfasst am: Di Okt 04, 2016 7:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

WildFlyer hat folgendes geschrieben:
Auch interessant:

https://www.vnv.nl/system/files/publicaties/shut_up_or_youre_fired_0.pdf


Danke, der Beitrag ist wirklich interessant!
Ich denke, das bringt das ganze Problem auf den Punkt:

"Companies will not change by themselves
as long as there exists a competitive advan-
tage and profit margins are under pressure.
With regards to the consumer, we shouldn’t
expect any change. Why would he bother
about a few exploited pilots? All the consu-
mer wants is to fly as cheaply as possible.
Eventually things will run their course, but
then there will be a price to pay when some
planes fall from the sky. When those acci-
dents show a correlation with the working
conditions then there will be a correction,
otherwise not. But let’s hope it will not come
this far and businesses take their own safety
seriously."
_________________
Beste Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
michif
Bruchpilot
Bruchpilot


Anmeldungsdatum: 01.10.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr Okt 07, 2016 12:54 pm    Titel: Re: ATPL Ausbildung - Meine Situation Antworten mit Zitat

Wenn ich aktuell die Nachrichten lese werden doch derzeit überall Piloten gesucht, TUIFly steht am Boden wegen Pilotenmangel, da müsste es doch Sinn ergeben. Wie hast du dich denn entschieden ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5587
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Fr Okt 07, 2016 1:19 pm    Titel: Re: ATPL Ausbildung - Meine Situation Antworten mit Zitat

michif hat folgendes geschrieben:
Wenn ich aktuell die Nachrichten lese werden doch derzeit überall Piloten gesucht, TUIFly steht am Boden wegen Pilotenmangel


Das ist ja eine völlig neue Auslegung, wie man einen "wilden Streik" noch bezeichnen kann Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RWL2011
NFFler
NFFler


Anmeldungsdatum: 28.11.2012
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Do Nov 03, 2016 9:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir ungefähr schreiben wie die Lage ist. Auch wenn von irgendeinem Pilotenmange die Rede ist, dann werden Piloten gemeint, die bereits 1000-2000 Stunden mitbringen und dazu ein Rating. Ein Bruchteil findet jobs in der General Aviation und ein anderer Bruchteil kommt bei LGW oder anderen kleineren Firmen rein. Ggf. hast du eine Chance bei Ryanair. Dann wars das auch erstmal schon. Die expandierenden Low Cost Firmen fahren mittlerweile eigene Programme, wie Wizz Air.

Ich würde dir empfehlen an einem der Programme teilzunehmen, wenn du schon sowieso bezahlen musst. Ich suche und kämpfe seit 2 Jahren und überbrücke die Zeit als Flugbegleiter.

Geh auf keinen Fall sofort in eine Privatschule, dann bist du dein Geld schneller los als du denkst und am Ende heißt es Danke Tschüss!

Lg, Viel Erfolg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
foxy90
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.04.2014
Beiträge: 305

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2016 12:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo meine liebsten,

Bin auch in der gleichen lage.. master bald fertig arbeite bereits seit paar jahren im finance bereich in der industrie... will und moechte gerne fliegrn... denke auch gerade ueber einen provagen weg uebrr den modulare atpl weg nach... denke da so an die billige aerotours in berlin via fernlehrgang neben meinem job... was meint ihr ddn da so?

Oder ich fange ppl bei einem verei an und dann step by step zum atpl...?

Jedenfalls alles ohne schulden und nebenbei zum vollzeit beruf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flapfail
Goldmember
Goldmember


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 5587
Wohnort: OGLE-2005-BLG-390Lb

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2016 3:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

foxy90 hat folgendes geschrieben:

Oder ich fange ppl bei einem verei an und dann step by step zum atpl...?

Jedenfalls alles ohne schulden und nebenbei zum vollzeit beruf


Ich habe es so durchgezogen: PPL bei einem Verein, dort einen Schein nach dem anderen incl. Fluglehrer um Stunden zu sammeln. Nach einigen Jahren hatte ich genug Erfahrung um bei einer Airline genommen zu werden. Funktioniert! Very Happy
_________________
Es interessiert mich nicht, was andere über mich zu Wissen glauben - oder denken.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
foxy90
Captain
Captain


Anmeldungsdatum: 24.04.2014
Beiträge: 305

BeitragVerfasst am: Mo Nov 21, 2016 9:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

flapfail jeder kennt dich hier Very Happy Rolling Eyes Twisted Evil Laughing Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pilotenboard.de :: DLR-Test, Lufthansa, AUA, ... :: Infos, Ausbildung, Erfahrungsberichte Foren-Übersicht -> Flugschulen / ATPL-Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.